Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »logix530« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Mai 2010, 20:08

Alle Rammsteinsongs interpretiert

Hallo RA-Forumer,
Ich habe mir mal die Mühe gemacht alle Songs zu Rammstein zu interpretieren. Evtl habt ihr ja Verbesserungsvorschläge.

Texte und Interpretationen
Die Texte von Rammstein und vor allen Dingen deren Vortrag durch Sänger Till Lindemann sind ein essenzielles Element der Musik und prägen die Wahrnehmung durch Fans und eine breitere Öffentlichkeit deutlich. Das liegt unter anderem daran, dass häufig sehr kontroverse, tabuisierte und schambesetzte Themen wie Sadomasochismus (Bück dich, Bestrafe mich, Feuerräder, Rein Raus und Ich tu dir weh), Homosexualität (Mann gegen Mann), Inzest (Spiel mit mir und Tier), Missbrauch (Wiener Blut, Tier und Halleluja), Nekrophilie (Heirate mich), Pyromanie (Benzin und Hilf mir), Kannibalismus (Mein Teil und Eifersucht), das Spiel mit religiösen Bildern (Asche zu Asche) und Gewalteinwirkung während des Sexualaktes (Wollt ihr das Bett in Flammen sehen) bzw. eine außergewöhnliche Sichtweise auf diese gewählt werden. Insbesondere die Lieder auf den frühen Alben Herzeleid und Sehnsucht thematisieren Sex und Gewalt. Auf dem Album Mutter blieb das zwar ähnlich, jedoch sind dessen Texte poetischer und tiefgründiger. Weniger gewalttätig, aber dennoch kraftvoll, werden auf Reise, Reise und Rosenrot schließlich verstärkt zwischenmenschliche Beziehungen behandelt. Rammstein singen dort über Freundschaft, Einsamkeit, Hass, Besessenheit, unglückliche Liebe und Oberflächlichkeit in Beziehungen.
Die Texte lehnen sich zum Teil an bekannte Werke der deutschen Literatur an. So ist das Lied Dalai Lama eine Adaption von Goethes Ballade vom Erlkönig:
„Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. “
– Goethes „Erlkönig“
„Ein Flugzeug liegt im Abendwind – An Bord ist auch ein Mann mit Kind – Sie sitzen sicher, sitzen warm – Und gehen so dem Schlaf ins Garn. “
– Rammsteins „Dalai Lama“
Hilf mir scheint von Der gar traurigen Geschichte mit dem Feuerzeug aus dem Kinderbuch Struwwelpeter von Heinrich Hoffmann inspiriert, Rosenrot basiert auf Goethes Gedicht Heideröslein und Haifisch ähnelt stark der Moritat von Mackie Messer von Bertolt Brecht.
Da Songschreiber Till Lindemann sich der Chiffrenlyrik bedient, ist häufig eine bewusste Mehrdeutigkeit der Texte festzustellen, bei denen viele Passagen gleichermaßen anzüglich als auch harmlos gedeutet werden können. Außerdem lassen einige Texte zu umstrittenen Themen bewusst offen, ob sie die geschilderten Ansichten propagieren, ironisieren oder neutral schildern wollen. So lässt Lindemann im Text von Bestrafe mich offen, ob er sich auf masochistische Unterwerfung und Impotenz im sexuellen Umfeld oder auf die Unterwerfung und Machtlosigkeit des Menschen im Verhältnis zu Gott bezieht.
„Deine Größe macht mich klein – du darfst mein Bestrafer sein. Deine Größe macht ihn klein – du wirst meine Strafe sein. Der Herrgott nimmt – der Herrgott gibt. Doch gibt er nur dem, den er auch liebt.“
Stilistisch sind die Texte von der meist bewusst einfach und plakativen, gelegentlich aber auch mehrdeutig angelegten, zwanglosen Verwendung von Wortspielen und Allegorien geprägt. So wird im Titel Du hast mit der Homophonie der Worte „haben“ und „hassen“ in der 2. Person Singular (hast) gespielt.
„Du – Du hast – Du hast mich. Du hast mich gefragt – Du hast mich gefragt, und ich hab nichts gesagt.“
Dass bei „Rammstein immer Raum für Interpretationen frei bleibt, ist laut Schlagzeuger Christoph Schneider ein Markenzeichen der Band. Eine solche, auch oft für Missverständnisse sorgende Konzeption hänge eng mit dem Aufwachsen in der DDR zusammen: „Wenn man sich Texte von DDR-Bands ansieht, sieht man, wie gut die teilweise sind, wenn sie ein Thema mit lyrischen Mitteln umschreiben. Diese Vergangenheit ist mit uns eng verbunden.“ Der Text wird meistens in Form der ersten Person wiedergegeben, was Sänger Till Lindemann mit einer größeren zusätzlich polarisierenden „Unmittelbarkeit“ begründet. Quelle: Wikipedia
________________________________________________________


Adios: Das Lied handelt von einem Heroinabhängigen, welcher sich gerade eine Tödliche Injektion verabreicht (den sogenannten Goldenen Schuss). Die ersten beiden Strophen beschreiben die berauschende Wirkung der Droge. Es folgt die dritte Strophe, in der die besungene Person.

Alter Mann: Das Lied symbolisch belegen, dass wir nur ein klares Bild von uns selbst und von unserem Leben erhalten, wenn wir Ruhe und Stille bewahren und im Leben innehalten.

Amerika: Auf ironische Weise behandelt Rammstein in diesem Lied die amerikanische Kultur und deren Kulturimperialismus. Vor allem deutlich wird dies an Textzeilen wie „Nach Afrika kommt Santa Claus und vor Paris steht Micky Maus“, oder dem ironischen „Amerika ist wunderbar“, gefolgt von „This is not a Love Song“, sowie Schlagwörter wie „Coca Cola“ oder „Wonderbra“. Dennoch ist das Lied nicht ausschließlich antiamerikanisch zu verstehen.

Amour: Das Lied thematisiert die negativen Aspekte der Liebe.

Asche zu Asche: Es geht um die Kreuzigung von Jesus, die nicht gerecht fertigt ist, und den Toten der sich rächen will.

B********: Die Sternchen stehen für Bückstabü. Es beudeutet Was immer du willst bzw. ein Synonym für Verlangen, Sucht und ungezügelte Triebe. Der Text handelt vom Verlangen nach diesem „Bückstabü“, obwohl davon abgeraten wird es zu nehmen.

Benzin: Es geht um Pyromanie, das Verlangen nach Feuer und Zerstörung.

Bestrafe mich: In dem Song geht es entweder um eine Bestrafung durch Gott beziehungsweise die Dominanz Gottes über den Menschen oder um sadomasochistische Praktiken.

Bück Dich: In dem Lied geht es um Analverkehr und S/M Hintergründe.

Dalei Lama: Dalai Lama ist eine Adaption von Goethes Erlkönig. Das Kind steht in beiden Texten symbolisch für jene Menschen, die benutzt und missbraucht werden, die Zwängen ausgesetzt sind, die allein mit ihrer Angst bleiben, da der Vater wegsieht, und dadurch, um sein eigenes "heiles" Weltbild nicht zu gefährden, die Seele des Kindes zerbrechen lässt. Der Tod des Kindes ist nicht physisch zu verstehen, viel mehr ist die Kinderseele gemeint, sie stirbt, das Kind überlebt körperlich. Es könnte auch einen Zusammenhang mit dem 11. September haben.

Das alte Leid: Sein altes Leid beschriebt die Lust und den Trieb nach Sex. Es geht auch um die Vergewaltigung eines Kindes und den Sex mit mehr als zwei Personen.

Das Modell: Das Lied stellt ein Model aus der Sicht eines Mannes dar.

Der Meister: Es geht um Satanismus und um etwas das uns Menschen den tot bringen wird ohne Gnade von Gott.

Donaukinder: Der Song behandelt den Baia-Mare-Dammbruch. Dabei traten schwermetallhaltige Stoffe in die Donau und andere Flüsse. Das Leben um die Flüsse war komplett ausgelöscht. Menschen, die das Wasser aus dem Fluss benötigten, mussten wegziehen. Ein anderer Ansatz sieht in diesem Lied die Pest beschrieben.

Du hast: Im Inhalt geht es um einen Heiratsantrag, bei dem sich das lyrische Ich nicht entscheiden kann, ob es ihn annimmt, sich aber dann dagegen entscheidet.
Du riechst so gut: Es geht um den Geruch einer Frau und das verlangen nach ihr.

Eifersucht: Dieses Lied handelt davon, was eine Person dem lyrischen Ich antun soll, um seine Eifersucht zu mindern. Zitat: Bin ich mutiger, töte mich und iss mein Herz. Hab ich dein Weib, töte mich und iss mich ganz auf.

Ein Lied: Ein Lied soll ein Geschenk an alle Rammstein-Fans sein.

Engel: Es geht um die Gründe, warum es nicht gut ist ein Engel zu sein/werden.

Feuer frei!: Der Text handelt mehr oder weniger von drei Arten des Feuers - die Flammen als solches und das Feuer als Metapher. Erstens: "Getadelt wird wer Schmerzen kennt, vom Feuer das die Haut verbrennt“ Also das Feuer, das Mensch und Tier fürchten. Zweitens: "Geadelt ist wer Schmerzen kennt, vom Feuer das in Lust verbrennt". Das Feuer der Lust auf Sex. Drittens: "Gefährlich ist wer Schmerzen kennt, vom Feuer das den Geist verbrennt". Man kann dieses Feuer als Synonym für unkontrollierte Gefühlsausbrüche nehmen z.B. Wut.

Feuer und Wasser: Es handelt von einem Mann der ständig seine Angebetete beobachtet. Diese hat allerdings kein Interesse an ihm, denn: "Feuer und Wasser kommen nicht zusammen".

Frühling in Paris: Das Lied erzählt von der Entjungferung durch eine erfahrene, ältere Frau.

Führe mich: „Führe mich“ beschreibt das Leben eines Siamesischen Zwillings (oder auch das einer Person mit einer multiplen Persönlichkeit).

Haifisch: Inhaltlich soll es die Probleme der Bandmitglieder mit deren Rezeption durch die Öffentlichkeit widerspiegeln. Es geht aber auch um den sexuelle Missbrauchsskandal der katholischen Kirche, da sich die missbrauchten Kinder nicht äußern: Und der Haifisch der hat Tränen;und die laufen vom Gesicht;doch der Haifisch lebt im Wasser;so die Tränen sieht man nicht.

Hallejujah: Im Text geht es darum, dass ein Pfarrer einen Chor-Knaben vergewaltigt.

Halt: Das Stück ist unter dem Eindruck auch hierzulande zahlenmäßig zunehmender Amokläufe entstanden. Ein manischer Misanthrop, dessen Neigung offenbar bereits vergeblich zu therapieren versucht wurde, beschreibt, was ihn umtreibt.

Heirate mich: Das Lied handelt von einem Nekrophilen, dessen Frau vor einem Jahr gestorben ist. Er gräbt in der Nacht die Leiche seiner Frau aus, um mit ihr Geschlechtsverkehr zu haben.

Herzeleid: Das Lied drückt aus das man sich jemanden suchen soll mit dem man zusammen glücklich ist da das Leben nur kurz ist.

Hilf mir: Vorbild für den Text dieses Liedes war der Struwwelpeter. Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug. Es geht um ein krankes Kind das alleine zu Hause ist um beim zündeln mit Streichhölzern ums Leben kommt.

Ich tu dir weh: Das Stück behandelt S/M-Phantasien. Es wird etwa auf Inhalte des seinerzeit heftig umstrittenen Romans American Psycho verwiesen

Ich will: Es handelt davon, dass dieser jemand das Vertrauen der Leute (Fans) will und von ihnen umjubelt und bewundert werden will.

Keine Lust: Eine Interpretation dieses Songs behandelt die Motivationslosigkeit aus einer unangenehmen Situation auszubrechen. Obwohl man weiß, dass die Lösung momentaner Probleme eine Besserung mit sich bringen würde, beharrt das Individuum auf denselben. Möglicherweise hat es Angst vor den Folgen der Lösung oder es fühlt sich im Dilemma desselben wohler, um seinem Weltbild treu zu bleiben. Desweiteren um die Faulheit unserer Gesellschaft.

Klavier: In dem Song „Klavier“ geht es um einen Mord, der aus Liebe begangen wurde bzw. der begangen wurde, weil die weibliche Person die männliche mit einer anderen Person betrogen hatte. Er stellte sie zur Rede und brachte sie dann um.

Kokain: Mit der weißen Fee ist das Kokain gemeint. Mit der Vater aller Spiegel ist die Einbildung gemeint. Es heißt: Du bist das schönste Kind". Wahrscheinlich bekommt die Person im wahren Leben keine Bestätigung, also muss die Person sich die Bestätigung im Rausch suchen.

Küss mich (Fellfrosch): Das Lied „Küss mich“ handelt von dem sexuellen Verlangen eines weiblichen Geschlechtsorgans.

Laichzeit: Bei diesem Lied geht es um einen Mann, der anscheinend mit seiner ganzen Familie Inzest betreibt. Der Text stellt dieses sehr pornografisch dar. Der Fisch steht für den Penis und die großen Augen stehen für die Brüste einer Frau.

Liebe ist für alle da: Man kann das Lied so verstehen, dass das Lyrische-Ich eine Frau begehrt, diese aber nicht bekommen und so nur in seiner Phantasie lieben kann. So sei die Liebe für alle da, nur nicht für ihn. Zu Ende des Liedes ändert sich der Text minimal, aber der Sinn erheblich: Jetzt scheint er die Frau zu vergewaltigen und abermals sei Liebe für alle da, und dieses Mal auch für ihn.

Liese: Das Lied beschäftigt sich mit dem Thema Nötigung bis hin zu Vergewaltigung.

Links 2-3-4: Dieses Lied ist eine Reaktion Rammsteins auf die andauernden Vorwürfe angeblich rechtspolitischer Hintergründe, welche zu dementieren sich die Band zwar nie zu schade war, die aber immer wieder mit dem Thema kokettierten.

Los: Es handelt von Rammstein selbst, und beschreibt ihren Leidensweg.

Mann gegen Mann: Der Text handelt von einem Schwulen und was ein Schwuler so begehrt. Vielleicht kann man auch interpretieren, dass die Gesellschaft trotz der angeblichen Toleranz und dem Gesetz das "gleichgeschlechtliche Paare" heiraten dürfen, im Grunde genommen doch mehr Verachtung für Homosexuelle übrig hat, als sie zugibt.

Mehr: Der Song wurde vor dem Höhepunkt der Finanzkrise geschrieben. Das Lied ist biologisch zu verstehen und auf Till selbst bezogen.

Mein Herz brennt: Es geht um Alpträume, wenn du dann aufwachst, fühlt es sich an, als ob es in der Brust brennt. Sie singen über Albträume in denen Dämonen Geister und schwarze Feen vorkommen; die Stimmen aus dem Kissen.

Mein Teil: Dieses Lied wurde von dem Fall des Armin Meiwes, dem so genannten „Kannibalen von Rotenburg“, inspiriert.

Morgenstern: Die Aussage des Liedes ist eindeutig, nämlich, dass wahre Schönheit nur mit dem Herzen gesehen werden kann.

Moskau: Der Text handelt im großen und ganzen von Russland, speziell Moskau, wie stark die Korruption und Protitution dort ist.

Mutter: Beschrieben wird die Situation eines Klons, der nach einer Identität schreit. Mutterlos.

Nebel: Rückwärts gelesen lautet dieser Leben. Der Song handelt von zwei Liebenden. Die Frau erzählt dem Mann, dass sie sterben wird. Das Lied erzählt also eine Geschichte.

Ohne dich: Zeigt den Zusammenhalt (sich wohl auf die Gruppe Rammstein basierend) und die Einsamkeit.

Pussy: Das Lied handelt vom Sextourismus bzw. der Klischeesierung der Deutschen als Sextouristen. Es wird ironisch vermittelt, dass der benannte Sextourist zu Hause selbst keine Sexualpartnerin finden kann.

Rammlied: Das Rammlied kann man als Intro von Rammstein für die Veröffentlichung des neuen Albums sehen.

Rammstein: Das Lied handelt vom Flugtagunglück in Ramstein, das 1988, 70 Opfer gefordert hat.

Rein raus: Es handelt um Sex wie unschwer aus dem Text zu entnehmen ist.

Reise, Reise: Es handelt vom Fischfang mit einer Kombination aus Meuterei und Mord auf einem Schiff.

Roter Sand: Roter Sand beschreibt ein Pistolenduell zweier Männer um die Gunst einer Frau. Das Lyrische Ich wird von seinem Kontrahenten tödlich getroffen.

Rosenrot: Menschen handeln oft egoistisch und verlangen auf Charmante Weise, Dinge die eigentlich nicht in der Macht von anderen Menschen liegen und auch nur deshalb, weil sich der Mann zur Frau hingezogen fühlt und ihr den Willen nicht abgeschlagen will.
Bei Rosenrot benutzt die Frau den Mann ja regelrecht. Im einen Fall bekommt sie ihre Strafe und im anderen nicht.

Seemann: Er singt von einer Frau die wegen ihm zur Hure geworden ist und nun, da es ihr noch dreckiger geht erinnert er Sie daran wie gut sie es doch bei ihm hatte.

Sehnsucht: Es geht um die Sehnsucht nach Sex. Wie schwer es ist ohne Sex auszukommen und immer wieder daran zu denken ohne das Verlangen zu stillen.

Sonne: Das Lied greift ein beliebtes Motiv der Brüder Grimm auf und stellt Rammstein als Zwerge dar, die als Bergarbeiter für ein tyrannisches, drogenabhängiges Schneewittchen arbeiten, welches am Ende des Liedes nicht durch einen vergifteten Apfel sondern durch eine Überdosis stirbt. Das Schneewittchen stellt für die Zwerge die Sonne in ihrem Leben dar.

Spiel mit mir: Der Song handelt vom sexuellen Missbrauchs eines Jungen durch seinen älteren Bruder. Da der ältere der beiden nicht einschlafen kann, bittet er seinen Bruder, ihn zu befriedigen.

Spieluhr: Dieses Lied handelt von einem kleinen Jungen, der, scheintot, irrtümlich begraben wird. Als Grabbeilage erhält der Knabe eine Spieluhr. Als er wieder erwacht, zieht er diese auf, so dass eine Melodie erklingt. Durch den Klang wird man auf ihn aufmerksam und er wird so wieder aus seinem Grab befreit. Dieser Text zeichnet den psychischen Tod, die Abspaltung eines Kindes, das sich im unentrinnbaren Schicksal des sexuellen Missbrauchs befindet. Die körperlichen Symptome sind keineswegs für bare Münze zu nehmen sondern spiegeln die Auslagerung der Seele aus dem Körper, die sich vor dem gewaltsamen Tod durch den Missbrauch retten muss. 'Nur der Regen weint am Grab' symbolisiert eindeutig die Gleichgültigkeit der Umwelt diesem Schicksal gegenüber, obwohl 'aus der Erde singt das Kind', es versucht, sich mitzuteilen. Rammsteintexte sind hoch lyrisch und keinesfalls wortgetreu zu verstehen.

Spring: Es geht in dem Lied um einen Mann der eigentlich nur die Aussicht genießen will. Die Menschenmenge die sich unter ihm versammelt hat schreien ihm zu :Spring! Einer schleicht sich von hinten auf die Brücke und schupst ihn hinunter. Es soll das tägliche Verhalten bei Unfällen auf der Autobahn zeigen, da jeder sehen will wenn sich ein Unglück auftut oder es passiert ist.

Stein um Stein: Hier will eine Frau die Person verlassen, doch dieser liebt sie so sehr dass er sie um jeden Preis behalten will. Also mauert er sie ein. So kann er sie zwar nicht mehr sehen, auch nicht mit ihr sprechen oder so aber trotzdem kann er sie so immer kontrollieren und sie muss für immer bei ihm sein.

Stirb nicht vor mir - Don´t die before i do: Es handelt von zwei Menschen, die sich nur aus ihren Träumen kennen und aufeinander warten. Dabei hoffen sie sich zu treffen, bevor sie sterben.

Stripped: Zwei Personen versuchen sich unserem hektischen Alltag zu entziehen. Die eine Person fleht die andere Person an, in die Natur zu fliehen, aber nur für einen Tag. Sie will nicht mehr Abgase einzuatmen, will den Fernsehen nicht mehr hören. Sie will mit der anderen Person ein paar ruhige Stunden verbringen, die andere Person nur für sich zu haben, was in dem Alltag nicht möglich ist. Sie sehnt sich nach Einsamkeit

Te quiero puta: Der Titel heißt übersetzt: Ich liebe dich, Hure. Was den Inhalt auch des Liedes wohl auch beschriebt.

Tier: Im Text lebt ein Vater seine sexuellen Triebe an seiner Tochter aus. Als diese später erwachsen wird, rächt sie sich für ihre Vergewaltigung, indem sie ihn tötet und den Mord als Selbstmord darstellt.

Waidmanns Heil: Irgendwie kann ich mit dem Text nicht wirklich einordnen. Das "Kahl-", "Schmalwild" und "Sie sprürt die Mündungsenergie" spricht für eine Frau, die vom lyrischen Ich gejagd wird, was wiederum in das Thema Liebe und Sex passt. Eventuell auch handelt es sich auch um Sexdrang oder Vergewaltigung.

Weißes Fleisch: Es geht um einen psychisch Kranken Schüler der den Drang hat hellhäute zu töten. Ein Zusammenhang mit Amokläufen ist nicht auszuschließen

Wiener Blut: Der Inhalt des Stückes Wiener Blut basiert auf dem Kriminalfall von Amstetten, bei dem ein Vater seine Tochter 24 Jahre lang im Keller gefangen hielt und mit ihr sechs Kinder zeugte.

Wilder Wein: Mit "Wilder Wein" ist das Blut, welches beim ersten Geschlechtsverkehr einer Frau austritt, gemeint.

Wo bist du?: Es ist ein Liebeslied. Hier geht es um jemanden der seine Liebste überall sucht.

Wollt ihr das Bett in Flammen sehen: Der Song sagt in erster Linie so viel aus wie "Gestatten? Rammstein!" und ist quasi eine Selbstvorstellung, deshalb die Zwischenrufe. Mit dem Unglück von Ramstein wird aber nur indirekt gespielt, schließlich gibts dafür ja einen eigenen Song am Ende des Albums. Der Song sagt aus, dass Rammstein ordentlich Power haben und den Leuten das geben was sie haben wollen, aber nicht zugeben wollen. Gleichzeitig wird die Sensationsgeilheit der Leute angeprangert: Ihr wollt doch auch das Blut vom Degen lecken - Ihr wollt doch auch nur Blut und Opfer sehen, gleichzeitig aber tut ihr entsetzt und fragt "Wo kommen all die Toten her?".

Zerstören: Der Text handelt von einem Jungen der einen unglaublichen Drang hat, Sachen zu zerstören. Das einzige was er nicht zerstören will, sind seine eigenen Sachen.

Zwitter: Das Lied beschreibt wie schön es ist wenn man jeden Tag mit sich selbst verkehren könnte. Die eigene Sexualität ohne einen Partner auszuführen.

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2009

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Mai 2010, 20:29

WoW, Super :D

Toht

Schlachtzeuger / Abführmittelexperte / Gepökelt / Verwarnungen: I

  • »Toht« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Leipzsch

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:07

Scön viele Sachen aus Wikipedia rauskopiert. :rolleyes:


Breitmaulfrosch

"Was viel mehr schockiert, dass nichts mehr schockiert!" - FSF

  • »Breitmaulfrosch« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2007

Wohnort: Ex- 1. Liga Stadt FÜRTH! :)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:13



Roter Sand: Roter Sand beschreibt ein Pistolenduell zweier Männer um die Gunst einer Frau. Das Lyrische Ich wird von seinem Kontrahenten tödlich getroffen.
Das ist keine Interpretation. Und das ist bei so gut wie allen Liedern so bei dir ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (6. Mai 2010, 21:13)


  • »logix530« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:15



Roter Sand: Roter Sand beschreibt ein Pistolenduell zweier Männer um die Gunst einer Frau. Das Lyrische Ich wird von seinem Kontrahenten tödlich getroffen.
Das ist keine Interpretation. Und das ist bei so gut wie allen Liedern so bei dir ;)

Dann Schlag was besseres vor :D

Zahnstein

Klobürste der Nation

  • »Zahnstein« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2007

Wohnort: Da wo's wehtut

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:25



Roter Sand: Roter Sand beschreibt ein Pistolenduell zweier Männer um die Gunst einer Frau. Das Lyrische Ich wird von seinem Kontrahenten tödlich getroffen.
Das ist keine Interpretation. Und das ist bei so gut wie allen Liedern so bei dir ;)
Allerdings, da hast du recht.
Hätte man die Songs wirklich interpertiert, wäre man auf die genauen Inhalte, auf die Bedeutung eingegangen. Machen wir's mal am Beispiel Roter Sand fest: Was steckt hinter dem Pistolenduell? Was steckt hinter den benutzten Worten und Metaphern? Welche Botschaft möchte Till uns damit mitteilen, wie beurteilst du diese Botschaft oder diesen Text für dich? DAS wäre eine intepretation. Den oberflächlichen Inhalt eines Liedes wiedergeben kann man leider nicht als Interpretation handeln.
Irrtümer haben ihren Wert;
Jedoch nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika


  • »logix530« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Mai 2010

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:35

^^



Roter Sand: Roter Sand beschreibt ein Pistolenduell zweier Männer um die Gunst einer Frau. Das Lyrische Ich wird von seinem Kontrahenten tödlich getroffen.
Das ist keine Interpretation. Und das ist bei so gut wie allen Liedern so bei dir ;)
Allerdings, da hast du recht.
Hätte man die Songs wirklich interpertiert, wäre man auf die genauen Inhalte, auf die Bedeutung eingegangen. Machen wir's mal am Beispiel Roter Sand fest: Was steckt hinter dem Pistolenduell? Was steckt hinter den benutzten Worten und Metaphern? Welche Botschaft möchte Till uns damit mitteilen, wie beurteilst du diese Botschaft oder diesen Text für dich? DAS wäre eine intepretation. Den oberflächlichen Inhalt eines Liedes wiedergeben kann man leider nicht als Interpretation handeln.
Ok mag sein aber ich hab ja auch gesagt das Verbesserungsvorschläge erwünscht sind da ich das alles innerhalb von 3 Tagen gemacht hab. Alles auf einmal hat nämlich bislang noch niemand "zusammengefasst". Gebt ihr mir wenigstens da Recht^^ :D :D :D :anbet:

F.S.M.

~zukünftiger Weltherrscher~

  • »F.S.M.« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Wohnort: Burgholzhausen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Juli 2010, 11:46

Verbesserungsvorschläge:

Ohne dich -- denk mal an Luft. "ohne dich kann ich nicht sein", "die Vögel singen nicht mehr"....

Sonne -- Zitat Rammstein, Making-Of: "Wir haben dann ein Video gemacht, das überhaupt nicht zum Lied passt" [sic]. Es geht um einen Boxer und hat --nichts-- mit Schneewittchen zun tun.

Stirb nicht vor mir -- ich weiß zwar nicht, ob da was dran ist, aber ich finde diese Idee toll: Es handelt von einer Prostituierten ("Ich weiß nicht, wie du heißt" z.B.)

Te quiero puta -- bedeutet "Ich will dich" bzw. "Ich brauche dich", nicht "ich liebe dich". Also es kann zwar diese Bedeutung haben, aber ich finde "Ich will dich" passender. (<<Vamos, vamos, mi amore>> oder <<más, más, más, por favor>> sind doch recht eindeutig)

Zerstören -- es geht laut Rammstein um Bush.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »F.S.M.« (3. Juli 2010, 11:46)


  • »stevedave« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Juli 2010, 15:39

Bei manchen Songs hast du den Nagel auf den Kopf getroffen und bei andern gibts es meiner Meinung nach auch noch weitere Interpretationsmöglichkeiten ;)
"Wir sind nur so Ost-Berliner Klopfköpfe."

Paul Landers im August 1998

Registrierungsdatum: 13. März 2011

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. März 2011, 14:30

Also zuerst einmal möchte ich wie meine Vorredner anmerken, dass das meiste keine Interpretationen sind, sondern bestenfalls grobe Inhaltsangaben, dann will ich noch feststellen, dass du das größtenteils nicht selber geschrieben hast, sondern es in bester Guttenberg-Manier "zitatlos übernommen" hast ... siehe "deine" Interpretation von Alter Mann ... also ich meine, wenn man schon klaut, sollte man drauf achten, dass man beim copy&paste wenigstens sauber vorgeht und dann nicht so ein Satzkrüppel wie da oben dastehen hat ...

MehrR

Ohne mich kann ich nicht sein

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. März 2011, 06:22

Ich find das ist beschiss. Das ist keine Interpretation sondern fast alles ausschließlich aus Wikipedia kopiert. Da fand ich die INterpretationen von unserem Seemann deutlich besser und interessanter.
Das hier aus Wikipedia zu kopieren und oben irgendwas von Mühe zu erzählen find ich ziemlich dreist.

EDIT: Hab ich erst jetz gelesen ... Ich muss da auch noch meinem Vordermann recht geben.
„Die Zeit ist nicht, es ist allein die Ewigkeit.
Die Ewigkeit allein ist ewig in der Zeit“


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MehrR« (14. März 2011, 06:22)


Seemann85

Seebär

  • »Seemann85« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. März 2011, 14:28

Da fand ich die INterpretationen von unserem Seemann deutlich besser und interessanter.
Danke, das ist nett von dir :wink:


Aber warum steht sowas überhaupt bei Wikipedia drin? ist das nicht unenzklopädiesch oder wie man das dann nennt?
Mein Teil der Interpretation #mce_temp_url# (Version 4.0)
-(PDF Datei/Grösse: 35 MB/85 Seiten)- -Neue Version 4.0 nun mit Reise, Reise

  • »SwissKiss« ist weiblich

Registrierungsdatum: 16. November 2012

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. Dezember 2013, 10:48

Bei Reise, Reise hab ich nie an eine Meuterei gedacht.

Till nimmt meines Wissens doch gern den Fisch als Metapher für eine Frau und dann geben die folgenden Textzeilen: "Der Eine stösst den Speer zum Mann,
Der Andere zum Fische dann" eher den Sinn von: Den Einen zieht es zu Männern, den Anderen zu Frauen. Also Reise,Reise hab ich immer als eine Orientierung zwischen den Geschlechtern interpretiert.
So auch: "Jeder tut's auf seine Weise" und "Fisch und Mann zur Tiefe sinken"

Aber ist sehr interessant, welch unterschiedliche Wirkungen so ein Text vorbringt. Meuterei würde am Anfang schon Sinn machen mit: "Auch auf den Wellen wird gefochten". Diese Zeile hab ich immer so gesehen, dass sich eben die o. g. Frage nach der Orientierung stellt. So zB jeder ficht mit sich selbst, wo's ihn hinzieht.

Ich weiß nicht mehr genau wann und wo aber ich hab mal mitbekommen, dass Till gemeint hat, dass es eigentlich bei fast jedem Song "nur" um Sex geht. Und seither interpretier ich alle Texte zuerst in diese Richtung. Hat sich irgendwie eingebrannt. :blume:


MehrR

Ohne mich kann ich nicht sein

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. Dezember 2013, 12:01

aber ich hab mal mitbekommen, dass Till gemeint hat, dass es eigentlich bei fast jedem Song "nur" um Sex geht.

Ganz so hat er es nicht gesagt und beziehen tut sich das auch eher auf die Anfänge Rammsteins. Allerdings ist ein sehr großes Thema der Texte und der Dinge in Tills Kopf Liebe, Sex und sonstige Beziehungs Triebe. So kann und kam es oft vor das einige sexuelle Sachen einfach umgeschrieben wurden, alle sind es allerdings nicht.
„Die Zeit ist nicht, es ist allein die Ewigkeit.
Die Ewigkeit allein ist ewig in der Zeit“



Eisenmann13

Reise, Reise...

  • »Eisenmann13« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2013

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 15. Dezember 2013, 16:52

Bei "Reise, Reise" tippe ich stark auf eine umweltpolitische Thematik.
Hier > http://ra-forum.com/index.php?page=Threa…2396#post712396
habe ich das schon mal "auf meine Weise" interpretiert. ;)
Wer wartet mit Besonnenheit // Der wird belohnt zur rechten Zeit // Nun, das Warten hat ein Ende...

  • »SwissKiss« ist weiblich

Registrierungsdatum: 16. November 2012

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 12:00

Leute, jetzt müsst ihr mich loben :D Endlich ist mir auch mal was aufgefallen und bin deshalb grad mega stolz auf mich :spring:

Achtung jetzt kommt's: Till in Eifersucht: "Hab ich die reine Seele, töte sie in Flammen" Till in Asche zu Asche: "Das Feuer wäscht die Seele rein"

Was tut also das Feuer mit den Seelen? Töten oder reinigen?


  • »Juni« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 17. Mai 2013

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 18:47

Bei Reise, Reise hab ich nie an eine Meuterei gedacht.

Till nimmt meines Wissens doch gern den Fisch als Metapher für eine Frau und dann geben die folgenden Textzeilen: "Der Eine stösst den Speer zum Mann,
Der Andere zum Fische dann" eher den Sinn von: Den Einen zieht es zu Männern, den Anderen zu Frauen. Also Reise,Reise hab ich immer als eine Orientierung zwischen den Geschlechtern interpretiert.
So auch: "Jeder tut's auf seine Weise" und "Fisch und Mann zur Tiefe sinken"

Aber ist sehr interessant, welch unterschiedliche Wirkungen so ein Text vorbringt. Meuterei würde am Anfang schon Sinn machen mit: "Auch auf den Wellen wird gefochten". Diese Zeile hab ich immer so gesehen, dass sich eben die o. g. Frage nach der Orientierung stellt. So zB jeder ficht mit sich selbst, wo's ihn hinzieht.

Ich weiß nicht mehr genau wann und wo aber ich hab mal mitbekommen, dass Till gemeint hat, dass es eigentlich bei fast jedem Song "nur" um Sex geht. Und seither interpretier ich alle Texte zuerst in diese Richtung. Hat sich irgendwie eingebrannt. :blume:


wooow... deine Interpretation von Reise Reise war echt genial oO ... ich wäre da nie im Leben draufgekommen ^^... so hab ich noch nie darüber gedacht :kopfkratz: ...

aber ich interpretier das auch nie... ich hör und fühl es einfach nur ^^...

ich hab bei Reise Reise echt immer nur an Seemänner und das Zeug halt gedacht.. aber so weit wie du hab ich nicht gedacht... jetzt fällt mir erst auf... wie sinnlos dieses Lied für mich eigentlich immer war... bis jetzt... aber ich habs trotzdem immer schön zum anhörn gfunden ^^... xD... irgendwie fallt ma grad auf... dass es eigentlich das sinnloseste von alle Rammsteinlieder für mich war xD xD xD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Juni« (19. Dezember 2013, 18:54)


Registrierungsdatum: 25. Januar 2016

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. Januar 2016, 17:47

Das meiste von Wikipedia übernommen und bei Weidmans Heil muss ich dich verbessern. Das Lied ist eine reine Ansammlung von Jäger Metaphern.

Registrierungsdatum: 8. November 2016

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. November 2016, 22:33

Auch wenn der Post mittlerweile schon etwas alt ist, Rammstein veraltet ja nicht ;)

Also ich stimme den meisten interpretationen weitgehend zu, was fehlt ist abereine Feuerräder-Interpretation, deswegen gebe ich iese mal hier ab:

"Komm, leg mir das Halsband um", "fang zu bellen an", "geh ich auf die Knie" deuten zwei Dinge an BDSM und Petplay. Da petplay eine Unterart von BDSM ist fällt der Zusammenhang auch nicht all zu schwer. Weiter behandelt das Lied (meiner Meinung nach) den Wechsel, den man von der Realität zur Surrealität("Dort wo die Sterne waren dreh'n sich [nun] Feuerräder" - Realität -> Surrealität) im Petplay erlebt. Unterstrichen wird dies dadurch, dass Dinge, wie "Schmerz", die ja im Realen Leben eher von einer Negativität belastet sind, als etwas schönes dargestellt werden ("Der Schmerz ist schön wie nie"). Im PP wird dies als "schön" empfunden, weil das Pet in dem Glauben ist: "Wenn ich für das Herrchen leide ist das gut".

Das ist meiner Meinung nach die Grundsätzliche Aussage des Liedes. Einfach nur eine Hymne an das PP.

Sergey Sery Wolk

Als Band zu überleben ist nicht einfach und eine echte Herausforderung. Fast so als würde man versuchen in eine Zombieapokalypse zu überleben.

  • »Sergey Sery Wolk« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2016

Wohnort: Hinter dir

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Dezember 2016, 16:42

Ich interpretiere einige Lieder anders. Nehmen wir z.B: Halt. Ich verstehe so. Eine Person der nach einer Gescheiterte Therapie rauskommt. Sieht sich Person als Rache Engel der die Menschheit vernichten will. Die Person kann es nicht mehr ertragen dass, die Menscheit die Erde ausbeutet und will die Vermehrung der Menschheit stoppen.

Übrigens habe ich irgendwo gelesen das eine Person das Lied Halt so interpretiert: Die Natur will sich an die Menschheit rächen. Weil die Menschheit so viel von der Natur wegnimmt und wenig bis garnix gibt. Noch schlimmer die Menschheit belasstet die Natur.
Sehr interessante Interpretation von das Lied Halt.

Raise Your Voice Like A Weapon

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sergey Sery Wolk« (20. Dezember 2016, 19:35)


Sergey Sery Wolk

Als Band zu überleben ist nicht einfach und eine echte Herausforderung. Fast so als würde man versuchen in eine Zombieapokalypse zu überleben.

  • »Sergey Sery Wolk« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2016

Wohnort: Hinter dir

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 20. Dezember 2016, 19:47

Zerstören -- es geht laut Rammstein um Bush.
Aber man sollte nicht diese Zeilen ignoriert



Er traf ein Mädchen, das war blind

Geteiltes Leid und gleichgesinnt

Sah einen Stern vom Himmel gehen

Und wünschte sich sie könnte sehn


Sie hat die Augen aufgemacht

Verließ ihn noch zur selben NachtIch interpretiere das lied Zerstören so.

Die beide Kinder sind beide Blind (Schließlich teilen beide das gleiche Leid). Das Mädel stirbt und der Junge trauert um sie :heul: . Seine Trauer verwandelt sich in Wut und zerstört alles was ihn nicht an sie erinnert.

Raise Your Voice Like A Weapon

Sergey Sery Wolk

Als Band zu überleben ist nicht einfach und eine echte Herausforderung. Fast so als würde man versuchen in eine Zombieapokalypse zu überleben.

  • »Sergey Sery Wolk« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2016

Wohnort: Hinter dir

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 20. Dezember 2016, 21:39

"Führe mich"

Ich interpretiere es so. Es gibt Menschen die Führen und Menschen die lieber folgen. In den Lied geht es über die Gefolgsleute. Sie fühlen sich so abhängig von ihren Führern. Fühlen sich so mit ihren Führern so verbunden, so zu sagen als wären ein Körper. Denn ohne ihre Führern können Sie nicht ihr leben leben.

Raise Your Voice Like A Weapon

Sergey Sery Wolk

Als Band zu überleben ist nicht einfach und eine echte Herausforderung. Fast so als würde man versuchen in eine Zombieapokalypse zu überleben.

  • »Sergey Sery Wolk« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. November 2016

Wohnort: Hinter dir

  • Nachricht senden

23

Samstag, 31. Dezember 2016, 12:05

"Mutter" mein Lieblingssong von Rammstein. Musikalsch als auch gesanglich ausgezeichnet. Schluss mit schwärmen

Ich interpretiere das Lied so. Ein Kind sehnt sich nach der Liebe seiner Mutter. Doch die Mutter schenkte nie die Liebe das, des Kind senhte. Aber dennoch als Erwachsener sich immer noch seiner Mutter sehnt. Trotz der fehlende Liebe der Mutter. Eine art Hassliebe.

Das erinnert mich an ein Experiment das in Mittelalter gemacht wurde und ein Fall im 19 Jahrhundert. Ich zitiere von der Quelle: http://rammsteininterpretationen.tumblr.com/ : "Die Szenen
erinnern sehr an den Fall von Kaspar Hauser, einem Menschen, der von 1812-1833
in Deutschland gelebt hat und ohne Liebe und Kontakt nur mit Wasser und Brot
aufgezogen wurde. Durch die Vernachlässigung war er geistig unterentwickelt,
konnte kaum sprechen und beging mit 20 vermutlich Selbstmord. Sein Fall
symbolisiert zusammen mit den Experimenten von Salimbene von Parma im 13 Jahrhundert, in welchen
Babys ohne Zuwendung nur mit dem Nötigsten versorgt wurden und daran starben,
die Rolle einer liebevollen Kindheit und Zuwendung durch die Mutter." Zitat ende. Danke LindemannPoems für dein Eintrag auf tumblr

Raise Your Voice Like A Weapon

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher