Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mon_star

No, I'm serious right now. See? This is my serious face!

  • Nachricht senden

1 401

Montag, 11. Juli 2016, 20:31

mich wundert, dass als Kritik ständig das Sexuelle bei Peaches aufkommt. ist euch mal aufgefallen, dass Rammstein auch sehr oft Anspielungen auf sexuelle Praktiken haben und sogar schon mal penisähnliche Gebilde bei Liveshows hatten?
Gerüchten zufolge gab es sogar mal eine Dildobox im Merchandise...

ich denke, dass Rammstein dachten, es wäre den Fans angemessen...


Ruf es von den Dächern.

Bei Rammstein ist das natürlich was ganz anderes, was?
Ich fand die Musik von Peaches eigentlich gar nicht mal schlecht. Und sie hatte selbst aufgelegt, gesungen und dann noch Show gemacht. Aber Himmel, ihr ist das Mikro mal aus der Hand gefallen. Das darf naürlich nicht passieren.
Zum Glück war bei Rammstein dann wieder die rosarote Brille auf der Nase damit kein Mensch merkt wie sich Paul verspielt, Schneider aus dem Takt kommt und das Mikro von Till nicht funktioniert.
Die Penis-Schaumparty bei Rammstein ist Kunst. Dick in the air ist obszön.

God on the streets and a Demon in the sheets.

  • »Spielmitmir68« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2005

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

1 402

Montag, 11. Juli 2016, 20:31

Die Jungs sind gerade mit zwei Autos eingetrudelt. :spring:
Gruß Stefan

Wo die schwarze Seele wohnt

  • »ST44« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Bautzen

  • Nachricht senden

1 403

Montag, 11. Juli 2016, 20:41

Zitat

Musik scheiße, also muss man ja zeigen was man davon hält ... aber ansonsten wars eine billige Tittenshow einer knapp 50-jährigen zum fremdschämen.

Immer diese qualitativ hochwertigen Konzert-Rezensionen... Etwas Subjektives wie Kunst/Musik objektiv bewerten zu wollen, ist ja meistens eh schon aussichtslos, aber dann noch mit solch literarisch und argumentativ überzeugender Präzision! Respekt dafür, die ganzen Mittelfinger in die Luft streckenden Musikkenner, die sich bei sowas wie Peaches fremdschämen, sind wirklich ein Gewinn für die Fanbase von Rammstein.
Wenn du meinst, bitte. Zum Glück kennst du mich nicht, also musst du mich auch nicht in eine Schublade stecken. Und wenn die Vielzahl der Leute die Vorband peinlich finden, sie ausbuhen...dann wird es wohl seinen Grund haben. Und das man Peaches nicht kennt bzw. davor nie gehört hat wird auch wohl seinen Grund haben, nicht wahr? :rolleyes:

Aber wenn du diese Minuten mit dieser Dame genossen hast - schön, freut mich doch :eatsch:

Zahnstein

Klobürste der Nation

  • »Zahnstein« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2007

Wohnort: Tief im Westerwald

  • Nachricht senden

1 404

Montag, 11. Juli 2016, 20:42

[...]
Die Penis-Schaumparty bei Rammstein ist Kunst. Dick in the air ist obszön.
Ich glaube ja genau in dieser Rezeption des Songs liegt der Witz / Sinn des Songs. Habe mir das jetzt auch die letzten Tage mal aus Interesse gegeben und finde die Reaktionen im Netz gerade auf den Song wunderbar - allesamt schimpfen sie überall, wie obszön und niveaulos das wäre. Dabei hat heute jeder zweite Künstler auf diesem schönen blauen Planeten einen Song á la ,, Pack deine Hupen aus und wackel mit dem Hintern'' - aber das ist ja nunmal Zeitgeist, das ist Rock'n'Roll, das gehört so. Aber wird der Spieß umgedreht und die Männer sollen die Lümmel kreisen lassen, kreischt alles auf.

Finde ich eigentlich ganz nett - so funktioniert Provokation.
Und genau deshalb finde ich Peaches als Opener für Rammstein aktuell sehr stimmig und gut, die Reaktionen hier zeigen ja, dass es funktioniert - immerhin schreiben die Leute hier das gleiche über Peaches, wie so manche ''schlauen'' Fachpressekritiker es über Rammstein schreiben.
Irrtümer haben ihren Wert;
Jedoch nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zahnstein« (11. Juli 2016, 20:43)


Mon_star

No, I'm serious right now. See? This is my serious face!

  • Nachricht senden

1 405

Montag, 11. Juli 2016, 21:32

Die Reaktionen der Rammsteinfans sind bei jeder Vorband gleich. Es ist vollkommen egal wer kommt, alle werden aus gebuht.
Es muss nicht jeder alles toll finden. Aber es ist so dumm einen Künstler peinlich zu finden weil Geschlechtsorgane einen Part im Lied haben und genau dieses bei einem anderen Künstler als Genialität zu feiern.
Ich find es nachvollziehbar den Künstler nicht so mögen, weil der Musikstil nicht gefällt. Trotzdem hat er seine Daseinsberechtigung.

God on the streets and a Demon in the sheets.

LindemannPoems

It's man devouring man, my dear!

  • Nachricht senden

1 406

Montag, 11. Juli 2016, 21:54

Ich fand Peaches nicht gut aber nicht wg. der Thematik der Texte, sondern wg. des Musik-Stils, der nicht mein Geschmack ist.

Das Obszöne konnte vielleicht für 1-2 Lieder die Tatsache, dass die Musik nicht mein Ding war ausgleichen (war für mich ein positiver Faktor) aber der "Witz" war dann eben auch nach 2 Liedern erzählt und ausgelutscht.. Rammstein hat auch obzöne Texte ja.... aber eben nicht nur.... Und das ist meiner Meinung nach der Unterschied...

Es gibt Rein Raus und Pussy, die textlich relativ geistlos sind aber da wird das Flapsige irgendwo auch als Stilmittel verwandt (klar.. persönliche Auslegung). Ansonsten sind alle Lieder von Rammstein, in denen es um Sex geht vom Text her ein anderes Kaliber als Peaches, meiner Meinung nach...

ABER es geht ja auch nicht darum ein Äquivalent zu Rammstein zu finden (da würde mir auch nichts einfallen), sondern eine Band, die gute Stimmung macht und das Publikum anheizt. Das ist Peaches, meiner Meinung nach nur bedingt gelungen aber ich musste so oder so nicht angeheizt werden und von daher war es auch kein Beinbruch :rolleyes:


Super E10

www.rammwiki.net

  • »Super E10« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 407

Montag, 11. Juli 2016, 22:01

Ich wünschte mir Gojira mal als Vorband. Das wäre schon pervers geil.

Zhadar

"Got love for each other cause this world got none!"

  • »Zhadar« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2013

Wohnort: Erkelenz

  • Nachricht senden

1 408

Montag, 11. Juli 2016, 22:09

also ich muss mich jetzt auch mal zu peaches zu wort melden:
ich finde electro musik manchmal ganz cool und deswegen fande ich den beat von der frau auch ganz cool zum hören, mich hat nur der extrem krasse bass gestört, der hat einem in der ersten reihe schon ziemlich hart die gehörgänge zerstört (und normalerweise bin ich ziemlich unempfindlich was sowas angeht)
die darstellung hat zwar in gewisser weise zu rammstein gepasst weil es eben ziemlich extrem war, allerdings hat mir das zu dieser electro musik überhaupt nicht gefallen!
ich hab mich die meiste zweit kaputt gelacht und fand es am ende einfach nur noch dämlich
Love music, hate racism!

Für alle die Bock auf Lanpartys mit 60 Leuten haben!


  • »L.I.F.A.D« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Januar 2014

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

1 409

Montag, 11. Juli 2016, 22:47

Ich hab Peaches jetzt zwar nicht ausgebuht, aber gut fand ich sie auch nun wirklich nicht....mal die einseitige Thematik aller Lieder außer Betracht gelassen, sehe ich nun mal einfach keinen Reiz an Konzerten bei denen 90-100% der Mucke einfach vom Band oder ausm Lapi kommt....
Elektronik und Synthis wie bei Rammstein oder vielen anderen Bands als Stilmittel, sehr gerne! Aber reine Elektronik... nä, nichso meins. Ich steh eben auf Live Musiker :ok:

Asche-zu-Asche

Fürchtet euch - fürchtet euch nicht!

  • »Asche-zu-Asche« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2005

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1 410

Dienstag, 12. Juli 2016, 01:08

Zitat

Musik scheiße, also muss man ja zeigen was man davon hält ... aber ansonsten wars eine billige Tittenshow einer knapp 50-jährigen zum fremdschämen.

Immer diese qualitativ hochwertigen Konzert-Rezensionen... Etwas Subjektives wie Kunst/Musik objektiv bewerten zu wollen, ist ja meistens eh schon aussichtslos, aber dann noch mit solch literarisch und argumentativ überzeugender Präzision! Respekt dafür, die ganzen Mittelfinger in die Luft streckenden Musikkenner, die sich bei sowas wie Peaches fremdschämen, sind wirklich ein Gewinn für die Fanbase von Rammstein.
Wenn du meinst, bitte. Zum Glück kennst du mich nicht, also musst du mich auch nicht in eine Schublade stecken. Und wenn die Vielzahl der Leute die Vorband peinlich finden, sie ausbuhen...dann wird es wohl seinen Grund haben. Und das man Peaches nicht kennt bzw. davor nie gehört hat wird auch wohl seinen Grund haben, nicht wahr? :rolleyes:

Aber wenn du diese Minuten mit dieser Dame genossen hast - schön, freut mich doch :eatsch:

In die Schublade hast du dich selbst gesteckt. : )
Aber genau, wird schon alles seinen Grund haben. Bloß nicht das eigene Hirn einschalten. :tongue:
Und jo, Peaches muss man nicht kennen, tut aber auch nichts zur Sache (Rammstein musste man vor 20 Jahren auch nicht kennen). Davon ab sagt es am ehesten was über deinen beschränkten Musikhorizont aus. Peaches war z. B. schon vor 13 Jahren Support von Marilyn Manson und ist durch diverse Soundtracks bekannt.

Back to topic: Einlass heute wieder ein Albtraum (sowohl zum Konzert, als auch zur S-Bahn auf dem Heimweg), Rücken im Eimer, aber hat sich dennoch gelohnt. Besonders hat mir wieder die Vorführung der Vorband gefallen. :]
Die Ahnung schläft wie ein Vulkan


  • »Spielmitmir68« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2005

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

1 411

Dienstag, 12. Juli 2016, 08:58

Es war ein toller Abend gestern,die Fans hatten Spaß und Rammstein waren in Spiellaune.
Hab das erste mal bewusst gesehen,das Oli richtig abgegangen ist.
Über den Seiteneingang ging es gestern schneller als am Haupteingang.
Das Waldbühneshirt war schon früh vergriffen.
Die Vorband war nicht mein Geschmack,ich hatte aus Jux Zugabe gerufen und mächtig böse Blicke geerntet.
Bis auf eine zu spät funktionierende Rauchsäule und die Feuerstösse aus seiner Gitarre war alles Pannenfrei so wie ich das gesehen habe.
Was haben die eigentlich bei Sonne gezündet,es gab jedesmal schwarzen Rauch und einen komischen Geruch.
Geil war die Laolawelle von vorne nach hinten und die Island-Schlachtrufe. :beiss:
Gruß Stefan

Wo die schwarze Seele wohnt

bo-Jan

Helden leben lange doch Legenden sterben nie

  • »bo-Jan« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Wittenberg

  • Nachricht senden

1 412

Dienstag, 12. Juli 2016, 12:15

Hat jemand noch ein Waldbühne Shirt in Schwarz in XXL über?
War nur am Samstag da und da gab es die nur in grün ;(

Würde es natürlich auch bezahlen so ist es ja nun nicht :ok:
Live dabei:
09.07.2016: Waldbühne / Berlin

  • »ST44« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Bautzen

  • Nachricht senden

1 413

Dienstag, 12. Juli 2016, 12:48

Hat jemand noch ein Waldbühne Shirt in Schwarz in XXL über?
War nur am Samstag da und da gab es die nur in grün ;(

Würde es natürlich auch bezahlen so ist es ja nun nicht :ok:
Gab es denn die Berlin-Shirts in einer anderen Farbe auch noch? :panic:

  • »ST44« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Bautzen

  • Nachricht senden

1 414

Dienstag, 12. Juli 2016, 12:53

Zitat

Musik scheiße, also muss man ja zeigen was man davon hält ... aber ansonsten wars eine billige Tittenshow einer knapp 50-jährigen zum fremdschämen.

Immer diese qualitativ hochwertigen Konzert-Rezensionen... Etwas Subjektives wie Kunst/Musik objektiv bewerten zu wollen, ist ja meistens eh schon aussichtslos, aber dann noch mit solch literarisch und argumentativ überzeugender Präzision! Respekt dafür, die ganzen Mittelfinger in die Luft streckenden Musikkenner, die sich bei sowas wie Peaches fremdschämen, sind wirklich ein Gewinn für die Fanbase von Rammstein.
Wenn du meinst, bitte. Zum Glück kennst du mich nicht, also musst du mich auch nicht in eine Schublade stecken. Und wenn die Vielzahl der Leute die Vorband peinlich finden, sie ausbuhen...dann wird es wohl seinen Grund haben. Und das man Peaches nicht kennt bzw. davor nie gehört hat wird auch wohl seinen Grund haben, nicht wahr? :rolleyes:

Aber wenn du diese Minuten mit dieser Dame genossen hast - schön, freut mich doch :eatsch:

In die Schublade hast du dich selbst gesteckt. : )
Aber genau, wird schon alles seinen Grund haben. Bloß nicht das eigene Hirn einschalten. :tongue:
Und jo, Peaches muss man nicht kennen, tut aber auch nichts zur Sache (Rammstein musste man vor 20 Jahren auch nicht kennen). Davon ab sagt es am ehesten was über deinen beschränkten Musikhorizont aus. Peaches war z. B. schon vor 13 Jahren Support von Marilyn Manson und ist durch diverse Soundtracks bekannt.

Back to topic: Einlass heute wieder ein Albtraum (sowohl zum Konzert, als auch zur S-Bahn auf dem Heimweg), Rücken im Eimer, aber hat sich dennoch gelohnt. Besonders hat mir wieder die Vorführung der Vorband gefallen. :]
Ach nicht so wild, ich hab bei ihr nichts verpasst, keine Musik die ich kaufen würde geschweige denn freiwillig hören.
Das hat nichts mit dem Musikhorizont zu tun. Wenn mir eine Richtung nicht gefällt, höre ich sie auch nicht.

:wink:

bo-Jan

Helden leben lange doch Legenden sterben nie

  • »bo-Jan« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Wittenberg

  • Nachricht senden

1 415

Dienstag, 12. Juli 2016, 13:15

Hat jemand noch ein Waldbühne Shirt in Schwarz in XXL über?
War nur am Samstag da und da gab es die nur in grün ;(

Würde es natürlich auch bezahlen so ist es ja nun nicht :ok:
Gab es denn die Berlin-Shirts in einer anderen Farbe auch noch? :panic:

Ja gestern gab es auch schwarze :panic:
Live dabei:
09.07.2016: Waldbühne / Berlin

  • »ST44« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. April 2016

Wohnort: Bautzen

  • Nachricht senden

1 416

Dienstag, 12. Juli 2016, 13:20

Hat jemand noch ein Waldbühne Shirt in Schwarz in XXL über?
War nur am Samstag da und da gab es die nur in grün ;(

Würde es natürlich auch bezahlen so ist es ja nun nicht :ok:
Gab es denn die Berlin-Shirts in einer anderen Farbe auch noch? :panic:

Ja gestern gab es auch schwarze :panic:
Hui, nicht schlecht, jetzt wäre die Frage ob es denn Freitag dann auch eine andere Farbe gab :kopfkratz: .
Aber so wird es spannend was z.B. bei ebay passieren wird. Das Wuhlheideshirt erreichte auch Preise jenseits von gut und böse...

DVDa0123

Wacköööön! :)

  • »DVDa0123« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Februar 2010

Wohnort: M-V Neustrelitz

  • Nachricht senden

1 417

Dienstag, 12. Juli 2016, 13:26

Freitag und Samstag gab es die Grünen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DVDa0123« (12. Juli 2016, 13:26)


Super E10

www.rammwiki.net

  • »Super E10« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 418

Dienstag, 12. Juli 2016, 13:47

Denke mal, dass die Schwarzen dann eine Neuauflage sind. Dass Grün ausverkauft wurde und man schnell nachdrucken musste. Keine Ahnung. Aber in Grün fetzt das mehr.

bo-Jan

Helden leben lange doch Legenden sterben nie

  • »bo-Jan« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. November 2012

Wohnort: Wittenberg

  • Nachricht senden

1 419

Dienstag, 12. Juli 2016, 14:49

Gab es Montag eigentlich noch Karten an der Abendkasse?
Live dabei:
09.07.2016: Waldbühne / Berlin

Diaboula

Traumtänzerin

  • »Diaboula« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: Nordosten Richtung Westen

  • Nachricht senden

1 420

Dienstag, 12. Juli 2016, 14:51

was so Bilder angeht, geht es hier ziemlich knausrig zu.
hat jemand das schwarze T-Shirt und kann es mal zeigen? nur so interessehalber.


nebenbei, die Hardtickets waren für jeden Konzerttag in einer anderen Farbe?
But I feel I'm growing older
And the songs that I have sung
Echo in the distance

  • »Bartnick1712« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2011

  • Nachricht senden

1 421

Dienstag, 12. Juli 2016, 15:04

was so Bilder angeht, geht es hier ziemlich knausrig zu.
hat jemand das schwarze T-Shirt und kann es mal zeigen? nur so interessehalber.


nebenbei, die Hardtickets waren für jeden Konzerttag in einer anderen Farbe?

Also die Karten für Freitag und Samstag hatten auf jeden Fall die selbe Farbe

Blutwurst

Moderator

  • »Blutwurst« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Wohnort: Madagaskar

  • Nachricht senden

1 422

Dienstag, 12. Juli 2016, 15:15

was so Bilder angeht, geht es hier ziemlich knausrig zu.
hat jemand das schwarze T-Shirt und kann es mal zeigen? nur so interessehalber.


nebenbei, die Hardtickets waren für jeden Konzerttag in einer anderen Farbe?

Also die Karten für Freitag und Samstag hatten auf jeden Fall die selbe Farbe


Hatten Sie nicht. Du muss ich wirklich farbenblind sein. Es sei du meinst die E-Tickets :-D

btw: Die Preise für das Waldbühneshirt und die Becher bei Ebay sind krass.
07.02.2010 Dortmund
22.05.2010 Berlin
29.11.2011 Bremen
10.12.2011 Stuttgart
03.02.2012 Hannover
04.05.2013 Wolfsburg
25.05.2013 Berlin
07.07.2013 Nancy
09.07.2016 Berlin
13.07.2017 Nimes

Hilf mir!

Das Gewissen

  • »Hilf mir!« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2005

Wohnort: Uetersen

  • Nachricht senden

1 423

Dienstag, 12. Juli 2016, 15:36

Noch als Ergänzung zu Montag:
Zur Band / dem Auftritt selbst muss man nicht mehr viel sagen. War eine super Show, wenig Pannen - für mich das beste Konzert, auf dem ich bisher war.
Zu Peaches kann ich nur sagen, dass sich sie und ihre Tänzer trotz der Umstände super bemüht haben und an sich viel Unterhaltung geboten haben. Mir persönlich gefiel es zwar gar nicht - weder die Musik noch die Inszenierung -, zudem haben ihre hohe Stimme und der krasse Bass eine merkliche Nachwirkung auf mein Gehör, trotzdem war das Verhalten mancher Konzert-Besucher unter aller Sau. Man muss sie ja nicht abfeiern, aber wozu Mittelfinger zeigen?

Was mich aber am meisten gestört hat, waren die vielen Idioten, die sich unter allen Umständen nach vorne durchboxen wollten.
Ich stand mit meiner Freundin ca. in der vierten Reihe zwischen Till und Richard. Bis Reise, Reise war alles gut, super Stimmung, nette Leute. Ab Hallelujah fing es dann aber an, dass nicht nur gepogt wurde, sondern sich manche mit voller Gewalt durchquetschen wollten und echt extrem gedrückt / geschlagen haben. Das war so extrem, dass man leider vieles von der Show nicht mitbekommen hat und besonders meine Freundin jetzt einige blaue Flecke hat.
Versteht mich nicht falsch, ich bin keine Spaß-Bremse, aber denen ging es nicht um das Feiern mit den anderen Fans, die waren einfach nur besoffen und scheiße.
Generell war ich von vielen Leuten da enttäuscht. Fing schon beim Einlass an, wo manche Leute einfach nicht warten konnten und angefangen haben, die Security-Männer anzumachen. Ja, der Einlass hat sich verzögert, aber was bringt es, dumm herumzupöbeln?
Auch kurz vor'm Konzert-Beginn gab es immer noch Leute, die sich mit Ausreden á la "da vorne steht mein Mann" unbedingt durchdrängeln mussten - und gutgläubig, wie man ist, lässt man die passieren, nur um sie letztlich ganz allein, aber dafür ganz vorne stehen zu sehen.

Naja, zukünftig werde ich mir die Band (wenn sich denn die Chance nochmal bietet), nur noch von weiter hinten oder gar von den Sitzplätzen aus anschauen. Es ist zwar echt cool, das Feuer zu spüren und im Konfetti zu stehen, aber mir ist die Musik und die Show zu viel wert, um sie mir von irgendwelchen unausgelasteten "Fans" vermiesen zu lassen.

Mich würde allerdings interessieren, ob es hier noch jemanden gibt, der ähnliche Probleme hatte, oder ob es nur da so nervig war, wo ich stand.. :-/
Was wünschst du dir für deine Mutter?
Sag es mir
Ich wünsch ihr einen Stuhl in der Hölle
Oh weh mir

Diaboula

Traumtänzerin

  • »Diaboula« ist weiblich

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: Nordosten Richtung Westen

  • Nachricht senden

1 424

Dienstag, 12. Juli 2016, 15:36

Auf ebay sah es so aus als wären manche schwarz und manche lila.
But I feel I'm growing older
And the songs that I have sung
Echo in the distance

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diaboula« (12. Juli 2016, 15:41)


Mon_star

No, I'm serious right now. See? This is my serious face!

  • Nachricht senden

1 425

Dienstag, 12. Juli 2016, 15:40

Noch als Ergänzung zu Montag:
Zur Band / dem Auftritt selbst muss man nicht mehr viel sagen. War eine super Show, wenig Pannen - für mich das beste Konzert, auf dem ich bisher war.
Zu Peaches kann ich nur sagen, dass sich sie und ihre Tänzer trotz der Umstände super bemüht haben und an sich viel Unterhaltung geboten haben. Mir persönlich gefiel es zwar gar nicht - weder die Musik noch die Inszenierung -, zudem haben ihre hohe Stimme und der krasse Bass eine merkliche Nachwirkung auf mein Gehör, trotzdem war das Verhalten mancher Konzert-Besucher unter aller Sau. Man muss sie ja nicht abfeiern, aber wozu Mittelfinger zeigen?

Was mich aber am meisten gestört hat, waren die vielen Idioten, die sich unter allen Umständen nach vorne durchboxen wollten.
Ich stand mit meiner Freundin ca. in der vierten Reihe zwischen Till und Richard. Bis Reise, Reise war alles gut, super Stimmung, nette Leute. Ab Hallelujah fing es dann aber an, dass nicht nur gepogt wurde, sondern sich manche mit voller Gewalt durchquetschen wollten und echt extrem gedrückt / geschlagen haben. Das war so extrem, dass man leider vieles von der Show nicht mitbekommen hat und besonders meine Freundin jetzt einige blaue Flecke hat.
Versteht mich nicht falsch, ich bin keine Spaß-Bremse, aber denen ging es nicht um das Feiern mit den anderen Fans, die waren einfach nur besoffen und scheiße.
Generell war ich von vielen Leuten da enttäuscht. Fing schon beim Einlass an, wo manche Leute einfach nicht warten konnten und angefangen haben, die Security-Männer anzumachen. Ja, der Einlass hat sich verzögert, aber was bringt es, dumm herumzupöbeln?
Auch kurz vor'm Konzert-Beginn gab es immer noch Leute, die sich mit Ausreden á la "da vorne steht mein Mann" unbedingt durchdrängeln mussten - und gutgläubig, wie man ist, lässt man die passieren, nur um sie letztlich ganz allein, aber dafür ganz vorne stehen zu sehen.

Naja, zukünftig werde ich mir die Band (wenn sich denn die Chance nochmal bietet), nur noch von weiter hinten oder gar von den Sitzplätzen aus anschauen. Es ist zwar echt cool, das Feuer zu spüren und im Konfetti zu stehen, aber mir ist die Musik und die Show zu viel wert, um sie mir von irgendwelchen unausgelasteten "Fans" vermiesen zu lassen.

Mich würde allerdings interessieren, ob es hier noch jemanden gibt, der ähnliche Probleme hatte, oder ob es nur da so nervig war, wo ich stand.. :-/


Um das Feuer zu spüren und im Konfetti zu stehen muss man wahrlich nicht im Innenraum stehen.
Das Feuer spürt man selbst oben auf den Rängen.

God on the streets and a Demon in the sheets.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen