Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RAMMSTEIN Austria Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Sonntag, 13. März 2011, 17:44

das lied is einfach das beste von Rammstein vorallem live bekommt man beim mir ist kalt teil echt gänsehaut !!!
UND WIEDER ZÄHLE ICH DIE FLIEGEN
MADE IN GERMANY TOUR 2011 :



SK Bratislava 06.11.2011.
HU Budapest 10.11.2011.
A Wien 23.11.2011.

Diddy

Badass

  • »Diddy« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. April 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 13. März 2011, 18:29

Wie oft willst du das noch sagen?

103

Montag, 14. März 2011, 16:02

herst reg dich ned auf Junge ^^
UND WIEDER ZÄHLE ICH DIE FLIEGEN
MADE IN GERMANY TOUR 2011 :



SK Bratislava 06.11.2011.
HU Budapest 10.11.2011.
A Wien 23.11.2011.

PHLCollorado

Erster Jünger Richard's ;D

  • »PHLCollorado« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. April 2011

Wohnort: Rheinböllen

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 10. Juli 2011, 23:37

Keine Lust ist Das Rammsteinlied das mit am allerwenigsten gefällt, das mag ich echt Garnicht.

KeyboardFlake09

hat keine Lust vom Schnee zu gehn

  • »KeyboardFlake09« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 22:06

Das ist auch mein Lieblingslied von Rammstein ;D

Das mit "Hab keine Lust vom Schnee zu gehen" hat was mit Koks (Schnee) zu tun. Denn Till macht ab und zu im Konzert diese Schnupf-Geste (Kokain konsumieren), wenn er das singt ;)

Ich liebe diesen Song. Besonder den "Mir ist Kalt"-Teil und das geile Keyboardgeräusch kurz vorm letzten Part des Songs. Hammer!!!

Okay, sorry für die Ausschweifungen :-)

Gruß KeyboardFlake09
Meine Rammstein Keyboardcover: http://www.youtube.com/user/KuGu09

106

Freitag, 25. November 2011, 00:08

das lied macht echt laune wenn, mann mal down is
:anbet: Adios :anbet:
:anbet: :anbet: :anbet: :anbet:

Seemann85

Seebär

  • »Seemann85« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 17:50

Keine Lust handelt von der Willenschwäche oder um das sogenannte "sich gehen lassen". Meiner Meinung nach handelt es sich hier nicht einfach nur um Motivationslosigkeit, das natürlich auch damit verbunden ist, sondern darum, aus Angst, Selbsthass,
Motivationslosigkeit etc. etwas sein zu lassen, obwohl man dieses eigentlich möchte. Dieses kann natürlich zu Depressionen führen, sowie zum psychischen und körperlichen Verfall.

Vieles was das lyrische Ich wiedergibt ist ein Widerspruch, wenn zum teil auch nur Bildlich gesehen. Damit wird das Dilemma (Zwickmühle) des lyrischen Ichs unterstrichen und somit die Willenschwäche.

Ich hab' keine Lust
Das lyrische Ich hat keine Lust. Ihm fehlt also die angenehme Empfindung um etwas zu Erleben. Der Grund dafür kann Motivationslosikeit (fehlende Antriebskraft), Faulheit (fehlender Wille sich anzustrengen) oder psychisch (wie Depression oder Angst) sein.
Ich habe keine Lust mich nicht zu hassen
Hab' keine Lust mich anzufassen
Ich hätte Lust zu onanieren
Hab' keine Lust es zu probieren
Ich hätte Lust mich auszuziehen
Hab' keine Lust mich nackt zu sehen
Das lyrische Ich verachtet sich selbst (Selbsthass), tut aber nix dagegen (Willensschwäche) aus lustlosigkeit. Das lyrische Ich ist mit seinem Körper unzufrieden, denn er empfindet es als unangenehm (Keine Lust) sich selbst anzufassen. Der Satz "Ich hätte Lust zu onanieren, hab keine Lust es zu probieren" ist widersprüchlich. Denn entweder hat er Lust dazu oder nicht. Ebenfalls würde das lyrische Ich es als angenehm empfinden (Lust) sich auszuziehen, um sich vieleicht befreit zu fühlen. Empfindet es aber als unangenehm (Keine Lust) sich selbst dabei Nackt zu sehen. Auch dieses ist ein Dilemma. Das lyrische Ich tut etwas anderes (das Nichtstun), anstatt das zu tun wo er meint es wäre besser für ihn. Dies bezeichnet man als Willenschwäche.
Ich hätte Lust mit großen Tieren
Hab' keine Lust es zu riskieren
Hab' keine Lust vom Schnee zu gehen
Hab' keine Lust zu erfrieren

Mit den großen Tieren sind natürlich keine Giraffen gemeint, wie auf dem Cover. Mit hohen Tieren oder großen Tieren bezeichnet man Personen in hohen Stellungen (wie Staatsoberhäupter, Chef, Vorgesetzter etc.). In dem Satz befindet sich allerdings eine Leerstelle, das heisst das nicht klar ist, wie sich die Lust zu den "großen Tieren" bezieht. Der ein oder andere stellt sich eventuell was sexuelles vor, dies muss aber nicht sein. Eventuell wäre das Wort "verkehren" in der Leerstelle gar nicht so verkehrt, also "Ich hätte Lust mit großen Tieren zu verkehren". Das könnte man dann ebenfalls so verstehen, das er in dieser Position mit diesen "hohen Tieren" zusammenarbeiten will. Er will dies aber nicht verantworten, aus Angst vor der großen Verantwortung, womit wir wieder beim Thema Willenschwäche wären. Falls doch Giraffen gemeint sind... Was geht nur in ihrem Kopf vor, Herr Lindemann :D.

"Hab keine Lust vom Schnee zu gehen, hab keine Lust zu erfrieren" ist ebenfalls ein Widerspruch bzw. ein Dilemma, allerdings nur Bildlich gesehen. Denn wenn das lyrische Ich nicht erfrieren will, muss er vom kalten Schnee gehen. Mit dem Schnee ist allerdings Kokain gemeint, da Till Lindemann dementsprechend auch immer dazu Gestiken auf Live Konzerten macht. Also das lyrische Ich würde gerne von der Droge (Kokain) wegkommen, hat aber Angst vor dem Resultat (Depressionen, sich schlecht fühlen (will nicht erfrieren)). Damit sind wir ebenfalls wieder bei der Willenschwäche.
Ich hab' keine Lust etwas zu kauen
Denn ich hab' keine Lust es zu verdauen
Hab' keine Lust mich zu wiegen
Hab' keine Lust im Fett zu liegen
Auch hier sind wir wieder mit einem Dilemma konfrontiert, besonders wenn man das Musikvideo mit einbindet. Das lyrische Ich will nichts essen (Hab keine Lust etwas zu kauen). Das Musikvideo und der Text (will sich nicht Nackt sehen, will sich nicht anfassen, keine Lust im Fett zu liegen, will sich nicht wiegen) gibt aber dem anschein, das diese Person übergewichtig ist und somit durchaus wohl viel isst. Also das lyrische ich hat keine Lust zu Essen, hat aber ebenfalls keine Lust im Fett zu liegen.
Ich bleibe einfach liegen
Und wieder zähle ich die Fliegen
Lustlos fasse ich mich an
Und merke bald ich bin schon lange kalt
So kalt, mir ist kalt
In diesem Textabschnitt wird ebenfalls das Dilemma in dem sich das lyrische Ich befindet unterstriechen. Das lyrische Ich hätte Lust mit großen Tieren und zählt wieder die Fliegen (kleine Tiere). Damit wird natürlich die Lustlosigkeit des lyrischen Ichs beschrieben bzw. die Langeweile.
Am Anfang des Liedes hieß es "Hab keine Lust mich anzufassen", während das lyrische Ich sich nun Lustlos anfasst. Ein weiterer Punkt des Dilemmas. Das lyrische Ich kommt aus dieser Zwickmühle nicht raus und merkt wie er langsam psychisch und physisch zerfällt (Mir ist kalt). Also wenn man aktiv am Leben ist, dann ist man Warm.
Mein Teil der Interpretation #mce_temp_url# (Version 4.0)
-(PDF Datei/Grösse: 35 MB/85 Seiten)- -Neue Version 4.0 nun mit Reise, Reise