• sacht mal ... ^^


    kann es sein das metalcore derzeit ein sehr schweren stand hat so in der generellen metal szene ?


    Zitat

    "modemusik"
    "gibts zu viele von"
    "wird immer schlechter"
    "klingt alles gleich"


    wird es derzeit oft geschimpft ....


    ich weiß nicht so richtig, ich persönlich hör nicht wirklich viel metalcore drum kann ich es nicht wirklich beurteilen, aber man hört es immer mehr.


    richtig aufgefallen ist es mir gerade erst als ich den artikel von metal hammer über "Darkes Hour" gelesen habe.


    da schreiben sie:


    "Metalcore hat dieser Tage keinen leichten stand: Das Genre ist überlaufen.
    Viele bands kopieren nur bekannte schemata. Ganz anders der ami-fünfer Darkes hour, der mit seinen fünften album Deliver us einiges mitzuteilen hat.


    Die überschrift des artikel ist übrigens :
    -> "Die retter des metalcore ?"


    [ ich hab sie mir jetzt übrigens mal angehört, klingt eben nach metalcore, keines wegs schlecht - kling okay.gefällt mir sogar sehr gut ^^ ]


    das witzige ist direkt unter dem artikel über darkes hour ist ein artikel über machinemade god.


    ich zitiere:
    "Das zweite Machinemade god-album Masked überrascht mit einigen neuen elementen,
    die die band deutlich von dem EINHEITSBREI abhebt, der momentan als metalcore verkauft wird...usw"



    ich mein wtf >.<


    es sind ja nun nicht nur die zeitschriften die das sagen, man liest es in vielen verschiedenen musik (speziell metalmusik) foren usw.


    hier sind ja sicher menschen die sich da mehr auskennen, was sagt ihr dazu?


  • Das kann man meiner Meinung nach analog zur Nu-Metal-Überflutung Ende der 90er sehen. Das ist momentan halt angesagt bzw. die Rock/Metal-Medien meinen, das es angesagt ist. Ich denke das am Ende nur wenige große Bands dieses Genres diesen Trend überdauern werden. Meiner ansicht sind solche Trends aber nicht schlecht. Schließlich sorgen sie doch dafür, dass vor allem junge Leute bzw. bisher Rock/Metal-fremde Menschen sich zum ersten Mal damit auseinandersetzen und so einen leichteren Einstieg in die Gitarrenmusik finden. Ich behaupte mal so in den Raum, dass ein Großteil der jüngeren User hier im Forum neben Rammstein über Trendbands wie Korn oder SOAD zum Metal gekommen sind. Der Rest vielleicht über die Eltern/Freunde oder andere Wege.
    Und wenn es bei den jungen Leuten gut ankommt, wird das halt ordentlich gepusht, im TV oder Printbereich, weil es schnelles Geld bringt.
    Und die Leute, die sich die ganze Zeit über die Medienpräsenz von Musiktrends aufregen, die sollten einfach mal Konsorten wie MTViva ausschalten und ihren Musikzeitschriften im Kiosk liegen lassen.