Fan-Bericht über die Totenmasken-Prozession und das Meet & Greet mit Rammstein in London // 24.02.2012

  • So, es ist an der Zeit mal alles niederzuschreiben, wie diese ganze „Totenmasken-Prozession“ mit den Bannern in London so war und natürlich wie das Meet & Greet mit Rammstein danach verlaufen ist :-) Aber erst mal alles der Reihe nach.



    Alles begann damit, dass Spinefarm Records UK verkündete (gut eine Woche vor dem Konzert in London am 24.02.2012), dass es einen Wettbewerb geben wird, bei dem 10 Fans ein Meet & Greet mit Rammstein kurz vor dem Konzert in der o2 Arena gewinnen können. Bei einer „Totenmasken-Prozession“, die am Tag des Konzerts 17:30 Uhr stattfinden soll, sollen selbstgemachte Rammstein-Banner mitgebracht werden. Die 5 besten Banner werden dann mit jeweils 2 Tickets für das Meet & Greet sowie „Made in Germany 1995-2011“ CDs belohnt.
    Schnell fasste ich daher den Entschluss, einen Banner zu gestalten. So eine (vergleichsweise gute) Chance auf ein Meet & Greet gibts nicht alle Tage^^ Gemeinsam mit Hummel überlegten wir uns die Botschaft „Rammstein – Connecting people all over the world“ für unseren Banner. Mittels Photoshop verwandelte ich die Idee dann über Nacht in einen (wie ich finde^^) schönen Banner und dann trieb ich noch schnell eine Druckerei in Wien auf, die so einen Banner im Format 300x100 cm innerhalb eines Tages drucken konnte.


    Mit dem Banner im Gepäck ging es dann am Freitag per Flieger nach London. Nachdem das Gepäck im Hostel verstaut wurde, machten wir uns auf den Weg zur o2 Arena mit dem Banner im Rucksack. Gegen 17 Uhr kamen wir bei der Halle an und es waren schon einige Fans mit ihren wirklich schönen Bannern da.


    Wartende Menge vor der o2 Arena



    Einige Banner, die die Fans mitgebracht hatten. (Ich glaube, das waren alles Gewinner-Banner)


    Ein Typ lief als Anubis verkleidet herum und hatte so einen fetten Stab mit dem Rammstein-Logo an der Spitze. Sehr geil :D


    Wir gesellten uns unters Volk und stellten unseren Banner zur Schau. So um 17:30 Uhr fragten wir uns langsam, wo genau die Prozession nun starten würde und ob wir hier überhaupt richtig sind. Von den anwesenden Fans hatte auch keiner nähere Infos, deshalb hieß es vorerst einfach mal warten. Irgendwann mal hieß es dann, wir sollten uns alle mit unseren Bannern für ein großes Gruppenfoto zusammenstellen. Und dann ging das große Fotografieren los :D Viele Fans ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und fotografierten diese beeindruckende „Banner-Parade“ ausgiebig aus allen möglichen Blickwinkel.


    Die große Banner-Parade :D


    Auch ein Profi-Fotograf ist mittlerweile eingetroffen und hat einige Fotos von den Bannern gemacht. Auch gefilmt hatte er das ganze. Währenddessen ging ein Mädchen mit einem großen Sack voller Totenmasken durch die Reihen und hat diese an die Banner-Träger und die Fans verteilt. Die waren natürlich heiß begehrt, jeder wollte so eine Maske haben, deshalb war der Sack dann auch sehr schnell leer^^.
    Nachdem der Profi-Fotograf alles im Kasten hatte, kam Dante Bonutto von Spinefarm Records auf mich zugelaufen und grinste: „Awesome banner, man! You and your friend are invited to the Meet & Greet with Rammstein before the show!“. Dann drückte er mir einen Zettel mit der Uhrzeit und dem genauen Treffpunkt für das Meet & Greet in die Hand und ging dann wieder.


    Der vereinbarte Treffpunkt für die Gewinner des Meet & Greets


    Die Versammlung der Banner löste sich anschließend langsam auf.
    Tja, das mit der Prozession, die so groß angekündigt wurde (mit Kerzen und weißer Gesichtsschminke für alle usw.), ist wohl nix geworden und Best-Of CD bekamen wir auch keine. Aber das alles war nicht mehr wichtig, weil das Wichtigste - das Meet & Greet - hatten Hummel und ich ja gewonnen :-) Weshalb genau es nicht zu der Prozession kam wussten wir zu diesem Zeitpunkt nicht. Später haben wir jedoch erfahren, dass Rammstein angeblich Probleme mit der Stadt London hatten. Es wurde ihnen keine Genehmigung erteilt, so eine „Totenmasken-Prozession“ durch die Stadt zu veranstalten.



    Ich war überglücklich über den Gewinn und zur gegebenen Zeit fanden wir uns dann alle, die Gewinner des Meet & Greets, beim vereinbarten Treffpunkt ein. Dante war wieder da und führte uns erst einmal hinunter hinter die Bühne. Dann ging es quer durch den Innenraum zu einem hinteren Teil der Arena, wo sich die Umkleide von Rammstein befand. Im Innenraum gab es kurz ein paar Probleme mit der Security, weil Hummel und ich die einzigen Gewinner des Meet & Greets waren, die keine Innenraum-Tickets hatten und daher auch keine Armbänder für den Innenraum. Fast wollten sie uns nicht reinlassen in den Innenraum und wir hätten fast den Anschluss verloren. Schlussendlich schafften wir es dann doch zu der Tür zu den Umkleiden und mussten dann wieder ein paar Minuten (gefühlte Stunden^^) warten.
    Dann endlich doch ließ uns der Türsteher passieren und wir betraten die heiligen Hallen der Umkleiden :D Wir befanden uns in einem Gang wo links und rechts in den Räumen gerade die Rammsteiner für die Show geschminkt wurden. Richard schaute bereits bei einer Tür heraus und begrüßte uns alle, während wir zu einer Art Aufenthaltsraum weiter hinten im Gang geführt wurden. Der Raum war nur spärlich beleuchtet und spartanisch eingerichtet, in der Ecke stand nur ein Couch-Tisch mit ein paar Couch-Stühlen herum.


    Uns wurde dann gesagt, dass wir hier kurz warten sollen, die Rammsteiner würden dann bald kommen. Und tatsächlich mussten wir nicht lange warten, da kam als erster schon Richard hereingeschneit und begrüßte alle, ließ sich fotografieren und vergab Autogramme. Als ich an der Reihe war mit Autogramm sagte ich zu Richard: „Auf’s Ticket bitte!“ „Was willst du?“ fragte mich dann Richard. „Na, ein Autogramm bitte auf mein Ticket!“ :D Dann schaute mich Richard noch eine Zeit lang verwirrt an und gab mir dann schließlich doch ein Autogramm auf mein Ticket. Direkt in der Mitte und am größten von allen Unterschriften :D Ich schätze mal, er war etwas verwirrt, dass ich mit ihm deutsch gesprochen hatte :D Schließlich waren Hummel und ich die zwei einzigen deutschsprachigen Fans beim Meet & Greet.


    Nach und nach kamen dann die anderen Steine auch herein und verteilten Autogramme und ließen Fotos machen. Oli ist wirklich extrem groß, da musste ich mit meinen 1,74 m meinen Kopf schon weit in den Nacken legen zurücklegen, um ihn ins Gesicht zu blicken^^ Oli war auch der schweigsamste von allen, ist mir zumindest so vorgekommen. Kann sein dass er nur zu mir so schweigsam war und mit den anderen mehr gesprochen hat, weiß ich nicht mehr genau :D


    Als mir Schneider sein Autogramm gab, erzählte ich ihm, dass ich seinen Drumstick in Berlin beim Konzert gefangen habe. Sein Kommentar dazu: „Ja? Echt super!“ (oder so ähnlich :D)


    Mit Flake konnte ich mich dann ein wenig über seinen Glitzeranzug unterhalten (das war das erste, was mir irgendwie in den Sinn gekommen ist^^) „Flake, ich muss jetzt einmal sagen, dass dein Glitzeranzug echt geil ausschaut!“ Darauf Flake, etwas gleichgültig: „Ja, naja, aber er stinkt ein bisschen. Riecht man doch.“ :D Fast hätte ich dann auch noch einen Kommentar über seinen Schnauzer verloren, der geht nämlich meiner Meinung nach überhaupt nicht^^ Aber ich habs dann doch (zum Glück!) gelassen. Für das Foto mit Flake ging er dann brav in die Knie, weil er ja gut einen Kopf größer ist als ich :D


    Dann kam Paul an die Reihe. Als kleiner Paul-Fan war mir ein Foto mit ihm besonders wichtig^^. Als er auf meinem Ticket unterschrieben hat, hab ich ihn extra darauf hingewiesen, dass er wo unterschreiben soll wo noch Platz ist, weil die Karte war schon fast voll und Schneider hatte fast auf Olis Autogramm unterschrieben^^ Paul suchte dann brav einen freien Platz auf dem Ticket und hat dann schön unterschrieben. Das Foto mit ihm war sehr lustig, weil er eigentlich ständig ein Lächeln bzw. einen Grinser auf den Lippen hatte. Nur wenns dann ums Fotografieren ging, hat er den Bad-Boy gemimt und schaute ganz böse drein :D Herrlich^^ Paul erzählte ich außerdem, dass seine allererste Gitarre heute bei mir Zuhause an der Wand hängt: „Paul, falls du dich fragst, wo heute deine erste Gitarre ist, die hängt bei mir Zuhause an der Wand“ Seine Antwort drauf: „Ja, ich frage mich immer, wo die wohl heute ist.“ :D Ich kann nicht genau sagen, ob er das ernst gemeint hat oder ironisch, ich tippe jedoch auf letzteres^^


    Till war auch in super Laune und machte freudig Fotos mit uns. Auch er war die ganze Zeit sehr freundlich und war gut drauf, für die Fotos jedoch schaute er wieder ganz böse (ausgenommen auf dem Foto mit Hummel xD) Till ist echt ein Bär von der Statur her, Wahnsinn.


    Alle Rammsteiner waren echt prächtig gelaunt und man hat ihnen richtig angemerkt, dass sie dieses Meet & Greet für die Fans gerne gemacht haben. Sie lachten, waren stets freundlich und immer mit einem Grinser auf den Lippen unterwegs.


    Einer der Fans (der Typ mit der Anubis-Maske) war total happy, dass er das Meet & Greet gewonnen hatte und bedankte sich ständig bei den Steinen dafür. Da er nicht deutsch sprach (ich vermute, er war Engländer), sagte er ständig „Danke fur diesen Moment, danke dafur!“ Paul (oder wars Till?) hat darauf (etwas hilflos) geantwortet: „Wat will er?“ Nicht, um sich über ihn lustig zu machen, nein, sondern weil er einfach nicht verstanden hatte, was der Fan damit aussagen wollte. Also auf mich hat das so gewirkt, als ob für Rammstein so ein Meet & Greet eh selbstverständlich ist und man sich daher nicht extra dafür bedanken braucht^^


    Ich kann leider nicht mehr genau sagen, wie lange das Meet & Greet letztendlich dauerte, aber es war nach meinem Gefühl schon viel zu früh aus. Ich wollte noch ein Foto mit Schneider machen, der war aber leider schon weg (er ist als erstes gegangen) und kurz darauf hieß es dann eh schon, dass wir bitte wieder gehen mögen da das Meet & Greet vorbei ist.



    Nachdem uns die Security freundlicherweise den Ausgang zeigte (wir wären beinahe in die falsche Richtung gelaufen xD) standen wir dann kurz darauf wieder außerhalb der Konzerthalle vor dem Einlass. Da gab es dann die nächsten Probleme weil uns die Ordner nicht mehr reinlassen wollten, weil unsere Tickets ja schon gescannt waren und da wir keine Innenraum-Tickets hatten, waren wir auch ohne Armband unterwegs. Trotz „Beweise“ mit den Autogrammen auf den Tickets und den Fotos mit Rammstein durften wir nicht rein. Erst nachdem einer der Ordner mittels Walkie-Talkie mit irgendwem Rücksprache gehalten hatte, hatte er sich bei uns entschuldigt und wir durften endlich zu unseren Plätzen und ein gewohnt grandioses Konzert genießen.



    Fazit dieses Abends: Es war echt geil! :D Das Meet & Greet ist genauso verlaufen, wie ich es mir immer vorgestellt hatte. Es war nicht mehr, aber es war auch nicht weniger (naja, ein bisschen länger hätte es sein können^^).
    Zwei lang ersehnte Träume sind für mich an diesem Abend in Erfüllung gegangen: Autogramme von den Rammsteinern zu bekommen und mal persönlich mit ihnen ein wenig zu plaudern. :-)



    Mein Ticket mit allen Autogrammen drauf! Richards Unterschrift ist natürlich die größte von allen :]

  • Nochmal ein sehr cooler Bericht dazu!
    Was ich neulich vergessen hatte zu fragen: hast du auch von Starmania erzählt? :zufrieden:


    :))


    Jap, sehr cooler Bericht!! Danke!


    Ich fand ja auch das Oli in Leipzig 09 schweigsam und ruhig war. Aber sehr nett! :ok::ok:

    Meine Rammstein Live Erlebnisse:
    24.11.2009 LEIPZIG 1. Reihe bei Richard + Oliver getroffen!!
    10.12.2011 STUTTGART 1. Reihe vor Paul und Till!! (näher bei Till)
    24.03.2012 FRANKFURT (Autogrammstunde mit Schneider)
    25.05.2013 BERLIN-WUHLHEIDE 1.Reihe vor Till + Drumstick von Schneider bekommen

    13.07.2019 FRANKFURT

  • Was ich neulich vergessen hatte zu fragen: hast du auch von Starmania erzählt? :zufrieden:


    Wie ich auf das Meet & Greet gewartet habe, hab ich darüber nachgedacht, es ihnen zu erzählen :D Aber wie es dann letztendlich soweit war hab ich dann darauf vergessen^^

  • Schöner Bericht, vielen Dank!


    Hummel, hast dich gut mit Paul unterhalten ;) Ihr kennt euch ja schon länger inzwischen :]

    18.12.04: Berlin,Velodrom

    19.02.05: Riesa,erdgasarena

    25.06.05: Berlin,Wuhlheide

    24.11.09: Leipzig,Arena

    18.12.09: Berlin,Velodrom

    19.12.09: Berlin,Velodrom

    22.05.10: Berlin,Wuhlheide

    17.11.11: Leipzig,Arena

    15.12.11: Berlin,O2-Arena

    08.04.13: Berlin,Black Box Music - Rehearsal

    05.05.13: Wolfsburg,Kraftwerk

    24.05.13: Berlin,Wuhlheide

    25.06.16: Scheeßel,Hurricane

    08.07.16: Berlin,Waldbühne

    11.07.16: Berlin,Waldbühne

    20.08.16: Leipzig,Highfield

    04.06.17: Nürnberg,Rock im Park

    12.06.19: Dresden,R.-H.-Stadion

  • Echt cool!
    Schade, dass Paul zu seiner Gitarre nicht mehr gesagt hat, weil das ist ja schon ein Zufall denjenigen, der deine erste Gitarre hat in einem anderen Land zu treffen.

  • Als mir Schneider sein Autogramm gab, erzählte ich ihm, dass ich seinen Drumstick in Berlin beim Konzert gefangen habe. Sein Kommentar dazu: „Ja? Echt super!“ (oder so ähnlich :D)[/size]


    Seine typische Reaktion, wenn man ihm das erzählt :D
    Aber sehr schöner Bericht... Freut mich für euch, dass ihr so ein Erlebnis hattet :-)

    WAR/BIN DABEI:
    29.11.09 - Köln, Lanxess Arena
    07.02.10 - Dortmund, Westfalenhalle
    27.03.10 - Frankfurt, Musikmesse
    09.04.11 - Frankfurt, Musikmesse
    25.11.11 - Berlin, O2 World
    26.11.11 - Berlin, O2 World
    04.12.11 - Düsseldorf, ISS Dome
    05.12.11 - Düsseldorf, ISS Dome
    08.12.11 - Frankfurt, Festhalle
    03.02.12 - Hannover, TUI Arena
    24.03.12 - Frankfurt, Musikmesse
    24.05.13 - Berlin, Wuhlheide
    25.05.13 - Berlin, Wuhlheide
    08.07.16 - Berlin, Waldbühne
    09.07.16 - Berlin, Waldbühne

    Einmal editiert, zuletzt von rs-fan1995 ()