-Metrobeat 1994-

Das RA-Forum ist wieder online!

Aus Sicherheitsgründen mussten wir alle Passwörter zurücksetzen. Schaut dazu in eurem E-Mail-Postfach nach (auch im Spam-Ordner). Falls ihr keine Mail bekommen habt, nutzt in 24 Stunden die "Passwort vergessen"-Funktion. Bei Problemen schickt uns bitte eine Nachricht mit eurem Benutzernamen und eurer E-Mail-Adresse über unser Kontaktformular. Alternativ könnt ihr auch ohne Anmeldung ins Hilfe & Support Forum schreiben.

Wir haben unsere Datenbank von Spambots bereinigt, dazu haben wir alle Benutzer gelöscht, die bisher noch keinen einzigen Beitrag geschrieben haben und sich seit 1.1.2017 nicht mehr eingeloggt haben. Wir entschuldigen uns dafür, falls dadurch euer legitimer Account gelöscht wurde. Bitte erstellt in diesem Fall einen neuen oder lest einfach als stille Mitleser ohne Registrierung mit.

Alles Weitere zum neuen Forum findet ihr hier: RA-Forum: WIR SIND WIEDER DA!
  • I was able to confirm with Simone Hofmann (production of Metrobeat contest 1993-1996) that Rammstein played in February 1994 for the contest.
    This would mean that it would be one of the first concerts with the unfinished formation, as it is known that the first concert with the 6 members was in Leipzig on April 14.



    "...Rammstein was a part from the Berlin Music Contest
    (Pool) „Metrobeat“ 1993/ 1994. Sorry, I can´t remember the exact date.
    The event took place in February 1994 in the „Kulturbrauerei Berlin,
    Kesselhaus & Kantine“..."


    "...Metrobeat took place only on two days. Each band played only once either Fridayor Saturday. Yes, it is also possible that bands performed under
    a different name...."

  • Moin, das Metrobeat Festival 1993/1994 fand definitiv am 25/26 Februar statt. 21 Bands wurden für das Finale nominiert , ich bin mir nicht sicher welche davon Rammstein ist. Ich liste einfach mal alle auf:


    Ashes


    Die Ärzte


    Atari Teenage Riot


    Beat Divas


    Big Light


    Aaron Braxley and the Screaming Family


    CPS


    Crunchmuthas


    18th Dye


    Element of Crime


    Engine 54


    Herr Blum


    Iron Henning


    Jocelyn B. Smith


    Loup Garou


    Reality Brothers


    Plan B


    Weirdo Stompers


    Space Hobos


    Sidewalk Poets


    Tausend Tonnen Obst


    Die einzige Band, die Sinn ergibt ist "Ashes". Alle anderen haben entweder vorher oder nachher noch Sachen gemacht oder wurden mit einem komplett anderen Genre beschrieben. Ashes ist anscheinend Doom Metal gewesen, was denke ich passt?

  • Dazu findet sich ja einzig und allein dieser Satz:

    Komisch, in dem Artikel sind von 31 Bands die Rede. "Euphoria" höre ich auch zum ersten mal.
    Naja, zumindest bin ich mir mehr und mehr sicher, dass es sich bei "Ashes" um Rammstein handelt:
    "[...] Anschliessend wird man dann dann sicherlich feststellen, dass deren regionale Praegung im Vergleich zum Kreuzberg-Sound der Crunchmuthas und zum Doom-Metal der Ashes kaum ins Gewicht faellt. Letzere haben uebrigens den Vogel abgeschossen, indem sie selbst eifrig ihre Kuer zur beliebtesten Band der Stadt vorantrieben.[...]" Quelle: Der Tagesspiegel, 25.02.1994


    Allerdings wird dann später gesagt, das dem Sänger der Band ein Plattenladen gehört. Kann es sein, das es mehrere Gewinner gab? Anscheinend haben beim Metrobeat 1992/1993 auch mehrere Bands gewonnen.

  • Zitat

    Eine Neuheit: Die Veranstalter, Nord Ost Rock e.V., Musikszene e.V. und Berliner Band Syndikat, haben zu den 23 Gewinnern der Umfrage (vier haben abgesagt) noch zwölf Newcomer- und unplugged Bands in die Kantine der Kulturbrauerei eingeladen. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/17405380 ©2018


    Es wird sehr wahrscheinlich verschiedene Arten von Gewinnern gegeben haben, welche somit verschiedene Preise bzw. Förderungen erhielten.


    Allerdings wird Ashes dann nicht der frühere Name von R+ gewesen sein, da die aufgeführten Namen ja jene Umfragen-Gewinner sind oder nicht? Ich vermute, dass sich somit Rammstein in den kurzfristig hinzugefügten und ungenannten Newcomern befindet, da überall im Netz folgende Info zu finden ist: Ein erstes Demotape mit vier Tracks (Das alte Leid, Seemann, Weißes Fleisch und Rammstein) nahmen sie am 19. Februar 1994 für den Berliner Senatswettbewerb für junge Bands auf. Diese Lieder hatten damals jedoch noch englische Texte. Bei diesem Wettbewerb gewannen sie eine einwöchige Aufnahmesession in einem Tonstudio.


    Aufgrunddessen suchte ich einfach mal das normale Wikipedia auf und siehe da: Tempelprayers ist die Lösung. Quelle: http://motor.de/rammstein/

    - Rammstein's Robin Hood © MehrR -

  • Ja, das mit "Tempelprayers" weiss ich, aber ich finds komisch, das man zu der Band aus der Zeit nichts findet, vor allem weil sie ja gewonnen hätten.


    Allgemein ist das ganze sehr schwammig. In zwei Zeitungsartikeln sind von 21 Bands die rede, die and den beiden Tagen live spielen (das sind die, die ich aufgelistet habe), bei einem anderen 31 Bands, dann 14, jetzt 23 und 12 Newcomer.


    Aber da ist mir gerade aufgefallen, dass ich einen Fehler gemacht habe: in anderen Artikel scheinen noch mehr Bands aufgelistet zu sein, die da spielen. Ups.


    6 Unplugged Bands: Barflies, Candy Dates, Frillneck, Heart and Soul Corporation, Lowlands und Pleasure Dome
    "Gastbands": No Name, Desmond Q. Hirch, skm, Euphoria


    Wenn ich das richtig sehe, würden noch 2 Bands fehlen, die an dem Abend gespielt haben, da ja vier abgesagt haben. Ach, mich verwirrt das ganze.


  • Lux, could you ask her if she remembers the name Tempelprayers and also if there were different prizes or winners, since we're wondering why there isn't any newspaper article writing about them although Templeprayers won (a professional studio recording)?

    - Rammstein's Robin Hood © MehrR -