Europa Stadion Tour 2020 (Allgemeine Diskussion)

  • Keiner weiß wie groß die Feuerzone nun wird, also mal nicht so wie Kaffeesatzleserei Kinners.

    Das große Glück erscheint selten.

    Nur die Hoffnung ist unser Glück des Alltags und das Ende all unserer Sehnsüchte ist leider meistens nur der Tod.

  • Und täglich grüßt das Murmeltier...


    Irgendwie hab ich ab und an des Gefühl das egal was Rammstein machen immer was auszusetzen gibt.


    Neue DVD (zu wenig Bonus, schlechte Kamera, schlechter Sound)


    Neue CD (schlechte Lieder, schlechter klang, zu wenig Songs)


    Neue Tour bzw. Fortsetzung (Geldgier, zu teuer, schlechte Werbesprüche)


    Und ja weiß ich auch das nicht immer der Fall ist, aber oft kommt es mir doch so vor.


    Ich find es cool das sie nächstes Jahr weitermachen. Und dieses mal auch durch die Zusatztermine auch mehrere die Chance haben hinzugehen.


    Und ja man mag es kaum glauben, Rammstein verdienen auch Geld damit ☺️

  • Die allgemeine Unzufriedenheit!!!

  • Es war ja von vornherein klar das Sie 3 Jahre touren werden.


    Nochmal zu den Feuerzone Tickets ich fände es ja nicht schlecht wenn das so geregelt ist das die die mehr zahlen sich den Platz gesichert haben aaaaaaaber die früher kommen auch belohnt werden und da reinkommen!!!

  • Keiner weiß wie groß die Feuerzone nun wird, also mal nicht so wie Kaffeesatzleserei Kinners.

    Doch, beim LIFAD Sale war die Sitzplatzverteilung / Stadionübersicht bei manchen Orten sichtbar.


    Bezüglich Jammer-Topic: Es geht doch in einem Forum darum, etwas zu diskutieren und seine Meinungen zu Themen beizutragen. Es wird immer Sachen geben, welche nicht allen passen. Soll man das verschweigen und nur alles heiligsprechen?

  • Doch, beim LIFAD Sale war die Sitzplatzverteilung / Stadionübersicht bei manchen Orten sichtbar.


    Bezüglich Jammer-Topic: Es geht doch in einem Forum darum, etwas zu diskutieren und seine Meinungen zu Themen beizutragen. Es wird immer Sachen geben, welche nicht allen passen. Soll man das verschweigen und nur alles heiligsprechen?

    Es gibt ja umgedreht genauso die Nörgler, die sich beschweren, dass immer alles gut finden. Leute, die dann zusammenfassen müssen, was gerade schiefgeht, sind dann das I-Tüpfelchen. :]


    Ich habe vor kurzen diesen Thread aus dem Jahr 2006 entdeckt, in dem jemand einen Witz gemacht hat, wie die Leute im Forum immer reagieren. Wenn man das liest - und so war es wirklich - sind wir heute aber schon besser dran.

  • Doch, beim LIFAD Sale war die Sitzplatzverteilung / Stadionübersicht bei manchen Orten sichtbar.


    Bezüglich Jammer-Topic: Es geht doch in einem Forum darum, etwas zu diskutieren und seine Meinungen zu Themen beizutragen. Es wird immer Sachen geben, welche nicht allen passen. Soll man das verschweigen und nur alles heiligsprechen?

    Gibt es da noch Bilder von? Also von Zürich vor allem (aus persönlichem Interesse:D)

  • Naja, ich nehme es nicht so wahr, dass massiv genörgelt wird. Ebensowenig wird alles unreflektiert gefeiert.

    Und ich habe auch nicht mitgekriegt, dass sich LIFAD Mitglieder als "was besseres fühlen", im Vergleich zu Nicht-Mitgliedern,

    welche noch keine Karten haben. Vielleicht lese ich auch die falschen Beiträge. Ich bin ja nicht der Pabst und

    bzgl. dessen Unfehlbarkeit kann man ja auch diskutieren. Ich erlaube mir zumindest fehlbar zu sein.


    Doch zur Kritik. Ich hab gerade nochmal die RE von Eventim aus 2018 gesucht und da habe ich für meinen Stehplatz in Frankfurt 99,20 EUR bezahlt (plus Porto und Dreck) . Jetzt kann ich Frankfurt 2019 nur mit Leipzig 2020 vergleichen. Dann mach ich das mal. Da kostet der Stehplatz FOS 132,10 und der Stehplatz dahinter 110,10 EUR. Geht man von 1/4 FOS aus kostet so ein Stehplatz im Schnitt 115,60 EUR. So... 15,6% mehr... Hmmm... "leicht" über der Inflation :-) Natürlich kann jetzt kommen wenn Du Dir die 15,60 EUR mehr nicht leisten kannst, das sind ja nichtmal 5 Cent am Tag (auf Jahressicht).... dann bleib halt daheim. So kann man halt alles irgendwie relativieren. Darum geht es mir aber nicht. Diese Logik aus 99,20 EUR machen wir jetzt 115,60 EUR das hat schin was von: Wir wollen mehr Geld verdienen. Ist ja auch ein legitimer Anspruch und die könnten die Tickets auch für 150,00 EUR loswerden. Ist halt dennoch nach dem Motto: Ich brauche vieles und viel davon / Und nur für mich, nur für mich / Von allem was man haben will / Brauch ich zehn mal soviel.... Nunja, mit dem 10x hat es dann doch nicht ganz geklappt. Aber Kritik kann ich da schon nachvollziehen.

  • Was natürlich clever und geplant war waren die zusatzkonzerte. Das Argument „die lifad Nachfrage war so hoch“ ist ja süß 😂. Als wäre das nicht klar. Außerdem kann man nicht mal eben spontan mehrere Stadien noch einen Tag länger mieten. Die Genehmigungen und co sind längst da gewesen. Es ist dann halt eher dass bewusste trennen, dass A für höhere Chancen beim Kauf generiert und Vor allem B die Nachfrage noch mal erhöht und C eine weitere Schlagzeile Und damit gratis Werbung bedeutet.


    Ich glaube nicht an falsch kalkulierte 2019 Konzerte; dafür haben sie zu gute Leute und zu viel Erfahrung. Sicher führen die doppelkonzerte aber zu höheren Margen, da man hier nur die fixkosten eines Transportes, auf-und Abbaus hat. Die monetarisierung des FOS war zu erhoffen gewesen und wird denke ich im Interesse der Hardcorefans sei (wenn ich mir überlege, wie früh ich in Kopenhagen war und man bis es soweit war keinerlei Aussage bzgl FOS bekam)


    PS: es ist eh krass, dass die Band mittlerweile problemlos Stadien an mehr als einem Tag füllen kann, Chapeau

  • Was natürlich clever und geplant war waren die zusatzkonzerte. Das Argument „die lifad Nachfrage war so hoch“ ist ja süß 😂. Als wäre das nicht klar. Außerdem kann man nicht mal eben spontan mehrere Stadien noch einen Tag länger mieten. Die Genehmigungen und co sind längst da gewesen. Es ist dann halt eher dass bewusste trennen, dass A für höhere Chancen beim Kauf generiert und Vor allem B die Nachfrage noch mal erhöht und C eine weitere Schlagzeile Und damit gratis Werbung bedeutet.


    Ich glaube nicht an falsch kalkulierte 2019 Konzerte; dafür haben sie zu gute Leute und zu viel Erfahrung. Sicher führen die doppelkonzerte aber zu höheren Margen, da man hier nur die fixkosten eines Transportes, auf-und Abbaus hat. Die monetarisierung des FOS war zu erhoffen gewesen und wird denke ich im Interesse der Hardcorefans sei (wenn ich mir überlege, wie früh ich in Kopenhagen war und man bis es soweit war keinerlei Aussage bzgl FOS bekam)


    PS: es ist eh krass, dass die Band mittlerweile problemlos Stadien an mehr als einem Tag füllen kann, Chapeau

    Natürlich stand das alles schon vorher fest! Ich weiß auch gar nicht, weshalb einige so überrascht davon waren bzw sind.... Die Lücken in den Tourdaten für 2020 waren ja Indiz genug dafür! Und dass die Nachfrage enorm hoch sein wird, war ja auch abzusehen.....

    Tiefe Brunnen muss man graben...

    Einmal editiert, zuletzt von ViviBrock986 ()

  • Den Kauf der LIFAD Mitgliedschaft funktioniert immer noch nicht oder?

    12.12.2004 Dortmund 2 Reihe
    24.06.2005 Berlin Wuhlheide
    25.06.2005 Berlin Wuhlheide
    26.06.2005 Berlin Wuhlheide
    29.11.2009 Köln
    30.11.2009 Köln Vip Loge
    22.05.2010 Berlin Wuhlheide
    04.12.2011 Düsseldorf :spring:

  • die Lücken von 4 Tagen zwischen den DE Konzerten waren wirklich verdächtig. Als die tour 2020 bekannt wurde hatte ich mich mit dem Sohn von unseren Nachbarn unterhalten. Der arbeitet nämlich in der Personalabteilung im arena Hotel direkt neben dem Stadion in Düsseldorf. Die hatten sich quasi schon auf den 28.6.2020 darauf zusätzlich eingestellt was zimmerreservierungen angeht.

  • die Lücken von 4 Tagen zwischen den DE Konzerten waren wirklich verdächtig. Als die tour 2020 bekannt wurde hatte ich mich mit dem Sohn von unseren Nachbarn unterhalten. Der arbeitet nämlich in der Personalabteilung im arena Hotel direkt neben dem Stadion in Düsseldorf. Die hatten sich quasi schon auf den 28.6.2020 darauf zusätzlich eingestellt was zimmerreservierungen angeht.

    Ja etwas ähnliches hab ich auch gehört...Meine Tante ( aus Düsseldorf) kennt jemanden, der dort arbeitet, er durfte natürlich nichts konkretes sagen, aber ich wusste schon, dass da noch was kommt!

  • GRUNDSÄTZLICH gebe ich dir in allen Punkten Recht und bin auch der Meinung, dass wir uns als Fans das einfach trotzdem leisten (wollen) und die Karten einfach kaufen, Punkt. Ich möchte dich da gar nicht kritisieren, wenn ich sage, dass es viele, VIELE andere Bands und Künstler gibt, die ohne Pyroshow den gleichen Preis oder noch mehr verlangen. Klar, das sind meist die NOCH GRÖSSEREN Weltstars. Aber deren Gewinnspanne ist bestimmt deutlich höher und wenn Rammstein jetzt z.B. sagen würden "Okay, wir wollen nicht auf das Feuer verzichten, wollen aber auch eine genauso große Gewinnspanne bei unseren Konzerten fahren wie z.B. ein Elton John oder U2, dann müssen wir unsere Konzertkarten für 200-300 euro pro Karte verkaufen.", dann würden sich da sicher deutlich mehr Leute beschweren. Für das, was sie da an Bühne, Licht und Pyro auffahren, ist es echt noch günstig.

    Zu deinem Preisvergleich: Ja, irgendwie ist das schon komisch. Ist zwar bei mir auch ein bisschen dummer Vergleich, weil Tschechien einfach günstiger sein wird, aber für meinen Stehplatz 2017 habe ich gerade mal 50 Euro gezahlt. Ich konnte es damals selbst nicht glauben. In Worten: FÜNFZIG EURO!! FÜR RAMMSTEIN!! :D das konnte ich dann tatsächlich auch nicht nachvollziehen und hab mich dann schon gefragt, ob die so überhaupt ihre Kosten decken können :D gut, werden sie schon irgendwie, aber selbst ich als Konzertbesucher wäre bereit gewesen, für hintere Stehplätze noch deutlich mehr zu zahlen als 50 Euro, eben weil's Rammstein ist :)

    Jetzt sieh dir an wie sie um ihr Leben betteln

    Käpt'n Metal hatten sie nicht auf'm Zettel

    8)8)8)