Europa Stadion Tour 2021 (Allgemeine Diskussion)

  • Ich bin eher gespannt, ob man Wasserflaschen (0,5 l) zulässt oder wie z.B. in Berlin gar nicht.
    Da sind die gestiegenen Preise dann auch gerechtfertigt...


    Dresden 0,5 PET Flasche

    Deckel wurde abgeschraubt...


    Berlin nur 0.25 Tetapack

  • Rasputin 93 warst du in Hannover und hast die Capris geteilt? Vor mir war eine Gruppe die ebenfalls Caprisonnen getrunken haben:/

    Hatte der betreffende Herr einen misslungenen, großen, roten Iro? Dann ja. :D

    Ist Capri Sun nicht so 90iger? :]

    Ich bin 93er. :schulterzuck:

    Du bist die erste Person, die ich seh, die die Caprisonne seit der "Modernisierung" auch wirklich Capri Sun nennt.

    Musste ich auch eben denken! :lol:

    Rammstein haben mittlerweile den Status den Unheilig ab 2009 hatte.

    Da geht jetzt jede Hausfrau hin, die eine Karte kriegt, auch wenn sies eigentlich übel findet, nur um es mal gesehen zu haben.

    Unterschied: Unheilig fanden sie damals alle toll, weil sie nur die Radiosongs kannten. ;)

  • Unterschied: Unheilig fanden sie damals alle toll, weil sie nur die Radiosongs kannten. ;)

    WIR SIND GEBOREN UM ZU LEBEN


    Wann meint ihr, werden die Tickets kommen? 2018 nach dem VVK kamen meine 9 Tage nach der Bestellung. Ich hoffe ja dass sie dann Freitag kommen. :]

  • Das mit den Event-Fans gab es doch schon immer. Ich hab 1992 Metallica gesehen. Da waren auch jede Menge Hausfrauen,die nur eigenNützig Else Matters da waren. Die mussten sich bis zur ersten Zugabe gedulden und sich vorher durch Creeping Death, Master of Puppets, Seek & Destroy und Whiplash etc. quälen. Inklusive Feuer, Pyrotechnik und Bierduschen. Die waren bedient.

  • Das wird jetzt ab 2020 mit den teuren Feuerzone Tickets noch schlimmer. Da werden dann noch weniger Hardcore Fans die ab 12 Uhr teilweise schon am Eingang stehen wie vorher. Da werden dann einige erst kurz vor Beginn der Show kommen, weil Sie ja Front of Stage gebucht haben. Das da jetzt Rammstein auch mitmacht finde ich etwas schade. Ich war z. B. bei Kiss am Königsplatz und da meine Frau klein ist habe ich dann eben diese Tickets für "179 Eur" gekauft, da es da ja nur Stehplätze gibt. Grundsätzlich sollten da vorne im ersten Bereich nur Fans stehen, welche auch als Erstes da waren und eben dafür belohnt werden so frühzeitig da zu sein. Das können von mir aus auch neue Fans sein, denn jeder war mal zum ersten Mal bei Rammstein. Es kostet auf jeden Fall Stimmung, das war auch bei Kiss so.

    Gruß

  • Im Grunde kann man doch aber nicht wollen, dass Fans ab um 12 sich die Beine in den Bauch stehen (tw recht unversorgt), nur um die Band so nah zu sehen.

    Bisschen romantisch dieses Märtyrertum, aber nicht so sinnvoll.


    Ich würde einfach mal davon ausgehen, dass nur richtige Fans das auch wirklich wollen, so nah zu stehen.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Im Grunde kann man doch aber nicht wollen, dass Fans ab um 12 sich die Beine in den Bauch stehen (tw recht unversorgt), nur um die Band so nah zu sehen.

    Bisschen romantisch dieses Märtyrertum, aber nicht so sinnvoll.


    Ich würde einfach mal davon ausgehen, dass nur richtige Fans das auch wirklich wollen, so nah zu stehen.

    Warst Du schon einmal bei so einem Konzert mit front of Stage Karten?

    Ich kann Dir definitiv sagen dass es nicht so ist und dadurch wichtiger Support im vorderen Bereich verloren geht. Aber egal, jeder kann ja seine Meinung vertreten,

    Gruß

  • Es gibt da eine interessante Anekdote. Damals in Russland 2001, hat die Band aufgehört zu spielen, damit die allgemeinen Fans in den ersten Wellenbrecher mit reinkönnen, weil dieser Bereich nur von irgendwelchen reichen Leuten sehr spärlich gedeckt war. Schon interessant, wie die Zeiten sich ändern.


    Grundsätzlich kann es der Band aber egal sein, ob die Fans stundenlang anstehen. Das macht dann auch bei Feuerzonen-Tickets keinen Unterschied, denn auch da können nur die ersten Ansteher auch in der ersten Reihe stehen. Und wer sich während dieser Zeit nicht gut selbstversorgt, der ist selbst schuld. Möglichkeiten gibt es immer etwas mitzubringen, sich Brote zu schmieren, whatever... In Hannover haben wir uns Pizzen bestellt.

  • Das hab ich alles nie verstanden. dieses morgens ab 7 schon in der Kälte. Eine Stunde vor Einlass gekommen, mich in die Menge gequetscht und Stück für Stück durchgeschoben bis ich weit vorne war und dann in der Halle, Reihe 3-4, kein Problem, im Laufe des Konzerts irgendwann dann das Gitter gepackt und dann stand ich erste Reihe. Wenn dann selbsternannte Ordnungshüter was von "WIR STEHEN HIER SCHON LÄNGER" faselten oder auch mal pissig wurden...YOLO.

    Das is nun wirklich mal einer der wenigen Momente, wo man echt mal den Sozialdarwinisten rauskehren darf.


    Aber meine Frage ist eher: LOHNT sich das denn bei dieser Bühne mit der Feuerzone? Mir kam der Verdacht, dass sich bei DER Bühne das Erste Reihe Ding nicht lohnt, weil die Bühne soviel größer und vielschichtiger ist als die bisherigen. Klar, Feuerzone hat eben die 6 Herren hautnahe - aber auf Kosten der Gesamtwirkung und Funktion der Bühnentechnik, finde ich.

    Eventuell ist genau das gewollt. Siehe "DIE MUSIK SOLL MEHR IM VORDERGRUND STEHEN". Wer unbedingt erste Reihe live ganz dabei will, kriegt am Ende "weniger" als die Genügsameren.

  • Hell Mood, seh ich genau so, ist wie erste Reihe im Kino...

    ich bin eigentlich auch ein Verfechter von Stehplatz, aber wenn man so einige Bilder sieht, wirkt das Ganze teilweise nur aus einer höheren Perspektive.

    Mal sehen, wenn ich noch 2 Karten irgendwie für Leipzig auf gescheiten Sitzplätzen bekommen sollte werd ich mir das noch antun. Meine "Gute" hätte noch Lust.

    15.12.2004; Messehalle, Dresden, Germany

    18.02.2005; Arena Leipzig, Leipzig, Germany

    19.12.2009; Velodrom, Berlin, Germany

    22.06.2019; Olympiastadion, Berlin, Germany

    16.07.2019; Eden Arena, Prague, Czech Republic


    immer Stehplatz Innenraum

    Einmal editiert, zuletzt von sis71 ()

  • Dem stimme ich auch zu.

    Ich hatte in München Sitzplatzkarten und fand das irgendwie geil, hatte den vollumfänglichen Blick über alle Pyroeffekte, Lichtshow, einfach das GANZE Drumherum. Da war das im Stehinnenraum 2017 schon was ganz was anderes.


    Nachteil hierbei, dass dann Bühnendetails wirklich verloren gegangen sind. Den Abgang der Band (oder müsste ich eher AUFGANG sagen? :D ) hab ich leider überhaupt nicht gesehen und habe mich dann beim Outro gefragt, warum jetzt alle nochmal johlen ^_^ denn ob der Größe des Olympiastadions war ich, obwohl ich sehr weit vorne in den Sitzrängen waren, doch schon bestimmt 100 Meter weit weg.

    Ich muss auch ehrlich gestehen... es werden so viele Bilder und so viele andere Aufnahmen gepostet, dass ich mittlerweile ja auch weiß, wie die Jungs auf der Bühne aussehen. Glaube es ist sogar irgendwann ein bisschen langweilig, 1,5 Stunden lang immer auf die gleiche Person auf der Bühne zu gucken, die kann sich ja auch nicht permanent unterhaltsam bewegen :P

    Soll jetzt aber nicht heißen, dass ich die Stehplätze und Frontstage verteufle. Im Gegenteil. Ich fänd's schon auch mal geil da drin zu stehen, abe erstens unmöglich für mich da an Karten ranzukommen (hatte bis jetzt immer Pech) und zweitens würde ich mich einfach nicht schon 12 Stunden vor Konzertbeginn da hinstellen, um gute Plätze zu bekommen :|

    Jetzt sieh dir an wie sie um ihr Leben betteln

    Käpt'n Metal hatten sie nicht auf'm Zettel

    8)8)8)
  • Das mit den Event-Fans gab es doch schon immer. Ich hab 1992 Metallica gesehen. Da waren auch jede Menge Hausfrauen,die nur eigenNützig Else Matters da waren. Die mussten sich bis zur ersten Zugabe gedulden und sich vorher durch Creeping Death, Master of Puppets, Seek & Destroy und Whiplash etc. quälen. Inklusive Feuer, Pyrotechnik und Bierduschen. Die waren bedient.

    Und wo ist eigentlich das Problem?


    Verstehe bis heute nicht, warum man sich über event fans aufregen muss.


    Soll doch jeder, der will das Konzert besuchen.


    Ich bin auch nicht jede Woche auf einem Konzert (Zeit, Geld, Arbeit usw)

    3 bis 5 im Jahr sind es bei uns.

    Bin ich dann auch ein event fan?

  • Das hab ich alles nie verstanden. dieses morgens ab 7 schon in der Kälte. Eine Stunde vor Einlass gekommen, mich in die Menge gequetscht und Stück für Stück durchgeschoben bis ich weit vorne war und dann in der Halle, Reihe 3-4, kein Problem, im Laufe des Konzerts irgendwann dann das Gitter gepackt und dann stand ich erste Reihe. Wenn dann selbsternannte Ordnungshüter was von "WIR STEHEN HIER SCHON LÄNGER" faselten oder auch mal pissig wurden...YOLO.

    Das is nun wirklich mal einer der wenigen Momente, wo man echt mal den Sozialdarwinisten rauskehren darf.

    Sorry. Finde ich asozial hoch hundert. Den letzten der das in unserer Nähe versucht haben wir gemeinschaftlich im Handumdrehen unsanft retour in die Gegenrichtung befördert.

  • Da wäre ja die Frage, ob die, die seit anno irgendwann vor der Halle stehen, als Einzige das Recht haben, vorne zu stehen?

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Kein einklagbares Recht, aber das moralische Recht auf jeden Fall. Das ist einfach ne Frage des Respekts vor den Leuten die einen kompletten Tag dafür opfern um ganz nach vorn zu kommen. Aber hey, so ist die Gesellschaft heute: Ich, ich, ich...scheiss auf alles andere. Wie gesagt, probieren kann man es ja, wenn man im Zweifel auch das Echo verträgt wenn man an die falschen gerät.

  • Hell Mood, seh ich genau so, ist wie erste Reihe im Kino...

    ich bin eigentlich auch ein Verfechter von Stehplatz, aber wenn man so einige Bilder sieht, wirkt das Ganze teilweise nur aus einer höheren Perspektive.

    Mal sehen, wenn ich noch 2 Karten irgendwie für Leipzig auf gescheiten Sitzplätzen bekommen sollte werd ich mir das noch antun. Meine "Gute" hätte noch Lust.

    ..........und deshalb geht man öfter und probiert verschiedene Positionen aus. Wir waren zB. in München ganrz hinten Reihe 35 S1 neben den Stehplätzen . da jhast Du einen Super Sound und eine tolle Sicht auf das gesamte der Show. Hatten da ein Fernglas dabei, wenn es mal näher sein sollte ;-)

    Berlin waren wir dann Kat 1 Haupttribühne C1 Reihe 40 genau neben der Ehrentribühne Höhe Mittellinie. Das war dann schon etwas näher da hatten wir nun die Effekte der 4 Masten da Direkt mittig was auch geil war. So und jetzt Morgen werden wir dann Innenraum ausprobieren um das bombastische Konzert mal von unten zu geniesen. In Wacken 2013 hatte ich das schon alleine 15m weg von der Bühn, aber meine Frau kennt das noch nicht und ist jetzt heiss drauf. Was macht man nicht alles für die Gattin :kuss2:.


    Gruß

  • Also für Berlin hatte ich mir vorgenommen in de FOS zu kommen, dafür hab ich mir halt den Tag freigenommen, z.B. nix anderes geplant. Letztlich hat sich das für mich gelohnt, ich stand dort wo ich hin wollte. 2020 ist es dann halt so, dass man für Geld in den FOS kommt. Ob man dann dort steht, wo man hinwill oder gut sieht? Wenn man das will, muss man trotzdem zeitig da sein. Bin jetzt noch mal in Prag, mal sehen das Kind will möglichst weit nach vorne. Obs klappt?

    Mir eigentlich jetzt egal, ich bin nur noch mit. Die Reise, Reise Tour hab ich auch 2 mal gesehen, war OK, aber wenn das Programm eh immer das gleiche?

    15.12.2004; Messehalle, Dresden, Germany

    18.02.2005; Arena Leipzig, Leipzig, Germany

    19.12.2009; Velodrom, Berlin, Germany

    22.06.2019; Olympiastadion, Berlin, Germany

    16.07.2019; Eden Arena, Prague, Czech Republic


    immer Stehplatz Innenraum

  • Elitäres gehabe und zu viel Zeit. Ein Stadion lässt sich auch ohne "normale" Fans nicht füllen. Sollte man in 2019 mittlerweile mitbekommen haben. Abgesehen davon dass es Wurst-egal ist, wie dedicated die anderen sind.

  • Na na na! Also Moral ist nun wirklich das dürftigste aller Argumente.

    Ich find auch vieles in unserer Ellenbogengesellschaft höchst unmoralisch, bis ich erkennen musste, dass ich mit höher angelegten moralischen Werten schlechter vorankomm als ohne. Ein solches Konzert ist im Innenraum Anarchie, Chaos was sich nur langsam ordnet. Da hat es der Anarchist immer leichter als der Moralist.

    Und wenn mich wirklich eine(r) Gruppe zurückhält... ja dann entschuldigt man sich, wartet einen Moment bis zur nächsten Gelegenheit und stur weiter.


    Mit der Feuerzone ist das Thema doch eh hinfällig. Da wurde gnadenlos Ordnung ins Chaos gebracht, sodass im Ernstfall 90% der Moralisten und Anarchisten gemeinsam außen vor bleiben.