Diskussionen zu den News

  • Seit wann ist es "wieder" Herr Lauterbach? Seit wann entscheidet er das alleine?

    Deinen Namensvetter nicht zu vergessen, also Herrn Buschmann. ;-) ... und eben auch noch unter anderem den Landesfürsten Herrn Södolf, äh Söder, da ja scheinbar jedes Bundesland seine eigenen Ideen umsetzen kann - man kennt es ja schon aus den letzten Jahren.
    Denke auch, die werden schon der Sache im Winter einen Riegel vorschieben. Ansonsten könnte noch ein Verbot von Feuerwerk, Feuer, Lichtshow usw., Abstand bei Außenveranstaltungen...folgen und die Sache hier unreal werden lassen.

  • Das ist dann eher was für Leute ohne kleine Kinder oder deren Kinder Silvester woanders verbringen... :schulterzuck:

    Und Schlag auf Schlag!

    Werd ich zum Augenblicke sagen:

    Verweile doch! du bist so schön!

    Dann magst du mich in Fesseln schlagen,

    Dann will ich gern zugrunde gehn!

    Dann mag die Totenglocke schallen,

    Dann bist du deines Dienstes frei,

    Die Uhr mag stehn, der Zeiger fallen,

    Es sei die Zeit für mich vorbei!

  • Deinen Namensvetter nicht zu vergessen, also Herrn Buschmann. ;-) ... und eben auch noch unter anderem den Landesfürsten Herrn Södolf, äh Söder, da ja scheinbar jedes Bundesland seine eigenen Ideen umsetzen kann - man kennt es ja schon aus den letzten Jahren.
    Denke auch, die werden schon der Sache im Winter einen Riegel vorschieben. Ansonsten könnte noch ein Verbot von Feuerwerk, Feuer, Lichtshow usw., Abstand bei Außenveranstaltungen...folgen und die Sache hier unreal werden lassen.

    Wie wärs wenn wir uns hier im Rammstein Forum einfach mal darüber freuen, dass so eine Veranstaltung geplant ist und vielleicht Realität wird anstatt gleich wieder nur nur Anti-Regierungs Zeugs loszulassen? :)

    Ich hoffe bei der München Show dann irgendwie, dass es doch irgendwas besonderes wird. Am Ende ist es aber Rammstein typisch und einfach 1:1 die diesjährige Stadion Tour Show :D War ja in Mexico glaub ich bis auf "Te Quiero Puta" genauso. ^^
    Aber alleine weil im Winter die Show im Dunkeln stattfinden würde lohnt es sich dann trotzdem schon.

  • Finde ich gut, dass man die Regierung voll in ihren Maßnahmen unterstützt und gleichermaßen eine Großveranstaltung herbeisehnt.

    (Und ja, ich beziehe mich auf den Reflex KL zu verteidigen. Er ist der zuständige Minister und hält entsprechend den Kopf hin, so wie seinerzeit eben Spahn.)


    Für die armen Dropse mit Familien im Leben, denen ja zum Glück die Anfahrt nicht ebenso im Wege stände, soll es ja sogar einen Stream geben.


    Zum Thema, finde es von der Band gut, soetwas auch mal in Deutschland machen zu wollen. Bis jetzt waren die Silvester/Neujahrssachen ja eher woanders.


    Trink das Schwarz in tiefen Zügen :kaffee:

    Einmal editiert, zuletzt von Diaboula ()

  • Zitat

    Der lukrative Kartenvorverkauf könnte über München-Ticket laufen, die MVG sollte ein Kombiticket zur Anreise erhalten.

    :D:D Junge, das würde ich mir gut überlegen...145k Karten für ein singuläres Event ohne Ausweichmöglichkeiten. Da rollt selbst Eventim nochmal schnell neue Server ins Rechenzentrum....München-Ticket, is klar.


    Ehrlich gesagt fände ich die Alternative Zeche Zollverein in Essen deutlich passender mit dem abgerockten Industrie-Ambiente.

  • Ehrlich gesagt fände ich die Alternative Zeche Zollverein in Essen deutlich passender mit dem abgerockten Industrie-Ambiente.

    Sehe ich auch so. Zumal bei so einer Open Air Veranstaltung das ganze Ruhrgebiet mithören könnte.


    Frag mich nur, wo da auf dem Gelände der Platz sein soll. 😅


  • Ich hoffe bei der München Show dann irgendwie, dass es doch irgendwas besonderes wird. Am Ende ist es aber Rammstein typisch und einfach 1:1 die diesjährige Stadion Tour Show :D War ja in Mexico glaub ich bis auf "Te Quiero Puta" genauso. ^^

    Und wenn sie fertig ist, dann noch mal von vorn? Wenn es angeblich ganze vier Stunden dauern soll. 🤔

  • Zu 2023...hat sich gestern einfach am besten angeboten zum letzten Europa Gig dies anzukündigen :rockin:

    Wunderbar, ich freue mich und kann es kaum erwarten!

    " Wer Gutes tut, dem wird vergeben, so seid recht gut auf allen Wegen"

    Einmal editiert, zuletzt von Schneewittchen86 ()

  • Bin gespannt wann die Dates kommen aber denke unter der Amerika Tour? War das nicht auch beim letzten Mal so?

    Zu dem Silvesterkonzert = Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen das das was wird :D

  • Und wenn sie fertig ist, dann noch mal von vorn? Wenn es angeblich ganze vier Stunden dauern soll. 🤔

    Wahrscheinlich 2 Stunden Duo Abelard. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Rammstein auch nur 3 Stunden spielt ^^

  • Wahrscheinlich 2 Stunden Duo Abelard. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Rammstein auch nur 3 Stunden spielt ^^

    Sollte es stimmen und im TV gezeigt werden, dann müssen sie auch nur 2 - 2,5 Stunden spielen. Als ob es sich ein TV Sender entgehen lässt dieses Spektakel mit Werbeblöcken zu zerstückeln :/

    Und selbst wenn es bei einem Streaming Anbieter landen sollte, auch die finden Mittel und Wege das Programm mit irgendwelchen Geld bringenden Dingen zu zerstückeln.

  • Sehe ich auch so. Zumal bei so einer Open Air Veranstaltung das ganze Ruhrgebiet mithören könnte.


    Frag mich nur, wo da auf dem Gelände der Platz sein soll. 😅

    Theresienwiese = Wies'n (für Leute oberhalb des Weißwurstäquators = Oktoberfest ;))

    also sollte dort genügend Platz sein. wenn's wirklich stattfindet, wäre ich dabei :headbang::till:

    6047-acd542c74482e9b090c51d426648c9f73d43bf49.jpg


    23.11.2009 - München Olympiahalle - Stehplatz Innenraum

    22.11.2011 - München Olympiahalle - Stehplatz Innenraum

    08.06.2019 - München Olympiastadion - Stehplatz Innenraum

    10.06.2022 - Suttgart Cannstatter Wasen - Stehplatz Innenraum

    07.06.2023 - München Olympiastadion - Stehplatz Innenraum

    08.06.2023 - München Olympiastadion - Stehplatz Innenraum

    10.06.2023 - München Olympiastadion - Stehplatz Innenraum

    11.06.2023 - München Olympiastadion - Stehplatz Innenraum



  • ROCK ANTENNE


    "hat diese Petition an Dieter Reiter (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München)

    und an 3 mehr gestartet."


    Wir fordern: "Dicke Titten" auf die Theresienwiese - jetzt Rammstein-Petition unterschreiben!  

    :till:

  • Theresienwiese = Wies'n (für Leute oberhalb des Weißwurstäquators = Oktoberfest ;))

    also sollte dort genügend Platz sein. wenn's wirklich stattfindet, wäre ich dabei :headbang::till:

    IIch glaube Gatsby bezog sich da auf das Zollvereingelände in Essen:

    https://www.pact-zollverein.de…e_eS070481a_blossey_0.jpg


    Kann im Grunde nur das Areal bei Schacht 1/2/8 sein (am oberen Bildrand), aber ob da 145k plus Bühne hinpassen?

  • Genau, bezog mich auf Zollverein. Aber danke für den Hint mit dem Oktoberfest. Bin da nicht bewandert, kann es nun einordnen. :)


    Zitat

    Kann im Grunde nur das Areal bei Schacht 1/2/8 sein (am oberen Bildrand), aber ob da 145k plus Bühne hinpassen?


    Kann ich mir nicht vorstellen, dass da passt. Die Location an sich.. wenn am Förderturm das Rammsteinlogo prangt.. 8o wäre hammer.

  • Eine passendere Location als das Gelände in Essen gibt es glaub ich kaum, was die Atmosphäre und den Charme für ein Rammstein Konzert bieten kann...Wäre für mich persönlich der Oberknaller als Ruhrpottkind, denke aber auch, dass es nicht umsetzbar ist...

    " Wer Gutes tut, dem wird vergeben, so seid recht gut auf allen Wegen"

  • Laut einem Artikel aus WAZ gab es wohl eine Anfrage an die Stadt Essen für eine Fläche für 150000 Menschen am 31.12. Zitat Geschäftsführer der EMG


    Zwei Personen pro Quadratmeter – da wäre man bei 75.000 Quadratmetern.“ Und damit nicht genug: Hinzu kämen dann noch Fläche für Logistik, Gastronomie sowie Ausgleisfläche. „Das wären so 100.000 Quadratmeter“, so Röhrhoff, der ergänzt: „Das hat Nürburgring-Charakter.“ Deswegen sei eine solch riesige Veranstaltung in Essen nicht denkbar, es fehle schlichtweg ein geeigneter Platz. Zudem benötige solch ein Event jede Menge Energie, und ob das in Zeiten des angesagten Energiesparens ein richtiges Signal wäre, sei laut Röhrhoff fraglich.