The Blair Witch Project

  • naja also ich fand Blair Wich 2 nicht gerade schlecht......fand ihn auch eigentlich ganz gut!
    Der Film war aber schweinekompliziert ey!:kopfkratz:
    Ums mal hart auszudrücken. :]

  • Noch mal zum ersten Teil:


    Ist schon eine Weile her, als ich ihn gesehen habe, aber am Anfang werden doch die Leute im Ort von diesen Studenten interviewt. Und da kommen die doch auf so einen Mann zu sprechen, der sich von den Kindern genervt fühlte, und sie dann umgebracht oder misshandelt hat oder so, wobei sich die Kinder, die als nächstes an der Reihe waren, in die Ecke des Raumes stellen sollten, mit dem Gesicht zur Wand. Das Passiert am Ende ja auch. Könnte das der Geist gewesen des Mannes gewesen sein, der sich von den Waldbesuchern gestört fühlte? Wäre meine Interpretation gewesen.


    Was ich an dem Film auch nicht schlecht Fand, war die Kamera, da man nie mehr gesehen hat, als die jungen Leute, so wusste man nicht, ob da nun was im Wald lauert. Zudem haben die drei Hauptdarsteller alles improvisiert. Es gab kein wirkliches Drehbuch. Lediglich der Ablauf der Handlung wurde grob konstruiert. Die drei "drehten" den Film auch alleine. Sie mussten sich dafür tagelang im Wald aufhalten, es war kein Filmteam dabei, nur ein Funkgerät, um mit den Regisseuren zu sprechen.

  • Zitat

    Original von Ezzett
    Noch mal zum ersten Teil:


    Ist schon eine Weile her, als ich ihn gesehen habe, aber am Anfang werden doch die Leute im Ort von diesen Studenten interviewt. Und da kommen die doch auf so einen Mann zu sprechen, der sich von den Kindern genervt fühlte, und sie dann umgebracht oder misshandelt hat oder so, wobei sich die Kinder, die als nächstes an der Reihe waren, in die Ecke des Raumes stellen sollten, mit dem Gesicht zur Wand. Das Passiert am Ende ja auch. Könnte das der Geist gewesen des Mannes gewesen sein, der sich von den Waldbesuchern gestört fühlte? Wäre meine Interpretation gewesen.


    Jo hast bis dain schon recht....bloss das war kein Mann sondern ne Hexe.
    SO wurde es zumindestens im Film gesagt.

  • Also ich habe den Film gesehen. Ich hatte alles andere als Angst. Das einzige mal wo mir ein Schauer über den Rücken lief war die Stelle, als das "etwas" auf das Zelt drückt. Dann habe ich wirklich nie etwas gehört. Ich wurde gefragt: "Hörst du das Baby schreien?" Ich darauf: "Verarsch mich nich, da hört man kein Baby schreien". Daran halte ich bis heute fest! In dem Film schreit kein Baby! :essen:


    Das Ende ist ja wohl ziemlich dumm. Der Typ steht inner Ecke, der andere kommt ins Zimmer und *duck* isser tot.

  • Zitat

    Original von Ezzett
    Ich habe nochmal nach der Webseite gesucht. Es war wirklich eine Hexe, aber auch ein Mann, in den 1940ern. Hier ist die Liste, mit den "wahren" Ereignissen.



    schade, dass sie Liste nicht komplett ist...
    Jedenfalls steht die bei der DVD auch nochmal drinnen. ^^


    Ich finde den Film gruselig.
    Als ich ihn das erste mal geguckt hatte fand ich ihn langweilig. Aber dann hatte ich mir mal die Zeit genommen um mich mehr "reinzuleben".


    Und das Gerücht, dass das alles wahr ist macht die sache noch viel schöner. :]


    Den Film sollte man jedenfalls mal gesehen haben.

    God on the streets and a Demon in the sheets.

  • Zitat

    Original von Campino
    wenn man den Film zum erstenmal gesehen hat traut man sich aufkeinenfall mehr die nächsten WOchen nachts im Wald zugehn!


    Wie?
    Ich habe den mit einer Freundin im Wald geschaut. Wohlbemerkt auf einem Freitag ca. 22Uhr im Winter!!!





    Man war das kalt. Ich wollt ja aus Kostengründen den Motor nich laufen lassen also haben wir uns trotz zwei Decken den Arsch abgefroren. :zufrieden: