Beiträge von Severin Black

    Fansale kann ich auch empfehlen, habe ich in letzter Zeit auch noch zwei Tickets abgreifen können, einmal sogar eine Feuerzone. Tagsüber ist es erfahrungsgemäß eher schwierig, aber nachts oder in den frühen Morgenstunden ist es entspannter, da hat es bei mir jedenfalls geklappt. Ich hab die Seite immer offen, wenn ich am PC bin, und aktualisiere sie regelmäßig. Einfach dranbleiben - wer Karten will, kriegt auch welche! :)

    Hamburg suche ich aktuell auch noch für den 2.7

    Hast schon recht, aber. Das Tanzen schaut für mich zumindest nicht nach Vergewaltigung aus.

    Ja, ich weiß schon, was du meinst :D

    Aber das ganze Lied scheint ja in erster Linie von Vergewaltigung zu handeln und bei der Frage, warum er im Knast sitzt, geht es dann "nur" um den Mord und das mit den Vergewaltigungen wird gar nicht erwähnt, als sei es in der Hinsicht nicht von Belangen. Fand ich halt witzig, daher der Kommentar ^^

    Habe den Fehler gemacht, mir vor dem Durchhören hier die Kommentare anzuschauen... jetzt krieg ich das nicht mehr aus dem Kopf, dass "Platz 1" von der Band handelt und muss mir jetzt jedes Mal Richard dabei vorstellen... verleiht dem ganzen aber auch eine ganz neue und lustige Note ^^

    Könntest du dir den Song in der Mitte der Setlist vorstellen?

    Ich finde der passt nur an den Anfang - in der Mitte oder sonst wo wäre der viel zu sehr entschleunigend. Selbst nach ner Ballade.

    Das ist tatsächlich genau DER Punkt, bei dem ich mir selber nicht ganz schlüssig bin...

    Ich kann ihn mir irgendwo weiter hinten in der Setlist eigentlich nicht vorstellen und er hat live auch eine unfassbare Wirkung gehabt - seit den Konzerten nehm ich den Song ganz anders wahr und er hat sich zu einem meiner Favouriten entwickelt, obwohl ich ihn anfangs gar nicht mochte.


    Für mich war er als Opener aber trotzdem irgendwie zu "unspektakulär" - es ist halt ein recht langsamer, schleppender Song und die Bandmitglieder laufen "nur" nach und nach auf die Bühne, auch wenn der Aufbau gut gemacht war, dass jedes Instrument quasi einzeln eingestiegen ist, insbesondere der Einstieg von Oli kam richtig gut, als dann der ganze Körper gebebt hat.


    Die bisherigen Opener waren halt alle richtig episch:

    Fallende Vorhänge... eine Wand, die durchbrochen wird... mit Funken herunterfahrende Scheinwerfer... die Raketen bei ITDW... der Einmarsch auf der MiG Tour (auch, wenn hier Sonne für mich auch eher weiter hinten in die Setlist gehört) und und und...

    Und eben auch häufig entsprechend epische Songs wie Reise, Reise oder das Rammlied.

    Gegen diese ganzen Sachen wirkt Was ich liebe irgendwie recht "langweilig" als Opener - finde ich zumindest und der Song bringt für mich nicht den selben Effekt, wie ein Rammlied mit fallendem Vorhang etc.


    Dennoch stimme ich dir zu, dass der Song letztendlich aber nur an eben erster Stelle funktioniert und das ist das, woran ich mir echt die Zähne ausbeiße und nicht weiß, ob ich es nun gut finden soll oder eben nicht... ganz schwierig


    Deutschland wäre für mich auch der perfekte Opener gewesen - das hatte tatsächlich genau den Effekt, den Was ich liebe weiter hinten gehabt hätte.

    Es hatte dadurch nicht mehr diese unglaubliche Wirkung, die es am Anfang gehabt hätte.

    Ich hatte mir vor der Tour immer vorgestellt, dass es einen Vorhang geben wird, hinter dem beim Intro zu Deutschland diese roten "Laserstrahlen" hervorschießen bis dann zum ersten Break der Vorhang fällt und die Band auf der Bühne steht - DAS wäre für mich der perfekte Opener gewesen, aber gut, ich schweife ab ^^

    Musste das Album jetzt auch erstmal ein Weilchen wirken lassen, muss aber gestehen, dass der Favorit letztendlich “was ich liebe” geworden ist. Live als Opener absolut großartig und beim “auf Glück und Freude/folgen Qualen,...” bekomme ich immer noch Gänsehaut. Dicht gefolgt von “Ausländer” und “Deutschland”

    Der Song ist bei mir auch unglaublich gewachsen. Anfangs war es für mich tatsächlich einer der "schlechtesten" (gut, liegt sicher auch daran, dass ich die Demo 10 Jahre lang tot gehört habe und der nun ganz anders klang), aber mittlerweile ist es eines meiner Lieblingsstücke auf dem Album - nicht auch zuletzt wegen der Live-Performance, auch wenn ich es als Opener nach wie vor etwas ungeeignet finde :D

    Die Making Ofs sind immer schön anzusehen, aber genau wie das von Radio finde ich auch dieses relativ "mager".

    An den MOs habe ich immer geschätzt, dass jeder von der Band zu Wort gekommen ist und etwas zum Song, dem Hintergrund oder seinen jeweiligen Szenen sagte.

    Hier kommen die Jungs wieder kaum zu Wort und wirklich viel Information über das "Making" vom Video hat man eigentlich auch nicht bekommen.

    Der Regisseur sagt ein paar Sätze zu seinen Intentionen (und versucht krampfhaft "hipp" zu wirken durch seinen Slang und den Anglizismen, schon immer unsympathischer Kerl gewesen irgendwie...) und das war es im Prinzip - mir fehlt da irgendwie die Tiefe.

    Lädt mich nicht ein, mir das ganze nochmal anzusehen, wohingegen ich ältere MOs teilweise schon dutzende Male gesehen habe.


    Ich hoffe wirklich, dass das MO zu Deutschland "entschädigen" wird - die werden das sicher nicht ohne Grund so lange zurückhalten.

    Und wenn sie zu DEM Video auch nur so ein kurzes, oberflächliches MO raushauen, dann weiß ich echt nicht... :/

    Kann mir jemand sagen, ob der Rammstein Rum gut ist und das Geld auch wert? Ich überlege, den zu verschenken.

    Ich hab ihn vor ein paar Monaten einem Freund zum Geburtstag geschenkt und als wir ihn auf der Feier gekostet haben, waren wir ziemlich überrascht, wie gut er ist. Der war uns sogar zu schade, um ihn zu mischen und wir haben ihn pur getrunken.

    Kann ich auf jeden Fall empfehlen und kam auch gut an als Geschenk.

    Leipzig


    Mal sehen, ob bei den Zusatzterminen noch etwas dazu kommt, was sich noch etwas näher bei mir befindet - vielleicht Nürnberg oder so? Dann käme eine zweite Show durchaus in Betracht.

    Aktuell ist Leipzig noch das nähste, bei guter Verkehrslage fahre ich da ca. 2 Stunden.

    Hat mich jetzt auch nicht wirklich überzeugen können, obwohl ich die Hosen eigentlich ganz gerne mag. Wie schon oft gesagt: Da fehlt vollkommen das Gefühl dahinter, gibt mir gar nichts das Cover.

    Ich bin jetzt kein riesen DTH-Fan, finde allerdings doch vieles von ihnen eigentlich ganz gut und höre manche Lieder immer wieder ganz gerne. Stehe der Band eigentlich recht positiv gegenüber und sehe das ganze daher jetzt nicht sooo schlimm wie manch andere hier. Bin mal sehr gespannt, wie das klingen wird.

    Habe bei den Hosen aber auch immer den Kommentar von Campino im Hinterkopf, den er mal früher über Rammstein abgelassen hat. Glaube, auf der Lichtspielhaus war das irgendwo zu sehen. Da klang er nicht so überzeugt von Rammstein, aber liegen halt schon einige Jahre dazwischen und Geschmäcker können sich ja ändern - auf der Tour waren sie auch.