Beiträge von Severin Black

    Bayern, des samma mia - ich werd die Reise nach München antreten. Und wehe ich hab wieder Stress mit den Karten. 2009 wollte ich auch nach München. Wie bekannt ist, hat der Ticketverkauf ja schon vor 0:00 Uhr begonnen. Hab mich dann gefreut und gleich bestellt, es hieß auch, dass ich die Karten habe, dann hatte ich mir keine Sorgen mehr gemacht. Als man dann wieder auf die Seite kam, ohne dass sie zusammenbrach, hab ich auf meine letzten Bestellungen geschaut, da stand plötzlich, es wurde nichts bestellt. Hab dann nachgefragt und dann hieß es, dass viele Bestellungen, die vor 0:00 Uhr getätigt wurden aufgrund von einem Servercrash oder so verloren gegangen sind, darunter meine. Und zu dem Zeitpunkt war die Show schon ausverkauft - spitze! Aber diesmal melde ich mich in der Community an und bestelle vorher, das Risiko geh ich nicht nochmal ein. :panic:


    - Flammkraft

    Für mich ist, weit vor allen anderen, "Ich tu dir weh" das beste Stück auf der Platte. Eigentlich nicht nur auf dieser Platte, sondern es hat sich zu meinem absoluten Lieblingslied von Rammstein hochgearbeitet. Und DAS hätte ich von der neuen Scheibe niemals erwartet, dass da nochmal ein Song drauf sein wird, der mich so dermaßen umhaut und meine bisherigen Favouriten übertreffen kann. An dem Lied passt einfach alles, von vorne bis hinten. Ein genialer Riff, ein mitreißender, starker Refrain, ein schöner S/M Text (*g*) und eine vernünftige Länge, nicht zu kurz und nicht zu lang. Das Lied könnte ich den ganzen Tag rauf und runter hören, meistens tue ich das auch. Für mich unschlagbar die Nummer 1 aus allen Rammstein Songs.


    - Flammkraft

    Für mich ist eindeutig Bückstabü das schlechteste Lied auf der Platte. Konnte von Anfang an damit nichts anfangen und kann es bis heute nicht.
    Dieses affige Gegröhle macht das Lied total kaputt, das mich auch ansonsten nicht weiter begeistert. Für mich der schlechteste Song überhaupt von Rammstein. Danach kommt Wiener Blut, der Riff hört sich total unfertig und unrhytmisch an und das dämliche Gegröhle zerstört das Lied wieder vollständig. Dabei war Wiener Blut eines der Lieder, auf die ich mich damals am meisten gefreut hatte. Das Intro ist absolut genial und baut eine hammer Atmosphäre auf, bei der ich mir gewünscht habe, dass sie durch die Thematik des Stückes auch beibehalten wird. Total enttäsucht worden von dem Lied, das einzig Gute daran ist und bleibt für mich das Intro.
    Ich verstehe auch nicht, was so viele gegen Roter Sand und Liese haben, ich finde die Lieder geil. Rammstein ist eben nicht nur die "böse-laute-Rockband", bei der jedes Lied ein lauter Kracher sein muss, bei Rammstein gab es schon immer Balladen und das fande ich auch schon immer gut. Das liest sich immer irgendwie so, als hätte jeder ein Problem damit, dass Rammstein Balladen schreiben und dann hatet jeder die Balladen. :-P
    Ich hab in einem anderen Forum mal gelesen, da meinte einer, die Balladen wären nur etwas für Weichspüler und Rammstein hat zu rocken und keine Schnulzen zu machen. Solche Leute haben meiner Meinung nach Rammstein nicht verstanden und stehen hinter dem typischen "Skandal-Rocker" Klischee.


    - Flammkraft

    Hallo,


    ich schätze, dass viele von euch noch nicht davon gehört haben, deswegen würde ich euch gerne die Band MAERZFELD vorstellen.
    Es handelt sich hierbei um ein eigenständiges Musikprojekt der sechs Musiker von Europas erfolgreichster Rammstein-Tribute-Band "StahlZeit", unter diesem Namen sind sie euch denke ich schon eher ein Begriff. :-)
    Die Band ist erst seit Anfang diesen Jahres aktiv und hat bis jetzt eine Maxi-Single namens "Exil" herausgebracht, auf welcher drei Songs enthalten sind. Die Band spielt Industrial Metal/Neue deutsche Härte, sehr ähnlich mit der Musik von Rammstein, größtenteils wahrscheinlich auch aufgrund der Stimme von Sänger Helfried "Heli" Reißenweber, der für die Ähnlichkeit zu Till ja bereits mit StahlZeit bekannt wurde. Momentan arbeitet die Band an ihrem Debütalbum, ihr Live-Debüt hatten sie mit den drei Songs ihrer ersten Maxi-Single bei der Night Of Jumps in Berlin und sind auch bei der Night Of Jumps in Hamburg aufgetreten, Videos dazu findet ihr auf YouTube. Die CD selbst könnt ihr euch auf http://www.maerzfeld.de im Shop für 4€ bestellen.
    Die Band selbst beschreibt ihre Musik wie folgt:


    MAERZFELD...
    DIE MUSIKALISCHE EINHEIT AUS EHRLICHKEIT UND ENERGIE.
    DEUTSCHER, KRAFTVOLLER UND MELODISCHER INDUSTRIAL.
    KOMPROMISSLOSE TEXTE AUS LEIDENSCHAFT, IRONIE UND LEBENSERFAHRUNG.


    Ich persönlich mag die Jungs sehr gerne. Ich habe einige StahlZeit Auftritte hinter mir und finde es klasse, dass sie ein eigenes Projekt auf die Beine gestellt haben und ich warte schon gespannt auf das Album. Anfangs konnte mich die "Exil" Scheibe nicht wirklich überzeugen, allerdings höre ich sie mitlerweile sehr gerne, ich habe mich reingehört. Ich bin ein großer Freund der sogenannten "Neuen Deutschen Härte" und kann jedem, der dies auch ist, sehr empfehlen, sich Maerzfeld einmal näher anzusehen.



    Heli Reißenweber: Gesang
    Roland Hagen: Gitarre
    Matthias Sitzmann: Gitarre
    Samir Elflein: Bass
    Thilo Weber: Keyboards
    Thomas Buchberger-Voigt: Schlagzeug



    - Flammkraft

    Ich kenne nicht alles von Feeling B, aber ich habe mir einige Lieder angehört, bei denen Flake singt.
    Die Stücke "Hässlich" und "Langeweile" finde ich klasse, vor allem letzteres hat bei mir einen erhöhten Ohrwurmfaktor und erzeugt alleine vom Klang her Nostalgiegefühle, auch wenn das gar nicht meine Zeit war. :-)
    Wenn ich mal das nötige Kleingeld habe, werde ich mir die Feeling B Veröffentlichungen aber noch alle holen, alleine aus Sammel- und Vollständigkeitsgründen.


    Gruß

    Zitat

    Entgegen einiger div. Meinungen ,muß ich sagen"Stahlzeit" ist eine der besten Deutschen Rammstein Tribut Bands (da kann "Feuerengel" einpacken).Der Sänger Heli sieht aus wie der kl. Bruder von Till und seine Stimme ist genauso aussagekräftig und der Keyboarder-Thilo-ist an seinem Instrument mit "Flake" verwand.Man muß die Band live gesehen haben um sich ein Urteil darüber zu bilden,div. Livemitschnitte z.B.bei youtube sind total mieß und bringen die Qualität der Band selten richtig rüber.Seit letzten Jahr sind Sie mit der "Big Show" unterwegs und da ist das Licht/Bühnenbild sowie die Pyroshow sehr an das Original angelehnt.Natürlich muß man bedenken welche finanz. Mittel solch einer Band zu verfügung stehen und was Rammstein dagegen in Ihre Show stecken können.


    Kann ich mich nur anschließen. Habe StahlZeit gestern zum dritten Mal live gesehen und würde jeder Zeit wieder zu einem Konzert in der Nähe gehen. Die Bandmitglieder sind auch alle super freundlich und sehr fannah, nach der Show kommt jeder an sein Autogramm und sein Foto. Die Show macht einfach nur Bock. Sehr lauter Sound und klasse Bühnenshow. Die können sich bedenkenlos "Erfolgreichste Rammstein-Tribute Band Europas" nennen, da können alle anderen Bands, die Rammstein covern, nicht mithalten. Ich komme jedes Mal mit guter Laune nach Hause, wenn ich bei StahlZeit war. Die spielen fast 3 Stunden und viele alte Lieder und auch Lieder, die Rammstein nicht live spielt. Gestern wurde zum Beispiel "Führe mich" gespielt. Auch viele Lieder, die Rammstein heute nicht mehr spielen, spielen StahlZeit häufig (Mein Herz brennt, Spieluhr, Tier, Bestrafe mich, Laichzeit, Mutter, ...). Ich muss zugeben, als ich das erste Mal zu StahlZeit gegangen bin, war ich auch skeptisch. Da hatte ich eine völlige Abneigung gegen Coverbands. Die Meinung hat sich aber schnell geändert, es macht richtig Bock!


    Was auch noch erwähnenswert ist: Die Musiker von StahlZeit haben Anfang des Jahres ihr eigenes Projekt, "Maerzfeld", in die Wege geleitet. Im März kam die erste Maxi-Single, "Exil", raus. Klingt sehr wie Rammstein und sollte jedem, der auf die Neue Deutsche Härte steht, gefallen. Ich hab die Single auch hier und finde sie genial. Wer Interesse hat, kann sie sich ja besorgen, kostet nur 4 Euronen das Ding. :)
    Auf YouTube gibt es auch ein Video mit Hörproben der drei enthaltenen Songs.


    Waidmanns Heil