Beiträge von Doc

    ...tiefe Wunden muss man graben, wenn man klares Wasser will....
    Der Text macht so ja nun auch einen Sinn. Vielleicht singt er das tatsächlich und im Heftchen ist es falsch abgedruckt.

    Durch David Lynchs Lost Highway bin ich auf Rammstein aufmerksam geworden, dann die erste CD gekauft, mich über die sensationellen Texte und die vielfältige Musik gefreut. Ich werde immer hartnäckiger Fan, weil die Texte noch besser werden, Till nicht nur tief grollen, sondern auch singen kann und die Klangfarben in der Musik immer variantenreicher werden (Geigen, Chöre, Industrial...). Dann hab ich sie live gesehen und habe meinen Mund nicht mehr zubekommen!!!!

    Klasse text, klasse Musik, klasse Video.


    Die dicken Steinchen sahen so unglaublich echt aus, dass ich dachte "oh mein Gott, die sind ja dick geworden!" :O
    *schäm*

    Auf mich macht das Ding einen total albernen Eindruck, wenn man in rumjauchz Stimmung ist, dann isses lustig, aber es passt irgendwie nicht ins Album, das eher wie eine Herbstdepression klingt.

    Also ich hab ein sehr ungutes Gefühl bei dem Lied, die Zeilen:


    Wer Gutes tut dem wird vergeben
    So seid recht gut auf allen Wegen
    .....
    Wenn ihr ohne Sünde lebt
    Einander brav das Händchen gebt
    ....


    ist so gar nicht rammsteinig und klingt in meinen Ohren bedrohlich ironisch. Ein Aufruf zum lieb und artigsein, ohne Sünde leben und das von den Steinchen????? Was soll das? Ist das ein Scherz oder eben Ironie??? So richtig freuen kann ich mich nicht über diese Ode an die Fans, trotz der schönen Melodie, hier stimmt mal der Text nicht.

    Sehr gute Interpretation Chriss009!


    Mir fällt vorallem Tills Stimme auf. Auf dem Album zeigt er eine unglaubliche Bandbreite an Klangfarben, von fast opernhaft über den typischen kontrabassigen Press/Sprechgesang bis hier hin zu fast psychotischer Klangfarbe. Passt super und läßt es mir kalten Schauer den Rücken runterlaufen. Till war ja nun lange Jahre lang Schwimmer und schwimmt wohl auch heute noch gerne. Also wenn ich das nächste Mal ins Schwimmbad gehe werde ich nicht mehr im Brust Stil meine Bahnen ziehen ....

    Super Text: hart, bitter, traurig, rammsteinig. Aber die Musik??? Irgendwie sehr poppig (Hoffentlich landet das nicht mal bei Top of the Pops, grusel). Tills Stimme ist der echte Hammer, ich hätte nicht gedacht, dass er soooo wunderbar singen kann (übrigens nicht das einzige Beispiel von seinen super Sangeskünsten auf der CD). Und in der Tat ein Glück, dass Till nicht englisch singt, dann wärs ne Lachnummer geworden.
    Text ne glatte 1, Musik eher 3-4 (Schulnotenscala)

    Ich höre am Anfang ein "Miau" im Hintergrund, etwa bei der Zeile ... auf einen warmen Stern... Das kommt später nochmal, soll das so ein und was soll das Bedeuten???

    Leider hab ich mir die Quellen nicht kopiert, also bitte ergänzen, falls sie jemand weiss.


    Interview mit einem nervenden Holländer (unbedingt selbst hören, Tills total entnervte Stimme ist schon ein Brüller für sich):
    Holländer: Ihr seid hier den ganzen Tag schon wegen Presse, ein neue Album habt ihr gemacht.
    Schneider: Das is' richtig. Und wir sitzen hier schon und reden den ganzen Tag. Und jetzt reden wir noch mehr!
    Holländer: Und ihr habt schon keine Lust mehr?
    Schneider: Doch, wir haben Lust.
    Holländer zu Till: Du auch?
    Till: Ich nich'!



    Richard zum Thema Amerika: "das ist wie wenn du eine tolle torte vor dir hast, wenn du ein stück davon ist schmeckt es gut, wenn du aber die ganze torte ist musst du einfach Kotzen! "



    Christoph über Till: "Ich möchte auch nicht in Till´s Haut stecken, er ist innerlich sehr zerrissen, ist Moralist und Freak gleichermaßen. Er genießt und leidet also. Vermutlich ist er deshalb auch so überzeugend in seiner Rolle als Frontmann von Rammstein" (Na ja, ist nicht sooo witzig, aber sehr süß)

    Ich bin manchmal schon überrascht, wie wenig Gedanken sich die Steinchen um das Drumherum ihrer Songs machen (und ich finde es gut so wie es ist!). In einem Interview sagte Flake so was wie, er hätte keine Ahnung was das Intro zu Zerstören übersetzt heisst, es klang nur so schön anklagend. Und damit hätten die Steinchen sich mal wieder so richtig schön in die Nesseln setzen können. Es hätte ja auch "werdet alle Terroristen" heissen können! Und dann wären sie in der Presse nicht nur als Nazis, sondern auch noch als Terroristen verteufelt worden. Andererseits ist man auch nur in Deutschland so übervorsichtig und kann Kunst und Politik nicht trennen. Aber wir werden Kunst wohl nie nur rein der Ästhetik wegen betrachten können. Ich finde es gut was die Steinchen machen und wie sie es machen.

    Genau! Jungs sind ja soooo doof, anstatt mal nachzudenken und "erwachsen" zu handeln, müssen die immer hormonell ferngesteuert handeln und den Helden spielen! Das denkende Körperteil ist eben nicht immer das Gehirn! Frauen wünschen sich auch mal eine gewisse Eigenständigkeit im Denken und Handeln, denn dann können wir stolz auf unseren Helden sein.


    Männer ... !!! :evil:

    Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie finde ich, dass ein Lied ironisch klingt. Ganz bestimmt will ich nicht, dass die Steinchen es ironisch meinen, aber.....


    Wer Gutes tut dem wird vergeben
    So seid recht gut auf allen Wegen


    Die Steinchen wolle, dass wir artig sind und Gutes tun???


    Wenn ihr ohne Sünde lebt
    Einander brav das Händchen gebt


    ...Ohne Sunde leben???? Händchen geben???? Also irgendwie passt dass weder zu deren böser Rockstar Image, noch zu dem wie die Herren so real zu leben scheinen!


    Ich hoffe, dass sie tatsächlich so was wie die Reste aufgewertet haben, zu schönen Aufnahmen verpackt haben und das Lied als tatsächliches Dankeschön hinten dran gehängt haben.

    Das Schloss Neuschwanenstein gilt als DAS Märchenschloss und in ihren Texten sind ja nun so einige Märchen und Sagen mit verarbeitet (Lalai Lama, Hilf mir, Rosenrot). Aber ich glaube auch, dass die Steinchen sich nicht um alles sooo viele Gedanken machen. Vielleicht hat ihne einfach die Stimmung und die Bildästhetik gefallen ?!?!?

    Also ich werde nie wieder brustschwimmen :tongue: !!!
    Toll wie Till mit bedrohlich irrer Stimme beginnt zu singen, echt gruselig.


    Nur scheinen mir diese Pubertätsphantasien ein wenig zu eindeutig für Rammstein, ist da vielleicht noch was dahinter oder ist es nur das Sex-Dings???

    Oh, da hat Flake im Interview ja tatsächlich viel verraten, ich dachte immer die Steinchen sagen ganz bewußt nichts zur Entstehung und Deutung von ihren Songs. Nichts desto trotz ist das selbstinterpretieren viel spannender und interessanter.

    Angeblich soll man ja hören können, welche 6 (?) Songs schon zur Reise Reise Zeit aufgenommen worden sind. Also ich hab nicht die leiseste Idee. Benzin vielleicht?? Vorschläge??!!?? Ein Lied kling ein wenig unfertig, das ist vielleicht später dazugekommen, aber sonst???

    Hmmm, also Los und Ein Lied sind so gar nicht ähnlich. In Los geht es darum was die Presse (oder andere Feinde) über die Steinchen denken und in Ein Lied geht es darum was die Band uns Fans geben will (wenn ihr sehr traurig seit, dann hört Rammstein und lebt weiter).


    Glaubt ihr die meinen Ein Lied ernst oder ist das gar ironisch? Es ist so lieb und artig und überhaupt nicht zynisch. Ich bin mir da nicht so sicher, andererseite überinterpretiere ich gerne.


    "manchmal ist eine Zigarre eben nur eine Zigarre" (über Freud)

    Klasse! Danke für den Tip! Das wollte ich schon immer mal sehen, auch ich muss zwar moderne Aufnahmetechnik bemühen, aber für Til würde ich noch viel mehr tun! Seine Stimme ist nicht nur wenn er singt irrre, schmacht.

    Interpretation Zerstören


    Geht es wirklich nur um kindliche Zerstörungsliebe??? Neben der Freude an putzigen Wortspielen und eingängigen Riffs denke ich ist der Song durchaus kritisch oder als Anklage zu sehen. Insbesondere wenn ich das auffallend andere Ende mit hinzunehme. Aber der Reihe nach:


    Das Intro klingt arabisch (türkisch, irakisch???) und könnte bedeuten, daß es um kulturelle Unterschiede geht...


    Meine Sachen will ich pflegen
    Den Rest in Schutt und Asche legen (meine Kultur ist OK, das Fremde soll zerstört werden)


    Ich geh am Gartenzaun entlang
    Wieder spür ich diesen Drang (an der Grenze/Landesgrenze/Kulturkreisgrenze entlanggehen, rüberschauen und na ja wieder der Drag das Fremde zu zerstören)


    Doch es darf nicht mir gehören
    Ich muss zerstören (eben alles was Kulturfremd ist, die Amerikaner die Iraker oder eben die irakischen Terroristen die westliche Kultur, der Sozialismus den Kapitalismus...OK das war ein wenig weit hergeholt)


    ....


    Und jetzt die Königsdisziplin
    Ein Köpfchen von der Puppe ziehen (OK, das klingt irgendwie nach kindlich und dem kleinen Till... :D)



    Zerbrechen sich rächen (Hmmm, der Rachegedanke, nicht uninteressant)



    Er traf ein Mädchen, das war blind
    Geteiltes Leid und gleichgesinnt (geteiltes Leid: er und sie sind blind, nicht medizinisch blind, sondern blind vor Hass oder Unverständnis für eben den anderen Kulturkreis; gleichgesinnt: vielleicht zur selben Religion gehörend?)
    Sah einen Stern vom Himmel gehen (vielleicht eine Sternschnuppe bei der man sich was wünschen kann, oder eben die Nachwirkungen von seinem tollen Zerstör-Feuerwerk?)
    Und wünschte sich sie könnte sehn (der Wunsch zur Sternschnuppe, oder daß sie sehen kann, was er nicht tolles gemacht/zerstört hat, sie soll sehen, daß er den „Feind“ in Schutt und Asche gelegt hat)
    Sie hat die Augen aufgemacht (ist klar, oder?)
    Verließ ihn noch zur selben Nacht (tja, sie hat gesehen was für ein Idiot er ist, mit Zerstören gewinnt man gar nichts, weder die Zukunft noch das Leben und schon gar nicht die Liebe)


    So, und jetzt zerfetzt mich und meine Interpretation :]