Beiträge von Hell Mood

    Rammstein könnten eine absolute Scheiß-Platte abliefern, und zwar richtig mit Vorsatz scheiße. Allein durch den Hype und die daraus resultierenden Vorbestellungen wäre Gold schon gesichert. Die Musikindustrie rechnet Erfolg nun mal in bloßen Verkaufszahlen.

    eben genau andersrum. Für das besagte Album hat Manson die Synths größtenteils selbst einspielen müssen. Pogo ist gar nicht erst erschienen.

    nimmt sich ja herzlich wenig. tatsache ist, der hat einfach absolut nichts mehr für seine gage geleistet außer live zu posen. und flake, naja das hab ich nun ja schon mehrfach erklärt, er spielt die 2 keyboards wirklich, soviel er muss.

    Wieso spielt Flake überhaupt etwas live. Bei dem reicht doch eig immer nur ein richtiger Knopf.

    Weil er halt auch was für sein Geld machen soll und will. Bei Manson ist Pogo genau so rausgeflogen, der hat zwar im Studio noch eingespielt, aber live auch einfachste Melodien nur noch per Tastendruck abgefeuert und ansonsten nur mit seinem coolen Federständer geposed. Dann hat Manson ihm erst die Kohle gekürzt und auf Gemaule darüber ihn dann gefeuert.

    Hierzu sei gesagt, Flakes Layering ist wohl ziemlich komplex. Es gibt auch Teile der Show, die live gespielt werden MÜSSEN, denk ich mal.

    eine selbstbewusste frau spricht ned über ihr alter.


    2001 wars, als mir ein freund MUTTER zu hören gab. ich kannte zu dem zeitpunkt schon einen schlechten mpg-rip (ja, des gabs etzala schon damals) von LAB und wusste dass der sänger brennend auf der bühne steht und die band total die bösen sind. hab das album dann auch noch geschenkt bekommen, und von dem ganzen konzept des albums und der musik so angetan, folgten ruckzuck sehnsucht und herzeleid, sowie alle folgenden singles von mutter, danach nur noch die restlichen alben. wenn ich sehe für was heute die mutter-single weggeht, könnte ich mir in den arsch beißen dass ich die im laufe der jahre dann nicht mehr hatte.

    Schon krass eigentlich wie verklemmt unsere Gesellschaft doch manchmal noch ist, oder?! (das zum Thema)

    Hab ihm eine kleine Lehre, zur Unart ständig "NO HOMO" zu sagen, erteilt. Nur weil man sich unter Männern Wertschätzung ausdrückt, muss man nicht ständig dieses unsägliche "NO HOMO" entschuldigend hintenanfügen. Weil, selbst WENN "HOMO", das sollte man durchaus im Jahre 2019 als Menschen Ü18 akzeptieren können.

    Und deshalb

    Es gibt übrigens auch ein moralisches Recht darauf, nicht in Armut zu leben, während andere Milliarden haben, nicht hungernd im Dreck leben zu müssen....alles moralisch eigentlich easy, wenn die ganzen Habenden mal ein wenig abgeben würden täten wöllten.

    Und was ist? Erst das Fressen, dann die Moral. Wir leben im Turbokapitalismus.

    Leider?

    Ja - war gut, war gut. SEHR GUT. Der Sitzplatz war entgegen aller Erwartungen richtig gut, dann stellte ich fest dass ich doch nicht auf dem richtigen Platz saß, danach war er weniger gut, der rechte Flammenturm war etwas im Weg, ich habe exakt 2 % der rechten äußeren Bühne nicht genau beobachten können, keine Sorge, Richard sah ich in Ameisenvariante. Von daher hab ich jetzt echt nichts zu klagen gehabt was das anging.


    Der Einlass ging smooth ohne Taschen ausleeren oder so Fissematenten, hatte aber auch keine Jacke dabei und nur praktisch das Ticket unds Handy dabei. Auf die Rammstein Official Merch Shops habe ich keinen Fick gegeben, ich war allerdings über die etlichen anderen Stände abseits des offiziellen Stadionplatzes verwirrt. "Dürfen die das" oder sind das einfach Kioskbesitzer etc die sich einfach ohne Anmeldung da hinstellen? Dumm ist das ja nicht.


    Zahnstein hab ich beim Hochgucken auf den Hochrang schon gewunken, dann hab ich ihn nebst "Gattin" :zufrieden: getroffen auf eine kleine Sozialisation, wo wir alle drei gemeinsam feststellten dass wir Menschen und Menschenmassen nicht so sonderlich mögen, unterdessen war die Menschenflut dann wirklich angekommen und das schmälerte dann doch, ich denke allgemein das Wohlgefühl. Dann war es schon kurz vor 19.30, man ging noch einmal pissen, und so nahm ich meinen Platz ein.


    Duo Jatekok:
    Ich schäme mich für meine Mitfans.

    Entweder bin ich nimmer zeitgemäß unterwegs und Pfeifkonzert ist die neueste Form des Applaus, oder aber...widerlich widerlich. Die beiden Damen haben die ersten Töne angehämmert, da ging ein Pfeifkonzert sondergleichen los. Stabil nach jedem Song scharfes Gepfeife. Echt, fickt euch alle doch mal ganz fest.

    a) Ist es absolut DER undankbarste Job mit lediglich nem Piano so ein Stadion zu beschallen, das KLAPPT EINFACH NICHT, danke dafür, Rammstein. Hätte man doch auch wissen können.

    b) Die Hits waren doch alle da, die Damen haben sich heftigst Mühe gegeben, sich auf fließend Deutsch vorgestellt und was ich im Schallgewaber gehört habe, war einfach mal gut.

    Unnötig war es sicherlich eben vom Umsetzungsaspekt, aber noch unnötiger diese ganzen abfälligen Reaktionen.

    Die haben Besseres verdient.


    Rammstein:

    Vielleicht liegt es wirklich am Erfahrungswert Frankfurt am Main, vielleicht an anderen Gründen: Verdammt war die Band gut! Sicherlich ist das Programm nun auch perfekt eingespielt. Till war in BESTER Laune und BESTform, das hat man gemerkt, er hat viel mit der Stimme gealbert, richtig Vollgas gegeben ("Steck Frankfurt in dein Sauerkraut"), abgesehen von einem groben Patzer bei Mein Teil, wo auf einmal komplett aufgehört wurde, mitten im Lied zu spielen (Zahni meinte, weil Schneider den Drumpart mit dem Sequencer in den Strophen zu lange spielte, klinkte sich der Sequencer aus, worauf auch Schneider aufhören musste), fand ichs einfach nur richtig gelungen. Sehr geil: Till hat sich meinen Ohren zufolge sogar in Hessebabbel geübt, bei Ich will ertönte dann auf einmal in Richtung Bandkollegen "NOMMOH / NOCH EMOL" :ok::ok::ok: Herrlich Herrlich! Auch mir mittlerweile verleidete Schinken wie DU HAST wurden richtig geil umdesigned, dass ich wieder Freude daran hatte.


    Auch genial, wenn auch Zufall, als, weil bewölktes gewitterliches Wetter, dann sprichwörtlich im Refrain zu Sonne die Wolken denselbigen Himmelskörper auf einmal freigaben und mich bis zum absoluten Versinken dann schön blendete. Das gab ein Gejubel.

    Es wurden am Einlass kostenlose Feuerzeuge für "OHNE DICH" ausgeteilt, das stand schon auf den Dingern, sah auch ganz schön aus, aber wurde LEIDER nicht flächendeckend so genutzt wie sicher gewünscht war.


    Ich bin im Nachhinein froh, nicht FOS gestanden zu sein, erstens weil das Wetter nachmittags doch unzuverlässig war (ich hätte den ganzen Innenraumlern allerdings einen schönen Wolkenbruch von Herzen gegönnt :pfeif:) und, ohne Scheiß, es WAR SEHR laut und glaubt es oder nicht, die Pyro vorne auf der Bühne hat man auch ganz hinten noch als Temperaturänderung gespürt, von den Flammentürmen ganz zu schweigen. Rammstein haben da wirklich an alle gedacht. Ich werde zu alt für sowas :greis:

    Ach, Stichwort Flammentürme. Einer war inkontinent. Vielleicht war das Ventil kapott, jedenfalls hat das Teil während der gesamten Show immer wieder unverlangt stoßweise losgefeuert, es kam dann wohl laut Zahnstein sogar zu einer Gefahrensituation dadurch, weswegen man das Ding dann einfach abgestellt ließ.

    Der Sound war weniger optimal, Schneider und Olli waren extrem präsent gemixt und alles war etwas mumpfig.


    Ich bin zufrieden und habe auch eine Plethora an Fotos und gaaanz kurzen Videos gemacht. Hatte das Handy auf Flugmodus und nicht ansatzweise Bock mir das erste R+ Konzert in 10 Jahren so zu versauen.





    a) DAS WAR 2004 UND MEIN ERSTES RAMMSTEINKONZERT UND WIE OFT MACHEN DIE SHAKEHANDS MIT DER ERSTEN REIHE? NIE. Warum da genau in Frankfurt - weil halt die Stimmung wie auch gestern immer geil ist. Außerdem war Richard da noch ned so fixiert auf mich.

    b) GESTERN HAT ER MICH WIEDER GEGANGSTALKT. Kaum war die Actioncam von Till bei PUPPE auf ihn gerichtet, hat er mir dreckig über den LED-Screen zugezwinkert. Anzeige geht am Montag raus, ich hab 40 000 Augenzeugen, etzala Beweisorgie.