Beiträge von Hell Mood

    Für die Musiker ist das Feierabend (wortwörtlich von Till) und keine Fortsetzung des Fanservice auf der Bühne.

    DAS ist übrigens auch eine Thematik für sich: Vereinnahmung. Eine Eintrittskarte berechtigt nun mal nur zum Eintritt und zur "vollen" Gastnutzung der Venue bis zum Ende der Veranstaltung. Wie oft aber glauben einige, dass das eben auch noch Abhängen mit "ihrer" Band beinhalten muss und sind dann empört, wenn sie "rausgekehrt" werden.


    Nyx : Rammstein, insbesondere Rammstein, schulden dir für 90 Euro aufwärts ein immer identisches, an perfekt grenzendes Abliefern ihrer aktuellen Produktion, was auch so gut wie immer gewährleistet ist. Darüber hinaus NIX.

    Da die Band von Anfang an keine "Mitmachband zum Anfassen" (oh was sich hier wieder an Innuendos anbieten!) war, kann man eben auch vorher wie nachher bei M&G oder Aftershow-Party nicht erwarten, dass dieser und jener dann anwesend ist und für jedes Mätzchen zur Verfügung steht. Auch mit ihrer Licht an - da - Licht aus - weg und das wars-Konsequenz haben sie es von Anfang an richtig gehalten.

    Dass Till eine derbe Sau sein kann, steht doch seit LINDEMANN nun wirklich außer Frage. Auch dass er kein Mann ist, der viel herumredet, sondern lieber "zupackt" oder "zur Sache kommt" (OH THE INNUENDOS!)...neutral ausgedrückt hat mich das auch "desillusioniert", mit der Konsequenz, dass ich absolut kein Interesse mehr daran hätte, diesen Menschen irgendwie kennen(lernen) zu wollen. Ich glaube das auch in den letzten Jahren irgendwann eins, zweimal zaghaft ausgedrückt zu haben........ Und so ist doch "beiden" geholfen. :D

    Auf der Lesung 2017 hat Flake auch von Anfang an liebenswürdig aber bestimmt jedem klargemacht, dass er hinterher nicht den Instaselfie-Dödel geben will. Dafür hat er mir dann noch mindestens 5 Minuten Rede und Antwort zu diversen Keyboard/ Soundfragen gestanden.

    In der Regel gilt eigentlich wie so oft im Leben: Je weniger man erwartet, desto weniger wird man enttäuscht. Aus so Gründen hat man ja im Leben oft den schlimmsten Liebeskummer, weil man sich erstmal ein Idealkonstrukt eines Menschen gebastelt hat, dass dann zwangsläufig enttäuscht wird.

    Sei dankbar über deine "Desillusionierung", bei der nächsten Hinterbühnenbegegnung siehst du die Vorgänge dann schon anders.


    "We're not fantastic motherfuckers, but we play them on TV." - Mehr gibts zum Alltag im Bühnenbetrieb kaum noch hinzuzufügen.

    Denn selbst bei einer gigantischen Produktion wie Rammstein kickt irgendwann Routine, Langeweile, Alltagsmüdigkeit.

    GOLIATH


    Staffel 2 war ZIEMLICH gewagt und abartig für eine "TV-Serie", die sollte man gesehen haben, mit der 4. Staffel war das Pulver, die Figuren endgültig verschossen, das Serienende obskur hingerotzt, es fehlte mir ein gewisser abschließender Showdown, dennoch ist Billy Bob Thornton einfach ein großartiger Schauspieler und auch die Nebencharaktere waren durchaus wohlbesetzt.

    Ohne jemals einen Podcast gehört zu haben, halte ich das Bild für sehr realistisch

    naja, podcast ist ja nur eine neuartige individuelle version von radio. und radio war schon immer: einer spricht ins mikro und entweder hören andere zu oder nicht.

    Hell Mood Ohne Flax, nen neuen Austria-discord mit ner Art Stammtisch im Sprachkanal würde ich mir glatt hin und wieder geben. Das dann aufzeichnen schon hast du nen R+ Fan Podcast^^

    JA. DIESES.


    Eben auch um solche dummschwulen "Diskussionen" die es hier immer wieder gibt dann einfach wirklich persönlich zu klären. Aber nee. Dafür gibts ja die dummschwule "Ignore"-Funktion und PM. Und diese : NEE ICH WILL MIR KEIN DISCORD INSTALLIEREN-Attitüde.


    Andererseits könnten WIR BEIDE ja auch einen Podcast starten, wo wir beide einmal die Woche.....nee besser nicht, das könnte gruselig werden.

    Es gibt kaum ein Format, das iwie unnützer und selbstdarstellerischer ist.

    na das passt doch dann 1:1 bei mir!

    Jetzt wo meine Prüfungen hinter mir liegen, kann ich ja nen neuen discord öffnen und dann könnt ihr dem Onkel mit der Radiostimme alles erzählen

    Genau. Onkels UNCUT-Beichtstunde. Incl aller rassistischen, xy-ophoben Beschimpfungen, die im Forum NICHT gehen, es lohnt sich also!



    (Mir wurde wirklich schon x-fach etzala angeraten, mein eigenes Podcast-Format zu starten, wirklich real physisch. Es wäre ja auch traumhaft, stundenlang ohne Gegenwehr auf andere einreden zu dürfen, aber, ich gestehe, mir will kein dauerhaftes Rahmenformat einfallen. Vielleicht sollte ich WIRKLICH ein Call-In-Ding bringen, auf dass es dem guten alten OKB dann das Wasser reichen möge....)

    Ich fürchte, du ziehst die falschen Rückschlüsse. Anonym ist es leichter, so zu sein, wie man wirklich ist. Face to face pflegt man in der Regel gesellschaftliche Konvention.

    Das hab ich doch geschrieben. :(

    In Berlin haben wir uns persönlich getroffen mit einigen anderen und ich kann sagen, ich habe selten einen so toleranten, intelligenten, witzigen und angenehmen Menschen kennengelernt!

    Und an dieser Stelle muss ich mich AUCH mal wieder einschalten (obwohl ich seit bald 24 Stunden nicht abgeschaltet habe und mich zum Glück keiner ausgeschaltet hat bislang) - zuallererst einmal möchte ich mich selbst zutiefst loben dafür mich bisher in diesem Thread zurückgehalten zu haben. Es erschien mir taktisch klüger und ich hatte Recht. Es gibt übrigens einen viel treffenderen Ausdruck für diese Damengattung, der gar nicht mal offensiv ist, aber es dennoch auf den Punkt bringt: GOLDDIGGER. Und dann wurde auch noch das Thema Konsens außer 8 gelassen. Was 2 Erwachsene sich gegenseitig antun, ist...egal, erlaubt ist was gefällt. Wer sich aushalten lässt, ist imho erbärmlicher als derjenige, der aushält.


    Und ja, weiß Gott sind persönliche (Foren)Treffen eine GANZ andere Angelegenheit als hier Buchstabensalat, Benutzernamen und Avatar anzufeinden.

    Richtiger Gamechanger, sowas. Das habe ich in meiner """Glanzzeit""" hier 2009 selbst erlebt. Ich will mich hier jetzt nicht als Friedensjockel auftunten, aber jeder hier scheint durchaus auch eine Persönlichkeit mit dementsprechendem Schicksal zu sein. Wie heißt es da so schön: "Würdest du das auch zu einem 5jährigen Kind sagen?"
    Ich finde es traurig, dass der RA-Discord so traurig untergegangen ist.

    Genau dafür wäre der gut gewesen. Allein das direkte Gespräch mit Stimme...aber gut. MAN HAT JA NICHT (mehr.) GEWOLLT.