Beiträge von Falco

    Fast immer sind die Remixe in meinen Ohren totaler Mist. Da frage ich mich immer wieder wer das A im Management absegnet und sagt "Jau, geiles Brett, den Remix veröffentlichen wir!" und B wer sowas dann privat hört.

    Kann natürlich sein dass ich irgendwas an den Ohren habe und der Einzige bin der die Remixe allesamt nicht mag, aber mir fällt das nicht nur bei Rammstein auf dass das alles super komisch klingt. Die Remixe anderer Bands, zB Depeche Mode landen bei mir regelmäßig im Release Radar bei Spotify und klingen alle scheiße. Und nicht nur dass es nicht gut klingt, nein, die Songs müssen dann auch 7 Minuten oder so lang sein.

    Einzig der Scooter-Remix von Pussy und der Haiswing-Remix sind ganz cool.

    Was Helmut andeutet mit Links234 spielt noch ein wenig in einen Deutungsansatz hinein, der mir ebenfalls beim ersten anschauen des Videos aufkam;


    Der Stil von Adieu ist mit den roten Lasern schon ähnlich zum Video Deutschland. Mit Deutschland kamen bekanntlich wieder die Aufschreie zum Rechtsextremen Blabla auf, wie wir alle wissen völlig ungerechtfertigt. Gefühlt haben Rammstein mit jedem Finger den sie krumm machen in Deutschland mit riesigem Gemecker und Jähzorn zu kämpfen.

    Inzwischen hat Till sogar live die Zeilen im letzten Refrain geändert, dort singt er:

    „Meine Liebe kann & will ich dir nicht geben“.


    Anfangs war Rammstein schon noch auf Deutschland als Fanbase und Heimat angewiesen. Doch sind wir mal ehrlich; spätestens nach der Stadion Tour durch Amerika dürfte klar sein dass das Ding international inzwischen sehr gut zu laufen scheint. Man ist schlichtweg nicht mehr auf das Meckerland angewiesen, braucht sich also keinen Kopf mehr darum machen was die Meckertanten von einem denken. Vielleicht ein mentaler Abschied von der eigenen Heimat, die einen mehr verstoßen statt gefördert hat?

    Vielleicht eine Art Neugeburt Rammsteins?


    Man muss zugeben dass das Verhalten der Band in der Öffentlichkeit seit dem Streichholz deutlich offener und näher ist als alle Zeiten davor. Mit der Anspielung auf Mutter blickt man vielleicht auf die Zeit vor dieser Offenheit und dass Rammstein sich seit wenigen Jahren „neu erfunden“ haben und somit neue Abbilder ihrer selbst sind? Das würde auch die Connection zum Deutschland-Video erklären. Und mit adieu verabschiedet man sich von dieser Attitüde und möchte die folgenden (letzten) Jahre die neue Schiene fahren.

    Nur ein Gedanke und schnell zusammengesponnen.


    Schließe mich den Vorrednern an, war lange nicht mehr so gespannt wie auf dieses Video!

    Setlist wie 2022, nach Adieu dann der Adieu-RMX von RzK und anschließend auftritt Emigrate mit Playbackgesang. Während Emigrate spielt dreht Oppar mit Zoran und Reihe 0-Girls unter der Bühne neue Filme für kommende Lindemanntour.

    Vorab; Herzlich willkommen!


    Ich glaube eine solche Frage pauschal zu beantworten ist zu leicht gedacht. Der musikalische Katalog von Rammstein ist sehr facettenreich und reicht von (teils) stumpfen Hau-Drauf-Liedern, über Balladen, über Lustiges bis hin zu bitterbösen Werken.

    Mit Mein Teil oder Wiener Blut war garantiert eine Provokation beabsichtigt, weil es medial zur richtigen Zeit und zum richtigen Sachverhalt passte. Ein Lied wie Hallomann hat einen ähnlichen Kontext wie Wiener Blut, wird aber sehr wahrscheinlich nicht als Provokation wahrgenommen, da es hier keinen (direkten) realen Bezug zu gibt.

    Lügen vom neuen Album hat theoretisch einen aktuellen Bezug. Der Part mit dem Autotune bei Till ist gut als Seitenhieb auf die aktuelle Musiklandschaft zu verstehen, könnte also als Provokation gesehen werden. In meinen Augen möchte das Lied jedoch an keiner Stelle provozieren, sondern viel mehr emotional mit der Bedeutung von Lügen greifen.

    Würde man jedes Lied von Rammstein auf die Art und Weise zerpflücken, bekäme man keine einheitliche Antwort.


    Lediglich beim Beschreiben von Rammstein kann man die Aussage treffen, dass sie immer darauf erpicht sind einem Lied eine Bedeutung, Story und in sich geschlossene Welt des lyrischen Ichs zu kreieren.


    Hast du selbst bereits über deine Fragen nachgedacht und vielleicht sogar schon Antworten parat?

    Es wurde ja von den Anwesenden von einer Drohne bei den gefilmten Konzerten berichtet. Die Drohnenaufnahmen sind inzwischen bei YouTube gelandet und, wie es scheint, war die Drohne wohl nicht von Rammstein selbst sondern von einem Hobbypiloten.

    Die Aufnahmen sind aber sehr gut und sehen trotzdem recht professionell aus.

    Vielleicht sind es Nachvertonungen im Studio für den Live Release? Tills Gesang ist live auch nicht mehr der Knüller (besonders zu hören bei Zeit), und Flake hat bei früheren Live-Veröffentlichungen auch schon mal gern den ein oder anderen Sound neu eingespielt (Keyboard-Solo bei Keine Lust für Paris).

    Finde es immer komisch wie einige Leute fordern dass man die Hits und Live-Banger aus der Setlist streichen sollte. Das ist ne Stadiontour, da ist es doch eigentlich recht logisch dass keine Geheimtipps oder unentdeckte Schätze gespielt werden, sondern bloß das was sich über Jahre bewährt hat oder aber aktuell der neueste Release ist. Wenn es wieder kleiner in die Hallen geht und die Fan-Nähe dadurch wieder etwas steigt sehe ich das schon eher realistisch dass zB ein Du riechst so gut fliegen könnte.

    Solange es bis Oktober zur Aufzeichnung wieder sitzt ist doch alles fein.

    Man muss auch bedenken dass die Herren nun seit gut drei Monaten fast durchgehend auf Tour sind und immer und immer wieder 1:1 die gleiche Show abliefern. Und gerade durch solch eine Routine können sicherlich mal Patzer passieren, eben weil man sich zu sehr auf die Routine verlässt und sich dann verkopft.