Beiträge von Falco

    Man kann ziemlich fest davon ausgehen dass diese Tour visuell festgehalten wird. Die Aufnahmen in Wien waren nicht gigantisch, allerdings glaube ich nicht dass sie bloß für Trailer genutzt wurden, da jedes andere Konzert ohnehin durch die Videoleinwand gefilmt wurde und dort schon viele Mitschnitte für Trailer genutzt wurden.


    Das sind allerdings auch alles bloß Spekulationen.

    Ich denke dass ein neues Album frühestens nach der nachgeholten Tour realistisch ist. Sollte es vor der Tour kommen, müssten sie die gesamte Show neu planen und inszenieren und damit wären theoretisch auch die Aufnahmen aus Wien für die Katz.

    Ich bin derzeit sehr hyped auf das Remake der alten Tony Hawk‘s Pro Skater-Spiele. Hoffentlich versauen die Entwickler das nicht, ansonsten wäre es seit langem mal wieder der Kauf eines frisch herausgekommenen Spieles.


    Als ich bei meinem Einzug kein Internet hatte, habe ich Tony Hawk‘s Underground 2 auf der PS2 gedaddelt. Diese Art von Spielen mit dem simplen und doch fordernden Gameplay, stumpfen Jackass-Humor und genialer Punk/Rockmusik waren einfach der Hammer und sind IMHO bestens gealtert. Ich freue mich auf das Remake und hoffe, dass die Entwickler keine Experimente probiert haben sondern der alten linie treu geblieben sind.

    Ich meine dass es genau diese Diskussion bereits hier gab und ein User, dessen Name mir gerade entfallen ist, es eigentlich auf den Punkt gebracht hat.

    Die Musik von Rammstein ist einfach nachzuspielen. Die Riffs, Keys oder Drums sind nicht sonderlich kompliziert konzipiert sondern relativ logisch und simpel gestrickt. Was aber viele andere Musiker immer wieder beteuern ist, dass das Schwierigste bei Rammstein sei, diese Riffs, Keys oder Drums perfekt im Takt zu spielen.

    Ich kann es gerade nur vereinfacht wiedergeben, man müsste für genauere Infos den Post suchen.


    Für mich macht einen guten Musiker allerdings auch aus, der, egal wie kompliziert oder einfach seine Notenabfolge ist, etwas mit seiner Musik in den Menschen bewegt. Und ich glaube dass wir uns hier alle einig sind, dass dies bei Rammstein definitiv der Fall ist.

    Dann mal eine andere Frage welche vielleicht etwas zum Topic passt.

    Seit wann benutzen Rammstein eigentlich diesen Masterclick den sie auf die InEars bekommen? Läuft das schon seit Sehnsucht wo sie ja erste zeitabhängige Pyro benutzt haben? (falls es dafür überhaupt eine Antwort gibt. Da muss man schon technisches Wissen haben oder involviert sein)

    line richtig, gemeint war der aktuelle Reboot. Die neuen Teile sind im Vergleich zu den Alten viel viel einfacher. Stundenlanges Ausspähen von Wachmännern und deren Routen ist nun weniger von Nöten. Dafür sind die Welten extrem riesig und voller Spielereien für „Unfälle“.


    Hell Mood habs mir als vollständiges Spiel bei Amazon gekauft, hab also direkt alle Inhalte frei zugänglich.

    Bin bisher noch in diesem Dschungel bei dem Drogenkartell, da ich, bevor ich in der Story weiterspiele, gerne jede Map komplett auskundschafte und alle erdenklichen Optionen einmal durchspiele.

    Macht aber wahnsinnig Spaß. Das Genre und Setting in Verbindung mit dem Sandbox-Aspekt funktioniert seit Jahren halt perfekt.

    Hatte neulich auch Probleme mit der Post worüber ich bei der derzeitigen Lage schon ganz gut drüber hinwegsehen kann. Allerdings ein Paket mit Altersnachweis verschicken und dann den falschen Strichcode auf das Paket zu kleben, sodass die Postangestellte mein Alter nicht nachweisen und damit das Paket nicht herausgeben kann, ist mir auch noch nicht passiert:/


    Abgesehen davon; Lieferverzögerungen sind derzeit immens, werden aber auch überall groß angekündigt.

    An die Grafik von TOW muss man sich tatsächlich gewöhnen, zeitgemäß ist dies nicht. Hässlich würde ich es aber auch nicht nennen. Es ist durchaus Spielbar, auch wenn man erst nach einiger Spielzeit mit dem Look warm wird.


    Ich weiß nicht wie NMS zuvor aufgebaut war. Ich spiele es seit 3 Tagen zum ersten Mal und kann nun eine Rezension die ich neulich las, welche besagte „[...] es fühlt sich wie arbeiten an.“, absolut bestätigen. Aber irgendwie macht es auch Spaß und man will ja trotzdem vorankommen um das Weltall zu entdecken. Bisher fesselt es mich sehr, mal schauen ob und wann das Spiel beginnt öde zu werden.

    No Man's Sky; als Sci-Fi Fan seit Jahren schon Lust auf das Spiel gehabt, allerdings hat mich der unfertige Zustand des Spiels immer abgeschreckt. Inzwischen ist es aber sehr gut spielbar. Macht wirklich Spaß und hat hohen Suchtfaktor.


    The Outer Worlds; das "bessere Fallout 4". Das Setting im Weltraum macht gut was her und die Story ist sehr packend. Jeder Charakter im Spiel hat eine enorme Tiefe, wodurch man sich mit vielen tatsächlich verbunden fühlt oder sogar Abneigung empfindet.


    Doom 2 Classic; Töten. Töten. Töten!



    Das Ausgehverbot lässt sich derzeit doch recht gut aushalten:]

    Deren Meinung zu solchen Themen würden vermutlich nie über die Bandbreiten von Twitter hinauskommen, würden sie nicht überall Gehör und Reaktionen gewinnen. Die Bühne die solche Heiopeis bekommen werden zuhauf von deren Kontrahenten errichtet.

    Was ist aus dem guten alten Ignorieren als Bestrafung geworden? Wenn sie merken dass ihr Senf völlig irrelevant ist, lösen sich solche "Probleme" meist ganz von selbst.