Beiträge von Lukas

    Ich verstehe den Kritikpunkt der schwächeren Lyrik nur, wenn man das Album mit Mutter/Reise, Reise vergleich. Meinetwegen auch noch Rosenrot, wobei das Album dann wieder andere Probleme hat. 2000-2005 war ohne jede Frage Till's absoluter Peak als Texter, dieses Niveau hat der davor und danach nie wieder erreicht.

    Aber ob Herzeleid, Sehnsucht, LIFAD und auch Zeit lyrisch besser und weniger direkt sind, wage ich zu bezweifeln. Klar gab es dort auch mal Songs wie "Alter Mann", die tatsächlich sehr interpretationswürdig sind, aber gleichermaßen war die "direkte Unverblümtheit" doch auch schon immer ein Teil Rammsteins. Songs wie "Bück dich", "Tier" oder "Küss mich" sind doch auch sehr direkt geschrieben, nur um mal das Sehnsucht-Album als Beispiel zu nehmen. Für mich reiht sich das Streichholz-Album hier perfekt ein. Es hat "flacher" und "direkter" geschriebene Texte wie Sex oder Tattoo, aber gleichzeitig halte ich Songs wie "Deutschland" oder "Hallomann" auch für überragend geschrieben.


    Die anderen Kritikpunkte kann ich nachvollziehen, empfinde sie persönlich aber trotzdem als anders. Für mich persönlich waren Rosenrot und LIFAD die beidens schwächsten Rammstein-Album, weshalb ich die mutige Entscheidung, einen neuen Weg hinsichtlich des Sounds zu gehen, sehr begrüßt habe. Für mich war auch die Umsetzung von und mit Olsen Involtini absolut perfekt, ich bin sowohl mit dem Streichholz- als auch mit dem Zeit-Album soundtechnisch sehr zufrieden. Im Gesamtpaket werden beide Alben für mich wirklich nur von Mutter und Reise, Reise getoppt.

    ^ Ich sagte es neulich schon mal iwo, Bestrafe mich dürfte auch einen Bezug zum Missbrauch in der Kirche haben. Insofern müsste man ja dann die Diskussion auch etwas weiterdenken.

    Stimmt und auch "Alter Mann" hat ein Stück weit nen religiösen Bezug. Zumindest könnte man den Song in diese Richtung interpretieren.

    Also "Halleluja" und "Zeig dich" sind doch wirklich völlig unterschiedliche Songs. Völlig unterschiedliche Stories aus völlig unterschiedlichen Perspektiven, vom soundtechnischen Unterschied will ich gar nicht erst anfangen. Beide Songs behandeln das Thema Religion, sind aber wie gesagt völlig unterschiedlich. Wenn das also schon reicht, um einen Song als "Kopie" zu bezeichnen, kann man das ja bei nahezu jedem Song machen, die im weitesten Sinne eine ähnliche Thematik beleuchten. Jede Ballade die das Liebesthema behandelt (Ohne dich etc.) wäre dementstprechend ja nur ne Kopie von "Seemann". Jeder Song der Sex als Thematik behandelt ist ne Kopie von "Das alte Leid".

    Menschen, die sich für moralische Instanzen halten (Böhmermann/Schulz), sind für mich zweifelsohne die unerträglichste Art von Mensch.

    Ich hätte nie im Leben gedacht, dass ich das mal sage, aber ich bin an einem Punkt angekommen, an dem ich die fucking Bild-Zeitung für fairer und seriöser halte als die meisten anderen Blätter. Die sind wenigstens "nur" klickgeil, aber beanspruchen größtenteils zumindest nicht für sich, die Moral gepachtet zu haben. Die Bild will das Thema aus kapitalistischen Gründen von allen Seiten ausschlachten. Dabei kommt im Endeffekt dann aber immer noch eine fairere und ausgewogenere Berichterstattung bei herum als bei den Moralhütern vom Spiegel, Stern oder Böhmenann/Schulz.

    Von 2015-2020 würde ich dir was Tills Solozeug angeht komplett zustimmen, aber seitdem ist das mit dem expliziten Sex Anteil in Tills Musik doch gar nicht mehr so hoch oder? Alle Tage ist kein Sonntag hatte nichts sexuelles, seine features mit Zaz und Kovacs auch nicht, sein aufwendiges Poker Werbevideo auch nicht, seine beiden Werbeclips für "Like meat" auch nicht. Auf dem Zunge Album auch höchstens nur 3 Lieder, von denen ich sagen würde, sie würden Sex thematisieren. Die Videos von Zunge, ich hasse Kinder und Sport frei sind auch ohne Sex Szenen.


    Die Rammstein Songs OK und Dicke Titten sind klar sexuell aber da dies Rammstein Texte sind und Rammstein auch mit Songs wie Pussy und Rein Raus schon mehrmals solche Songs hatten, gehe ich mal davon aus, die Band ist damit einverstanden und ich werte diese Texte nicht als Tills solo Texte.


    Ich finde daher, Leute regen sich immer wieder auf wenn Till etwas sexuelles in seiner Kunst thematisiert, neben aber kaum wahr, wenn er es nicht tut, was er zumindest seit 2020 (wie gesagt, von 2015-2020 stimme ich zu) aber viel öfter macht.

    Ich rege mich nicht grundsätzlich auf, wenn Till sexuelles in seiner Kunst thematisiert. Sex ist ein ganz normales Thema was irgendwo alle Menschen betrifft und hat dementsprechend natürlich auch seine Daseinsberechtigung in der Musik. Bei Till ist's mir nur einfach too much und vor allem teilweise zu plump. Und das beziehe ich eigentlich nur auf seine Soloprojekte, bei Rammstein empfinde ich es noch als völlig im Rahmen. Und ja, auf Zunge war es sicherlich schon etwas weniger, aber dennoch kamen innerhalb von nem kurzen Zeitraum das "NSL" und das "Entre dos tierras" Video raus, die den Medien halt schon wieder ziemlich in die Karten gespielt haben ("Rammstein veröffentliches neues Skandalvideo mit Vergewaltigungen blabla").

    " Ein Jahr nach den Enthüllungen um Till Lindemann sind Rammstein wieder auf Tour. Und die ach so reflektierte Musikbranche hat kaum Konsequenzen aus dem Skandal gezogen. Vielleicht ist es an der Zeit, dass die Politik einschreitet?"


    Und der Stern legt zum Abend gleich noch einen Artikel nach. Verbietet Rammstein!!!!!!

    Es geht mir was das Image angeht auch gar nicht primär um den letztjährigen Skandal, sondern vielmehr um die Darstellung von Till seit seinem Soloprojekt. Doctor Dick, Zirkus whatever, Till The End, Sex- und Vergewaltigungsszenen in jedem zweiten Video, Row 0, viele seiner Texte etc.


    Was mich daran so stört ist, dass er sich selber, und damit leider auch die gesamte Band, völlig auf dieses Thema beschränkt und sich damit der eigenen Größe nicht gerecht wird. Rammstein ist ein Gesamtkunstwerk mit so vielen überragenden Alben, unzähligen Klassikern, tollen Musikvideos, einer unfassbaren Live-Show usw. Aber in der öffentlichen Wahrnehmung beschränkt man sich (also eigentlich nur Till) halt nur noch auf dieses Sex-Image, sodass dieses die eigentliche Legacy völlig überstrahlt und man in der breiten Masse überwiegend als Proleten-Band für AfD Boomer wahrgenommen wird. Dass diese Wahrnehmung der Masse Unsinn ist, ist mir bewusst, aber Till spielt denen mit seinem Verhalten halt völlig in die Karten. Ihm wirds egal sein. Mir als Fan ist leider nicht egal und ich könnte mir auch vorstellen, dass zumindest einige der anderen Bandmitglieder es ähnlich wie ich sehen.

    Mal kurzer Themenwechsel und hiermit die Beantwortung meiner eigenen Frage. Alena Makeeva scheint nach wie vor junge Frauen zu casten. Zumindest hat die eine besagte Freundin von mir eine Telefonnummer von ihr bekommen, bei der sie sich melden soll, um Karten für eine Show ihrer Wahl zu bekommen.

    Das ganze wirkt total unseriös, aber es ist wirklich der echte Instagram Account von AM und die Vorgehensweise ist ja hinlänglich bekannt.

    Wenig überraschend.

    Generell scheint der ganze Skandal bei Till überhaupt nichts verändert zu haben. Ich meine, 2-3 Monate nach Auftreten des Skandals kam ja letztes Jahr auch schon dieses NSL-Video mit nackten Frauen en mase samt Texten übers "Fotze lecken" und "Nutten küssen". Ist an sich natürlich auch sein gutes Recht, er kann veröffentlichen, was er will. Fand es nur bemerkenswert, da viele hier im Forum ja auch dachten, er würde sich nach diesem Skandal sicherlich etwas geläutert gebene. Aber nein, kein Stück.

    Wo ist da denn bitteschön schon wieder der Zusammenhang? Vom schamlosen Machtmissbrauch schreibe ich wegen des ganzen Row-0 Systems, was ja auf dutzenden Berichten von einander unabhängigen Personen basiert. Dass es dieses System gegeben hat, bestreitet ja nichtmal die Band. Ich find das seit 2016 schon sehr unschön und halte es für Machtmissbrauch, völlig unabhängig davon was der Stern oder Spiegel dazu schreibt.