Beiträge von Fragezeichen

    Mal eine ganz einfache Rechnung:

    Ich weiss glaube ich, worauf du hinauswillst8o

    Aber die Rechnung ist echt stark vereinfacht. Die - angenommenen 90% - funktionieren so sicher nicht so gut.

    Positioniere mal 50.000 so, dass das rechnerisch aufgeht. Man(n) kann ja vor sich nur eine gewisse Anzahl Personen sehen, ohne den Kopf zu stark zu drehen.

    Die Quote von Männern, die generell eher Männerhintern attraktiv finden, und Sonderfälle von Künstlern mit überwiegend weiblichem Publikum müsste man auch noch in so einer Formel berücksichtigen.

    Bin ich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Hier gibt's mal wieder wertvollste Lebenstipps:thumbup:

    Ich war ja schon in meinem Leben auf manchem Konzert, aber zu welchem Künstler, bzw. in welche Stadt muss ich denn gehen, damit ich endlich mal hochhackig gekleideten attraktiven Damen an den Hintern fassen kann, sie merkt wer es war, ein Typ merkt das auch, und ich bekomme nicht mal eine geschossen? Gute Tipps gern auch per PM </Ironie>
    Hört sich hier ja sogar so an, als sei das nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

    Ich kenne bislang nur, und das ausschließlich von Rammstein-Konzerten im Ausland, dass Jungsgruppen Mädels auf dem Fußweg ins Stadion angehen.


    Waaahnsinnsbogen, tatsächlich, von der Kritik am RowZero System über alternative Sicht von RowZero Teilnehmerinnen dann hin zu Dingen die offenbar alltäglich sind, ich biederer Kleinstädter aber trotz gut 3stelliger Anzahl Konzertbesuche noch nie mitbekommen habe. Mein Fehler ist wahrscheinlich, dass ich immer wegen der Musik hingehe, und nicht wegen der Besucherinnen.

    Wenn Taenzerin das aber so erlebt hat, und Falco das bestätigt, dann stützt das ja eher die Glaubwürdigkeit der Unterzeichnerinnen aus dem vom Erfurter gelinkten Brief (und passt somit noch ins Thread-Thema)

    Andere Musik, ich hoffe, ich darf das Forum hier mitnutzen, sonst bitte Info und den Post löschen oder nicht erst freigeben.


    Bekannter von mir kann nicht hin wegen ungeplanter Dienstreise. Ich selbst bin früher oft hingegangen, möchte ihm das aber nicht abnehmen, da ich selbst schon ein Ticket für Erfurt habe, und mir ein Mal auch wirklich reicht. Und das auch eher aus Respekt, weil es in den 90ern toll war und er ja jetzt aufhören will.


    Tickets verfallen zu lassen ist allerdings Kulturbanausentum.


    Das Ticket habe ich für ihn besorgt, und nun bei Fansale eingestellt, 10 € unter Einkauf.

    Incl. Fansale Gebühr dann 115 € zzgl. UPS Kosten.


    Wenn hier im Forum jemand einen kennt der einen kennt, machen wir das nochmal 25 € billiger, und ggfs. ohne Fansale Gebühr.

    Dann also 75 € plus DHL.


    Front of Stage Stehplatz.


    Eine Hotelreservierung in er"fahr"barer Nähe könnte ebenfalls übernommen werden, die ist aber noch bis Dienstag stornierbar. Nur Ticket kaufen geht also auch.


    PM dann ggfs an mich.

    Lese derzeit aber nur sporadisch das Forum

    Bin wg. Dublin nicht im Thema, aber:

    Laut Eventim ist es doch möglich bis zu 24 Std vor der Veranstaltung sein Ticket zu verkaufen/kaufen.

    Das wäre mir neu. Ich kenne nur "5 Tage vorher", damit der Versand noch klappt. In Deutschland. Evtl. für das Ausland länger.

    Die 5 Tage sind Fakt. Versuche gerade, für einen Bekannten ein Ticket für den 21.06. zu verkaufen.

    Verkauf endet morgen am 16.06. abends, genau 5 Tage vor Showbeginn.

    Ich war letztes Jahr da.

    Ist echt weit weg vom Schuss.

    Vor dem Konzert wars recht entspannt mit der Straßenbahn.

    Auf dem Rückweg wars dann stressig.

    Der Rückweg macht mir, derzeit, weniger Sorgen.

    Hoffentlich bereue ich den Satz nicht 8o

    Wenn der Plan aufgeht, stelle ich das Auto günstig ca. 20 Fussminuten vom Stadion entfernt ab.

    Zum Hotel nochmals dann nur 10 Minuten.

    Sobald das Auto steht sind's aber dann halt 45 Minuten zur Altstadt mit den Öffis und auch wieder zum Stadion.

    Das nervt eher etwas.

    Stadt ist aber sehr sehr schön. Sind jetzt schon 3 Stunden am bummeln. Erste andere Rammsteiner sind auch schon da. Man erkennt sich an den Shirts.

    Dem SZ-Podcast zufolge wurde Shelby Lynn von Joe Letz zu keinem Zeitpunkt darüber in Kenntnis gesetzt...

    Das ist jetzt echt wild. Du schreibst hier relativ konkrete Beiträge über deine Ansicht, die dir unbenommen bleibt. Deine gründlich ausformulierten Ansichten stützt du auf intensive Beschäftigung mit dem Thema. Und dann kommt sowas. SL noch als Gradmesser zu nehmen, obwohl sie nun ja offensichtlich mehrfach der Lüge überführt wurde, ist... nicht dienlich.


    Bitte das hier ggfs. nochmal zu verstehen versuchen: Ermittlungsunterlagen Vilnius (Presseerklärung Schertz/Bergmann), entgangen sein kann es dir ja nicht?


    Das wären Beweise dafür, dass SL umfangreich gelogen hat.


    Mich wundert, dass die Spiegel-/SZ-Anwälte gegen diese Pressemitteilung noch nicht vorgegangen sind. Oder sind sie, und es ist mir entgangen?

    Die Mitteilung stellt Fälschung eidesstattlicher Versicherungen in den Raum, was schon starker Tobak ist. Aber OK, kommt evtl. im noch laufenden Verfahren. Das auf sich sitzen zu lassen ist jedenfalls wohl ausgeschlossen.


    Auch den Teil beachten, dass diejenige Zeugin, die den Drogentest durchführte, dieselbe "Zoe" ist, die auch als eines der "Opfer" bekannt wurde.


    Bitte bei Begründungen nicht mehr auf Aussagen überführter Lügner abstellen, denn das hilft sicher niemandem.

    Viel spaß allen in barcelona.


    wettertechbisch dürfte es scho von anfang an dunkel sein🤟 dafür kann man den regen schon in kauf nehmen

    Danke! Wir sind frohen Gemüts und freuen uns wie Bolle auf die für uns zweite Show.

    Das mit dem Regen kannste aber nur sagen, weil du selbst nicht dabei bist, oder?

    Hier hats grad sowas von ordentlichst gegossen.

    Wer für guten Platz ansteht ist definitiv durch.

    sondern glaubst du wirklich, man trägt IMMER Verantwortung, auch bei Hinterlist?)

    Nein, natürlich nicht!

    Für Hinterlist im Wortsinne ist immer der Hinterlistige verantwortlich, soviel ist doch hoffentlich jedem klar.

    Um diese Art von Hinterlist zu vermeiden, könnte man alternativ auch nur im stillen Kämmerlein vor sich hin sterben.

    Ich bin neulich richtig schlau beklaut worden, und ärgere mich, darauf hereingefallen zu sein.

    Aber da bin ich ja nicht dran schuld, auch wenn andere Leute evtl. nicht drauf reingefallen wären. Schuld waren/sind immer noch die Diebinnen.


    Wer ist aber schuld, wenn du, nach eingehender Beratung und Aufklärung über das Risiko, Geld an der Börse verzockst, oder beim Pferderennen?


    Ich habe nur, wie du schon andeutest, in den ganzen Till/Rammsteingeschichten keine identifiziert, wo es zu so einer Hinterlist kam.

    Eine 17-jährige in der Szenekneipe, die sich erfolgreich älter macht. Wieso wird das immer noch als Beispiel für Till's Fehlverhalten hergenommen?

    Es gibt da durchaus Frauen, die klar sagen, sie hätten nicht explizit "nein" gesagt. (Eine übrigens aber auch, weil sie dazu gar nicht mehr in der Lage war.)

    Schon wieder etwas, was man mit unterschiedlicher Erziehung oder Einstellung unterschiedlich sehen kann.

    Wie kommt man denn ohne eigenes Verschulden in eine Lage in der man zu etwas nicht mehr in der Lage ist? Und wieso wird so ein in-die-Lage-kommen bei einigen anders bewertet als bei anderen?

    Wenn ich erstmal in einer Lage bin, evtl. nicht mehr zu merken , dass das Gegenüber nicht wirklich zu was in der Lage ist... wie bin ich in diese Lage gekommen, und warum ist mein Weg in diese Lage verächtlicher/unmoralischer als der Weg des Gegenübers in dieselbe Lage?

    Wo hier neulich viel über die Hotelpreise gesprochen wurde; da konnte man tatsächlich mal Marktwirtschaft beobachten.

    Suche gerade wegen einer Veranstaltung im Juli nach Unterkunft in Dresden, und das ist echt vergleichsweise entspannt. Für ca. 75 € incl Parkplatz, Frühstück und kurzfristigem Storno hat man innenstadtnah volle Auswahl.


    Als Tickets für alle Bereiche nachkamen, hatte ich kurz überlegt, und mir dabei auch Unterkünfte angesehen. Kann mich noch gut erinnern. Dieselben waren da teils doppelter Preis oder gar mehr.


    Dabei sieht man aber auch den Segen für die lokale Wirtschaft, den so ein Magnet wie Rammstein bringt. Das Gastgewerbe profitiert eindeutig.

    Jetzt geht's für mich auch endlich los mit den Jungs. Nach gemütlicher Tagesfahrt (reichte für fast alle Rammstein-Alben ohne einen Skip) jetzt zum Zwischenstopp in Dijon angekommen. Die Bummelei bringt als nächstes:


    Rammstein Marseille, übermorgen

    Rammstein Barcelona, Dienstag

    Und auf dem Rückweg liegt zufälligerweise noch Lyon am Samstag 15.06.

    Und dass er keinen Verlag hat, liegt ja in erster Linie daran, dass der die Geschäftsbeziehung mit ihm letztes Jahr aufgrund der Anschuldigungen auf Eis gelegt hat …

    Etwas genauer - meine ich - hat der Verlag nicht die Anschuldigungen (row zero, SL, KS usw.) als Grund genannt, sondern die Rolle des Buches im Till-the-end Video, wovon man erst im Zuge der Anschuldigungen erfahren habe.

    Wenn das so wäre, was ich zumindest so dem Verlag aber nicht abnehme, dann wäre ZB da ja nicht ganz unschuldig dran, dass Till keinen Verlag hat.

    Ich bin bei "Kein Land für alte Männer". Film nicht gesehen, Buch zum Geburtstag gekriegt (oldschool, also gedruckt, ich sitze nun mit Brille im Bett 🤓). Bis jetzt (gute Hälfte) bin ich sehr angetan. 👍

    Ah, super tipp! Das fehlt mir noch auf der Bücherliste für den Herbst. Wie konnte mir das entgehen?

    Der Film, echt, den solltest du noch gucken. Für mich einer der besten überhaupt. Diese unglaublich ruhigen Einstellungen auf Javier Bardem sind echt grosses Kino. Dazu noch Tommy Lee Jones perfekt für diese Rolle als Sheriff.