Beiträge von 6(sic)6

    Was da an Millionen ausgezahlt wird, bricht dann MCT und Co. endgültig das Genick, wenn eine Absage folgt.
    Auch Versicherungen heben dann die Hände.

    Wird einfach weiter verschoben. Wenn nicht eine doppelt tödliche Mutation des Virus auftaucht sind wir zumindest in Europa und den USA bis 2022 halbwegs safe. 2021 war ein unkalkulierbares Risiko, ein Jahr darauf sah für mich auf jeden Fall schon vorher realistischer aus. Es sollte auch das blocken von Tagen kein Problem sein, da noch nicht viele ganze Tourneen auf 2022 geschoben haben.

    der goldene handschuh. 38/11!!!! herrlich freizügig brutaler streifen. die darstellung vom kleinen mann honka und auch vom st. pauli menschenmüll... meisterhaft.


    es ist ein wunder dass sich oppar noch nicht für das sujet honka begeistern konnte. der kerl war doch ein konzentrat von oppars seelischen störungen im bezug auf frauen wundervoll distanzschaffenden lyrischen ichs.

    Den muss ich mir auch noch ansehen! Danke für den Reminder. ;)

    Da gerade viel Stress ist, hat mir ein Kumpel "Headspace" von Netflix empfohlen. Eine ziemlich gute Anleitung zur Meditation, die ohne die Esoterik-Schiene auskommt und sich ausschließlich auf Körper und Geist konzentriert. Bin eigentlich niemand der sich leicht für sowas begeistern lässt, habe es aber mal unvoreingenommen ausprobiert und siehe da: Es braucht zwar Übung, aber man kommt am Ende des Tages wirklich mal zur Ruhe, was in meinem Fall eine absolute Ausnahme darstellt.


    Am selben Abend aber auch "History of Swear Words" (ebenfalls Netflix) angefangen. Unterhaltsam und durchaus interessant.


    Mal davon losgelöst eine kleine Info zu Disney+: Der Konzern hat offenbar begriffen, dass man die potentielle Kundschaft erweitern kann, indem man wirklich den gesamten(!) Katalog zur Verfügung stellt. Dazu zählen dank des Einkaufs von 20th Century Fox, Touchstone usw. auch Streifen ab 16 bzw. 18. Ab dem 23 Februar kann man also je nach Gemütslage zwischen Thriller/Action/Horror/Fäkalhumor und rührenden Pixar-Filmen switchen (für die Eltern hier interessant: mit Kindersicherung - entweder per PIN oder/und Account-abhängig). Übrigens: Soul ist zwar nicht der beste Film aus der Schmiede, aber definitiv sehenswert.

    Das soll jetzt nicht böse klingen ,eher besorgt...Ist das irgendwie eine Art Zwangs Störung von dir hier in allen Bereichen belehren zu wollen ( wenn man sich so durch die Threads liest, kann dieser Eindruck durchaus entstehen, egal um welches Thema es geht) und immer gegen die Meinung zu sein, die deiner nicht entspricht?

    Evtl würde dir ein bisschen Lockerheit hier nicht schaden. Meine Beiträge sind immer mit einem kleinen Augenzwinkern zu betrachten, kein Grund sich getriggert zu fühlen. Bin alles andere als verbohrt, höchstens überspitzt sarkastisch ;)

    Soweit ich es richtig sehe, befinden wir uns in einem Thread. Per Definition ein Ort des Austauschs. Außerdem erkenne ich das Wörtchen "Diskussion" im Titel. Aufhänger des aktuellen Teils ist ein von Warhol inspiriertes Werbevideo zu einer fleischlosen Burger-Alternative. Dazu habe ich zunächst meine eigene Meinung abgegeben und dann noch eine zur Kritik am Produkt nachgesetzt. Glaube unter "belehren" versteht man gemeinhin etwas anderes.

    Abgesehen davon, dass es exakt das zweite Thema ist, bei welchem ich eine andere Meinung vertrete als du oder ein paar andere User. Diese verargumentiere ich und mehr nicht. Kann man blöd finden, aber es beschäftigt mich exakt so lange, wie ich in dem jeweiligen Thread mitlese. Ich erkenne eher, dass dein Eingangsstatement (siehe der Satz in Klammern) und deine Reaktion auf meinen Beitrag von "getriggert [...] fühlen" zeugen, oder?

    Find die Aktion ganz gut weil sie eine Masse an Leuten anspricht, die anders vielleicht nicht zu erreichen wären.

    Vor allem schmecken Burger, Würstchen, Schnitzel und Co. ja nicht nach dem Tier, sondern nach dem entsprechenden Gericht,

    welches genannten Geschmack erst durch eine bestimmte Zubereitung inkl. einer Vielzahl an Gewürzen bekommt.

    Ergo schmeckt ein Burger wie ein Burger, wenn man die Konsistenz und den Geschmack hinkriegt.

    Ich für meinen Teil ernähre mich größtenteils fleischlos, aber greife in Restaurants gerne zu Steaks und ähnlichem,

    wenn ich weiß, dass die Qualität stimmt und die Haltung angemessen. In der Hinsicht ist ein weiterer Grund,

    dass man es bis dato nicht geschafft hat den Geschmack und die Konsistenz eines Steaks wirklich gut zu imitieren.

    Der Grund dabei ist einfach: Ein Steak in blutig oder medium soll nach Fleisch schmecken, viele andere Gerichte eben nicht.


    In der Hinsicht verstehe ich nicht, wenn man Probleme hat, dass Gerichte eine bestimmte Benennung haben,

    wenn die Grundzutat eine andere, der Geschmack aber absolut identisch ist, denn zweites bestimmt den Namen.

    Vor allem: Es ist niemandem etwas weggenommen, während Leid verringert wird. Eigentlich eine win-win-Situation,

    außer man hat eine verbohrte Einstellung.

    Achtung, EXTREM autistische Frage:

    Gibt es einen Grund, dass die ersten vier Alben (LAB eingerechnet also) normal geschriebene Titellisten haben auf Spotify, während ab Reise Reise die Titellisten nur noch in Großbuchstaben geführt werden?


    Die Idee mit den konsequenten Großbuchstaben ist ja nichts anderes als "Wir sind nicht irgendwer". Aber wieso erst ab Reise Reise? Wurde das entschieden oder ist das nur Schlampigkeit seitens Spotify?

    Eher Schlampigkeit seitens des Managements. Spotify pflegt die Sachen so ein, wie sie zur Verfügung gestellt werden. Das geht dann entweder über Labels oder Dienstleister. Man kann nicht direkt mit denen kooperieren.

    Ich gehe fest davon aus, dass die Dateien einfach lokal so abgelegt und dann ohne nachzudenken so weitergegeben wurden.

    Übrigens eine weitere interessante Sache, die mir gerade dort aufgefallen ist: Geht man auf den Künstler Rammstein, so wurde offenbar die ursprüngliche Fassung des Albums Herzeleid durch die Remaster-Version ersetzt. Sucht man aber konkret nach dem Album, findet man es immer noch, aber nicht als Teil der Überblicksseite zur Band.

    Da gibt es ja zwei Versionen:

    Eine mit Schreibfehler (1. Auflage) und eine korrigierte. Der Schreibfehler ist hinten bei den Kameraansichten. Dort steht dann "Angels". Korrigiert ist es "Angles".

    Dann wäre es in meinem Fall die korrigierte Fassung. Bin niemand, der Veröffentlichungen sammelt, die sich nur in solchen Kleinigkeiten oder unterschiedlichen Stickern unterscheiden, ergo bin ich zufrieden. ^^ Aber danke für die Info. War mir nicht bewusst.

    und das, liebe freunde, beantwortet dann, was mit dem gewinnbaren award beim snake-spiel passiert.

    Und ich frage mich immer noch was es mit dem Passwort auf sich hat. Man kann getrost davon ausgehen, dass im Frühjahr die Promophase fürs neue Album beginnt. Bis dahin sollte das geklärt sein.

    Das Poloshirt sieht ganz nett aus. Vielleicht eine Anschaffung im Sommer.


    Was die Sammler unter euch anbelangt , denen noch 1-2 Perlen fehlen aber die keine Lust haben Mondpreise zu bezahlen, wären wieder zwei längst vergriffene Sachen im Shop erhältlich:


    Die Paris Deluxe-Box: https://shop.rammstein.de/de/c…s-deluxe-box-edition.html


    Das Völkerball Foto-Buch: https://shop.rammstein.de/de/c…kerball-limited-edit.html


    Wenn ihr es schon habt, wäre es nett, wenn ihr den Kapitalismus hinten anstellt und den Sammlern mit kleinem Geldbeutel den Vortritt lasst. ;-) Ich habe eine Box für mich bestellt, die ins Regal kommt . Ich hatte bis dato "nur" die Metal-Fan-Edition. Außerdem noch eine für meinen Vater, der sich die Vinyls auch wirklich anhört. Heißt es gibt bald Besuch, eine gemeinsame Hör-Session samt edlem Tröpfchen.

    Wollt ihr das Bett in Flammen sehen? - 10/10

    Der Meister - 7/10

    Weisses Fleisch - 6/10

    Asche zu Asche - 7/10

    Seemann - 10/10

    Du riechst so gut - 10/10

    Das alte Leid - 6/10 (im Remaster ballert das Main-Riff wirklich mehr)

    Heirate mich - 8/10

    Herzeleid - 5/10

    Laichzeit - 9/10

    Rammstein - 8/10

    100%. Es ist aber nicht im Ansatz überraschend. Ich gehe fest davon aus, dass eine Absage bzw. eine Veschiebung noch nicht kommuniziert wurde, weil es die Versicherung sonst nicht abdeckt. Das war auch der Hintergrund für die späte Verschiebung der Tournee von Die Ärzte. Sie warten ab, bis was offizielles kommt, weil man es sonst nicht juristisch verargumentieren kann und rücken dann mit den News raus, die ohnehin jetzt schon feststehen. Dafür wird es aber eine Tour mit neuen Songs geben.

    Leider scheint es bei vielen Menschen der Fall zu sein. Erst wenn etwas nicht mehr sicher zu sein scheint, gewinnt es plötzlich an Wert hinzu. Ich denke, die Gesellschaft ist in weiten Teilen nicht mehr mit der eigenen Endlichkeit vertraut und gerät in einen Abwehrkampf, wenn man ihr diese Tatsache präsentiert. Siehe die Ignoranz gegenüber dem Virus bzw. seiner Gefährlichkeit.

    Wenn man Vergleiche mit der spanischen Grippe oder den Beginn der Impfungen im 19. Jh. heranzieht, hat sich im Mindset dahingehend tatsächlich nicht viel verändert. Daher ist es oftmals an der Kunst gewisse Dinge erneut hervorzuheben, da sie ernste Dinge subtiler herantragen kann.

    So wie ich Zorans Statement zum Video verstehe, geht es in dem Video einfach um Verlust und Vergänglichkeit. Man solle die Momente mit seinen Liebsten genießen und sich des Lebens erfreuen, da es vergänglich ist. Das Virus (siehe Plattencover) steht für dieses eher früher als später kommende Ende.

    In diesem Sinne würde ich da nicht allzu viel in Richtung Veranstaltungsbranche, Lockdown und Co. interpretieren. Das wäre dann auch doch arg trashy in meinen Augen. Man darf nicht vergessen, dass in einem Musikvideo vieles auch stilistisches Mittel und nicht zwangsläufig Aussage ist.


    Zorans Aussage zum Release des Videos (Quelle: Instagram)


    Hey YOU ! This goes to the ones who left us and to the ones who are still here with us and to the ones who have to endure us. To the fighters, lovers, heartbreakers and heartbroken. To the dreamers, to the seconds, to the never-good-enoughs, to the leftovers and to the drowning and to the fighters who fuckin fight the other fighters back. To the idiots, who we love so much. All of YOU .... and yes, to YuYu, this here is Yours, i thank you for all. so much.

    We say ”ŻIVELI!“ ... wich literally means „ let‘s live !“. ...YESS.- cheers , enjoy every moment you have, because it will fade. and thanks for the chaos. I love it. Simply because

    „LIFE’S A BIHAĆ” …sometimes : )

    kisszzzz

    Kann sein. Zwischen den Sexliedern ist aber auch viel Verlust und Ende als Botschaft vorhanden. Till setzt sich also, wie fast jeder, mit dem Leben auseinander.

    Er wird bald 60, wie viel Sex kann man da schon noch (glaubwürdig) präsentieren? Auf dramatischen Chanson umzusteigen, wäre da durchaus sinnvoll. Sonst endet er mal wie Madonna, die rennt auch nur der Jugend nach, anstatt mal etwas, für sie, Unerwartetes zu tun. Hat damit aber auch keine Erfolge mehr.

    Verstehe vollkommen was du meinst und Sex ist beim Soloprojekt das dominantere Thema, aber ich glaube mit einem Blick auf den Output, und seine Produkte unter dem Namen Doctor Dick sprechen eine eigene Sprache. ;-) Nicht, dass es Rammstein-Alben gäbe, die mir nicht gefallen. Es gibt stärkere und schwächere, aber in meinen Augen keine schlechten.

    Ich glaube nur persönlich, dass es sogar noch schlimmer als bei Madonna wird. Es wird vllt. musikalisch qualitativ nicht nachlassen, aber "Till the End", "Tilldo", bestimmte vielsagende Interviews und Co. sind bezeichnend dafür, dass ein Mann aktuell erkennt, dass die eigene Vitalität zeitnah vorbei sein könnte und treibt sie solange er es noch kann auf die Spitze. Nur weil er ein Künstler ist, heißt es nicht, dass ihn biologische Uhr und Selbstreflexion nicht in eine Midlifecrisis stürzen können. :D

    Glaube Till ist die letzte Person aus dem Rammstein-Dunstkreis, die sich von seinem Image befreien möchte. Hab eher das Gefühl, dass die anderen fünf ihn mit Phallussymbolen und anderen Geschichten sogar zügeln müssen. :D

    Wow! Gerade in Spotify angehört. So hat man Till noch nie gehört. Es ist im Endeffekt ein klassischer Chanson und Garrett passt dadurch wie die Faust aufs Auge. So wie ich die Schnipsel des heute zu veröffentlichenden Videos interpretiere, wird es eben ein visueller Kontrast zur Musik.

    Wir hören hier das erste Mal einen echten Stilwechsel. Rammstein und Lindemann sind irgendwo doch in die gleiche Ecke einzuordnen, während wir hier etwas wirklich frisches von ihm zu hören kriegen. Bin überrascht wie sehr sich an das Original gehalten wird, aber im positiven Sinne.

    Man braucht echt kein drittes Projekt, welches sich an die Formel Sex + Horror + Liebe + Verzerrte Gitarre hält. Hoffe er behält den experimentellen Stil bei, falls er es weiter unter seinem vollen Namen verfolgt.