Beiträge von Zahnstein

    [...]
    Ansonsten:

    Im Namen des Vaters = Mutter
    lass die beute frei = Waidmanns Heil
    seine seele = Wiener Blut
    Das Schweigen der Lämmer = Liese

    [...]

    Naja, ich finde da pauschalisierst du das teils etwas.
    Gentechnik ist in den letzten Monaten ein sehr heißes Thema gewesen und wird auch sicherlich kommend nochmal wesentlich öfter von vielen Künstlern aufgegriffen werden; da haben Rammstein kein lyrisches Monopol drauf.
    Genauso wie "Das Schweigen der Lämmer" vielleicht ähnliche Bilder nutzt, aber doch sehr explizit auf den sexuellen Missbrauch in der Kirche gemünzt ist, was jetzt bei Liese finde ich maximal hintergründig (wenn überhaupt) in den Text zu interpretieren ist; zumal das Bild vom Schäfer ja auch eine sehr allgemeine Metapher diesbezüglich ist.
    Oomph haben sich schon immer mit ethischen Kontroversen und Doppelmoral beschäftigt, da finde ich soetwas sehr weit hergeholt.



    Ich hab mir die Platte jetzt doch Digital gegönnt; meine Favoriten sind mit ganz großem Abstand "Europa" und "Trr Fckn Htlr ( Remix ebenso)"; das ist bitterböser Oomph-Sarkasmus wie ich ihn die letzten Jahre etwas vermisst habe und die Songs ballern musikalisch auch ordentlich. Der Rest wabert für mich in einem guten Mittelfeld, gefällt mir gesamt besser als die letzte Scheibe.
    ich bin bei der Platte ja gespannt, wie sich die Songs live machen; die Songs der letzten Scheibe waren live, bis auf "Alles aus Liebe" sehr öde; das hatte "Des Wahnsinns Fette Beute" der Platte klar voraus; es war ein extrem merkwürdiges Album mit sehr gewöhnungsbedürftigen Liedern - aber live sind das alles absolute Kracher.

    Ich frag mich, was Paul wohl denkt, wenn Richard sich immer als der Hauptriffer hinstellt, obwohl viele musikalische Ideen und Riffs
    ja auch sehr oft auch auf Paul zurückzugehen scheinen.
    Aber was das jetzt angeht, ist das glaube ich nicht zu übel; dass sie eigene Ideen und Riffs recyclen ist ja nichts neues, Herzeleid und Sehnsucht
    bestanden ja jeweils fast zu 50 % aus Riffs, welche irgendwelche der Bandmitglieder für andere Projekte oder sonstiges schon genutzt hatten.
    Solang daim Gesamten gutes Songwriting hinter steckt, versalzen ein paar unspektakuläre Riffs noch keinen Song.

    Ich bin gerade noch mit mir am kämpfen, ob ich sie mir holen soll oder nicht; "Kein Liebeslied" und "Tausend Mann und ein Befehl" fand ich ziemlich öde; aber wenn ich auf Itunes so in den Rest reinhöre, klingt das alles eigentlich ziemlich gut - bis auf "Seine Seele"; das kann man nach den ersten 5 Sekunden der Hörprobe schon hassen.

    [...]

    Ich fand King übrigens am größten bei Dolores und Das Spiel, wenn er den übernatürlichen Kram weglässt, macht es ihn besser. Wober In einer kleinen Stadt wiederum besser ist als Das geheime Fenster.

    Insgesamt finde ich, schreibt King ein wenig zu inflationär. ^^

    Das Spiel war für mich persönlich das einzige King Buch, was es jemals geschafft hat, mich wirklich durchgängig am Ball zu halten. Ich habe auch oft das Gefühl, dass er Kreativität für Output opfert. Aber natürlich weiß man nie, wieviele Projekte er gleichzeitig hat; die wenigsten Berufsautoren schreiben ja ein Buch nach dem anderen; das Meiste entsteht simultan und das ist, wenn man vielen Autoren glaubt, fruchtbarer, als sich ständig nur krampfhaft auf ein Buch zu konzentrieren. Trotzdem finde ich, dass King öfter Bücher für den Grabbeltisch schreibt, als die Welt der Unterhaltungsliteratur es sich eingestehen will.

    @ Vorpost - dazu sei gesagt, dass bei Slam-Death und Deathgrind / Porngrind sehr oft auch auf Drumcomputer oder Double/Triple-Trigger Techniken zurückgegriffen wird.

    @ Topic:
    Alien Sex Fiend - Dead and Buried :cheer:

    Habe gerade Flakes Audiointerview mit Mephisto 97.6 gehört; dort hat er sich (bei ca 40 Minuten) dazu geäußert, dass die Band wohl selber den Veranstalter für nicht ganz koscher befand und dass sie, wenn sie ihr volles Showequipment rübergeflogen hätten, deutlichen Verlust gemacht hätten, aber die Verträge zu dem Zeitpunkt, als sie das rausgefunden haben, schon unterschrieben waren. Und er sagt dort ebenfalls, dass es von der Band aus auch nicht geplant war, dort neue Lieder zu spielen.

    Mal sehen, wie lange das Herz den Konsum gemischt mit dem Gewicht noch mitmacht :O
    Aber man soll ja nie aufgeben, wenn man bedenkt, dass Al Jourgensen, eine laufende, nadelstichwundenüberzogene Whiskeyflasche, frisch 60 geworden ist (und VERDAMMT gute Liveshows abliefert), traue ich das unserer brüllenden Mozartkugel auch zu.

    Sehe ich ähnlich wie Dia, da wird immerhin nach Darstellern (also Leute, die sich mit Schauspiel und Bewegung auskennen und einschlägige Erfahrung haben) und nicht nach Statisten gesucht, so wie ich das verstanden habe.
    Ich jedenfalls würde für eine Einzelrolle in einem teuren Musikvideo keine Laien ohne ernstzunehmende Erfahrung nehmen. Zwischen richtigen Darstellern und Laien liegen, selbst wenn die Darsteller scheiße sind, Welten. Allein die Kommunikation und Koordination des Gewollten dauert bei Laien viel länger, was bei einer Videoproduktion im Sinne des engen Zeitrahmens kritisch wäre. Aber andererseits soll man natürlich niemals nie sagen.

    Der Brüller wärs natürlich, wenn es dann eben NICHT Rammstein ist und sich jetzt ne ganze Ecke gehypter Fans unwissend für ein Video von den Beatsteaks, den Onkels , Pur oder sonstwem bewirbt :]

    Also musikalisch ist das Ding doch vom Tisch; ich bin mir sehr sicher, dass aus dem Song später LIFAD entwickelt wurde, die Töne, der Aufbau und die Melodie lassen sich relativ nachvollziehbar in Beziehung setzen.
    Ob der Text nochmal genutzt wird, ist natürlich eine andere Frage.

    Also bei dem Bisschen da jetzt irgendetwas zu Mutmaßen finde ich etwas gewagt; das was da hängt, sieht einfach nur wie ein ganz normaler Lichtbackground aus, der eventuell entweder noch ganz nach oben gefahren wird, oder vielleicht sogar hinter einem Backdrop verschwindet; die Lichtanlage der 16/17 Tour kann man jederzeit noch davor hängen - und die wird, wenn sie kommt, sicherlich erst relativ spät angebracht werden.

    @ Bane - habe ja auch nicht behauptet, dann nur zum Konzert hin und dann wieder wegzufiegen; bei einer kompletten Flugreise über den großen Teich würde ich mich mit so wenig nicht zufrieden geben - es wäre aber eben ein guter Aufhänger für einen Urlaub und das soll ja eben glaube ich auch der "Anreiz" für viele Fans sein - man kann einen kleinen Urlaub um so ein exklusives Event herumplanen.

    DOH!!!! Pardon. Grad auf der KAUFEN Seite gesehen, ja, VIP = Wechselkurs wärens 350 USD, eine 0 zuviel. "All prices in MXN"

    Dann ist aber hier ein Druckfehler passiert, weil da stehts ernsthaft in USD ausgepreist.

    https://mx.stubhubtickets.com/…ce/empresa/324/rnyepa.jpg


    Ich hatte den "echten" Preis auch erst irgendwann im November bemerkt und mich danach etwas geärgert, nicht genauer hingesehen zu haben: Wäre zwar immer noch viel Asche gewesen, aber finanziell eigentlich drin gewesen, wenn ich es früher gewusst hätte - und ein Silvesterurlaub in Mexiko wäre mal was anderes gewesen, statt Fondue und Sekt endlich mal ein Neujahr mit Koks und Gras :]

    Ich denke es wird vielleicht kleine "Teaser" zur neuen Tour geben, vielleicht ein neues Lied, ein paar neue Kostüme oder ähnliches; eben was jetzt schon vorhanden ist; aber eine komplett neue Show erwarte ich jetzt nicht; denke eher, es wird in Richtung der Tour 2016/2017 gehen.
    Dass sie nur mit 10 Trucks da sind könnte man vielleicht auch auf die Venue zurückführen; ich kann mir gut vorstellen, dass man an einem Strand keine schwere Bühne sicher genug aufbauen könnte; dementsprechend muss man sich da wohl auch ein Bisschen an die Gegebenheiten anpassen.