Beiträge von Prophet der Apokalypse

    Also aufm Party-San 2006 hab ich sie mir erst gar nich angekuckt (auch wenn sie abends gespielt haben und der gig besser gewesen sein soll als ne woche vorher damals auf wacken - wo ich sie gesehn hab)... diesen Gig fand ich ziemlich mies und auch das was ich auf platte gehört hab sagte mir kein bissl zu... ich mag black metal sehr, aber naglfar gehört leider nicht dazu...


    Genau das ist es ja... Musik soll stimmung schaffen... wenn ich Slayer, The Pogues oder Rammstein höre, kann ich bissl abfeiern. Wenn ich mich entspannen will hör ich Sigur Rós, Kammerflimmer Kollektief oder andere Chill Out Moods, wenn ich meine Matte schütteln will geh ich aufn Death Metal Konzert (Illdisposed, Suffocation, Cannibal Corpse) und wie sie alle heißen... brauch ich Musik die in mir überschüssige Energie wegbläst, dann hör ich halt eben Grindcore, Porn-Grind, Gabber oder auch Schranz oder Industrial... sehe ich als besser an als raus auf die straße zu gehn und jemand sinnlos auf die fresse zu hauen...


    Lustige Musik gibts einiges... Knorkator fand ich Live sehr lustig wie die den gemüseschredder angeworfen haben, Die Kassierer ebenfalls auch wenn sich der sänger anal-fisten gelassen hat, es war einfach lustig... bowel perforation fand ich lustig als se nen kinderwagen mit viel kunstblut zerschlagen haben.. das alles auch ne gewisse entertainment und show... man sollte da nich alles überbewerten, egal ob derb brutal, primitiv oder sogar menschenverachtend... bei soviel freaks auf dieser welt, kann man sich einiges erlauben und man wird immer wieder anhänger finden...


    Und das primitive oder geschmackslose is nich jedermanns sache... ich kann halt sagen das das ein teil von meinem Humor is... ich bin bekennend sexistisch, hab bekennend nen fäkalhumor, eigenartige pornografische vorstellungen und fetische, mag schwarzen humor und bin endlos sarkastisch... kann aber auch über sachen wie Helge Schneider oder totalen "harmlosen" Quatsch lachen... es setzt sich halt daraus zusammen...
    und über die musik da oben, über die kann ich lachen - sehe aber auch das Musikalische.. und das is nich sooo schlecht, gibt klar besseres...


    Und was dein letzteres angeht... ich kenn kaum menschen die "normal" sind und die die es sind die ich kenne, die langweilen mich einfach nur... das sind keine Freaks, keine kaputten menschen wie ich... deren 08/15 leben seh ich als langweilig an, is halt nich mein ding, aber hey warum drüber sich den kopf zerreißen.. die einen stehn darauf, die anderen auf das... solang die menschen einfach in ordnung sind, sollen se doch machen was für sie am meisten priorität hat... man muss ja nich alles verstehn was der andere macht, aber man sollte es akzeptiern, alt genug dazu, dürfte jeder inzwischen sein um das Leben und manche Menschen Objektiv betrachten zu können!




    zum rest....


    Warum in die Ablage stecken???
    Nur weils nen Thema ist wo du nicht mitreden kannst oder weils dir nich gefällt... das is schon ziemlich intollerant, da geb ich Phear auf jedenfall recht!
    Kuck dir den Onkelz Thread an oder nen anderen Bandthread wo es 20 seiten posts gibt.. dazu gibts doch die Threads, das Leute sich darüber unterhalten...und da is auch einiges geistiger Dünnschiss der nich zum thema passt... aber hier sind wir ja noch beim Thema und ich finds sehr interessant das zu lesen hier und auch was dazu zu schreiben!


    und genau das gefällt mir hier im vergleich zu nem anderen Forum.
    In offiziellen Grindcore-Forum wo ich natürlich auch vertreten bin, hat man selten gegenmeinungen, da mögen das entweder alle oder die die es nich mögen schreiben nichts rein... da fehlt mir der Reiz das zu lesen, weil es sich dann immer in einem Ablauf verstrickt. Wird langweilig auf dauer!


    Manche sollten froh sein... das es hier leute gibt die auch mal "andere" Musikrichtungen einwerfen. Es könnte ja dem ein oder anderen ja doch gefallen.
    Ob das Jugendfrei ist oder nich kann ich nich sagen, ich hab auf jedenfall schon Platten auf Konzerten und Festivals gefunden und zensiert sind die in Deutschland auch nich. Es gibt zudem durchaus heftigere Platten und Artworks...

    Zitat

    Original von don@lexXx
    Also da solle sich noch einmal jemand über Pornorap von Orgasmus oder Frauenarzt aufregen, wenn ich diesen Müll hier sehe. Allein schon die Cover auf der myspace Seite sind zum kotzen. Und dazu noch dieses "Vergewaltigunsstöhnen"?
    Wer produziert so eine Scheiße und stellt sie online und was soll daran genial sein?


    Merkt man das du es einfach überhaupt nich begriffen hast....
    Das is Grindcore... Grindcore hat sehr oft Pornografische Elemente
    davon muss man einfach mal ausgehn das im Grindcore auch solche Themen anspricht und vom hörer gewünscht werden...


    Der unterschied is das King Orgasmus One ernst meint was er produziert
    und bei den Grind Leuten is das purer Humor und eig. nich so wirklich ernst gemeint... (trifft wahrlich nich auf alle Bands zu, aber auf viele)
    zumal ein vergewaltigungstöhnen sicher anders klingt...
    die haben halt einfach keine Blümchensex Intros


    Es is halt nich jedem sein Humor, meinen triffts halt mal wieder voll und ganz
    und ich find die Cover genial, kann man sagen was man will....

    weils so manchen verwirrt hat...




    Paracoccidioidomicosisproctitissarcomucosis ist eine mexikanische Goregrind-Band aus Querétaro, die 1999 gegründet wurde. Die Band besteht aus dem Sänger, Bassisten und Gitarristen Infection Cutane And Sensation Genital und dem Drummer und Sänger Ginecologic Cryptococcidioidomicosis.


    Ihr Name setzt sich aus verschiedenen Krankheiten zusammen: Paracoccidioidomycosis, einer eitrigen Pilzerkrankung der Haut und Atemwege, Proctitis, einer Entzündung der Enddarmschleimhaut, Sarkom, ein bösartiger Tumor und mucosus, was soviel wie schleimig bedeutet. Durch ihren ungewöhnlichen Bandnamen und Liedtiteln wie Uroporfironogenodescarboxilandome Y Pustulandome Con Tu Anorgasmita Exaclorobencenosisticarial Sexo Traumatizante erreichten sie innerhalb der Metal-Szene einen überdurchschnittlich hohen Bekanntheitsgrad für eine Band ihres Formats.




    Diskografie


    * Cunnilingus (Demo-Tape, 1999)
    * Cunnilingus (Split mit Horrified (2001, enthält die Songs des ersten Demo-Tapes))
    * Lynphatic Descomposition Esquistosomiasis (Demo, 2001)
    * Satyriasis and Nymphomania (CD, 2002)
    * Paracoccidioidomicosisproctitissarcomucosis (Split mit Butcher ABC (2004))
    * Aromatica Germenexcitación en Orgías De Viscosa Y Amarga Putrefación (2007)







    Nunja, den Bandnamen selbst kann ich nich aussprechen, wird auch wohl nie passiern!
    Aber genial is die musik allemal...
    vorallem der Split mit Butcher ABC gefällt mir sehr gut!
    Aber überzeugt euch selbst....


    wer den namen aussprechen kann, der is gut!

    Grindfuckers sind nix weltbewegendes...
    werd sie zwar aufm WoD nächsten Monat sehn, aber witzig is das auch nur für kurze Zeit...


    Das erste Album war schon sehr lustig
    das zweite relativ lustig
    und das dritte is nur noch langweilig und bescheuert


    Seit HIM nich mehr da spielt, gehts mit der Band bergab...
    Aber ich erinner mich an Wacken 2005, da haben die neber uns gecampt, war doch sehr witzig mit den Jungens

    Eine ziemlich druckvolle Band...
    hab sie schon aufm Party-San und dem With Full Force Live gesehn und bin bei beidem male schwer beeindruckt gewesen, was die für ein fetten Sound rauskriegen. Schön zum Matte schütteln...
    Das Exit Album sollte im Sortiment ebenfalls nich fehlen...
    Eine Band mit sehr viel potential die kleine aber sehr talentreiche Grindcore Schiene aus Finnland weiter für Europa stark zu machen...

    Gibt echt noch kein Thread zu Sigur Rós?



    Sigur Rós [ÈsjÐcr Èrou/s] (isl.: Siegesrose) ist eine isländische Band, die 1994 in Reykjavík gegründet wurde.



    Mit ihrer sphärischen klingenden, teilweise von melancholischen Melodien geprägten Musik haben Sigur Rós seit über einem Jahrzehnt vor allem in Europa, aber auch in Nordamerika und in Japan beachtliche Erfolge erzielen können. Stilistisch sind sie am ehesten dem weit interpretierbaren Bereich Postrock, Shoegaze oder Ambient zuzuordnen. Sie selbst bezeichnen ihren Musikstil als Slo-Mo Rock (Slow-Motion Rock). Live werden Sigur Rós seit längerem vom Streichquartett Amiina begleitet, die auch im Vorprogramm auftreten.


    Alben:


    * Von, 1997 (2004 weltweite Neuauflage)
    * Von Brig i, 1998 – Remixes
    * Ágætis byrjun, 1999
    * ( ), 2002
    * Hlemmur (2003) – Soundtrack
    * Takk... (2005)



    http://www.myspace.com/sigurros]zum reinhören...[/URL]




    Ich persönlich kenne Sigur Rós schon etwas länger, seit Svefn-g-Englar, welches Soundtrack zu einem bekannten Film damals war (Film hab ich vergessen). Vor nem Jahr hat ich bei ner bekannten das Lied wieder gehört und mir wurd offenbart das es Sigur Rós sein, nachdem mir dieses Lied neuerdings wieder untergekommen ist, hab ich mir jetz mal die komplette Diskografie zugelegt und bin mehr als begeistert... Sigur Rós überzeugt mich voll und ganz mit der Art wie sie Musik machen - ein komplett eigenen Stil, eine eigene Musikalische Philosophie... hebt sich eindeutig sehr vom schlechten Niveau so manch anderer berühmten Kapelle ab...
    Also wer etwas ausgefallene und vllt. nich so 08/15 kennt jeder/hört jeder Musik hören mag, der sollte sich definitiv Sigur Rós anhören


    Aber die hoffnung bleibt, das das hier sogar Leute kennen!!!



    Meine persönlichen Lieblingslieder


    - Svefn-g-Englar
    - Glosoli
    - Stralafur
    - Ágaetis Byrjun

    das nächste kam hinzu....
    grindabalooza in obhausen....
    war wieder nett...





    Bisher gesehn
    ------------------------------------


    Party-San Open Air 2007


    - Dying Fetus
    - Lay Down Rotten
    - Cliteater
    - Belphegor
    - Vader
    - Leng Tch'e
    - Haemorrhage
    - Asphyx
    - Gorgoroth
    - Malevolent Creation



    With Full Force Open Air 2007


    - Neaera
    - Ektomorf
    - Brujeria
    - Cannibal Corpse
    - KoRn
    - Satyricon
    - Kampfar
    - Rotten Sound
    - Vomitory
    - Benediction
    - Lamb Of God
    - Sick Of It All
    - Children Of Bodom
    - Knorkator
    - Moonsorrow
    - Die Kassierer
    - Dropkick Murphys
    - Slayer
    - Pain



    Up From The Ground Open Air 2006


    - Jack Slater
    - Verdict
    - Dismember
    - Obituary (wieder nur geil)
    - Suffocation
    - Japanische Kampfhörspiele
    - God Dethroned
    - Morbid Angel
    - Korpiklaani
    - Gorefest



    Party San Open Air 2006


    - Helrunar
    - Watain
    - Master
    - Kaamos
    - Destroyer 666
    - Turisas
    - Cryptopsy
    - Kataklysm
    - Rompeprop
    - Rotten Sound
    - Desaster
    - Thyrfing
    - Illdisposed
    - Six Feet Under
    - Tankard



    Wacken Open Air 2006


    - Mambo Kurt
    - Scorpions
    - Wintersun
    - Legion Of The Damned
    - Cadaveric Crematorium
    - Ektomorf
    - In Extremo
    - Fleshgore
    - Korpiklaani
    - Amon Amarth
    - Aborted
    - Arch Enemy
    - Caliban
    - Fear Factory
    - Morbid Angel
    - Gamma Ray



    Wacken Open Air 2005


    - Tristania
    - Mambo Kurt
    - Naglfar
    - Illdisposed
    - Ensiferum
    - Obituary
    - Eisregen
    - Mucc
    - Samael
    - Zyklon
    - Stigma
    - Suffocation
    - Dissection
    - Marduk
    - Hammerfall (warn aber sowas von schieße das ichs net ganz gekuckt hab)
    - Machine Head
    - Torfrock
    - Sputnik
    - Onkel Tom & W.O.A Firefighters



    Maimarkthalle Mannheim
    - Rammstein
    - Exilia


    Schwimmbad Club Heidelberg (2005)
    - Die Apokalyptischen Reiter
    - Turisas


    - God Dethroned
    - Anorexia Nervosa
    - Summon


    - Kataklysm
    - Graveworm
    - Eminence


    - Eisregen
    - Pungent Stench


    Schwimmbad Club Heidelberg (2006)
    - Die Apokalyptischen Reiter
    - Tyr


    Substage Karlsruhe
    - Dying Fetus
    - Skinless
    - Cattle Decapitation


    No Killers - Just Fillers Fest Pfedelbach Dez. 06
    - Cock And Ball Torture
    - Stoma
    - Blood
    - Anal Whore
    - Jig-Ai
    - Plasma
    - Napalm Entchen


    Südweststadion Ludwigshafen
    - Iron Maiden
    - In Flames
    - Papa Roach
    - Mastodon


    Grindabalooza Obhausen
    - Warmaster
    - Mucupurulent
    - Mortified
    - Hypothermie
    - Bowel Perforation


    Substage Karlsruhe Mai 2005
    - Eläkeläiset


    Substage Karlsruhe April 2006
    - Eläkeläiset


    B-Hof Würzburg
    - Aaskereia
    - Trollech
    - Necrotic Woods


    Südstern Karlsruhe
    - Lunar Aurora
    - Aaskereia
    - Caedes
    - Old
    - Megaera


    Rockfabrik Ludwigsburg
    - Carpathian Forest
    - Keep Of Kalessin
    - Hate


    Katakombe Karlsruhe (Murder Death Metal Night)
    - Macabre
    - Jungle Rot
    - Resurecturis
    - Disparaged
    - Zonaria


    JUZ Bietigheim-Bissingen
    - Gut
    - Abrasive


    Mosh-Keller Party Weinheim
    - Legacy
    - Lunatic Dictator
    - Mortified
    - Unscared


    Ludwigshafen Deathfest 2006
    - Goreinhaled
    - Mortified
    - Inveracity
    - Septycal Gorge
    - Dawn Of Demise
    - Ingurgitatin Oblivison


    Bringer Of Death Fest (Giebelstadt)
    - Avulsed
    - Jack Slater
    - Tourette Syndrom
    - Leng Tch'e
    - Legacy
    - Mortal Ray


    Knüppelnacht Speyer 2006
    - Ab:Norm
    - Lyfthrasir
    - Orgasmodemon


    Knüppelnacht Speyer 2005
    - Aaskereia
    - Groteque Impalement
    - Misantrophic
    - Unlight


    Rock Palace Bruchsal
    - Belphegor
    - Agathodaimon
    - Chant Of Blasphemy


    Rockstueble Pforzheim
    - Ektomorf
    - Betzefer
    - Disbelief
    - By Night


    Cafe Central Weinheim
    - Geweih
    - Nachtmahr
    - Vilkates
    - Chant Of Blasphemy


    Darmstadt
    - Schandmaul
    - Regicide


    Mittelaltermarkt Worms
    - Faun


    Metal Meeting Ludwigshafen
    - Grave Digger
    - Ab:Norm
    - Mystic Circle (ich wills verdrängen)
    - Respawn


    20 Jahre Cafe Kakadu - Schriesheim
    - Dirty Deeds
    - Onkel Tom Angelripper


    Cafe Central Weinheim
    - Götz Widmann


    Rock in Finkenbach
    - Legacy
    - Mortified
    - Bresslufd


    Rheinkultur Bonn (kannte bis daher keine band, aber war fer umme)
    - Peter Pan Speedrock
    - Blackmail
    - Zeke
    - The Von Bondies
    - Turbostaat


    Heidelberg - Mittelaltermarkt 2004
    - Poeta Magica


    Heidelberg - Mittelaltermarkt 2005
    - Poeta Magica (unplugged)


    Kakadu Lounge Schriesheim
    - Undine


    "Rose" In Schriesheim
    - Embryo Bombenteppich


    Großsachsen Gassenfest
    - Xeroderma Pigmentosum


    Kakadu Lounge Schriesheim
    - Mondo Guzzi


    Seckenheim - Schlossgarten
    - Bluesgosch (regionaler künstler

    Homepage: HIER ALLE INFOS



    Haben davon mal aufm Party-San gehört...



    Bands:


    Unleashed
    Illdisposed
    Disbelief
    Rompeprop
    Excrementory Grindfuckers
    Prostitute Disfigurement
    Naglfar
    Dismember
    Fleshcrawl
    A.O.K.
    Mass Extinction
    Days of Grace
    Gorilla Monsoon
    Mourning Beloveth
    Schistosoma
    Asgaia
    Varg
    Dawn of Perception
    My Shamefull
    Mass Extinction


    also von Death Metal über Viking Metal bis hin von Grindcore zu Hardcore is wohl echt für jeden was dabei....




    FLYER




    Konzerte finden in einer Halle statt....




    desweiteren....



    Campingplatz:


    Wir haben eine Wiese direkt auf dem Gelände bekommen, auf der ihr eure Zelte aufstellen könnt und Kostenlos Campen könnt.
    Die Wiese liegt direkt auf dem Gelände neben dem Parkplatz d.h. der Weg zur Halle beträgt gerande mal 100 - 200 Meter.






    Wären wir 10 Leute würde jedes ticket noch billiger werden...
    weil...
    Wer 10 Tickets bis zum 15.09.2007 bestellt bekommt das 11 Ticket Umsonst dazu.




    Also ich werd hinfahrn... lass ich mir doch nich entgehn sowas... :rockin:

    Bisher gesehn
    ------------------------------------


    Party-San Open Air 2007


    - Dying Fetus
    - Lay Down Rotten
    - Cliteater
    - Belphegor
    - Vader
    - Leng Tch'e
    - Haemorrhage
    - Asphyx
    - Gorgoroth
    - Malevolent Creation



    With Full Force Open Air 2007


    - Neaera
    - Ektomorf
    - Brujeria
    - Cannibal Corpse
    - KoRn
    - Satyricon
    - Kampfar
    - Rotten Sound
    - Vomitory
    - Benediction
    - Lamb Of God
    - Sick Of It All
    - Children Of Bodom
    - Knorkator
    - Moonsorrow
    - Die Kassierer
    - Dropkick Murphys
    - Slayer
    - Pain



    Up From The Ground Open Air 2006


    - Jack Slater
    - Verdict
    - Dismember
    - Obituary (wieder nur geil)
    - Suffocation
    - Japanische Kampfhörspiele
    - God Dethroned
    - Morbid Angel
    - Korpiklaani
    - Gorefest



    Party San Open Air 2006


    - Helrunar
    - Watain
    - Master
    - Kaamos
    - Destroyer 666
    - Turisas
    - Cryptopsy
    - Kataklysm
    - Rompeprop
    - Rotten Sound
    - Desaster
    - Thyrfing
    - Illdisposed
    - Six Feet Under
    - Tankard



    Wacken Open Air 2006


    - Mambo Kurt
    - Scorpions
    - Wintersun
    - Legion Of The Damned
    - Cadaveric Crematorium
    - Ektomorf
    - In Extremo
    - Fleshgore
    - Korpiklaani
    - Amon Amarth
    - Aborted
    - Arch Enemy
    - Caliban
    - Fear Factory
    - Morbid Angel
    - Gamma Ray



    Wacken Open Air 2005


    - Tristania
    - Mambo Kurt
    - Naglfar
    - Illdisposed
    - Ensiferum
    - Obituary
    - Eisregen
    - Mucc
    - Samael
    - Zyklon
    - Stigma
    - Suffocation
    - Dissection
    - Marduk
    - Hammerfall (warn aber sowas von schieße das ichs net ganz gekuckt hab)
    - Machine Head
    - Torfrock
    - Sputnik
    - Onkel Tom & W.O.A Firefighters



    Maimarkthalle Mannheim
    - Rammstein
    - Exilia


    Schwimmbad Club Heidelberg (2005)
    - Die Apokalyptischen Reiter
    - Turisas


    - God Dethroned
    - Anorexia Nervosa
    - Summon


    - Kataklysm
    - Graveworm
    - Eminence


    - Eisregen
    - Pungent Stench


    Schwimmbad Club Heidelberg (2006)
    - Die Apokalyptischen Reiter
    - Tyr


    Substage Karlsruhe
    - Dying Fetus
    - Skinless
    - Cattle Decapitation


    No Killers - Just Fillers Fest Pfedelbach Dez. 06
    - Cock And Ball Torture
    - Stoma
    - Blood
    - Anal Whore
    - Jig-Ai
    - Plasma
    - Napalm Entchen


    Südweststadion Ludwigshafen
    - Iron Maiden
    - In Flames
    - Papa Roach
    - Mastodon


    Substage Karlsruhe Mai 2005
    - Eläkeläiset


    Substage Karlsruhe April 2006
    - Eläkeläiset


    B-Hof Würzburg
    - Aaskereia
    - Trollech
    - Necrotic Woods


    Südstern Karlsruhe
    - Lunar Aurora
    - Aaskereia
    - Caedes
    - Old
    - Megaera


    Rockfabrik Ludwigsburg
    - Carpathian Forest
    - Keep Of Kalessin
    - Hate


    Katakombe Karlsruhe (Murder Death Metal Night)
    - Macabre
    - Jungle Rot
    - Resurecturis
    - Disparaged
    - Zonaria


    JUZ Bietigheim-Bissingen
    - Gut
    - Abrasive


    Mosh-Keller Party Weinheim
    - Legacy
    - Lunatic Dictator
    - Mortified
    - Unscared


    Ludwigshafen Deathfest 2006
    - Goreinhaled
    - Mortified
    - Inveracity
    - Septycal Gorge
    - Dawn Of Demise
    - Ingurgitatin Oblivison


    Bringer Of Death Fest (Giebelstadt)
    - Avulsed
    - Jack Slater
    - Tourette Syndrom
    - Leng Tch'e
    - Legacy
    - Mortal Ray


    Knüppelnacht Speyer 2006
    - Ab:Norm
    - Lyfthrasir
    - Orgasmodemon


    Knüppelnacht Speyer 2005
    - Aaskereia
    - Groteque Impalement
    - Misantrophic
    - Unlight


    Rock Palace Bruchsal
    - Belphegor
    - Agathodaimon
    - Chant Of Blasphemy


    Rockstueble Pforzheim
    - Ektomorf
    - Betzefer
    - Disbelief
    - By Night


    Cafe Central Weinheim
    - Geweih
    - Nachtmahr
    - Vilkates
    - Chant Of Blasphemy


    Darmstadt
    - Schandmaul
    - Regicide


    Mittelaltermarkt Worms
    - Faun


    Metal Meeting Ludwigshafen
    - Grave Digger
    - Ab:Norm
    - Mystic Circle (ich wills verdrängen)
    - Respawn


    20 Jahre Cafe Kakadu - Schriesheim
    - Dirty Deeds
    - Onkel Tom Angelripper


    Cafe Central Weinheim
    - Götz Widmann


    Rock in Finkenbach
    - Legacy
    - Mortified
    - Bresslufd


    Rheinkultur Bonn (kannte bis daher keine band, aber war fer umme)
    - Peter Pan Speedrock
    - Blackmail
    - Zeke
    - The Von Bondies
    - Turbostaat


    Heidelberg - Mittelaltermarkt 2004
    - Poeta Magica


    Heidelberg - Mittelaltermarkt 2005
    - Poeta Magica (unplugged)


    Kakadu Lounge Schriesheim
    - Undine


    "Rose" In Schriesheim
    - Embryo Bombenteppich


    Großsachsen Gassenfest
    - Xeroderma Pigmentosum


    Kakadu Lounge Schriesheim
    - Mondo Guzzi


    Seckenheim - Schlossgarten
    - Bluesgosch (regionaler künstler


    Cliteater warn geil. Der Sänger hat ma gefallen, der ging gut ab...
    Aber am geisten warn Haemorrhage und Asphyx... das hat gnadenlos geballert...
    Leng Tch'e hab ich auch aus der ersten Reihe gesehn. Aber die fand ich nich so toll wie damals aufm Clubgig..
    Dying Fetus warn auch super...
    Was ich auch noch sehr gut fande war, Malevolent Creation und Vader hat auch super gebrettert....


    Fands auch geiler wie Full Force... schade das es wieder rum is....