Beiträge von Lili*Marleen

    Musste entsetzt feststellen, dass ausgerechnet für das Konzert in München das Einstellen auf Ebay-Kleinanzeigen nicht erlaubt ist und ich unwissenderweise eine fette Rüge kassiert habe, daher auf diesem Weg...


    Da ich beim Alternativ-Termin verhindert bin, biete ich meine zwei Tickets für das Ärzte-Konzert am 21.12.2021 in der Olympiahalle, welches vom 16.12.2020 verschoben wurde, zum Kauf an.

    Beide Karten haben 116 Euro gekostet, ich würde mit versichertem Versand noch 110 Euro dafür haben wollen. Also, falls ihr selbst Lust habt oder jemanden kennt der jemanden kennt und so weiter und so weiter ;-) würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen!

    Stehplätze wären noch verfügbar und mit 80 Tacken pro Ticket auch noch echt okay. Überlege schon seit 2 Tagen, zuzuschlagen. Eigentlich hab ich die Tour ja schon gesehen und hab irgendwie nicht so wirklich das Bedürfnis, das uuuunbedingt nochmal sehen zu müssen. Andererseits... wer weiß, wie oft man da noch die Möglichkeit dazu bekommt, wenn die Herren mal in Rente gehen :D

    Tatort: Herr des Waldes


    Wollte dem neuen Saarbrückener Team eine Chance geben. Auch wenn ich gar kein Fan von Cliffhängern in Tatorten bin (verdammt, das sollen abgeschlossene Filme sein!!) und die Handlung auch gegen Ende etwas abgedreht wurde, habe ich mich bestens unterhalten gefühlt! 8 von 10 Punkten!

    ich persönlich fände das mega! Das Lindemannkonzert war mein erstes Konzert nach einer schweren privaten Zeit und gleichzeitig die letzte große Veranstaltung vor Covid19, es war allein aufgrund dessen was besonderes für mich. Deswegen wäre ich für jede Veröffentlichung, egal in welcher Form, dieser Konzerte einfach nur dankbar und erfreut :):thumbup:

    ich hab mich ehrlich gesagt schon gewundert, warum hier nicht schon früher drüber gerdet wurde, hätte hier auch gern wen zum austauschen gehabt :D


    also ich finde die Aktion trotzdem nicht schlecht! Ich bin kein Vegetarierer oder Veganer, aber ich esse sehr oft fleischlose Alternativen, weil ich mir eben (als blödes Beispiel jetzt) nicht immer nur Putenstreifen oder Käse in meinen Salat schnippeln möchte, sondern da gerne auch mal gebratenen Tofu drin habe und auch diese LIke Meat Burger finde ich derartig lecker, dass ich für solche Gerichte wirklich kein Fleisch "verschwenden" möchte. Wo mir die fleischlose Alternative gut schmeckt und ich den "Verlust" bzw. das Nichtvorhandenseins des Fleisches nicht vermisse, tausche ich gerne aus.


    Auch Milch im Kaffee habe ich mir komplett abgewöhnt und haue da Alternativen rein, einfach weil ich es nicht merke und man dann ja ruhig auf die vegane Alternative zurückgreifen kann.


    Deswegen finde ich es jetzt auch nicht komplett unglaubwürdig, dass Till sowas macht. und dass er es nur wegen dem Geld gemacht hat, glaube ich auch nicht. Selbst wenn er nicht mega viel Kohle hätte, ist der einfach ein Typ der trotzdem macht was er will oder eben auch NICHT will, wenn er keinen Bock drauf hat, aber die Kohle stimmen würde.


    Unterm Strich finde ichs also super:)

    Ich hab ebenfalls nix Großes erwartet, und bin nun irgendwie trotzdem enttäuscht :D

    dieses ständig Aufwärmen von alten Kamellen geht mir echt auf die Nerven. Aber das wurde ja auf den letzten Seiten schon mehr als genug zerpflückt, sodass ich hierbei auch nichts Neues beizutragen habe ^^

    Außer vielleicht, dass ich mir dieses Teil definitiv nicht holen werde. Möchte definitiv nicht dazu beitragen, dass die alten Herren an nem aufgewärmten Mikrowellengericht auch noch Geld verdienen. Wenigstens nicht durch mich. Meine persönliche Rebellion. Kleinvieh macht auch Mist :D

    Amüsant wie verschieden die Geschmäcker sind. Ich finde "We are Chaos" ist mit das stärkste Lied des Albums. Ich bekomme bei manchen Passagen echt Gänsehaut. "Red black and blue" passt als Opener ganz gut.

    oh, We are Chaos ist mit Nichten schlecht. Es war nur das erste softe Lied auf der CD und deswegen war ich überrascht ^^ die Nummer Eins der soften Songs dieses Albums wird für mich jedoch wahrscheinlich Half-way & one step forward werden. Auf meiner Playlist sind sie allerdings beide gelandet.


    Genau als das empfinde ich seine Musik immer mehr: Blues-Rock. Nächtelanger schwerdepressiver Suff in üblen Spelunken. Dazu ist das teilweise perfekter Soundtrack oder sogar seine Inspiration. Man merkt, dass das Leben ihm mehr zugesetzt hat, als ihm lieb ist. Immer wieder bin ich überrascht, wie er genau das musikalisch umsetzen kann, was er auch ausdrücken will. Er schockt keinen mehr, aber als Künstler ist er immer noch sehr relevant und lohnenswert.

    Du bringst es auf den Punkt. Musikalisch ist der gute Brian tatsächlich reifer geworden und hat sich m.E. echt zum positiven gewandelt, ich mag diesen neuen Musikstil, den er seit ein paar Jahren praktiziert.

    Klar ist er das. Da ist nix mehr mit Bibel anzünden, draufkacken oder sonstigem Scheiß. Wie gesagt, er wird halt auch nicht jünger.

    Was ich allerdings vergessen habe zu erwähnen ist bei dem Album, dass mich der Einsatz des Pianos manchmal echt etwas verstört. Nicht weil ich es per se schlechte finde, aber es wird teilweise manchmal echt nicht organisch in die Lieder eingebaut und passt nicht immer.


    Und nun nochmal zum Thema Romantiker:

    Falls man auch mal so richtig schön Boomer-mäßig Paartanz auf MM machen möchte, kann man das mit Songs wie Third day of a seven-day-binge oder Kill for me perekt machen. Sind 1a für einen Blues geeignet 8o

    Also bei "We are Chaos" war ich ehrlich gesagt ein wenig überrascht davon, wie "weichgespült" und kitschig das Lied dann in meinen Ohren doch klingt :D ganz ungewöhnliche Töne. Ansonsten gefallen mir dann aber so ruhige Songs wie "Paint you with my love" und "Hal-way and one the forward" total gut. Er kann sowas echt auch, der Manson. Siehe hierzu auch z.B. Running to the edge of the world, das ist auch eines meiner Lieblingslieder von ihm. Habe auf Spotify so eine Playlist die auch "Relaxtes Schreiben" genannt habe. Hier tippe ich gerne meine Prosa-Texte nieder und sehr, sehr viele Songs sind hier von ihm, da kamen gleich direkt ein paar neue dazu. Seine Musik im Hintergrund sind tatsächlich sehr inspirierend und vor allem atmosphärisch für mich. Hierfür also schon mal nen fetten Pluspunkt.

    In "Red black and blue" komme ich leider so gar nicht rein. Aber es wäre auch zu seltsam, wenn es - egal von welcher Band- ein Album gäbe, auf dem man jeden Song gleich gut findet und so gar kein Schlusslicht hat. In dem Fall ist gleich der erste Song bei mir der, den ich wohl in Zukunft jedes mal skippen werde, wenn dieses Album läuft.

    "Infinite darkness" braucht meiner Meinung nach zu lange, um in die Gänge zu kommen. Schade, denn der Song an sich ist ziemlich cool und hätte drei gute Minuten verdient, nicht nur zwei :D In die gleiche Sparte packe ich "Perfume", es fehlt ein kleiner Funken, der mich diese Songs nicht in die solide Ecke der üblichen Manson-Songs packen lässt. Aber vielleicht kommt das ja mit der Zeit noch.


    Da gefallen mir "Keep my head together" und "Solve coagula" schon wesentlich besser. Mit "Broken Needle" schließt das Album dann wieder mit nem ziemlich ruhigen Song ab, den ich aber auch wieder ziemlich geil finde.


    Man hat irgendwie das Gefühl, der Manson wird kuscheliger, handzahmer. Die ruhigen Songs sind dcoh sehr dominierend und die kraftvolleren nicht mehr so stark wie früher. So geht es zumindest mir. Ganz subjektive Meinung. Besser als der Vorgänger, da gefielen mir leider nur vereinzelte Songs, aber auch nicht mehr so ganz der alte, geile Shit von früher. Was auch vollkommen okay ist. Ich will ja bei nem Musiker auch ne Entwicklung hören und nicht 20 Jahre lang den gleichen Mist. Deswegen bin ich im Großen und Ganzen mit dem Werk vollkommen zufrieden und würde ihm solide 7 von 10 Punkten geben, wenn ich jetzt mal ne Bewertung abgeben dürfte :D