Beiträge von WelcherMärz

    Ich war auch am montag abend mit 3 leuten in düsseldorf.
    Da einer von uns wegen körperlichen einschränkungen nicht so lange stehen kann, haben wir uns entschlossen sitzplatzkarten zu kaufen. Gelandet sind wir in block 111, fünfte reihe, ganz am rand an der grenze zu block 112.
    Die stimmung war auch bei uns nicht wirklich bombastisch. Es standen zwar alle, aber das wars auch schon, bewegt hat sich kaum einer. Das highlight war ein mann, eine reihe vor mir, der während des konzerts zwischendurch immer mal wieder ein fußballspiel auf sein handy gestreamt hat. Auch standen sehr viele mit verschränkten armen und händen in der tasche rum und sahen aus, als wären sie froh, wenn es vorbei ist. Links im block wars dann ab etwa einem viertel der show etwas entspannter. Wir waren 4-5 leute, die ein bisschen mit der musik gegangen sind. Mir tat auch ein paar am rechte rand, eine reihe vor mir leid. Man sah den beiden an, dass sie irgendwie was machen wollte, sich aber nicht getraut haben, weil um sie herum nur ältere, relativ teilnamslose menschen waren. Im letzten drittel der show wurden sie dann aber scheinbar was lockerer und macheten auch alleine mit.


    Alles in allem werde ich mich glaube ich nicht mehr in die ränge setzen bei rammstein. Da war bei einer schulaufführung ja mehr stimmung ;) - wobei es auch leute gibt, die es schlimmer erwinscht haben. einige ränge saßen komplett und haben sich keinen millimeter bewegt.


    Jetzt aber auch mal zu was posiviem:
    Die shows war es diesmal definitv wert. Ich hab vorab kein video geguckt, keine setlist gelesen und auch sonst versucht so wenig wie möglich in erfahrung zu bringen. Als dann am beginn die brücke kam, war ich einfach nur baff. Der Fackelzug und der übergang zum intro: Genial!
    Die effekte waren zahlreicher, denn je und es scheint wirklich alles funktioniert zu haben. Highlight war dann das intro zu "bück dich". Man, da hatte ich gänsehaut. Die melodie ging mir die ganze nacht nicht mehr aus dem kopf. So ein jammer, dass ich sie erst wieder lauf ihrer nächsten tour live sehen kann.
    Auch die angestellten der halle würde ich an dieser stelle gerne loben. Security, sowie kartenkontrolleure waren zwar bestimmt, aber auf ihre weise sehr sehr freundlich. Man hatte nie das gefühl unter generalverdacht zu stehen, wie es zum beispiel in der lanxess-arena in köln der fall ist ("Karte zeigen!" - "Umdrehen!" - "Weitergehen!").