Blind Guardian

  • Bandgeschichte:


    Im Jahre 1984 trafen sich Hansi Kürsch und André Olbrich das erste mal an einer Krefelder Schule. Schnell merkten sie beiden, dass Sie musikalisch auf einer Ebene lagen und beschlossen zusammen Musik zu machen. Da André unzufrieden mit dem Sänger seiner damaligen Band Zero Fault war wurde dieser durch Hansi ersetzt, der bisher nur Rhythmus Gitarre in einer anderen Band gespielt hatte. Die beiden entschlossen sich dann die gemeinsame Band in Lucifers Heritage umzubenennen.


    Etwa zur gleichen Zeit überredete André seinen Freund Thomen Stauch doch das Gitarre spielen aufzugeben und auf Drums umzusteigen. Zu diesem Vorschlag war er gekommen, nachdem Thomen sich aus Spass mal hinter ein Schlagzeug gesetzt hatte und eindeutig bewiesen hatte, dass er dort mehr Talent hat als an der Gitarre. Thomen trommelte von nun an auch, aber erst mal in einer andere Band. Als dann jedoch Lucifers Heritage Ihren Drummer verlor, wurde dieser durch Thomen ersetzt. Mit dem neuen Line Up sollte dann auch die erste Demo „Symphpnies of Doom“ aufgenommen werden. Alle Band Mitglieder hatten zugestimmt 400 DM pro Person zu sparen um die Demo aufnehmen zu können und so bekam man dann auch die benötigten 1600 DM zusammen. Doch kurz vor dem Studiotermin verschleuderte Thomen dann das Geld, so dass die Demo erst mal warten musste und Thomen die Band verlassen musste. Dank einer großzügigen Großmutter von André und der Tatsache das Hansi einen Zusatz Job bekam wurde das Geld erneut aufgetrieben und man beschloss Thomen wieder in die Band aufzunehmen. Als die Demo dann fertig aufgenommen war, gab es viel gute Kritik. Dennoch sollte es später grade mal ein Song auf das Debüt Album von Blind Guardian schaffen und zwar Wizards Crown, welches auf der Demo noch Halloween hieß. Aus unbekannten Gründen verließ Thomen die Band dann erneut und wurde durch Hans-Peter Frey ersetzt.


    Mitte 1986 begann dann eine Kreative Phase der Band in der die zweite Demo „ Battalions of Fear “ entstand und auf der auch schon der Song Majesty zu finden war. Auch kam man zu dem Entschluss, das der zweite Gitarrist Markus Dörk nicht länger in die Band passte, doch auch sein etwas trashig klingender Nachfolger Christof Theissen blieb nicht lange. Dann kam man sogar auf die Idee, dass Hansis Stimme nicht das wahre wäre und veranstaltete ein Sänger Casting, an dessen Ende man zum Entschluss kam, dass Hansi doch eine gute Wahl war. Nun gab es aber Probleme einen guten Proberaum zu finden. So kam man auf Marcus Siepen, der mit seiner Band Reedemer einen guten Raum hatte und zudem noch ein netter Kerl war. Er gab seine Band auf und wurde neues Mitglied bei Lucifers Heritage. Auch der Schlagzeuger aus seiner alten Band kam direkt mit: Thomen Stauch. Zum perfektem Zeitpunkt, denn Hans-Peter Frey hatte die Band grade verlassen. Nun war das Line Up geboren, dass in mehr als 15 Jahren zu einer der größten und bekanntesten Fantasy Metal Bands der Welt werden sollte.


    Zum damaligen Zeitpunkt hatte der Chef Redakteur des Metal Magazins Hammer grade eine eigenes Label gegründet mit dem Namen No Remorse. Dort nahm die Band dann ihr Debüt Album „ Battalions of Fear “ auf. Noch während der Aufnahmen entschloss man sich den Band Namen zu ändern, denn viele die eine Demo kauften, dachten Lucifers Heritage wäre eine Black Metal Band. So setzte man sich zusammen und überlegte sich einen neuen Namen, wobei Batterty und Raging Waters in die engere Wahl kamen. Am Ende entschloss man sich dann für Hansi Kürschs Vorschlag: „ Blind Guardian “.


    Von nun an ging es in regelmäßigen Abständen steil Berg auf für Blind Guardian, die sich textlich immer gerne von J.R.R. Tolkien inspirieren lassen, aber auch moderne Themen in Ihren Songs behandeln. Mittlerweile hat die Band 10 Alben, darunter 2 Live Alben veröffentlicht, von denen man behaupten kann, dass sie alle einen Platz in jeder Metal CD Sammlung verdienen. Außer in Europa genießt man besonders in Japan und Südamerika einen großen Fankreis, so dass die Welt Tour zum letzten Album 47 Konzerte in 8 Monaten umfasste und im Jahre 2003 auf diversen Festivals fortgeführt wurde.


    Ebenfalls im Jahre 2003 fand dann um Juni das eigens von Blind Guardian organisierte „Blind Guardian Festival“ statt, wo neben Blind Guardian noch 15 weitere Bands auftraten. Blind Guardian selbst trat dort an beiden abenden auf und nahm Ihre erste DVD auf, die im Juni 2004 erschien.


    In fast 20 Jahren(!) hatte sich das Band Line Up nie mehr geändert, bis Drummer Thomen Stauch im April 2005 leider die Band verließ. Grund dafür war, dass man sich auseinanderentwickelt hatte, dass freundschaftliche Verhältnis aber nicht gefährden wollte. Nachfolger wurde der bisher eher unbekannte Frederik Ehmke. Momentan sind Blind Guardian im Studio und nehmen Ihre neue CD auf.



    Alben:


    1987 - Battalions of Fear
    1989 - Follow the Blind
    1991 - Tales from the Twilight World
    1992 - Somewhere far Beyond
    1993 - Tokyo Tales (Live)
    1995 - Imaginations from the Other Side
    1996 - The forgotten Tales
    1998 - Nightfall in Middle Earth
    2002 - A Night in the Opera
    2003 - Blind Guardian Live



    http://www.blind-guardian.com


    Wie findet ihr diese Band? Meiner Meinung nach sind sie wirklich genial... Ich freue mich aufs neue Album 2006 und auf die Tour!


    MfG_SanZ

  • Blind Guardian sind superrr!!!! Ich sag nur IMAGINATIONS FROM THE OTHER SIDE 8) - Mein Lieblingsalbum...


    Will nur hoffen, dass das kommende Album nicht nicht so überladen ist wie A Night At The Opera... Obwohl das Album zwar auch toll ist, ist es viel zu überladen.

  • Jep, Blind Guardian is wirklich gut. kann man nix aussetzen :)

    |> ES GIBT KEINE MUSIK - ES GIBT NUR HEAVY METAL <|


    - "Du siehst so sexy aus, wenn du besoffen bist."
    [Wer zuletzt lacht ... - Luise Koschinsky]

  • jope ne giele band, hab auch alle alben von denen

    _|_|_
    (*_*) _I_I_
    (_*_) (*_*)
    (_*_) (_*_)
    (_*_)
    This is snowman. By copying and pasting him in your sig, you can help him kill bunny, and gaining world domination.

  • natürlich sind Blind Guardian genial, kein Zweifel !!!
    Finde aber die älteren Alben durchaus besser als die neueren Werke ...
    was mir auch sehr gut gefällt is das Live Album Tokyo Tales ... das hat nen ganz schönen klang .. fast schon majastätisch 8)

    Serienkiller machen auch nur ihren Job...

  • Die ersten beiden Blind Guardian-Alben sprechen mich persönlich noch nicht so sehr an... ihr Sound ist noch nicht so individuell und Hansis Stimme ist noch nicht so gereift. Die besten Alben von ihnen sind ganz klar Tales from the Twilight World, Somewhere far Beyond und natürlich der Klassiker: Nightfall Middle Earth! Allerdings finde ich A Night in the Opera beihnahe schon ein wenig zu "überproduziert"! Naja, mal schauen wie sie uns mit ihrem neuen Werk überaschen werden...


    PS: Hat jemand ihre Live-DVD? Bin nähmlich am überlegen ob ich mir diese auch zulegen sollte...!


    MfG_SanZ

  • Da hast du recht ... aber gibt heutzutage wenig Alben die nicht Überproduziert sind, es sei den es kommt aus dem Underground von Labels wie Morbidrecords, Nebelfee Klangwerke, Christhuntproductions ... etc ... aber die haben halt auch nur Black und Death Metal Bands unter Vertrag und auch noch Grindcore!! Aber zum Teils richtig geile Bands, dessen Sound einfach nur göttlich in meinen Ohren klingt 8)

  • Bei Black Metal bzw. Death Metal muss man sowieso höllisch aufpassen die Musik nicht zu übertrieben klingen zu lassen... denn einerseits will man so true und unkommerziell wie möglich bleiben, auf der anderen Seite bringt es einem nichts, wenn man den Sound nurnoch als undefinierbares Rauschen wahrnimmt und keine Instrumente mehr raushört... naja egal! BACK 2 THE TOPIC!

  • @sanz
    das sind auch meine lieblingsalben ^^


    zur live DVD: die lohnt sich auf alle fälle. ist schon ganz gut, soundmäßig und auch sonst. unglaublich viel bühnenshow ist da jetzt nicht, aber man kann ja auch nicht erwarten, dass sie jetzt plötzlich mehrere meter ins publikum hüpfen oder kunstblut verspritzen :D. außerdem sinds ja nur ausschnitte des gesamten BG open air.
    was peinliches ist aber bspw. bei somewhere far beyond zu sehen: der bassist (markus holzwarth oder so) wedelt während des dudelsackparts (oder was auch immer da spielt) mit dem pic vor den saiten rum und die kamera zoomt da schon fast ran, in entsprechender perspektive.

    Ich denke und frage und weine sehr
    Ich schweige und schweige und sieche leer
    Ich fühle und frage und weine sehr
    Ich sehne mich weiter - Ich bin sehr


    Manch' Empfindung dringt zum Herzen
    als die Wucht aller Schmerzen
    Doch dies bitterwonnige Beben
    ist mein Puls für inniges Leben

    Einmal editiert, zuletzt von Arkain ()

  • Bühnenshow ist endeffekt auch unwichtig, da es in erster Regel auf die Musik ankommt. klar ist bühnenshow bei vielen Band's nicht mehr wegzudenken, aber Blind Guardian und Bühnenshow, irgendwie passt das nicht!!

    Serienkiller machen auch nur ihren Job...

  • Zitat

    Original von Prophet der Apokalypse
    Bühnenshow ist endeffekt auch unwichtig, da es in erster Regel auf die Musik ankommt. klar ist bühnenshow bei vielen Band's nicht mehr wegzudenken, aber Blind Guardian und Bühnenshow, irgendwie passt das nicht!!


    ...und trotzdem schaffen sie es ihre Fans zur Extase zu bringen! Darauf kommts im Endefekt ja auch an! Ich denk mal, ich werd mir die DVD kaufen! Danke@ Arkain

  • Hab die Band erst vor kurzem durch nen Freund kennen gelernt. Seitdem hör ich sehr viel von ihnen =) Gefallen mir seeeehr gut!


    Achja falls es jemanden interresiert: Sie bringen bald n neues Album raus (feb. glaub ich ^^ )


    Und auf Tour kommen sie auch:


    2006-09-08 Germany Munich
    2006-09-09 Germany Stuttgart
    2006-09-11 Germany Langen (Frankfurt/M)
    2006-09-12 Germany Hannover
    2006-09-13 Germany Düsseldorf
    2006-09-15 Germany Trier
    2006-09-16 Germany Lichtenfels(Bamberg)
    2006-09-17 Germany Hamburg
    2006-10-13 Austria Vienna


    Bin in Wien auf jeden Fall dabei =))

  • ich find die band einfach nur sau geil............hab aber leider nur 2 alben. Imaginations of the other side und nightfall of middle earch


    ich find auch die tracks geil die nich musikalisch sind sondern halt geschichten erzählen.


    Ich such schon ewig nach einer Deutschen Band die wie Blind Guardian is......aber ich find keine ;(


    mfg Sno0zl3

  • hab unsere tix für düsseldorf schon vor ein paar monaten gekauft. :]
    was mir an BG neben der musik gefällt ist, dass die immer so normal und unaufgebrezelt rüberkommen. ob die auch wirklich so sind, weiss ich nicht, aber sie wirken so auf mich.
    wir haben BG schon oft live gesehen, u.a. in wacken und auch mal beim dem super geheimen club-konzert in krefeld in der kufa. auf allen möglichen webseiten stand nur blinde gardinen. manche ham das wohl nicht gerafft. lol.
    die live-doppel-CD ist auch ziemlich gelungen. kann ich nur empfehlen.
    wenn man zusammen mit tausenden den bards song oder nightfall oder valhalla oder mirror, mirror singt, fühlt man sich wie im 7. himmel. schon sehr geil. :flirt:

    Let the Lord of the Black Land come forth. Let justice be done upon him!

  • ach so....noch vergessen:
    lt. rockhard und hansis post v. 23.12. ist das album auf august oder evtl. früh-herbst verschoben. single kommt im februar.


    Zitat

    To avoid any further complications we have decided to go for a late August, or early fall album release. Since the single is completed and there is no need for a delay in that matter, we will keep the date for the single release.

    Let the Lord of the Black Land come forth. Let justice be done upon him!

    2 Mal editiert, zuletzt von Throne of Ahaz ()

  • Ich find' die Musik von denen auch super! 8) Ich höre die aber noch gar nicht so lange. Hab die auch nur kennengelernt, weil die Mutter von einem Bekannten deren Klassenlehrerin in Krefeld auf dem Gymansium war... :rolleyes: Die Welt ist so klein...
    Mal schauen, ob ich dann nächstes Jahr vielleicht auf das Konzert in Düsseldorf gehe!!

    - It's only after we've lost everything
    that we're free to do anything! -

  • Das Cover sieht mal wieder arschgeil aus. Ich bin eh im Moment auf nem Blind Guardian Trip und das ist erst richtig "ausgebrochen" als ich mir die DVD "Imaginations through the looking glasses" geholt habe. Die ist hammergeil. Ich hatte Gänsehaut beim Schauen dieser DVD gehabt. Gerade als die Fans nen minutenlangen Chor beim Song Valhalla gebildet haben. Ich freue mich jetzt noch mehr auf Hamburg. Evt. werde ich sogar noch nen Abstecher nach Düsseldorf machen.


    Mit der Zeit habe ich bis auf die beiden Live Alben alle Alben von denen und werde sie sukzessive durchhören.


    Was mir bei Blind Guardian auch immer gut gefällt, ist die Gestaltung der Covers. Aber ist bei mir auch kein Wunder, da ich ich Power, Heavy etc. (ausser Black & Death Metal) Metal-Verrückt bin und da gibt es haufenweise schöne Covers.