They Sold Their Sould For Music

  • Ich habe ein kleine (bis jetzt noch... bin bei Teil 1) lächerliche "Rockumentary" gefunden. Die da heisst: Thei sold their sould for Rock'n'Roll.
    Schon in Teil 1 wird Musik als auslöser für Gewalt an Schulen genannt. Hier als Beispiel KMFDM (dürften uns allen ein Begriff sein).
    Im Intro kommt sogar Rammstein aus der Sehnsucht-Ära vor. Kann ja nichts sein.


    http://www.youtube.com/watch?v=7XlWlKDLwsU


    EDIT:
    So ab 8:20 kommt Rammstein dran :lol:

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

    Einmal editiert, zuletzt von Irisblaues Diesel ()

  • Loool :)) :)) :))


    Solche pseudo-christlichen Filmproduktionen bzw. Fernsehsender sind echt so lächerlich :lol: :lol:


    Dafür haben sie die komplette Live-Performance von Weißes Fleisch gezeigt^^

  • Also mal ganz davon abgesehen, dass Musik mit provokanten Texten Jugendliche nicht zu Amokläufer werden lässt, ( omg X( ) so muss man bei Weißes Fleisch durchaus anmerken, dass der Text über ein sehr ähnliches Szenario "handelt". Dass der Text von Till auch noch in der 1. Person verfasst wurde, machts nicht besser.
    "no lyrical content.....that could have possibly influenced such behaviour" trifft also wirklich nicht zu, so leids mir tut. Zumindest das offizielle Statement von damals trifft also nicht wirklich zu.
    Aber wie gesagt.... Musik/Killerspiele/Filme etc. können meiner Meinung nach "höchstens" die Hemmschwelle senken, wovon Musik aber wohl den schwächsten Effekt haben dürfte. Die Dokumentation ist ansich schwach und "pseudo-christlichen Filmproduktion" trifft es ganz gut... :)
    Allein dass man den Blödsinn mit dem Gefängniss wegen "Bück dich" erwähnt hat,.... lächerlichst.^^


    Eure Meinung würde mich dazu interessieren. Besonders zum Lied "Weißes Fleisch" in dem Kontext mit der Dokumentation.


    MfG Trio

  • Gibts denn Menschen die sich einen Songtext als Anleitung zum töten nehmen? Ich denke wer zu sowas in der Lage ist hatte schon vorher ne Schraube locker. Ausserdem ist der Text ja neutral gehalten. Weder positiv noch negativ. Till hat nur beschrieben was in einem Vergewaltiger/Mörder wohl so vor sich geht. Das ist kein Aufruf zum Mord. :rolleyes:

    Wenn man nicht mal einer Firma namens Schlitzohrpalast trauen kann, wem dann?

  • Es gab auf diversen Videoportalen mal eine Doku von Report München "Ihr Kinderlein kommet - Perverse Botschaften in der Musikszene" die genau in die gleiche Richtung ging. Leider scheint sie nicht mehr verfügbar zu sein. War schon ziemlich lustig, wie Verhaltenswissenschaftler da anhand der Cover von Alben Zusammenhänge zur Gewalt und Aggressivität hergestellt haben. :D