Deutschland - Ein Sommermärchen

  • WM-Film von Regisseur Sönke Wortmann ab Oktober im Kino




    Regisseur Sönke Wortmann
    Das erhoffte "Wunder von Berlin" wurde es zwar nicht - dennoch wird es wie angekündigt einen Film über die Zeit der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2006 geben. Wie DFB-Mediendirektor Harald Stenger bestätigte, wird das Werk von Regisseur Sönke Wortmann Anfang Oktober in die deutschen Kinos kommen. Am Montagabend erlebten die Nationalspieler sowie der Trainer- und Betreuerstab der DFB-Auswahl in einem Berliner Kino exklusiv die Premiere des rund zweistündigen Films.
    "Da kamen noch einmal die ganzen Emotionen hoch", berichtete Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff anschließend: "Als die Szenen vom Italien-Spiel und die Stimmung in der Kabine gezeigt wurden, war es plötzlich ganz still im Kino. Da hat die Enttäuschung überwogen. Die Spieler haben gemerkt, dass sie doch noch mehr hätten erreichen können."


    Wortmann, bekannt durch das "Wunder von Bern" oder "Der bewegte Mann", hatte die Nationalmannschaft in den Wochen vor und während der WM nahezu rund um die Uhr mit der Kamera begleitet. Mit Zustimmung des ehemaligen Bundestrainers Jürgen Klinsmann und der Spieler durfte der Regisseur, der sogar zur offiziellen DFB-Delegation gezählt hatte, auch in der Kabine oder im Mannschaftsbus drehen.


    Dabei kamen weit über 100 Stunden Filmmaterial zusammen. Einen Titel für den Film gibt es noch nicht. Nach Aussage von Bierhoff habe Wortmann, der durch ein ähnliches Projekt beim WM-Titelgewinn der Franzosen 1998 inspiriert worden war, aber bereits einen Vorschlag unterbreitet.


    Sämtliche Erlöse aus diesem Film sollen den SOS-Kinderdörfern zukommen.


    Also ich freu mich drauf und werd ihn mir auf jeden Fall im Kino anschaun!

  • als dutschland fan würde ich mir den film nicht ansehen denn sonst seht ihr noch die grausamsten (oder die besten) 2 minuten der wm! :banana:

    :wiegeil: Derzeit keine Signatur, da ich sonst eine Karte (weiß nicht ob gelb oder rot) bekomme. :wiegeil:

  • Werde den Film mit sicherheit ansehen. Nicht nur weil ich Fussball-Fan bin, weil ich Söhnke als Regisseur mag, sondern weil ich die wahren Emotionen sehen will, die man sonst nicht sieht.


    2. habe ich die Nationalmannschaft beruflich beim Confed-Cup begleitet und war 4 Tage in Herzogenaurach im Hote. War schon witzig und Söhnke immer mit der Cam dabei.


    Bestimmt interessanter Film.