Napalm Death

  • es gibt kein thread zu dieser band? :tongue: :omg:


    zu der band braucht man nicht viel sagen. sie haben den extremen metal maßgeblich mit beeinflusst. neben der band Carcass, gelten napalm death als gründer "grindcore".


    hab die band am 4. april in hamburg gesehn und muss immer wieder grinsen, wenn ich dran denke, wie Barney Greenway auf der bühne abgeht :D einfach nur behämmert ^^


    leider konnte ich den song Nazi Punks Fuck Off nicht filmen, da der moshpit in den hinteren reihen, so am kochen war das mein handy getötet zu werden drohte :] hinzu kamen die stagediver, (hauptsächlich meine 2 kumpels und ab und an auch meine wenigkeit :] ) die der security, und dem etwas hinteren moshendem volk ziemlich auf die eier gingen :O


    Nazi Punks Fuck Off


    Diskographie


    Demos:


    Punk Is a Rotting Corpse (1982)
    Halloween (1982)
    And, Like Sheep, We Have Gone Astray (1982)
    Kak (Demo #4) (1983)
    Unpopular Yawns of Middle Class Warfare (1983)
    Hatred Surge (1985)
    From Enslavement To Obliteration (1986)


    Alben:


    Scum (1987)
    From Enslavement To Obliteration (1988)
    The Peel Sessions (1989)
    live at the ICA in London (live) (1990)
    Harmony Corruption (1990)
    Death By Manipulation (1992)
    Utopia Banished (1992)
    Fear, Emptiness, Despair (1994)
    Diatribes (1996)
    Inside The Torn Apart (1997)
    Bootlegged In Japan (live) (1998)
    Words From The Exit Wound (1998)
    Enemy Of The Music Business (2000)
    Order Of The Leech (2002)
    Punishment In Capitals (live) (2003)
    Noise for the Music's Sake (Best-of) (2003)
    Leaders Not Followers II (2004)
    The Code Is Red... Long Live The Code (2005)
    Smear Campaign (2006)


    EP's:


    The Curse (EP) (1988)
    Napalm Death/S.O.B. Split 7 Flexi (Split-Album) (1989)
    Live EP (EP) (1989)
    Mentally Murdered (EP) (1989)
    Suffer The Children (EP) (1990)
    Mass Appeal Madness (12")(LP)(1991)
    The World Keeps Turning (EP) (1992)
    Hung (EP) (1994)
    Greed Killing (EP) (1995)
    Cursed To Tour - Split-CD zusammen mit At the Gates (1996)
    Breed to Breathe (EP) (1997)
    Leaders Not Followers (EP) (1999)
    Tsunami Benefit Split (Split CD mit HEAVEN SHALL BURN und THE HAUNTED)



    ich hab leider nur die alben "The Code Is Red...Long Live The Code", "Smear Campaign" und die Tsunami benefit split mit Heaven Shall Burn und The Haunted. freu mich wie schmidt's katze, die band nächste woche nochmal in wacken zu sehn :D

  • Nojo! Geht so, besonders finde ich die nicht. Ich finde es aber cool, dass die das KÜRZESTE LIED DER WELT haben. Heißt "You Suffer" und ist auf "Scum" drauf. Soll ganz genau 1.136 Sekunden gehen.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Ja naja Napalm Death haben schon ordentliche sachen.
    Vorallem die Hatred Surge Demo oder die Scum Platte gefallen mir gut... das neuere Zeug find ich aber eher schlecht...


    Damals in den Alten Zeiten warn se noch richtig anhörlich.
    Ich schätze natürlich als alter Grindcore Liebhaber ihren einfluss auf Grindcore... aber an Carcass kommen sie nicht ran...
    Aber Shane Embury isn super Basser... der hat maßgeblichen anteil das Napalm Death einfach immer noch sagen können, nen fetten sound zu haben



    Das mit dem kürzesten Lied isn gerücht... es gibt ne band die nen noch kürzeres Lied hat... habs zwar aufm rechner, komm aber grad nich drauf, aber dieses besagt lied geht nichmal ne sekunde...

  • 05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • am 23. januar kommt das neue von napalm death :gitarre:


    (januar isn schöner monat :zufrieden: )


    Trackliste:


    1. Strong-Arm
    2. Diktat
    3. Work To Rule
    4. On The Brink Of Extinction
    5. Time Waits For No Slave
    6. Life and Limb
    7. Downbeat Clique
    8. Fallacy Dominion
    9. Passive Tense
    10. Larceny of the Heart
    11. Procrastination On The Empty Vessel
    12. Feeling Redundant
    13. A No-Sided Argument
    14. De-evolution Ad Nauseum



    cover:

  • Finde das Album garnicht mal so schlecht, auch wenn das nicht so meine Musikrichtung ist!

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • jaja, IBD, musst nicht immer betonen, dass es nicht dein metier ist...


    wenn die stimme nicht wär, würde ich die band nicht schlecht finden. von "smear campaign" fand ich vlt 2 oder 3 tracks ok. ist das neue album ähnlich oder son back to the roots (was ich aber eher bezweifle)