• Ich muss euch allen Recht geben, zu 100% das Beste Stück des Albums. 11/10
    Schade das es nicht auf CD1 drauf ist :/
    Ichh hoffe sie spielen es dann live in Dresden :D

    Wohoohoo sind die Kinder?


    -> 12.02.2010 Messehalle Dresden!

  • Donauquell, dein Aderlass,
    wo Trost und Leid zerfließen.
    Nichts gutes liegt verborgen, nass
    in deinen feuchten Wiesen.


    Die Donau wird immer mehr verschmutzt und durch die Industrien die ihre Abfälle einfach in der Donau entsorgen.
    Durch die Verschmutzung wird das ganze Wasser vergiftet. Trost: Eine Lebensquelle für die Bewohner an der Donau. Leid:
    Durch die Vergiftung stirbt alles Leben in und um die Donau.


    Keiner weiß, was hier geschah.
    Die Fluten, rostig rot.
    Die Fische waren atemlos
    und alle Schwäne tot.


    Wie so oft in unserer Gesellschaft weiss niemand was passiert ist oder wie sowas nur kommen konnte.
    Wegen der Verschmutzung sterben alle Tiere oder auch Menschen die dort z.B. schwimmen gehen.


    An den Ufern, in den Wiesen
    die Tiere wurden krank.
    Aus den Auen in den Fluss
    trieb abscheulicher Gestank.


    Da die Donau auch für Tiere an Land eine Lebensquelle ist, werden auch sie vergiftet. Der abscheulicher Gestank sind dann die toten Lebewesen.


    Wo sind die Kinder?
    Niemand weiß, was hier geschehen.
    Keiner hat etwas gesehen.
    Wo sind die Kinder?
    Niemand hat etwas gesehen.

    Die Menschen verschwinden aus der Umgebung. Kein Kind kann mehr am Wasser spielen. Wie schon gesagt weiss natürlich niemand was geschehen ist.


    Mütter standen bald am Strom
    und weinten eine Flut.
    Auf die Felder, durch die Deiche
    stieg das Leid in alle Teiche.


    Die Kinder die doch im Wasser waren sind tot. Wegen der Vergiftung kann auch auf den Feldern nichts wachsen. Alles stirbt ab.


    Schwarze Fahnen auf der Stadt,
    alle Ratten fett und satt.
    Die Brunnen giftig aller Ort
    und die Menschen zogen fort.


    Schwarze Fahnen natürlich weil viele Menschen gestorben sind. Die Ratten hatten genug an den Toten zu fressen. Die Gifte steigen ins Grundwasser und vergiften die Brunnen. Es gibt keine möglichkeit in der nähe der Donau zu überleben! Alle zogen fort.


    Wo sind die Kinder?
    Niemand weiß, was hier geschehen.
    Keiner hat etwas gesehen.
    Wo sind die Kinder?
    Niemand hat etwas gesehen.


    ...


    Donauquell, dein Aderlass,
    wo Trost und Leid zerfließen.
    Nichts gutes liegt verborgen, nass
    in deinen feuchten Wiesen.


    ...


    Wo sind die Kinder?
    Niemand weiß, was hier geschehen.
    Keiner hat etwas gesehen.
    Wo sind die Kinder?
    Niemand hat etwas gesehen.


    ...

    Es gibt Dinge die kann man nicht aufhalten: Den lauf der Zeit, das Schicksal, große Träume, einen starken Willen. Ohne sie findet man keine wahre Freiheit, man bleibt ewig in sich gefangen und verliert seine Ziele.

  • Stimme der Interpretation voll und ganz zu. Kleine Ergänzung/Überlegung in Anbetracht von Doks Zeitungsartikel (Goldminen-Katastrophe in Baia Mare).

  • Komisch das dieses Lied so bejubelt wird, das is ja garnicht hart! :))


    Ich find das Lied auch gut aber es ist sicher keines meiner All Time Favourites, dazu klingt es teilweise zu sehr nach meinem Liebling Reise Reise. ;)

    Wenn man nicht mal einer Firma namens Schlitzohrpalast trauen kann, wem dann?

  • Ich denke dass es um Umweltverschmutzung geht. z.B. immer diese riesigen Öltanker die auslaufen und das Meer verseuchen.
    Die Tiere die das Öl abbekommen verkleben und sterben elendig. Dann kommen die Ratten und fressen die toten Tiere.
    Und mit den Kindern müssen ja nicht unbedingt Menschenkinder gemeint sein. Vielleicht sind es auch einfach die Kinder der Tiere.
    Es gibt keine Kinder mehr, da die Tiere ja alle tot sind. Und die wenigen Tiere die noch leben, können von den Vorfällen natürlich nichts erzählen.
    Als die Umwelt an diesem Ort total verschmutzt ist, ziehen die Menschen weiter um alles von vorne zu beginnen.

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Denke auch das es um die Zyanid-Verschmutzung geht.


    So als weiteren Denkbaustein. Die Kinder des Wassers bez. des Flusses sind ja die Fische die in ihm Leben. Vielleicht heißt es ja Sinngemäß. Wo sind die Fische?????

  • Die schwarzen Fahnen könnten auch noch in Richtung Pest anspielen, also in jedem Falle eine tödliche und ansteckende Krankheit.

    Oder die Autonomen waren´s !

    Auf der materiellen Ebene braucht man natürlich Zeit, um von hier nach dort zu gelangen, aber auf der psychischen Ebene existiert keine Zeit. Das ist eine ungeheuerliche Wahrheit, eine ungeheuer wichtige Tatsache, und wenn man sie entdeckt hat, hat man sich von allen Traditionen freigemacht. - Jiddu Krishnamurti

  • Die autnomen Fahnen

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • also ich muss sagen, das lied ist ja echt hammergeil!! aber zu meinen favoriten zählt es nicht weil das lied mich ganz schön depri macht also klar hammer geiler text und so aber leider viel zu traurig

    "Jemand hat mir mal gesagt, die
    Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte
    viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf
    unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu
    genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist
    nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...]
    sind wir alle nur sterblich.


    "Jean-Luc Picard, Kapitän des Raumschiffs Enterprise"

  • Gar nicht auszudenken, wenn alle Lieder des regulären Albums die Qualität von "Donaukinder", "Führe mich" und "Halt" hätten! Aber ich gebe mich gern mit diesen Tracks zufrieden, denn sie sind musikalisch, textlich und von Tills INterpreation ware Meisterstücke.


    Zu meiner Interpretation von "Donaukinder": Für mich umschreibt das Lied die Pest, die im Mittelalter (auch an der Donau) ihr Unwesen trieb:


    Indizien hierfür sind:



    - das mittelalterlich klingende Intro
    - "schwarze Fahnen auf der Stadt" => die schwarze Fahne war im Mittelalter das Zeichen für den Ausbruch der Pest
    - "alle Ratten sind fett und satt" => Ratten waren Überträger der Pest
    - "die Brunnen sind giftig aller Ort" => auch über das Wasser wurde die Pest verbreitet

  • Glaube das Thema Pest wäre nicht Tills sein Stiel...


    Ich denk immer noch es geht um eine Bande von Kindermördern oder sowas in der Art oder Rattenfänger mit Kindern anstatt Ratte ...^^
    Dann wäre zwar die Passage mit den Brunnen unerklärt aber mit der Pest ist mir der Text nicht bedient genug = D ist kein Thema was mich wirklich mitnimmt so wies der Text aber tut. (tut tut tut)

    Willkommen, Willkommen in der


    Dunkelheit
    Einsamkeit
    Traurigkeit
    In Ewigkeit


    Willkommen in der Wirklichkeit !

  • Till hat das bezweckt, was er wollte.

    Auf der materiellen Ebene braucht man natürlich Zeit, um von hier nach dort zu gelangen, aber auf der psychischen Ebene existiert keine Zeit. Das ist eine ungeheuerliche Wahrheit, eine ungeheuer wichtige Tatsache, und wenn man sie entdeckt hat, hat man sich von allen Traditionen freigemacht. - Jiddu Krishnamurti

  • Ich glaube auch es handelt vom Goldminen-Unfall in Rumänien. Ich ergänze das noch um meine Sichtweise.


    hi,
    also ich kann dem nur zustimmen. habe auch noch einen beleg dafür:
    hört euch mal donaukinder an, und zwar ab da wo das schlagzeug am anfang anfängt. da hört man immer auf schlag 2 einen höheren ton. ist auch immer beim refrain zu hören. für mich hört sich das so an wie wenn man metall auf metall schlägt.... bergbau????
    kann das jemand bestätigen,
    lieben gruss

  • andererseits wenn es wirklich darum geht, warum spricht er dann vom Donauquell? die Quelle der Donau ist doch im Schwarzwald

    Rise free from care before the dawn and seek adventure. Let the noon find thee by other lakes and night overtake thee everywhere at home