Rammstein - Zeit - Cover von mir

  • Hallo zusammen,

    Ich habe mich mal an ein Cover vom Titelsong zum neuen album gewagt. Ist alles noch sehr roh. Hab so schon lang genug dran gesessen da wurden meine Ohren etwas "müde" deshalb hab ich alles andere so gelassen. Werde aber alles nochmal überarbeiten. Zusätzich ist meine Stimme ziemlich leise (ich glaube dass liegt daran dass ich vorher noch nie gesungen habe :D)

    https://vocaroo.com/1lq0u5FiGINM

  • Darf ich dir ein paar Tipps geben, von Musiker zu Musiker?


    Wenn man selbst etwas produziert, hat man häufig schon beim Bearbeiten den Drang das Werk zu veröffentlichen. Es zerstört jedoch jeglichen Effekt des ersten Hörens für Zuhörer, sodass das rohe Produkt den Ersteindruck bildet und man sich danach nicht mehr mit dem finalen Produkt anfreunden kann (ähnlichen Effekt haben Leaks von Songs in schlechter Qualität wenige Tage vor einem Release, wie zb bei Rammstein). Auch wenn’s einen zermürbt und man sofort alles veröffentlichen möchte, sollte man immer so lange an etwas feilen bis man selbst zu 100% dahintersteht und sagen kann, dass dies nun das finale Produkt ist.


    Außerdem würde ich dir nahelegen beim Einsingen ein Metronom zu benutzen. Off Beat-Gesang kann ein Stilmittel sein, aber in deinem Fall klingt es leider sehr unprofessionell dass der Takt nicht getroffen wird. Und wie du selbst schon geschrieben hast; laaaaaaaaauter!;)

    29.11.2011 - Bremen, ÖVB-Arena (geil)

    02.07.2019 - Hannover, HDI-Arena (geiler)

    04.06.2022 - Berlin, Olympiastadion (am geilsten)

  • Darf ich dir ein paar Tipps geben, von Musiker zu Musiker?


    Wenn man selbst etwas produziert, hat man häufig schon beim Bearbeiten den Drang das Werk zu veröffentlichen. Es zerstört jedoch jeglichen Effekt des ersten Hörens für Zuhörer, sodass das rohe Produkt den Ersteindruck bildet und man sich danach nicht mehr mit dem finalen Produkt anfreunden kann (ähnlichen Effekt haben Leaks von Songs in schlechter Qualität wenige Tage vor einem Release, wie zb bei Rammstein). Auch wenn’s einen zermürbt und man sofort alles veröffentlichen möchte, sollte man immer so lange an etwas feilen bis man selbst zu 100% dahintersteht und sagen kann, dass dies nun das finale Produkt ist.


    Außerdem würde ich dir nahelegen beim Einsingen ein Metronom zu benutzen. Off Beat-Gesang kann ein Stilmittel sein, aber in deinem Fall klingt es leider sehr unprofessionell dass der Takt nicht getroffen wird. Und wie du selbst schon geschrieben hast; laaaaaaaaauter!;)

    Ich danke dir für die Tipps. Ich denke was hier auch nochmal ein Faktor ist die Tatsache, dass es das erste mal ist dass ich vorallem gesanglich das erste Mal überhaupt(!) aktiv bin. Ich glaube deshalb wollte ich es früh und "roh" veröffentlichen damit ich eventuell schon Feedback kriege frei in der Richtung. "Mach weiter so" oder eben "Egal was du da versuchst, lass es" (rabiat ausgedrückt). Ich hatte eben zum Teil auch Schiss dass ich mir den Allerwertesten aufreiße und dann wirds zerissen. Klar gehört das zur Lernerfahrung dazu, aber ein bisschen Unmut schwingt eben auch mit.

    Macht das sinn soweit?

  • Sorry falls ich forsch wirkte, so war das ganz und gar nicht gemeint.

    Dass es dein erster Versuch mit Musik war erklärt ein wenig die anfänglichen, aber in der Phase völlig normalen „Fehler“. Als Laie kann das produzieren von Musik anfangs völlig überfordernd wirken, da man es sich zuvor im Kopf vielleicht anders und leichter vorgestellt hat als es eigentlich ist. Oder aber dass man bereits Melodie und Klang in Gedanken perfektioniert hat, es dann aber technisch oder aus anderen Gründen nicht in der Form produziert bekommt.

    Wer was ins Netz veröffentlich muss sich jeglicher Reaktion bewusst sein. Man kann nie jeden Geschmack treffen und das können Menschen teilweise sehr rabiat ausdrücken. Da braucht man eben ein dickes Fell.

    Das Wichtigste überhaupt, und das sollte man immer wieder betonen, ist, dass Musik einem selbst Spaß macht. Wenn man Gefallen an dem hat was man tut, bleibt man länger am Ball und verbessert sich automatisch. Außerdem kann man es hören wenn ein Musiker Spaß am musizieren hat, es wirkt sich immer positiv auf den Klang aus.

    Also keep going!

    29.11.2011 - Bremen, ÖVB-Arena (geil)

    02.07.2019 - Hannover, HDI-Arena (geiler)

    04.06.2022 - Berlin, Olympiastadion (am geilsten)