• Fand ich gute das Paul,Flake und Schneider da waren.Doch wo waren Till Richard und Olie???
    Richard bestimm in NY aber von Till war doch ein Bild auf dem Stul :kopfkratz:


    Naja die dankesrede war super !


    Bushido hatt immer komisch geguckt^^


    Schade das mann Rammstein nie im Publikum gefilmt hatt. :rolleyes:


    hagbart und co.
    Ich habe die Verleihung aufgenomen und werde sie heute oder morgen hochladen (die dankesrede!)


    Hatt einer noch die Aftershowparty angeguckt ???
    Waren RAMMSTEIN zusehen ?

  • Flakes Rede gestern fand ich Geil!!


    So sah man wieder einmal mehr, was Rammstein von dem ganzen geheuchlten, oberflächlichen Musikgeschäft hält.


    Rammstein überzeugt durch gute Musik und nicht durch viele Worte. Bei anderen Künstler ist das manchmal umgekehrt :))


    Sie machen ihre Musik aus Freude und provozieren gern.
    Die wahren Fans verstehen Rammstein und für die anderen sind sie, arrogant, überheblich, schrecklich, schockierend usw.!!


    Rammstein weiterso!!
    8)

  • erstaunlich wie schnell man es schafft ein langweilies thama so schnell auszuweiten? sind wir hier bei Bushiod oder R+
    das interessiert doch keinen ob bei dem geklatscht wurde oder nciht.


    kommen wir also zurück zum thema..
    das R+ sich nciht richtig bedankt haben finde ich gut immerhin haben sie damit unterschieden von diesen idioten die stundenlang ne rede halten weil sie denken das sie gut sind nur weil ein paar irre mehrmals gevotet ahben.
    diese veranstaltuing ist kein maßsatb...


    zumal R+ die zeit rausholen musste die der Liefers weg gemacht hat mit seinem sinnlose gequatsche... hat jemand verstanden was der wollte???
    da hata uch keiner gelacht bei dem...


    zu dem den typen der gefragt hat wo die anderen war: das hat gestern schon mal jemand gepostet... wie war das Richard auf Ibiza, Oli surfen ud Till im urlaub oder so...


    es waren auch die Jungs da die auch soweiso nciht so viel wert auf preise legen, Pual hat das ja schon emhrmals betont...


    cool natürlich die mode, paul hat genau dasselbe an wie bei der platinverleihung,

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • @Dog:


    Und da sind wir wieder bei dem Thema, dass durch ne Jury auch der erfolgreichste Rapper des Jahres keine Chance hat, wenn er nunmal nen schlechten Ruf hat.
    Dann muss sich Ramstein natürlich als profilierte Band nicht mehr vor "sojemandem" in Acht nehmen.
    Welches Jurymitglied würde schon einen deutsch-tunesischen "Gangsta"-Rapper ner megaerfolgreichen deutschen Rock-Band vorziehen?


    Das ist der Punkt. Votet mehr das ist doch alles. Rammstein hat x mal mehr Fans. Ihr habt doch sowieso nen Vorteil.

  • ich ahbe gerade nen interessanten Artikel gefunden. der ist so ehrlich das wichtigste...


    Die Musiker spielten lustlos, viele Auftritte wirkten banal - und die Moderatoren patzten. Michelle Hunziker gelang es mehrmals, am falschen Ort zur falschen Zeit zu stehen oder einen Preis anzumoderieren, während auf der Leinwand gerade ein Video eingespielt wurde. Viel chaotischer operierte Viva in seinen Anfangstagen auch nicht. Da konnte Co-Moderator Oliver Geißen mit seiner professionellen Jovialität leider wenig helfen, zumal er die soeben beendeten olympischen Winterspiele von Turin gleich zweimal nach "Milano" verlegte.


    Natürlich kam sie nicht oder ließ sich gar zu einer Dankesbotschaft herab - obwohl die Veranstalter gerne protzen, der Echo sei der wichtigste Musikpreis Europas und nach dem Grammy der zweitwichtigste der Welt. Wie Superstar Madonna, die bei den Grammys und bei den MTV Europe Music Awards gerne aufgetreten war, glänzten übrigens alle internationalen Gewinner mit Abwesenheit: Robbie Williams, Coldplay, James Blunt, System Of A Down, 50 Cent und Michael Bublé. Die Hälfte schickte immerhin eine Video-Botschaft. Coldplay bedankten sich für den Preis artig bei den deutschen Bands Kraftwerk und Rammstein. Robbie Williams drohte: "See you in the World Cup!" Niemand hatte sie für eine Reise in das authentisch-schmutzige Neukölln begeistern können.


    ( Warum bednaken sich Coldplay bei R+?)


    Es blieb bei diesem einen Höhepunkt. Der Echo 2006 wird als eine der langweiligsten Preisverleihungen in die Geschichte eingehen. Es gab keine Kontroverse, Widerworte oder Anfechtungen.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Zitat

    Original von rammsteinfeatbushido
    @Dog:


    Und da sind wir wieder bei dem Thema, dass durch ne Jury auch der erfolgreichste Rapper des Jahres keine Chance hat, wenn er nunmal nen schlechten Ruf hat.


    rammstien hat teilweise auch keinen guten ruf. jedenfalls fidne ich die entscheidung durch eine unabhängige jury immer noch besser, wie wenn durch fans gewählt wird. egal wer gewinnt.

  • Wie gesagt, Dog.
    Deutsch-tunesischer gangsta-Rapper der seit nicht mal 2 Jahren im öffentlichen Licht steht und von dem man nur die schlimmen Texte zu kennen scheint und nix gutes oder eine deutsche profilierte Rockband die weltbekannt ist. Das ist für mich genauso wenig fair.
    Wir waren davon ausgegangen, dass Rammstein mindestens genauso krasse Voter hat, aber okay; ihr seit satt. Wir nicht.


    Und, ehm, ist es so repräsentativ wenn man nur einmal voten könnte? Schwierige Frage. Eigentlich müsste man sagen natürlich. Andererseits; dann kann ich auch so sagen das Rammstein gewinnt. Welcher deutsche Artist oder Band hat schon soviele Fans insgesamt? Dann müsste ja jedes Jahr Rammstein gewinnen. Da finde ich es fair, wenn es daurm geht, wie stark die Fans es WOLLEN. Und der Künstler, mit den Fans, die es am meisten WOLLTEN, hat auch gewonnen.

  • Zitat

    Original von rammsteinfeatbushido
    Wie gesagt, Dog.
    Deutsch-tunesischer gangsta-Rapper der seit nicht mal 2 Jahren im öffentlichen Licht steht und von dem man nur die schlimmen Texte zu kennen scheint und nix gutes oder eine deutsche profilierte Rockband die weltbekannt ist. Das ist für mich genauso wenig fair.
    Wir waren davon ausgegangen, dass Rammstein mindestens genauso krasse Voter hat, aber okay; ihr seit satt. Wir nicht.


    ich muss sagen ich habe 3mal gevotet. mir ist es egal ob rammstien preise bekommen oder nicht. weil das macht ihre musik auch nicht besser bzw. schlechter. ich höre rammstien nicht wegen ihrem erfolg.

  • Ja du hast vollkommen Recht. Unter dem Aspekt machen wir es auch nicht. Klar wird die Musik nicht besser oder schlechter.
    Aber ich glaube du verstehst was ich meine, wenn ich der Ansicht bin, dass es für Bushido und seine Fans etwas besonderes und wichtiges war, grade mit dem Wissen, wie unakzeptiert diese Musik bzw. der Artist noch von der Gesellschaft ist. Wir standen sozusagen gestern da vorne mit dem Preis.


    Sorry Asche-zu-Asche .
    Das wars in dem Thread erstma, plz verschieb die Beiträge auch nochmal. Zum Thema gerade gehörten übrigens auch noch paar andere die noch hier aufgeführt sind. Thx.


  • coldplay hat sich bei rammstein bedankt? hat das auch wer gesehen, oder steht das nur in diesem bericht? :kopfkratz:


    Nicht wollen - sondern tun.
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    SEX ist eine Schlacht. Liebe ist Krieg! :popc1:

    Einmal editiert, zuletzt von fyee ()

  • Ich fande die rede von Flkae klasse! Habe herzlich gelacht! Die halten wenigstens nicht so standert reden, wie die anderen! Und, ich fande die Aktion von amdonna, scheiße! hat nicht einmal den Preis entgegen genommen! Sauerei! Aber, hey, zumindest waren 3 von Rammstein dabei, obwohl sie ja Urlaub machen! Langweilen sie sich etwa?!?