Lieblingsfußballmannschaft

  • Ich habs hier bestimmt schon mal geschrieben, aber das ist Jahre her. Ich bin großer Anhänger der Spvgg (Greuther) Fürth. Schon als Kind hab ichs mal aufs Cover der Stadionzeitung geschafft. Über 20 Jahre später immer noch Dauerkarten-Besitzer und glücklich, dass der Verein auch in der Außenwirkung recht sympathisch geblieben ist und keine Böcke geschossen hat.

    Für die Fanszene drehe ich inzwischen viele Videos. Aktuell eine Mini-Doku zur Kampagne "Zurück zur Spvgg Fürth", weil die aktive Fanszene schon dafür kämpft, dass der inzwischen sehr unnütze Zusatz "Greuther" ganz aus dem Vereinsnamen verschwindet.
    Dafür habe ich gestern die Frau von dem verstorbenen Karl "Charly" Mai interviewt. Charly Mai war Weltmeister 1954 und lange Spieler bei der Spvgg Fürth. Das war schon wahnsinnig interessant was die Frau zu erzählen hatte und auch an Wertgegenständen uns einfach mitgeschenkt hat. Postkarten/Spielerpässe usw. Ein Mannschaftsfoto der Weltmeister 1954 mit Originalunterschriften. Ein persönlichen Brief von Gerd Müller an sie. Wahnsinn.

    Wir heben das für ein Museum auf, dass die Fanszene aktuell plant. Da könnte ich grad so viel erzählen, aber es ist super schön was um den Verein im Moment alles geschieht.

    Der Film ist leider noch in der Mache, aber sehr stolz bin ich auf diesen Trailer:
    Derbytrailer Spvgg Fürth
    und dann lief er sogar in der Sportschau zur besten Sendezeit:
    Derbytrailer Sportschau

  • Sehr zum Leidwesen meines Freundes bin ich immer noch sehr daran interessiert, wie sich die Fortuna aus Düsseldorf schlägt. Mitglied seit 2013.

    29.11.2009: Köln; 06.06.2010: Rock am Ring; 09.07.2016: Berlin; 18.08.2019: Oslo; 27.07.2020: Trondheim

  • Breitmaulfrosch : Für die Rückbenennung drücke ich euch fest die Daumen. Völlig dämliche Idee damals den Tradtionsnamen der SpVgg so zu verunstalten, zumal Vestenbergsgreuth ja auch längst wieder mit einer eigenen 1. Mannschaft unterklassig aktiv ist.


    Hier nebenan in Wuppertal hat es lange gedauert und war hart umkämpft den ähnlich verhassten Zusatz "Borussia" endlich zu streichen, aber irgendwann hat es dann geklappt.