Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

  • george r. r. martin - a storm of swords 10/10


    endlich die serie überholt. ab jetzt kann ich jeden spoilern der mir krumm kommt :]


    Ich war immer nett.
    Heutzutage glaube ich dass man mit Game of Thrones Spoilern sogar eine Bank überfallen kann. " Hände hoch oder ich Spoiler!!"

  • Der Augensammler - Sebastian Fitzek


    Absolut geiles Ding, wenn man aus Psychothriller steht! Das schlafen fiel mir danach schon etwas schwer :panic:
    Bis zum Ende bleibt offen wer es dann war, nein es war nicht der Gaertner :eatsch:


    Hat jemand schon den zweiten Teil davon gelesen, den Augenjaeger?

  • Ja, ich hab den Augenjäger gelesen. Ich fand den Augensammler ziemlich schlecht, den Augenjäger dafür umso besser :D

  • Ja, ich hab den Augenjäger gelesen. Ich fand den Augensammler ziemlich schlecht, den Augenjäger dafür umso besser :D


    Der Augensammler war um Welten besser als der Augenjäger. :eatsch:


    letzte Bücher: Harry Potter 1-4 und der Hobbit.

  • Der Augenjäger vom Fitzek ist super. Genauso wie alles andere von ihm :)
    Hab letztens erst "Die Therapie" von Sebastian Fitzek gelesen. Der Mann beherrscht es einen zu verwirren.

    "Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter" - Al Bundy


  • Der Augensammler war um Welten besser als der Augenjäger. :eatsch:


    letzte Bücher: Harry Potter 1-4 und der Hobbit.


    Kann man daran in unserem Alter noch gefallen finden?


    Letztes Buch bei mir Schuld und Sühne-Dostojewski

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Kann man daran in unserem Alter noch gefallen finden?


    Letztes Buch bei mir Schuld und Sühne-Dostojewski


    Harry Potter? Oh ja! Das Setting ist zwar eher für Kinder, aber die Bücher sind einfach sehr gut und Spannend geschrieben und meilenweit besser als die Filme.

  • ich find bücher generell meist besser als deren verfilmung!
    mir würd auf anhieb kein film einfallen der besser als sein buch ist ;)
    also wo das buch zuerst da war

  • Ich hab Harry Potter mehrmals gelesen, aber vor Jahren. Die Frage ist nur, hat man daran noch Freude, wenn man erwachsen ist.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Ich hab Harry Potter mehrmals gelesen, aber vor Jahren. Die Frage ist nur, hat man daran noch Freude, wenn man erwachsen ist.


    natürlich kann man das :) ich schau auch gern Kinderfilme (besonders Märchen sind oft schön)
    Harry Potter ist auch kein Kinderbuch und würden es nur Kinder lesen hätte J.K. Rowling jetzt nicht fast eine Milliarde Euro in ihrem Geldbörserl.....
    außerdem find ich Altersbegrenzungen blöd... man ist nie zu erwachsen für etwas :))

  • Zwei Bücher haben es mir beim "Klassiker-Lesen" total angetan:


    Charlotte Bronte - Jane Eyre: vor zig Jahren mal gelesen (wahrscheinlich vor 10-12 Jahren) und damals abgestempelt. Heute finde ich es fürs 19. Jahrhundert wirklich stark - eine endlich starke, nachvollziehbare weibliche Hauptfigur.


    Jean Rhys - Wide Sargasso Sea: Quasi eine moderne Nacherzählung von Jane Eyre - im postkolonialen Stil. Ein tolles, schmerzhaftes, spannendes Buch, das viele tolle Einblicke bringt :ok:


    - - - There’s no such thing as rock stars, there’s just people who play music, and some of them are just like us, and some of them are dicks. - - -
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - (Frank Turner "Try This at Home") - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

  • Stichwort Klassiker:


    Victor Hugo - Der Glöckner von Notre Dame. Endlich mal gelesen, sehr schlimm und sehr traurig. Hugo war ein großer Humanist.

    VOR ZURÜCK ZURÜCK UND VOR
    JEDER KRIEGT MEIN GLIED INS OHR

  • Stichwort Biographie / Sachbuch:
    Stephan Klein
    Das Da Vinci Vermächtnis


    Leonardo der Denker in allen Naturwissenschaften und Kunst unserer Zeit... Leider fehlen viele erwähnte Werke oder die Darstellungenstimmen nicht überein, aber trotzdem lesenswert

  • Ursula Poznanski - Die Vernichteten (Band 3) / Einfach ne geile Trilogie, Sci-fi aber durchaus realistisch. Könnte wirklich mal so kommen. 9,5/10
    Paul Gallicio - Die Liebe der kleinen Mouche / Sehr süßes, irgendwie auch grausames, dünnes Buch. Einfach gehalten, aber doch mit viel Tiefgang. Liest sich sehr gut.


    EDIT; inzwischen hinzugekommen:
    Martin Suter - Die dunkle Seite des Mondes
    Wladimir Kaminer - Coole Eltern leben länger
    Antje Babendererde - Isegrim
    Mitch Albom - Dienstags bei Morrie (geniales Buch!)
    Fjodor Dostojewski - Die Sanfte

    "Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter" - Al Bundy

    2 Mal editiert, zuletzt von Kein Engel ()