• Anfangs cool, mittlerwerile langweilig.. aber sicher nicht der schlechteste Track aufm Album (der platz is schon für FIP :D)


    5/10 Pkt.

  • der song is so krank wie das wort B******. ist aber nich mein geschmack... zu viel geschreie.
    5/10

    Es gibt Dinge die kann man nicht aufhalten: Den lauf der Zeit, das Schicksal, große Träume, einen starken Willen. Ohne sie findet man keine wahre Freiheit, man bleibt ewig in sich gefangen und verliert seine Ziele.

  • Ich finde den Song lächerlich. Alleine schon das Wort "Bückstabü"...
    und dann schreit er das noch so...

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • gefällt mir nicht besonders


    der beginn ist noch soo geil und vielversprechend mit den riffwänden aber dann nur noch durcheinander und rumgebrülle nene :sleep:

    bisher:
    München 2009
    Berlin 2009
    Rock im Park 2010
    München 2011
    Frankfurt/Main 2011
    Nancy 2013
    Download Paris 2016

  • Zuerst sei erwähnt, dass das Wort "Bückstabü" wirklich kitschig und sogar etwas peinlich wirkt. Vielleicht wurde es desshalb ja auch mit Sternchen verdeckt. Warum konnte Till hier nicht ein vorhandenes Wort benutzen? Er verfügt über eine so gute Sprachkenntnis. Das also ein großer Nachteil dieses Songs für mich.


    Die Melodie und der Klang allerdings überzeigen in gewohnter Rammsteinmanier. Gute Textzeilen sind dabei und es steigert sich bis zum Ende hin in einen Höhepunkt hinein. Das finde ich sehr gelungen. Alles in allem ein mittelmäßiger Song des Albums.


    5/10 Punkten für ein Lied mit falschem Hauptwort.

    Auf dem Lande, Auf dem Meer, Lauert das Verderben. Die Kreatur muss STERBEN!


    Leipzig, München, Frankfurt

  • um was gehts denn in Bückstabü? Dachte zuerst ans Gewissen aber bin mir da nicht so sicher.


    ich denke es geht um selbstbefriedigung... vllt von einem geistlichen der es nicht darf. :D wenn man sich den text ganz genau anhört finde ich kommt das ganz gut hin. der geistliche hat aber auch die lust in sich und denkt sich immer machhe es.. nein lass es doch... fass das nicht an usw.


    die 2. seele dürfte dann die lust sein.
    er denkt sich, nachdem er es dann doch getan hat, "ein zweitesmal wird es nicht geben". falsch gedacht^^.

    Es gibt Dinge die kann man nicht aufhalten: Den lauf der Zeit, das Schicksal, große Träume, einen starken Willen. Ohne sie findet man keine wahre Freiheit, man bleibt ewig in sich gefangen und verliert seine Ziele.

    2 Mal editiert, zuletzt von joolz ()

  • ich denke es geht um selbstbefriedigung... vllt von einem geistlichen der es nicht darf. :D wenn man sich den text ganz genau anhört finde ich kommt das ganz gut hin. der geistliche hat aber auch die lust in sich und denkt sich immer machhe es.. nein lass es doch... fass das nicht an usw.


    die 2. seele dürfte dann die lust sein.
    er denkt sich, nachdem er es dann doch getan hat, "ein zweitesmal wird es nicht geben". falsch gedacht^^.

    Sehr guter Ansatz finde ich! Aber ich denke immernoch, dass es mehr um gewalt geht, kann aber auch nur so ein Gefühl sein.


    Finde deine Idee echt gut und werde das Lied jetzt unter dem Aspekt durchhören =)

    Auf dem Lande, Auf dem Meer, Lauert das Verderben. Die Kreatur muss STERBEN!


    Leipzig, München, Frankfurt

  • Ich find den Song eig. recht solide, 7,5/10. Aber einer der schwächeren. Aber die Interpretation wird schwer.


    Meiner Meinung nach geht es darin um Islamismus o.ä . Mag sein, dass ich in letzter Zeit zu viel "Sleeper Cell" geguckt hab, aber passt auf:


    Bald ist es Nacht
    Wir sind allein
    Du musst nicht, musst nicht traurig sein
    Stimmen flüstern hinter dem Gesicht
    Die da sagen, die da sagen:
    "Tu das nicht, lass das sein, fass das nicht an, sag einfach nein"

    "Wir sind allein" bezieht sich auf eine Menschenmenge von Ungläubigen oder "Feinden". Für die Ich-Person bilden die Ungläubigen ein Wesen.

    Bückstabü
    Hol ich mir
    Bückstabü
    Hol ich mir (ja)


    "Bückstabü" könnte in diesem Fall der Segen Allahs oder ähnliches sein. Bückstabü ist ein unbekanntes Wort. Für die Ungläubigen ist der Sinn des Islamisten nicht klar. Sie verstehen z.B nicht "Allahu Ackbar" oder ähnliche arabische Gebete/Aussprüche. Das äußert sich in dem merkwürdigen Wort "Bückstabü".


    Hab keine Angst
    Ich bin doch hier
    Ich bin ja, bin ja ganz nah bei dir


    Der Islamist agiert sozusagen undercover. Er fällt nicht weiter auf.



    Stimmen flüstern hinter dem Gesicht
    Die da sagen:
    "Tu das nicht, lass das sein, fass das nicht an, sag einfach nein"


    Er bekommt selbstzweifel. Den Absatz kann man vllt. auch als Ausspruch moderater, liberaler Muslime sehen.


    Bückstabü
    Hol ich mir
    Bückstabü
    Hol ich mir (ja)


    Er "holt" sich den Segen/geht ins Paradies ein. Die Ungläubigen verstehen es wieder nicht. Bückstabü=Unbekannt.


    Zwei Seelen noch im meinem Schoß
    Es kann nur eine überleben


    Es folgen weitere Selbstzweifel.

    Beim ersten Mal tut es nicht weh
    Ein zweites Mal wird es nicht geben


    Bei einer möglichen Explosion (Selbstmordattentat) tut es nicht weh, da man sofort krepiert. Ein 2.Mal wird es logischerweise nicht geben.


    Der Rest des Textes wiederholt sich mit dem "Lass das sein". Er entschließt sich dazu , "Bückstabü" zu bekommen. "Hol ich mir"...




    :kopfkratz: :]

    Auf der materiellen Ebene braucht man natürlich Zeit, um von hier nach dort zu gelangen, aber auf der psychischen Ebene existiert keine Zeit. Das ist eine ungeheuerliche Wahrheit, eine ungeheuer wichtige Tatsache, und wenn man sie entdeckt hat, hat man sich von allen Traditionen freigemacht. - Jiddu Krishnamurti