• Die Große Stärke des Albums offenbart die größte seiner Schwächen es ist seeehr abwechslungsreich für Rammsteinverhältnisse.


    Sehe da auch definitiv eine Entwicklung von Herzeleid/Sehnsucht über Mutter zu Reise-Reise/Rosenrot und nun eine neue Art von Rammstein obwohl sie sehr vertraut wirkt. Viele Tempowechsel und interessante Themen machen die ersten 4-6 Tracks vom Album wohl direkt zum Albumhöhepunkt.



    8,5 / 10 = )

    Willkommen, Willkommen in der


    Dunkelheit
    Einsamkeit
    Traurigkeit
    In Ewigkeit


    Willkommen in der Wirklichkeit !

  • Nichts gegen dich oder die, die sich mit dem Album nicht anfreuden können und Fan seit erster Stunde von Rammstein sind, sie sind aller deiner Meinung.Fans der ersten Stunde können mit diesem Album nichts anfangen, Fans seit Mutter dagegen schon. Damit ist die Spaltung der Fans untereinander größer geworden, als je zuvor.

  • Rammlied - meiner meinung nach unnötig... und wie bereits in diesem forum erwähnt wurde.. der name des liedes is ja mal richtig bescheuert. doch wegen ein paar gelungenen stellen 4/10
    Ich tu dir weh - ich kann mit dem lied leider nicht viel anfangen. 5 Punkte und ab damit ins Nirvana 5/10
    Waidmanns Heil - das nenne ich gute Arbeit!! Weiter so 9/10
    Haifisch - Zu geil das Lied. ein richtiger Ohrwurm. hat bei mir genau den richtigen nerv getroffen. 10/10
    Bückstabü - gefällt mir ganz gut. weiß aber immernoch nicht was ein bückstabü is :(8/10
    Frühling in Paris - eine sehr gelungene Balade. Muss hier wohl oder mehr übel Biggi zitieren "Till lass das mit den Fremdsprachen sein". 9/10
    Wiener Blut - Neben Haifisch mein Favorit im Album. Richtig böse... Freu mich schon auf das Lied in der Wiener Stadthalle :D:D 10/10
    Pussy - ich gebe hiermit glaub ich die höchste wertung im ganzen forum ab.... hab das lied oft gehört und mir gefällts ganz gut mittlerweile. so whots se problem 7/10
    Liebe - fad 5/10
    Mehr - Textliche Gülle, aber ansonsten schön melodisch 6/10
    Roter Sand - Trotz 15maligem hören kann ich es irgendwie nicht richtig einschätzen... Ich mochte Western noch nie so wirklich ^^ ich geb mal 5/10


    Führe Mich - Noch nicht so oft gehört, aber rein vom musikalischen her gefällts mir gut! 8/10
    Donaukinder - fanzinnig gut :) 9/10
    Halt - Kommt teilweise so rüber als hätten sich die Rammis einfach verpflichtet gefühlt ein lied zu dem amoklauf da zu machen obwohl sie keine wirkliche idee hierzu hatten. Schöne Bridge! 7/10
    Roter Sand Orchestra Version - Siehe Roter Sand
    Liese - Siehe Roter Sand (dachte meine cd is kaputt ^^)


    Macht rechnerisch 7,3/10
    Ich gebe aber aufgrund der Vielseitigkeit der Lieder und der schönen Aufmachung des Albums insgesamt 8/10


    Bei manchen Lieder gefallen mir auch nur gewisse Stellen sehr gut, die durch das restliche schlechte Lied untergehen

    Shut your
    eyes and
    think of Serbia!

  • 1.Rammlied: Als Opener ganz okay. 6/10.


    2.Ich tu dir weh: Sehr geiles Ding ! Till übertrifft sich selbst ! 9,5/10.


    3.Waidmanns Heil: DAS Ding muss 'ne Single werden. 10/10. Die Kreatur...


    4.Haifisch: Ebenfalls ein Favorit. Der Refrain geht ab. Gute Arbeit ! 10/10.


    5. Bückstabü: Ganz okay. 7,5/10.


    6.Frühling in Paris: Emotionale Ballade. Kann ich mich gut reinversetzen ! 10/10.


    7.Wiener Blut: Das Lied ist wohl als Single gedacht. So kommt es mir vor. :/ 7,5/10.


    8. Pussy: Auf Partys bei uns sehr geil.^^ 8/10.


    9.Liebe ist für alle da : Ich mag den Song. Dieses "Liebe ist für alle da" hätte man aber weglassen können. 9/10.


    10.Mehr: Geht gut ab. Mehr kann ich da noch ned zu sagen...8,5/10.


    11.Roter Sand: Kann man bestimmt hören, wenn man Stress mit der Alten hat.^^ 7,5/10.


    Führe Mich: Ganz okay. Aber nichts besonderes. 7/10.


    Donaukinder: Wow! Das hätte mal aufs Album gemusst ! 9,5/10.


    Halt: Ebenfalls einer meiner Favoriten. Tills Gesang ist hier perfekt ! 10/10.


    Liese....njoa. 7/10.

    Auf der materiellen Ebene braucht man natürlich Zeit, um von hier nach dort zu gelangen, aber auf der psychischen Ebene existiert keine Zeit. Das ist eine ungeheuerliche Wahrheit, eine ungeheuer wichtige Tatsache, und wenn man sie entdeckt hat, hat man sich von allen Traditionen freigemacht. - Jiddu Krishnamurti

  • Ich muss gestehen, dass ich wieder mal ziemlich überrascht wurde. Ich hatte nicht gerade hohe Erwartungen an LIFAD. Zwar stelle Pussy schon irgendwie eine gelungene erste Single da, weil Rammstein mal wieder bewiesen hat, dass sie einfach das durchziehen, was ihnen vorschwebt, was auch immer man darüber denken mag. So eine Konsequenz und Schonungslosigkeit habe ich an Rammstein immer geliebt. :-)
    Rammlied bot dann zwar ein massives Riff, doch textlich schien da nicht viel gelungen zu sein. So war unabsehbar, wohin die Reise gehen würde, doch heute wurde dann manifest, dass man sich ruhig darauf verlassen kann, dass die Qualitätstradition nicht versiegt. Es bleibt einfach dabei: niemand vermag Psychosen gelungener musikalisch einzukleiden wie Rammstein. :-)
    Meine Bewertung:


    Rammlied: 5/10
    Ich tu dir weh: 8/10
    Waidmanns Heil: 10/10
    Haifisch: 3/10
    B*******: 4/10
    Frühling in Paris: 10/10
    Wiener Blut: 10/10
    Pussy: 8/10
    LIFAD: 7/10
    Mehr: 9/10
    Roter Sand: 9/10
    Führe mich: 7/10
    Donaukinder: 8/10
    Halt: 10/10
    Roter Sand OV: 6/10
    Liese: 5/10

    Einmal editiert, zuletzt von //DBP ()

  • So auch mal eine kurze Einschätzung meinerseits nach dem bewährten 10 Punkte System


    Rammlied 6/10 gefällt mir nur bedingt...Live wirds vielleicht zünden...10.000 fans die alle RAMM-STEIN brüllen hat bestimmt was :rockin:
    Ich tu dir weh 9/10 witziger Text (Nagetiere :D ),musikalisch gut...Refrain ungewohnt aber auf eine positive Art...gefällt mir
    Waidmanns Heil 9/10 einfach geil
    Haifisch 9/10 erstes Lied das ich gehört hab,gefällt mir schon seit dem 30 sekunden Schnipsel
    B***** 5/10 für mich das schwächste Lied vom Album
    Frühling in Paris 9/10 geniale Ballade,trotz (oder gerade wegen) Tills Sprachbehinderung :D
    Wiener Blut 9/10 einfach böse...hätte von mir aus noch härter (musikalisch und textlich) ausfallen können...aber einfach nur geil wenn Till anfängt zu brüllen :]
    Pussy 8/10 witziger Ohrwurm...rockt bei passender Lautstärke auch ganz gut
    Liebe ist für alle da 8/10 solides Titellied,Refrain gesanglich leider nicht mein Geschmack
    Mehr 8/10 Anfangs fand ichs eher schwach...mittlerweile aber gut,besonders im letzten Drittel kann "Mehr" begeistern
    Roter Sand 9/10 die Balladen gefallen mir diesmal seltsamerweiße außerordentlich gut :]


    10 Punkte gibts bei mir eigentlich nie...also nicht wundern...


    Im Gesamtkonzept sind die Lieder noch mal ne Nummer besser als alleinstehend.Aufgrund der großen Variabilität zwischen den einzelnen Lieder hat wohl jeder einige Werke die ihm weniger zusagen.Insgesamt gelingt es LIFAD aber durchaus (mich) zu begeistern.So kurz nach Veröffentlichung rangiert es bei mir hinter Herzeleid und Mutter auf Rang 3 --> das Warten hat sich gelohnt :dance:

    Wer wartet mit Besonnenheit...der wird belohnt zur rechten Zeit

    nun das Warten hat ein Ende...leiht euer Ohr einer Legende

    RAMM-STEIN

    Einmal editiert, zuletzt von Xzantor ()

  • ich bin mal so frei und poste meinen Beitrag aus dem anderen sticky Thread auch hier:


    leider beschleicht mich das Gefühl, dass in diesem Thread entweder Leute schreiben, die absolut undifferenziert alles von Rammstein toll finden,
    oder diejenigen, die nur deswegen das Album schlechtreden, weil sie sich gerne selbst reden bzw. schreiben hören/sehen. (bezog sich auf den eigentlichen thread in dem ich das gepostet hatte.)
    daher habe ich mich auch mal spontan registriert und geb möglichst vorurteilsfrei meine Meinung zu den einzelnen Liedern ab.
    Mein bisher absolutes Lieblingsalbum ist übrigens Reise, Reise und man sollte bei meiner Bewertung im Hinterkopf behalten, dass mir daher
    dieser bestimmte Stil eher gefällt als andere.


    1. Rammlied - Als Beilage zu Pussy auf der Single hatte dieser Track dazu beigetragen, das Album für mich schonmal als Fehlschlag abzuhaken.
    Die Idee hinter dem Lied ist sicher ganz nett, allerdings textlich und musikalisch zu sehr Mittelmaß, um darauf einfach "abfeiern" zu können.
    Der erste Track von Reise, Reise, welcher auch so heißt, war zwar ebenfalls nicht volles Pfund bombastisch, führte einen aber irgendwie eleganter
    und überzeugender ins Album ein.


    2. Ich tu dir weh - Sehr schönes, abwechslungsreiches Intro. Der Text beschreibt das Thema treffend aber nicht zu plump. Allerdings hebt sich für
    meinen Geschmack der Refrain zu wenig vom Rest des Liedes ab und der Teil mit Schiff und Kapitän klingt zwar bedrückend krank, aber irgendwie
    nicht melodisch genug. Alles in allem guter Track, aber nicht mehr.


    3. Waidmanns Heil - Überaus mitreißendes Lied mit elegantem, hartem Text. Der Refrain gefällt mir hier sehr gut, welcher jedoch viel zu Kurz und
    simpel geraten ist. Daher fehlt dem Lied am Ende leider etwas an Abwechslung. Trotzdem bisher eins meiner liebsten Lieder des Albums.


    4. Haifisch - Vom Wortspiel erinnert es mich extrem stark an "Los" und klingt sehr anders, aber super. Vor Allem der melodische Refrain gefällt mir
    hier sehr, welchen ich bei den meisten anderen Lieder auf dem Album SEHR vermisse. Eindeutig ein Favorit.


    5. B***** - Recht treibend aber knapp unter der Grenze, wo für mich "Krach" beginnt. Um den Text tut es mir irgendwie unheimlich Leid,
    weil dieser extremes Pontenzial hat, aber durch Bückstabums ziemlich zerstört wird. Außerdem möchte man, wie bei einigen anderen Liedern
    und bei aller Liebe, die Gitarristen erschießen, wenn Till singt. Lasst den armen Mann doch mal die Sache retten - und zwar möglichst alleine
    mit Flake zusammen.


    6. Frühling in Paris - Ganz schönes Lied, für welches man zum Hören aber wirklich die nötige Grundstimmung mitbringen muss.
    Das Französisch klingt ein wenig genuschelt (sprechen/verstehen tu ichs allerdings auch so nicht) und die Gitarristen möchte man
    hier ebenfalls wieder volles Pfund umhauen, wenn Till singt.


    7. Wiener Blut - Ach du Schande, was ist das bitte? Ab der Stelle mit "Seid bereit" denkt man sich "woohoooo, geiler Track geht jetzt los."
    Aber was höre ich mir da bitte gerade an? Kein vernünftiger Refrain, kein Gesang, nur Gebrülle. Das kann auch der Text nicht mehr retten,
    welcher nicht allzu schlecht ist. Eindeutiger Fehlschlag.


    8. Pussy - Meiner Meinung nach wäre "Stammrein" hier ein besserer Titel und Wortspiel gewesen. Ich denke jeder weiß hier, wenn er ehrlich
    zu sich ist, dass Pussy einfach nur Aufsehen erregen sollte und sonst nichts. Das Lied kann man sich gut in Feierlaune anhören, ist allerdings
    nichts, wo man auch nur Ansatzweise lyrische Ansprüche stellen sollte. Da können die Pseudodichter hier noch so lange an den Haaren
    herbeibeigezogene Interpretationen einbringen. Klar gehts um Sextourismus. Und? Diesen "Tiefgang" hätte man auch mit mit
    ständigem "Ficken, Ausland, Ficken, Ausland" inner Endlosschleife rüberbringen können ;)


    9. Liebe ist für Alle da - Nach dem Leiden bei den vorherigen Stücken endlich mal wieder ein Lichtblick. Musikalisch solide bis super, toller
    Text mit echtem Tiefgang anstatt eingeredetem. Zwar nicht mein absolutes Lieblingslied, aber auf jeden Fall mit bei den Favoriten.


    10. Mehr - Oh man. Wieder so viel zerstörtes Potenzial. Super Thema, super Text, aber was ist das für n Refrain? Da ist für mich persönlich
    die Schwelle zu "Krach" eindeutig überschritten. Einfach zu eintönig und einfallslos. Sobald Paul und Richard endlich ihre Valium genommen
    haben und Till mal halbwegs singen darf, ist die Sache wieder gerettet. Zumindest solange, bis einem der Refrain dann wieder volle Kanüle
    auf die Schnauze gibt und sagt "Darfst wieder leiser machen".


    11. Schöner Ausklang, wobei mit der Text von Liese (wie anscheinend auch den meisten anderen) irgendwie mehr zusagt. Der Standard-
    Text ist irgendwie nicht tiefgängig und/oder provkativ genug.


    Bonusgebimsel:


    1. Führe mich - Extrem geile Riffs, welche aber auch hier wieder beim Refrain verdammt noch mal nicht Ruhe geben oder wenigstens
    irgendwie mal was anderes spielen. Ist es denn so schwer!?


    2. Donaukinder - Bis auf das allererste "DOOOOOO"(naukinder), welches sich unglaublich dumm anhört, sehr stimmiges Teil mit extrem
    gutem Text. Es ist mir allerdings ein riesiges Rätsel, wie manche das mit dem Stil von Reise, Reise vergleichen können. Dafür ist
    das Lied dann doch zu träge.


    3. Halt - Hmm, insgesamt gut, aber nichts Besonderes. Geht für meinen Geschmack zu sehr in Richtung fieser kranker Goblin anstatt
    harte Strecken mit melodischem Refrain abzurunden.



    Die restlichen beiden Kommentare erübrigen sich wohl. Alles in Allem ein Album, das zwischen "OH MEIN GOTT MEINE OHREN BLUTEN" und
    "Hey, ganz geil" schwankt. Allerdings bisher leider nichts, was mich wie bei den vorherigen Alben total vom Hocker reißt.
    Auch Rosenrot fand ich da erheblich besser, auch wenn dieses extreme Aussetzer hatte (wie z.B. Stirb nicht vor mir oder Benzin).
    Rosenrot wurde sowieso hauptsächlich aus drei Gründen so enorm niedergemacht: Durch die mitgebrachten Vorurteile der "Resteverwertung"
    bei den Liedern, die erwähnten vereinzelten Totalaussetzer und vor Allem daher, dass der restliche Rock-Pöbel einfach nichts mit der
    Lyrik der restlichen guten Tracks anfangen konnte. Allerdings schweife ich ein wenig ab und kann nur nochmals betonen,
    dass LIFAD recht wechselhaft von der Qualität ist, aber durch die verschiedenen Geschmäcker dadurch hier und da verschiedene Zielgruppen
    abfangen könnte.


    PS: Ich bin mir recht sicher, dass mir einige der Lieder nach dem Verdauen und mehrmals Hören sicher noch besser gefallen werden. Bei
    einigen ist da aber eindeutig nichts mehr zu retten für mich.


    PPS: Leider bin ich kein Musiker und kann daher nur in meiner Laiensprache beschreiben, was mir nicht gefällt. daher tut es mir leid,
    wenn ich einige Dinge etwas untreffend geschildert habe.


  • Ich lach mich schlapp! :))



    Hat er aber Recht, finde das Lied nicht wirklich spannend... das einzige was mich daran fasziniert ist dieses TarantinoMeloGepfeife... Bei Stress mit der Ollen oder genau dem im Lied beschriebenen Fall , dass einer sich meine Olle schnappt, kommt das Lied wahrscheinlich besser = ))

    Willkommen, Willkommen in der


    Dunkelheit
    Einsamkeit
    Traurigkeit
    In Ewigkeit


    Willkommen in der Wirklichkeit !

  • Also mit meinen Bewertungen muß ich noch warten, dafür ist das Album noch zu frisch...


    ... aber eine Frage: War die Geschichte mit dem Hiddentrack eine Ente oder bin nur ich zu blöd, den abzuspielen??? :kopfkratz:

  • Hat er aber Recht, finde das Lied nicht wirklich spannend... das einzige was mich daran fasziniert ist dieses TarantinoMeloGepfeife... Bei Stress mit der Ollen oder genau dem im Lied beschriebenen Fall , dass einer sich meine Olle schnappt, kommt das Lied wahrscheinlich besser = ))

    Hat auch nur einer von euch das Lied überhaupt gehört geschweige denn den Text verstanden?
    Schon gut, rhetorische Frage.

  • Hat auch nur einer von euch das Lied überhaupt gehört geschweige denn den Text verstanden?
    Schon gut, rhetorische Frage.




    Kann gut sein dass ich ein wenig übersehen hab. Erst wenig gehört. Müsste nochmal rein hören...

    Willkommen, Willkommen in der


    Dunkelheit
    Einsamkeit
    Traurigkeit
    In Ewigkeit


    Willkommen in der Wirklichkeit !

  • Gut, hier noch einmal alles in einem:


    1. Rammlied - 07/10
    2. Ich tu dir weh - 10/10
    3. Waidmanns Heil - 09/10
    4. Haifisch - 08/10
    5. Bückstabü - 08/10
    6. Frühling in Paris - 09/10
    7. Wiener Blut - 08/10
    8. Pussy - 07/10
    9. Liebe ist für alle da - 06/10
    10. Mehr - 07/10
    11. Roter Sand - 07/10


    12. Führe mich - 10/10
    13. Donaukinder - 09/10
    14. Halt - 09/10
    15. Roter Sand Orchester - 05/10
    16. Liese - 07/10


    Ø: 8 Punkte


    + : Recht gute Riffs; toller, vielfältiger Gesang und super Schlagzeugspiel. Da haben sich Till und Schneider mal wieder selbst übertroffen; keine wirklichen Schwachstellen.
    : Gelegentliche Textschwächen, teils wiederholte Riffs


    Rammstein haben wieder ein super Album abgeliefert. Ob es sogar Mutter und Herzeleid schlägt, muss ich noch entscheiden, aber ein dritter Platz in meiner Rangliste ist schonmal sicher!

    …Die Angst verbietet euch zu fragen
    Die Wahrheit könnt ihr nie ertragen…

  • Nichts gegen dich oder die, die sich mit dem Album nicht anfreuden können und Fan seit erster Stunde von Rammstein sind, sie sind aller deiner Meinung.Fans der ersten Stunde können mit diesem Album nichts anfangen, Fans seit Mutter dagegen schon. Damit ist die Spaltung der Fans untereinander größer geworden, als je zuvor.



    Sorry, aber anscheinend hast Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen oder falsch verstanden.Mein Lieblingsalbum ist "Reise, Reise" und ich bin kein Verfechter von "Herzeleid" oder "Sehnsucht" (obwohl gerade diese beiden Alben RAMMSTEIN zu dem gemacht haben, was sie bis heute sind).

  • Rammstein habens echt drauf! Die haben echt geile Songs abgeliefert!
    -
    Meine Favoriten sind: Ich tu dir weh und Mehr


    Alle anderen Songs sind auch klasse! Roter Sand ist auch richtig
    hammer! Liese auch. Mir kommt die Melodie irgendwie bekannt vor :kopfkratz: Aber keine Ahnung woher ^^


    Waidmanns Heil, Haifisch, Frühling in Paris, Donaukinder, Halt ... sind auch echte kracher!




    Der einzigste Song der mir nicht gefällt ist Liebe ist für alle da.




    Fazit: 10/10 Punkte