• und vor allem live mit Kumpels extrem viel Spaß bereit? :)


    Jenes! Ist tatsächlich sehr unterhaltend wenn man mit ein paar Freunden beisammen sitzt, ein bis zwanzig Bierchen trinkt und dabei Darts laufen hat.

    Spiele es selbst auch sehr gerne mit Freunden, allerdings nicht professionell sondern eher "Hey, Lust auf ne Runde?".

    „Was mich fertig macht seit 20 Jahren ist, dass unser Geschäft Schall und Rauch ist. Ich beneide die Maler, hab' viele Freunde, die Maler sind, ich beneide die Literaten, die schreiben Bücher, das haben sie in der Hand. Was wir machen ist Schall und Rauch. Der letzte Ton ist verklungen, die Leute geh’n nach Haus' und das war’s dann irgendwie.“

  • Jenes! Ist tatsächlich sehr unterhaltend wenn man mit ein paar Freunden beisammen sitzt, ein bis zwanzig Bierchen trinkt und dabei Darts laufen hat.

    Spiele es selbst auch sehr gerne mit Freunden, allerdings nicht professionell sondern eher "Hey, Lust auf ne Runde?".

    Wenn du daran Gefallen gefunden haben solltest, kann ich dir nur wärmstens empfehlen, auch mal bei einem richtigen Turnier live dabei zu sein. Die PDC European Tour macht jedes Jahr Halt in einigen deutschsprachigen Städten (z.B. München, Leverkusen, Saarbrücken, Wien, Mannheim...) und wie du bestimmt weißt, sind dort die meisten Spieler der Top 20 auch immer vertreten.


    Wir waren jetzt sowohl 2018 als auch 2019 in München dabei (2019 sogar an zwei Tagen und insgesamt vier Sessions) und es war ein Heidenspaß. Nüchtern darf man halt nicht sein :D

  • Ich stelle mir das auch sehr unterhaltsam vor. Man sieht beim Livestream den Leuten vor Ort auch total an, dass die den Spaß ihres Lebens haben.

    Das steht auf jeden Fall noch auf der Agenda! 8)

    „Was mich fertig macht seit 20 Jahren ist, dass unser Geschäft Schall und Rauch ist. Ich beneide die Maler, hab' viele Freunde, die Maler sind, ich beneide die Literaten, die schreiben Bücher, das haben sie in der Hand. Was wir machen ist Schall und Rauch. Der letzte Ton ist verklungen, die Leute geh’n nach Haus' und das war’s dann irgendwie.“

  • Nüchtern darf man halt nicht sein :D


    War jetzt mittlerweile über paar Jahre hinweg auf mehreren Turnieren. 2014 nochmal Taylor live gesehen. Und sonst mittlerweile auch alles gesehen, was Rang und Namen hat, unter anderem auch neulich in den Genuss eines 9-Darters von Wade gekommen.


    Bin stets nüchtern dort, weil ich den Sport mag und nicht das Happening rund um die Turniere, was von Jahr zu Jahr immer schlimmer wird. Also ich lieb das natürlich auch, wenn Gesänge und Lieder angestimmt werden, aber in den letzten Jahren nahm das Gesaufe ganz schön Überhand. Und dann ist es in so einer Halle zwischen pöbelnden, rülpsenden und furzenden weißen Männern doch recht sticktig und eklig.


    Habe mich damit abgefunden, dass es leider immer mehr zu asozialen Verantstaltungen mutiert, wo dann einfach mal Alltagsfrust rausgelassen wird und das als Ventil zum eklig benehmen und mal "die Sau rauslassen" benutzt wird. Da ich jetzt eh schon oft genug da war, wird das in Zukunft abnehmen. Kann mich insbesondere mit den deutschen Fans nicht identifizieren. Von peinlichen Gesängen im Ally Pally mal abgesehen (Timo Werner ist ein Hurensohn, ohne Deutschland wär hier gar nichts los, etc.). Da übertrifft sich der Deutsche im Ausland ja gerne selber. Habe mich darüber schon so oft aufgeregt, es macht mir einfach keinen Spaß. Was auch nervt, ist dieses ständige im TV und auf Streaminganbietern von deutschen Kommentatoren Gefasel über die deutschen Spieler, wo einfach seid Jahren ersichtlich ist, dass die niemals mit den Spielern der Inseln mithalten können und auf die viel zu viele Stücke von vielen deutschen Medien und sogenannten Experten gehalten wird. Ich schaue Dart ja nicht, weil da Deutsche teilnehmen, sondern weil ich die Sportart mag.


    Schade, dass der Dartsport sich in den letzten Jahren immer mehr und mehr professionalisiert hat und die PDC eine weltweite Marke geworden ist und alles dafür tut, dass das Bild des asozialen Kneipensport aus den Köpfen gerät und ein mitreißendes Sportereignis für jung und alt wird, paradoxerweise aber das Publikum in den letzten Jahren alles dafür tat, den alten Ruf wiederherzustellen.


    Die WM wird zudem durch eine leider auch einhergehende Kommerzialisierung der Events immer mehr aufgestockt, sodass mittlerweile gefühlt jeder teilnehmen kann und das Niveau der WM von Jahr zu Jahr immer schwächer wird, obwohl es das am schwersten zu erreichende Turnier sein sollte. Aber über sinkende Qualität könnte man nochmal einen längeren Text schreiben. Deshalb ist das World Matchplay in meinen Augen das letzte große Turnier. Eine Woche gute Qualität am Start, eine wunderschöne Location und ein größtenteils doch recht faires Publikum, im Gegensatz zu anderen größeren Major-Turnieren.


    Dennoch ein faszinierender Sport, der immer wieder packen kann, auch wenn man schon alles gesehen hat. Einfach, weil am Ende ein Sieg immer gerecht und ohne Zweifel erhaben ist, was vielleicht das schönste an diesem Sport ist.

  • Ich kann die Meinung meines Vorposters nicht teilen. Zum Einen bin ich jemand, der ja von Haus aus gerne mal einen über den Durst trinkt, mehr als angetan von der Stimmung, die bei einem Darts-Turnier herrscht. Ja, es ist Volksfestatmosphäre, es werden die immer gleichen blöden Gesänge angestimmt, es wird gesoffen wie blöde und es werden die dämlichsten Zwischenrufe zum Besten gegeben - und genau das gefällt mir. Natürlich geht es in erster Linie um den Sport, aber mindestens genausowichtig ist der Spaß, den man auf dem Turnier selbst hat, ansonsten bräuchte man doch da garnicht erst hingehen.


    "Asoziale Fans" habe ich persönlich nie selbst vor Ort beobachten können. Die Pfeif-Konzerte bei ungeliebten Spielern sind natürlich unschön, aber das gibt es wohl in jedem Sport.


    Dass die Darts-WM an Niveau verliert, ist natürlich ganz großer Quatsch. Ja, sie wurde kontinuierlich aufgestockt. Ja, in der ersten Runde ist dadurch etwas an Fallobst dabei. Aber a) finde ich es toll, wenn auch schwächere, internationale Kandidaten eine Chance bekommen, die sich teilweise auch überraschend gut schlagen (man denke nur an Kevin Münch, der Adrian Lewis rausgekegelt hat oder Rene Eidams, der MvG an den Rand einer Niederlage gebracht hat) und b) sind die späteren Runden davon ja völlig unberührt. Das Halbfinal-Match 2018 zwischen MvG und Rob Cross zählt zu dem Besten, was ich jemals sehen durfte. Und Gottseidank ist der "wanker" Taylor nicht mehr mit von der Partie, auch wenn immer noch häufig genug das blöde Wonderland angestimmt wird.

  • Ich habe mal davon gehört. Meine Jungs sind da scharf drauf und wollten da immer mal hin. Die Stimmung muss ja Bombe sein und von der Partylaune brauch man gar nicht erst reden. Habe paar Videos gesehen. Scheint gut abzugehen!

    Nicht lange warten - hin da!!! :D

  • Ich schaue mir die Dart WM seit ein paar Jahren mit großer Begeisterung an und will aufjedenfall auch einmal in den Alley Pally. Was ich so toll finde am Publikum, im Gegensatz zu anderen Sportarten, ist dass die Leute dort die Leistung bejubeln. Wenn die Spieler eintreten haben die meisten ihren Favoriten aber wenn in einem Spiel jemand überragend gut wirft dann feuern ihn alle an und wenn einer 2 9x Darter hintereinander wirft und den letzten Dart zum 3 fachen 9er verwirft wird er gnadenlos ausgebuht =D Es gibt nicht diese aggressive Fan Rivalität wie beim Fußball obwohl die Leute vielleicht gleich stark betrunken sind. Jeder ist für jeden, die großen top ten werden gefeiert, die Außenseiter werden gefeiert, alle werden gefeiert.

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!