SEXUELL!

  • Also wenn du es genau wissen willst, finde ich es teilweise persönlich, so wie es Richard auch schon sagte in einem Interview, sehr erotisch alles...... Nur wenn man das als Frau zugibt, wird man schnell als "billig" abgestempelt 🙊

  • Dann kennst du vielleicht die falschen Leute... Wer bezeichnet denn heutzutage noch ne Frau als billig, die sex mag?


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • Also wenn du es genau wissen willst, finde ich es teilweise persönlich, so wie es Richard auch schon sagte in einem Interview, sehr erotisch alles...... Nur wenn man das als Frau zugibt, wird man schnell als "billig" abgestempelt 🙊

    Und wenn ich mit diesem Thema ein Problem hätte, hätte ich wohl kaum dieses Thema angefangen...... Du hattest gefragt, warum mir als Frau solche Texte gefallen... Daraufhin habe ich geantwortet, wer sagt dass ich es gut finde? Das hieß aber nicht dass ich es NICHT gut finde 🤷🏻‍♀️😂

  • Runner84 Kumpel, du verwechselst eben Sex und Liebe.


    Till hat einen Komplex, du solltest nicht denken, dass er eig ein netter Typ ist, der eben Fantasien hat und sie zu Papier bringt, weil er sich nicht getraut die auszuleben, sondern es ist umgedreht. Schlimmstenfalls ist er ein wenig primitiv.


    Gegenfrage, wieso findest du als Frau solche Texte gut?

    "Umgedreht" würde also heißen, er lebt all seine Phantasien aus, die in seinen Texten vorkommen? Also inklusive "Heirate mich", "Spiel mit mir", "Mann gegen Mann", "Ich tu dir weh" und "Hallomann"?


    Ich weiß ja nicht... :D Wir wollen es mal nicht hoffen.


    Letztendlich glaub ich, es geht darum, ein Sammelsurium an menschlichen Schattenseiten zu beleuchten. Nicht immer mit einer klaren, moralischen oder sittlichen Botschaft, sogar in der Regel nicht - die kann man nur für sich selber ziehen. Nur eben beleuchten. Seien es sexuelle Abarten und Ausschweifungen, sei es Gewalt, sei es Mord, sei es Traurigkeit, unglückliche Liebe oder Hass - oder auch Tod.


    Ob man das in einem Text hören will, ist Geschmacksfrage. Man kann durchaus "Heirate mich" lieben, ohne selber auch nur im Ansatz nekrophil zu sein oder das toll zu finden - vielleicht sogar eben deshalb, weil man mit gesundem Verstand das nicht für normal oder erstrebenswert hält.


    Andere Leute, vielleicht sogar eine Mehrheit, wiederum wollen ihre Texte rein positiv und nicht so viel Böses hören. Wie gesagt Geschmacksfrage. Ich persönlich muss auch sagen, dass es sicher sich nicht gut auswirken würde, wenn ich einzig und allein NUR Rammstein und Musik mit ähnlich morbiden Texten hören würde. In 60 - 70 % der Fälle tut mir dann auch etwas Fröhliches, etwas über Natur, Heldentum, Freundschaft etc., gut.


    Till deshalb einen Komplex zu unterstellen, halte ich für gewagt.

  • Die Lieder, die du aufzählst, sind die Kategorie Gewalt und das auch vordergründig. Diese sehe ich dann als Weiterführung an, er würde sich ja nicht dafür interessieren, wenn er die normale Sexualität nicht schon besonders gut kennen würde. In dem Sinne versetzt er sich nur in die Lage des Täters, ja. Oftmals sind diese Lieder aber auch aus der Realität inspiriert.


    Mann vs Mann, wer weiß das schon? Er singt auch über die Vorzüge von Ladyboys, verkleidet sich gern als Frau, auf der Bühne rammt er einen Kumpel einen Dildo gespielt rein. Es würde mich nicht überraschen, wenn er es probiert hätte.


    Bei der Beurteilung dieses sexuellens Aspekts muss eben auch die anderen Sachen sehen, da war diese Dildo-Ausstellung von ihm und das Lindemann-Album war auch noch mal eine Stück krasser als Rammstein. Es scheint eben omnipräsent zu sein, "normale" Lyriker würden wohl nicht so versessen sein.


    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Ich kann diese (lyrische) Nymphomanie vollkommen nachempfinden und ehrlich gesagt ist dies auch mitunter der Grund, weshalb mich Till als Künstler und Mensch fasziniert und infolgedessen auch Rammstein so sehr mag. Es werden einfach viele Themen angesprochen, die ich mindestens einmal gedanklich durchgegangen bin, obwohl ich diese Sichtweisen mit so gut wie niemandem teilen könnte.

    Man sollte vielleicht auch heranführen, dass Trieb in exzessiver Nutzung immense Nachteile mit sich ziehen kann, wie z.B. ein Suchtverhalten. Je nachdem weicht man dann von der Norm ab und versucht abstrusere Formen und Praktiken um seinen Kick zu kriegen.

  • Ich muss mich auch wundern: Du hörst Rammstein, aber hast nicht begriffen, dass seit 1995 zum Großteil es sich um "Liebe in allen Variationen" (Zitat frei nach Flake) bzw Ficken geht? Das ist übrigens auch ein wunderschönes Gegenargument zu "Rammstein sind doch rechts, oder?" - "Nein es geht da immer nur ums Ficken und manchmal auch ums Zeitgeschehen".
    Till hatte als junger Boy wohl schlimm mit Akne zu kämpfen und obendrein mit einem Vater, der ihn nicht lieben wollte/konnte, wie er war.

    Zitat aus seinem Gedicht "Meine Mutter ist blind"

    Zitat

    Mein Vater spricht zu mir
    liebes Kind glaub jetzt und hier
    die Frau die dich zum Manne nimmt
    ist selbst hässlich oder blind

    Wenn der Vater den Sohn so abwertet (und Lindemann Sr WAR mindestens eher mal distanziert zu Lindemann Jr) zieht das definitiv heftige Probleme mit der eigenen männlichen Identität nach. Da der Mann mittlerweile nun nebenbei Multimillionär sein wird, kann er dem daraus Resultierenden, wie man ja in deutschen Boulevardmedien sehen kann, recht frei fröhnen. Dass er einen Hang zum Sadomasochismus / Schmerz hat ist auch kein Geheimnis. Er hat genug Schnittwunden am Körper die sicherlich nicht nur von der Bühne herkommen. Dass der Onkel sich diese düsteren abseitigen Dinge mit Scham und viel Mühe aus dem Hirn ziehen muss, bezweifele ich sehr. Ob der so nett ist als persönlich Bekannter, stelle ich auch mal in Frage.


    "Wer den Raum der Kunst betreten kann, der wird so leicht kein Terrorist".

  • Ich muss mich auch wundern: Du hörst Rammstein, aber hast nicht begriffen, dass seit 1995 zum Großteil es sich um "Liebe in allen Variationen" (Zitat frei nach Flake) bzw Ficken geht? Das ist übrigens auch ein wunderschönes Gegenargument zu "Rammstein sind doch rechts, oder?" - "Nein es geht da immer nur ums Ficken und manchmal auch ums Zeitgeschehen".
    Till hatte als junger Boy wohl schlimm mit Akne zu kämpfen und obendrein mit einem Vater, der ihn nicht lieben wollte/konnte, wie er war.

    Zitat aus seinem Gedicht "Meine Mutter ist blind"

    Wenn der Vater den Sohn so abwertet (und Lindemann Sr WAR mindestens eher mal distanziert zu Lindemann Jr) zieht das definitiv heftige Probleme mit der eigenen männlichen Identität nach. Da der Mann mittlerweile nun nebenbei Multimillionär sein wird, kann er dem daraus Resultierenden, wie man ja in deutschen Boulevardmedien sehen kann, recht frei fröhnen. Dass er einen Hang zum Sadomasochismus / Schmerz hat ist auch kein Geheimnis. Er hat genug Schnittwunden am Körper die sicherlich nicht nur von der Bühne herkommen. Dass der Onkel sich diese düsteren abseitigen Dinge mit Scham und viel Mühe aus dem Hirn ziehen muss, bezweifele ich sehr. Ob der so nett ist als persönlich Bekannter, stelle ich auch mal in Frage.


    "Wer den Raum der Kunst betreten kann, der wird so leicht kein Terrorist".

    Ich denke dass ich es sehr wohl begriffen habe, dass es hier Sex mit all seinen Facetten das Hauptaugenmerk ist.... Evtl erstmal alle Beiträge durchlesen, dann entstehen auch keine falschen Eindrücke😉

  • Und ja die sexuellen Vorlieben haben viel mit der Psyche, Vergangenheit und Kindheit zu tun....Hätte die Frage zu diesem Beitrag anders stellen müssen /sollen 😂dann hätten evtl mehr Leute verstanden was ich meine 😉