Immer mehr Krawalle in deutschen Fußballstadien

  • Im deutschen Fußball kommt es immer mehr zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern der Vereine untereinander und auch der Polizei


    http://focus.msn.de/sport/fuss…spid_322553.html?DDI=3305


    Grad in den unteren Ligen wird es immer schlimmer. So wurde dies Wochenende im Siegerland das komplette Programm gestrichen weil es in letzter Zeit wiederholt zu Schiedsrichterverprügelungen kam.


    Was meint ihr dazu? Wie kann man dem Entgegenwirken? Ich muss sagen, dass ich schwer schockiert bin. Auch im Dfb-Pokal als der Typ dem Linienrichter den Becher an den Kopf geschmissen hat. Wo soll das noch enden?

    In dieser Welt ist alles ein Zauber, außer dem Zauberer

  • Dieses Bild wurde, meines Wissens nach, von Anhängern eines gegnerischen Vereins von Dynamo Dresden präsentriert

    In dieser Welt ist alles ein Zauber, außer dem Zauberer

  • Zitat

    Original von Runner84
    Dieses Bild wurde, meines Wissens nach, von Anhängern eines gegnerischen Vereins von Dynamo Dresden präsentriert


    lol, das is mir auch klar :))
    hab nur gerade deswegen einen Hass auf die Dresdner "Fans"

  • Zitat

    Original von Tony
    sind ja auch fast ausschließlich nur die Dynamöö aus Draysden X(


    Dieses Plakat haben die Idioten von Energie Cottbus hochgehalten nachdem oder bevor die Idioten von Dresden ein anderes Plakat gezeit hatten. Es sollte eine Art "Rache" werden. Ich verwende, in diesem Zusammenhang, das Wort "Fans" bewusst nicht.
    Ich war neulich beim Eishockey und zu meinem Erstaunen sind die Fans da viel, viel ruhiger und bei weitem nicht so aggressiv wie beim Fußball. Nicht einmal ist das Wort "Hurensohn" beim Foul gefallen. Zudem wurden die gegnerische Fans nicht mit Pfiffen sondern mit Beifall begrüßt. Zudem habe ich nicht einen einzigen Polizisten gesehen.
    Auffällig ist, dass das ganze Spiel des Fußballs viel aggressiver geworden ist. Ich spreche nciht von gesunder härte, die ich sehr begrüße sondern von unnötigen Fouls, ausgefahrenen Ellenbogen, Kopf an Kopf Diskussionen, Diskussionen mit den Schiris und und und.
    Ein Freund von mir stand mal im Block der Frankfurter Eintracht und meinte danach, dass er noch nie soviele Glatzen auf einem Haufen gesehen hat wie dort. Außerdem wurden die eigenen, (deutschen!) Spieler mit Kanacke nach "vorne gepeitscht".

    11.12.2004 - Westfalenhalle Dortmund

    18.12.2009 - Velodrom Berlin

    06.02.2010 - Westfalenhalle Dortmund

    09.12.2011 - Festhalle Frankfurt

    03.02.2012 - TUI Arena Hannover

    11.07.2016 - Waldbühne Berlin

    02.07.2019 - HDI Arena Hannover

    29.07.2019 - Olympiastadion Luschniki Moskau

    04.02.2020 - Swiss Life Hall Hannover (Lindemann)

  • Das Transpi stammt vom Inferno Cottbus, die sind sowieso stark rechts. Darauf haben die Dynamoleute noch n Doppler mit dem Cottbuslogo präsentiert, das mit einem "Zigeuner"-Streifen gecrosst war.


    Die Gewalt nimmt aber eher ab, und verlagert sich außerhalb der Stadien, und eben in die unteren Ligen, da hier keine Stadionverbote greifen.

  • das nennst du krawalle? bei uns in serbien ist es ein erfolg wenn nur eine einstellige zahl an leuten bei einem spiel stirbt ^^

    Shut your
    eyes and
    think of Serbia!


  • St. Pauli fans sind schlimmer?! Is klar. Ich weiß ja nicht was du so für St. Pauli Spiele gesehen hast, aber bei uns werden Anti-Rassistische Banner aufgehangen! In Deutschland sind es meißt die Ostvereine. Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Flavour
    ...du kannst mich aber gerne berichtigen bzw verbessern... :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von St. Pauli ()

  • Zitat

    Original von St. Pauli


    St. Pauli fans sind schlimmer?! Is klar. Ich weiß ja nicht was du so für St. Pauli Spiele gesehen hast, aber bei uns werden Anti-Rassistische Banner aufgehangen! In Deutschland sind es meißt die Ostvereine. Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Eine Ausnahme sin wir Unioner.
    Bei uns kommt det net bzw. ÄUSSERST selten vor.
    Bei uns wurde sogar schon nen "FanClub" namens "Herrenrasse Fürstenwalde" ausm Stadion vertrieben..



    MFG: Gegengerade AF

  • Naja hinterm Stadion haben sich auch um die 150 BFCer versammelt, was die Krawalle eigentlich erst ermöglicht hat. Die Polizei wollte die beiden Gruppen trennen und dabei gings rund.


    Naja und ne weitere wohl sehr große Ausnahme sind auch wir Babelsberger, Antirassimus ist hier Pflicht, und das wohl auch gut so.

  • Mal um die Luft aus den Segeln zu nehmen. Ich gehe schon sehr sehr viele Jahre in diverse Fußballstadien. Und es war noch nie so friedlich wie heute... Medien: Alles Demagogen...


    Dazu allerdings mal ein oder zwei nette Berichte:


    http://www.rbb-online.de/_/inc…=multimedia__4975164.html


    Leider funzt der Link über einen Bericht von ARD Monitor nicht... Dann added mich bei ICQ und ich schick euch den... Sehr interessant..


    Häufig geht die Gewalt nämlich von den Ordnungshütern aus...

    Folgende Konzerte werde ich 2013 besuchen dürfen:

    04.05.2013 (D) Wolfsburg (Movimentos) (Nr. 21)
    05.05.2013 (D) Wolfsburg (Movimentos) (Nr. 22)

    24.05.2013 (D) Berlin (Wuhlheide) (Nr. 23)
    25.05.2013 (D) Berlin (Wuhlheide) (Nr. 24)

    21.06.2013 (D) Scheeßel (Hurricane) (Nr. 25)
    01.08.2013 (D) Wacken (Wacken Open Air) (Nr. 26)

  • Zitat

    Original von Extremleber
    Mal um die Luft aus den Segeln zu nehmen. Ich gehe schon sehr sehr viele Jahre in diverse Fußballstadien. Und es war noch nie so friedlich wie heute... Medien: Alles Demagogen...


    Das glaube ich nicht.


    Wenn man jetzt nur auf Bild und so hören würde, ok, aber auch renomierte Blätter wie zum Beispiel der kicker berichten über diese Vorfälle und betonen, dass es so schlimm wie eben schon seit Jahrzehnten nicht mehr ist, vielleicht sogar schlimmer als jemals zuvor.

    In dieser Welt ist alles ein Zauber, außer dem Zauberer

  • Naja, niemals vergessen - 3:2!!!!!!²


    Im Nachhinein möchte ich mal noch sagen, das die Medienhysterie immer mehr zu nimmt. Die Lage spitzt sich viel mehr in Sachen Stadionverbot, Polizeiwillkür und Repressionen zu, und das macht die Sache gefährlich. Der DFB steht sich oft selbst im Weg, und die Hooligans, die es noch in den 80ern und 90ern gab, gibt es in der Form kaum noch.



  • Das is bei uns schon ewig so das Menschen die Kleidung tragen die der rechten Gesinnung zugehören könnten nicht ins Stadion kommen. A.C.A.B. gehört bis dato noch nicht dazu da ich dieses auch ständig in verschiedenen Varianten trage und noch keine Probleme am Eingang hatte.