Slipknot

  • Laut mehreren Foren und Internetseiten scheint der Bassist der Gitarrentechniker von Mastodon zu sein, Alessandro Venturella. Von den Tattoos her stimmts. Ich find aber jetzt den Hype um zwei neue Kerle, die von der Band ja sogesehen nicht offiziell vorgestellt oder eingeführt wurden, ziemlich übertrieben. Da die beiden die gleiche Maske haben, kann man fast davon ausgehen, dass man bei den beiden Positionen in der Zukunft wahrscheinlich auch wechseln kann, ohne dass man es zu sehr bemerkt.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • darum sind rammstein besser! da kann man keinen gut ersetzen.


    Das hätte man von Slipknot auch gesagt Jordisons wirres Geprügel war essenzieller Bestandteil der Shows, aber dann ist eben einer verreckt und einer gegangen und dann musste man sie eben doch ersetzen. Gleiches bei AC/DC mit Malcolm nun, muss halt ersetzt werden. Und ganz ehrlich - musikalisch sind bei Rammstein bis auf Till alle mehr als ersetzbar.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“



  • Das hätte man von Slipknot auch gesagt Jordisons wirres Geprügel war essenzieller Bestandteil der Shows, aber dann ist eben einer verreckt und einer gegangen und dann musste man sie eben doch ersetzen. Gleiches bei AC/DC mit Malcolm nun, muss halt ersetzt werden. Und ganz ehrlich - musikalisch sind bei Rammstein bis auf Till alle mehr als ersetzbar.


    ersetzbar sind sie auf jedenfall, ich mein es gibt genug leute die ihre instrumente gut speilen können und das was rammstein musikalisch machen ist jetzt nicht so inglaublich außergewöhnlich ;)
    allerdings glaub ich aba auch das rammstein sich auflösen würden wenn einer geht und ihn nicht ersetzen würden

  • Da die beiden die gleiche Maske haben, kann man fast davon ausgehen, dass man bei den beiden Positionen in der Zukunft wahrscheinlich auch wechseln kann, ohne dass man es zu sehr bemerkt.

    Ähm...du? Das hat Clown doch sogar genauso gesagt kürzlich. Man hat sich dazu entschlossen, den zwei Neuzugängen KEINE personalisierten Maskenmotive zu erlauben, sondern nur gleich aussehende Masken ohne Unikatwert, damit sich bei weiteren Personaländerungen keine Wertigkeiten einstellen würden. Bedeutet für mich a) die werden wohl diese zwei Stellen in der Band , genau wie ein Herr Manson das macht, wohl immer wieder umbesetzen. b) keiner soll und kann Paul und Joey ersetzen (wobei ich nicht weiß, ob die Band eben Hass auf Joey schiebt. Scheint ja so.)

  • Hallo alle miteinander,


    ich bin schon seit langem auf der Suche nach einem gutem live Foto von Shawn (Clown) wie er an seinem Instrument steht.
    Am besten wäre auch ein gemeinsames live Foto mit Chris (Long Nose), der beider Percussionisten, bei dem Song "The Blister Exists", wo sie nebeneinander stehen.
    Vielleicht hat jemand was schickes für mich :-)


    Eure Line

  • Ich verkaufe ein Slipknot Bandshirt der European Tour in S für 25 Euro. (Neupreis: 35 Euro)
    Bilder auf Anfrage, wer Interesse hat. :)


    [EDIT] Verkauft. :)

    Nichts ist für dich. Nichts war für dich. Nichts bleibt für dich.

    Für immer!

    Einmal editiert, zuletzt von Rosenrot ()

  • Krass, wie hier die Meinungen auseinander gehen. Für mich ist The Devil In I einer der besten Metal-Songs der letzten Jahre ... und ich hör viel Musik! Konnte mit Slipknot früher nie was anfangen, erst jetzt seit dem neuen Album. Hat mich sogar dazu bewegt gestern aufs Konzert zu gehen.


    Ein bisschen Melodie hat noch keiner Band geschadet, auch Slipknot nicht. Und geknüppelt wird auf den Konzerten ja immer noch mehr als genug! ;) The Devil In I, Killpop und vielleicht noch Dead Memories sind die ruhigsten Songs, die gespielt werden, dann hörts auch schon auf. Finde, da kann sich kein Hardcore-Fan beschweren!

    Einmal editiert, zuletzt von DoomZ ()

  • Krass, wie hier die Meinungen auseinander gehen. Für mich ist The Devil In I einer der besten Metal-Songs der letzten Jahre ... und ich hör viel Musik! Konnte mit Slipknot früher nie was anfangen, erst jetzt seit dem neuen Album. Hat mich sogar dazu bewegt gestern aufs Konzert zu gehen.


    Ein bisschen Melodie hat noch keiner Band geschadet, auch Slipknot nicht. Und geknüppelt wird auf den Konzerten ja immer noch mehr als genug! ;) The Devil In I, Killpop und vielleicht noch Dead Memories sind die ruhigsten Songs, die gespielt werden, dann hörts auch schon auf. Finde, da kann sich kein Hardcore-Fan beschweren!


    Bin absolut deiner Meinung!! Hab Slipknot auch nur dank des neuen Albums kennengelernt und bin absoluter Fan davon!! War gestern auch auf dem Slipknot Konzert in München und es war absolut genial!! Vorallem die "ruhigeren" Songs, Corey ist auch ein echt guter Live Sänger :D

  • Um mal zu fragen: welche Bands hörst du neben Slipknot noch so aus dem Metal-Sektor?

    05.12.2011 - ISS Dome, Düsseldorf, Deutschland (Rammstein)

    09.07.2016 - Waldbühne, Berlin, Deutschland (Rammstein)

    24.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland - Tourprobe (Rammstein)

    27.05.2019 - Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Deutschland (Rammstein)

    10.07.2019 - Stade Roi Baudouin, Brüssel, Belgien (Rammstein)

    06.02.2020 - Palladium, Köln, Deutschland (Lindemann)

  • Krass, wie hier die Meinungen auseinander gehen. Für mich ist The Devil In I einer der besten Metal-Songs der letzten Jahre ... und ich hör viel Musik! Konnte mit Slipknot früher nie was anfangen, erst jetzt seit dem neuen Album. Hat mich sogar dazu bewegt gestern aufs Konzert zu gehen.


    Ein bisschen Melodie hat noch keiner Band geschadet, auch Slipknot nicht. Und geknüppelt wird auf den Konzerten ja immer noch mehr als genug! ;) The Devil In I, Killpop und vielleicht noch Dead Memories sind die ruhigsten Songs, die gespielt werden, dann hörts auch schon auf. Finde, da kann sich kein Hardcore-Fan beschweren!


    Ich muss mich dem auch anschließen. Ich habe Slipknot vorher schon recht gerne gehört, aber das neue Album gefiel mir besonders gut. Aber viele hängen eben an diesem brachialen Image, welches die frühen Alben repräsentieren. Ich finde es gut, dass die Band sich auch weiter Gedanken macht und neues ausprobiert. :)

    Nichts ist für dich. Nichts war für dich. Nichts bleibt für dich.

    Für immer!

  • Bei Slipknot wundert mich ja gar nichts mehr, gerade was Clown betrifft, der ja schon seit ein paar Jahren komplett das Ruder in der Hand hat, was die Marke Slipknot angeht. Der Typ ist so selbstherrlich, man kann kein Interview lesen, in welchem er sich nicht aufspielt wie Trump himself, immer ist alles the biggest, the best, the most artistic, the darkest und immer darf man dann natürlich ihm exklusiv dafür danken; der kann, was Ego angeht, sogar Ted Nugent und Kanye West das Wasser reichen. Und dass dann genau so eine Situation die Band zersplittert, ähnlich wie es bei Slayer gewesen ist, wundert mich da nicht mehr.

    Aber gut, da steht jetzt natürlich Aussage gegen Aussage und wer von denen im Recht liegt, weiß, bis einer von beiden im Fernsehen anfängt zu weinen oder ne tolle Twitterkampagne mit nem schicken Hashtag startet, keiner.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


    Einmal editiert, zuletzt von Zahnstein ()

  • Alter, da hast du mir die Worte aus dem Mund genommen. Selbstherrlich ist das Wort. Ich hab ne Zeitlang sein Facebookzeug verfolgt und fand es anfangs soooo next level und ich weiß nicht. Ist der Kerl nun ein tiefsinniger Künstler auf mehreren Ebenen - oder einfach einer, der nicht dumm ist, um seinen Status bestens weiß und mit seinem Pseudo-Artsy-Fartsy-Gedöns einfach nur alle trollt, nach dem Motto "Ich kann das Arschloch einer Sau fotografieren, und es euch posten und ihr zerbrecht euch darüber die Rübe"....

    Zitat

    Crahan is the only remaining founding member in Slipknot.

    NOCH FRAGEN?


    Wenn Corey, nicht ganz unähnlich wie Till, nicht DIE STIMME wäre, wer weiß, ob er nicht schon 2010, wo er ja stimmlich bös am Ende war, rausgeflogen wäre.
    Wahrscheinlich ists da wie bei Marilyn Manson. Solange du dein Instrument spielst und auf den Maestro perfekt hörst, ist alles OK. Weil das Instrument spielen und dabei pöhses Makeup tragen / eine Maske tragen kann auch ein anderer, wenns nicht läuft...

  • Ich fand ja schon damals die Aktion, den Tourbasser hinter die Bühne zu verfrachten echt fragwürdig (nachdem das Bassmännchen gestorben war, haben die ein Ursprungsmitglied an den Bass gestellt, der durfte dann hinter der Bühne auf einem Bildschirm das Konzert verfolgen und spielen) - das allein war jetzt kein Skandal, aber das mit mit solchen Aussagen wie (sinngemäß) ,,It should be about us grieving and not about a new guy on stage" zu garnieren, hat doch tief blicken lassen - alles für die Show, alles fürs Drama. Was allein aus nem "einfachen Drogentod" für ein ewiges Spektakel gemacht wurde, habe ich so noch nie gesehen. Keine andere Band hat soetwas medial und künstlerisch so aufbauschen müssen - und dann eben auch noch so dermaßen viel rausgeholt. Bei sowas stehen Genie und Wahnsinn sehr nah aneinander.


    Für mich persönlich war Slipknot nach Vol.3 eigentlich vorbei; das war die letzte ehrliche, echte Platte - ein paar Typen, die sich ihre Wut von der Seele geschrien haben, erwachsen geworden sind und nun ihre tatsächlichen Songwriting-Skills entdecken.
    All Hope is gone war für mich ein purer, verzweifelter Fake von Typen, denen es für diese Musik viel zu gut geht - und Vol.5 war zwar, im Sinne der Wut und Emotion wieder ehrlicher, hat mich persönlich, bis auf zwei Songs aber auch nicht vom Hocker gerissen. Bei Slipknot geht es schon seit 2005 eigentlich nur noch um die richtige Vermarktung (und damit meine ich nicht die Masken und den ganzen Kram) - aber genau das hat Clown halt raus; genauso wie er weiß, wie fanatisch die Fans der Band sind.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • na ob sich das chris fehn gut überlegt hat... so 'nen gut bezahlten job im vergleich zur zu erbringenden leistung (zumindest live) bekommt er bestimmt nicht wieder :pfeif:die trommeln (auch beim clown) hört man doch so gut wie gar nicht, oder? aber die maske gefiel mir am besten.


    am 09.08. soll ja auch das neue album released werden. der song 'all out life' ist ja auch schon länger draußen.

    wobei ich finde, dass dieser auch vom 'gray chapter' album sein könnte. liegt vllt. daran, dass corey die selbe technik bei den screams benutzt.

    bin gespannt... :banana: