Eure meist gehassten Musiker

  • :D:D...das dachte ich bei Boss Hoss auch gerade, wobei ich ihre eigenen Songs ganz gerne mag..


    Hassen tu ich auch keinen, aber Fluchtreflexe auslösen kann bei mir Schlager ala Michelle, und Volksmusik isses auch nicht gerade - ausser bei "dicke Titten" natürlich ^^^^ . Und vieles, was beim ESC dargeboten wird, begeistert mich auch nicht direkt, hust....

    Immerhin bin ich dadurch aber auf Lord of the Lost aufmerksam geworden, die echt sympathisch wirken. " Blood and Glitter" fand ich so lala, bissi angepasst, aber "Loreley" gefällt mir echt gut...

  • Down by the River war 2019. Vorher kannte ich die auch nicht, obwohl die wohl was länger am Start sind.

    Ja, Down By The River ist auf ihrem vierten Album. Das erste erschien 2016. Hab die Jungs schon 3-4mal live gesehen. Ne ehrliche Rock 'N' Roll Party. Mich nervt dann aber so nach 1 Stunde doch die Leadstimme etwas.


    Betreffend Down By The River: bin mir sicher, dass dieser Song Ende der 80er Jahre durch die Decke gegangen wäre.

  • Nickelback haben dieses Jahr Metallica gecovert und es gab so einen: "Mensch, Nickelback haben mal Sound"-Moment.

    Teilweise ist deren Ruf vllt schlechter als sie sind. Aber ja, die schaffen es nicht den radiotauglichen Rock hinter sich zu lassen, um in der Profiliga zu spielen.


    Finde übr auch, dass sehr oft allein die Stimme des Sängers entscheidet. Egal, wie gut die Band ist, nervt der Sänger, funktioniert es nicht.

    Naja, Nickelback sind ultra erfolgreich. Ich finde die gut. Die haben durchaus auch ziemlich harte Songs, die schon am Metal kratzen. Verstehe die Ablehnung der Band nicht.

    RAMMSTEIN

    05.12.2011 • 09.07.2016 • 24.05.2019 • 27.05.2019 • 10.07.2019 • 15.05.2022 • 16.05.2022 • 18.06.2022

    19.06.2022 • 03.08.2022 • 04.08.2022 • 10.06.2023 • 07.07.2023 • 15.07.2023 • 16.07.2023 • 18.07.2023

    09.05.2024 • 11.05.2024


    LINDEMANN

    06.02.2020 • 08.11.2023 • 10.11.2023 • 12.11.2023 • 17.11.2023 • 18.11.2023 • 20.12.2023


    FLAKE

    11.02.2023

  • Naja, Nickelback sind ultra erfolgreich. Ich finde die gut. Die haben durchaus auch ziemlich harte Songs, die schon am Metal kratzen. Verstehe die Ablehnung der Band nicht.

    Interessant... ich war da noch nicht, habe keine Platte, kenne nur so 3-4 Stücke aus dem Radio, die ich als eingängigen Pop-Rock bezeichnen würde; wahrscheinlich werden nur diese auch im Radio gespielt. Ich nehme die Berichte über die Polarisierung immer nur zur Kenntnis und wundere mich etwas.

    Danke für die Einschätzung. Man muss sich evtl. mal ein eigenes Bild machen.

    "Seid doch gut... wenn ihr könnt" (Don Fili)

  • Interessant... ich war da noch nicht, habe keine Platte, kenne nur so 3-4 Stücke aus dem Radio, die ich als eingängigen Pop-Rock bezeichnen würde; wahrscheinlich werden nur diese auch im Radio gespielt. Ich nehme die Berichte über die Polarisierung immer nur zur Kenntnis und wundere mich etwas.

    Danke für die Einschätzung. Man muss ich evtl. mal ein eigenes Bild machen.

    Ein paar der härteren Songs:

    Side Of A Bullet

    Next Contestant

    Just To Get High (eher textlich)

    This Means War


    Und der Sänger von Nickelback war ja nicht umsonst auf einem sehr harten Song von Devin Tonwnsend dabei. :P

    RAMMSTEIN

    05.12.2011 • 09.07.2016 • 24.05.2019 • 27.05.2019 • 10.07.2019 • 15.05.2022 • 16.05.2022 • 18.06.2022

    19.06.2022 • 03.08.2022 • 04.08.2022 • 10.06.2023 • 07.07.2023 • 15.07.2023 • 16.07.2023 • 18.07.2023

    09.05.2024 • 11.05.2024


    LINDEMANN

    06.02.2020 • 08.11.2023 • 10.11.2023 • 12.11.2023 • 17.11.2023 • 18.11.2023 • 20.12.2023


    FLAKE

    11.02.2023

    Einmal editiert, zuletzt von Super E10 ()

  • So, dann lege ich auch mal nach:

    Ozzy Osbourne!

    Ich konnte, tu und werde nie den Hype um diese Person mit null Bühnenpräsenz, null Ausstrahlung und null Gesangstalent verstehen.


    U2, allen voran Bono. Wenn ich diesen selbstverliebten und selbsternannten Weltretter schon sehe <X Deren Musik hat für mich auch überhaupt nichts mit Rock zu tun.

    Selbiges gilt für Coldplay. Frage mich immer, warum die bei Radio Bob oder Rock Antenne laufen.


    Tja, aber so verschieden sind die Ansichten.

    18.07.2023 Berlin

    15.05.2024 Dresden

    Einmal editiert, zuletzt von Eiter ()

  • Ich sehe mir die auf jeden Fall bald mal genauer an, danke. Im Moment sind die hier ja nirgends auf Tour, nur in den Staaten. Sonst würde ich mich gern bald live davon überzeugen, dass die vielfältiger sind, als was man aus dem Radio kennt.

    Dabei fehlt mir nicht unbedingt nur Härte, sondern generell etwas Vielfalt.


    Jetzt, wo das hier diskutiert wird kommt eine Erinnerung wieder. Als How you remind me bekannt wurde sagte der Moderator noch "ungewöhnliches Stück für diese Band".

    "Seid doch gut... wenn ihr könnt" (Don Fili)

  • also "hass" kann ich eigentlich gegen keinen künstler(in) empfinden. manche mag ich halt, manche nicht so. was ich generell nicht so mag ist schlager und volksmusik. ich mein, ist ned so dass ich davonrenn wenn ich es wo hör - also im passenden ambiente ist es durchaus ok und ich kann da durchaus mitschunkeln - bin ja offen für fast alles. jedenfalls geld ausgeben dafür (ticket für ein konzert/dvd/cd/...) mach ich halt nicht.
    jeder künstler macht halt das was ihm geld bringt und wo er interessenten hat, also wo ihm leute geld zukommen lassen in irgendeiner form. also von daher finde ich jede art beruf was auch musik betrifft durchaus gut wenn jemand versucht sein talent zu finden und es im beruf einzubringen. dass dies nicht jedermanns geschmack ist ist klar, aber ich verachte dadurch niemanden nur weil ich einen anderen geschmack habe.
    sollen andere doch zu helene fischer aufs konzert gehen und ihren spaß haben. na und? mir doch egal. ich freu mich für diejenigen denen es gefällt daß sie ihren star live erleben dürfen. genauso wie ich letztens rammstein zweimal sehen durfe - was andren wieder sauer aufstößt (aus div. gründen).
    soll jeder so leben wie er will und machen was ihm spaß macht und ihm/ihr beruflich weiterbringt. man kanns mögen, muss es aber halt nicht.

    vor einigen jahren war ich zuerst auf einem heavy metal konzert und danach auf einer hardcore technoparty mitm metalshirt... egal, hab auch wen andren gesehen der vermutlich so wie ich vorher auf demselben konzert war. musik verbindet und ich hab früher auch viel gabber gehört - jetzt auch nocht, aber weniger. querbeet so ziemlich alles mag ich. vorwiegend aber rock+metal in div. richtungen.

  • Ich habe eine stumpfe, schlichte, unabänderliche, radikale Abneigung gegen Deutschpunk, beliebig austauschbar dann eben mit Rechtsrock.

    Und mit "Deutschpunk" sind sicher nicht Die Ärzte gemeint, die sich ja, wie das eben bei solchen großen langlebigen Bands ist, in ihr eigenes nicht mehr greifbares Genre verwandelt haben und grundsätzlich machen was sie grad wollen.

    Sondern die klassische Gitarre Schlagzeug Bass Brüllband. OI OI OI !


    Es ist für mich musikalisch identisch und von der Botschaft her EXAKT das Gleiche, ob einer nun gröhlt, dass ein Jude, ein Bulle, ein Nazi oder gleich ganz Israel oder Deutschland verrecken sollen. Ob nun ein Mensch von Neonazis oder der Antifa gedögelt wird ist für mich das Gleiche. "Verdient" und "gerechtfertigt" ist es ja auf beiden Seiten bekanntlich "immer".

    Und wenn sie nicht mehr hirnlos über ihr ewiges "Wir gegen die anderen" und ihre K(r)ampfparolen gröhlen, dann haben sie das Saufen auch gemeinsam.


    Nein danke.

    Ewig fremd wird mir auch Skater-Rock bleiben. Aber da ist es mehr sachliches Zur-Kenntnis-Nehmen, dass ich damit nix anfangen kann....in beiden Fällen teile ich wohl einfach das Lebensgefühl nicht.

  • Um Gottes Willen. Bitte beschäftige dich mehr mit Subkulturen und deren Musikrichtungen bevor solch einen undifferenzierten und völlig falschen Quatsch hier von dir gibst.

  • Ewig fremd wird mir auch Skater-Rock bleiben. Aber da ist es mehr sachliches Zur-Kenntnis-Nehmen, dass ich damit nix anfangen kann....in beiden Fällen teile ich wohl einfach das Lebensgefühl nicht.


    Also in der Tony Hawk-Reihe hab ich die Art von Musik sehr gefeiert!8)

    Rammstein

    29.11.2011 - Bremen, ÖVB-Arena (geil)

    02.07.2019 - Hannover, HDI-Arena (geiler)

    04.06.2022 - Berlin, Olympiastadion (am geilsten)

    07.07.2023 - Groningen, Stadspark (Feuerzone)

    15.07.2023 - Berlin, Olympiastadion (unvergesslich)

    18.06.2024 - Nimwegen, Goffertpark (Feuerzone)

    Till Lindemann

    14.12.2023 - Rotterdam, RTM-Stage Ahoy

  • Der Soundtrack von THPS2 wird auf ewich sakrosankt bleiben, desisglar.

    Aber du musst zugeben: Das war auch so die Zeitperiode wo das en vogue war.


    Genau der Gedanke kam mir direkt nach abschicken des Beitrags. Für mich wecken auch nur die Songs die in den Spielen vorkamen ein nostalgisches Gefühl, aber Lieder außerhalb der Spiele dieses Genres waren für mich auch immer totales Kuddelmuddel.

    Generell war die gesamte Ära Tony Hawk/Jackass/Viva la Bam kurzzeitiger Überbringer dieser Musik in den Mainstream.

    Rammstein

    29.11.2011 - Bremen, ÖVB-Arena (geil)

    02.07.2019 - Hannover, HDI-Arena (geiler)

    04.06.2022 - Berlin, Olympiastadion (am geilsten)

    07.07.2023 - Groningen, Stadspark (Feuerzone)

    15.07.2023 - Berlin, Olympiastadion (unvergesslich)

    18.06.2024 - Nimwegen, Goffertpark (Feuerzone)

    Till Lindemann

    14.12.2023 - Rotterdam, RTM-Stage Ahoy

  • Im Ganzen wird die Musikrichtung eigentlich Skate- bzw. Poppunk genannt. Sowohl vor den Tony Hawk Spielen als auch danach bis heute hin ist diese Musikrichtung sehr beliebt. Ja, im Mainstream ist sie dort etwas präsenter gewesen. Trotzdem füllen Bands wie blink-182, The Offspring, NOFX, Sum41, Satanic Surfers, Pennywise usw. immer noch Hallen oder sogar Stadien.