Neujahrskonzerte in Puerto Vallarta, Mexico [31.12.18 u. 02.01.19]

  • Mir hat s gefallen. War zwar leider bis auf kleine Änderungen nix neues dabei wie erhofft aber das Ambiente war echt cool.

    Stimmungstechnisch dagegen eher Mittelmäßig- Mehr Handys die ganze Zeit oben als mitsingen.

    Nach dem Konzert kam dann noch für ca. 20 Minuten eine Mariachi Band auf die Bühne und hat einige Mexikanische(?) Songs zum Besten gegeben.


    Ob es sich lohnt soviel Geld dafür auszugeben muss jeder für sich entscheiden - aber wie so oft bei Hobby und Leidenschaft steht da (zumindest bei mir) eher der emotionale als der rationale Faktor im Vordergrund.


    Morgen geht es weiter - 2019 könnte schlechter starten.

  • Es wird nicht wenige geben, die freudestrahlend erzählen werden, dasses die ultimative Erfahrung war und total anders als alles bisher dagewesene.

    Klar, denn deine Kritik basiert doch nur auf deiner eigenen Armut und deinem Neid, sagen sie dann.

    Aber was soll's, ist doch schön, wenn für manche alles so gut funktioniert. Fans, die es können <=> Band, die davon profitiert.

    Wenn sie dich schon nicht mögen, dann ärgere sie wenigstens.

  • Insgesamt muss ich sagen, da sieht man, dass auch recht teuer sehr billig sein kann. Viel Freude noch. Wer weiß, am Ende kommt beim zweiten Konzert dann der große Überraschungseffekt.

    "Sie haben mich mal zu Hause angerufen. Sie haben gesagt, sie bringen mich am 26. Dezember um. Ich habe ihnen geantwortet: Danke, da kann ich ja in Frieden Weihnachten feiern! Ich bin immer noch da. Sie haben sich von einer einfachen Bemerkung entmutigen lassen."


    17759-c346f6ef5e3bba82c64ce97630ce49575cea8666.jpg

  • Zweites Konzert war wie erwartet gleiches Set. Stimmung fand ich besser - sicher weil gefühlt auch mehr Mexikaner da waren. Insgesamt aber schon weniger Leute.


    Einige Male hat sich Till versungen - sicher auch der langen Bühnenabstinenz geschuldet.


    Merchandise btw. gab es nur die inoffiziellen Stände der Einheimischen. Neben den nachgeahmten Shirts mitunter auch einige doch fragwürdige Motive dabei..


    Waren zwei schöne Abende in verhältnismäßig kleiner Atmosphäre. Aber nun gibt es hier in Mexiko auch noch anderes in den nächsten Tagen. Ich freue mich auf die Stadion Tour mit dann sicher neuen Songs. Hasta Luego.

  • Merchandise btw. gab es nur die inoffiziellen Stände der Einheimischen. Neben den nachgeahmten Shirts mitunter auch einige doch fragwürdige Motive dabei..

    Fragwürdige Motive klingt entweder verstörend oder ziemlich lustig. Was war es denn?

    Wenn du dich mit dem Teufel einlässt verändert sich nicht der Teufel.

    Der Teufel verändert dich!

  • Naja, ich denke er wird den üblichen Reichsadlerschmutz und all diesen Mist meinen.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Wie viele Zuschauer waren es jeweils ungefähr?

    07.02.2010 Dortmund
    22.05.2010 Berlin
    29.11.2011 Bremen
    10.12.2011 Stuttgart
    03.02.2012 Hannover
    04.05.2013 Wolfsburg
    25.05.2013 Berlin
    07.07.2013 Nancy
    09.07.2016 Berlin
    13.07.2017 Nimes

    28.05.2019 Gelsenkirchen

    22.06.2019 Berlin

  • Also wenn die Zahlen stimmen dass die erste Show ausverkauft und nur 5000 Karten im VVK waren dann 5000 und beim zweiten dann vielleicht 500-1000 Mann weniger. Ist aber reiner Schätzwert. Die unbezahlten von Dachterasse und Ruine gegenüber nicht mitgezählt.


    Wäre so oder so noch Platz bei beiden Shows für einige Leute gewesen. Aber ist auch mal schön so - im Stadion wird es dann sicher enger im Juni ....


    Was sonst noch einfällt: Die VIP Karten waren voll für den Arsch! Habe in den letzten 23 Jahren wirklich ne Menge Geld in Rammstein gesteckt , aber das Ticket war das erste Mal dass ich es rausgeschmissen fand. Denke aber das liegt auch mehr am Veranstalter. Sei es drum - eh nicht mehr zu ändern.

  • DEUTSCH = TE

    Die VIP Karten waren voll für den Arsch! Habe in den letzten 23 Jahren wirklich ne Menge Geld in Rammstein gesteckt , aber das Ticket war das erste Mal dass ich es rausgeschmissen fand. Denke aber das liegt auch mehr am Veranstalter. Sei es drum - eh nicht mehr zu ändern.

    Aus Fehlern wird man klug.
    Normalerweise sind solche "VIP" Pakete doch immer irgendwo mehr Abzocke. Und was man dafür geboten bekam, stand ja fett da. Nämlich soviel nun echt gar nicht. Waren die "gesonderten Zuschauerplätze" immerhin gut?

    "Sie haben mich mal zu Hause angerufen. Sie haben gesagt, sie bringen mich am 26. Dezember um. Ich habe ihnen geantwortet: Danke, da kann ich ja in Frieden Weihnachten feiern! Ich bin immer noch da. Sie haben sich von einer einfachen Bemerkung entmutigen lassen."


    17759-c346f6ef5e3bba82c64ce97630ce49575cea8666.jpg

  • Was geboten werden sollte ist mir schon klar gewesen.

    Cocktail-Bar mit den besten Drinks der Welt war es nicht. Wenn dann maximal ein Stand wo man ne Flasche Schnaps mit Cola kaufen kann.


    Das Beste waren noch die Toiletten und die Hostessen von Corona- aber das rechtfertigt das nicht einmal im Ansatz.


    Sind dann zum Konzert eh raus - da war man näher dran und die Stimmung auch besser.


    Zwecks den anderen Super-Features wie WiFi und Ladestation für Smartphones habe ich dann gar nicht geschaut. 😄


    Auch egal jetzt.

  • wie war die Vorband?8)

    07.02.2010 Dortmund
    22.05.2010 Berlin
    29.11.2011 Bremen
    10.12.2011 Stuttgart
    03.02.2012 Hannover
    04.05.2013 Wolfsburg
    25.05.2013 Berlin
    07.07.2013 Nancy
    09.07.2016 Berlin
    13.07.2017 Nimes

    28.05.2019 Gelsenkirchen

    22.06.2019 Berlin

  • Habe gerade Flakes Audiointerview mit Mephisto 97.6 gehört; dort hat er sich (bei ca 40 Minuten) dazu geäußert, dass die Band wohl selber den Veranstalter für nicht ganz koscher befand und dass sie, wenn sie ihr volles Showequipment rübergeflogen hätten, deutlichen Verlust gemacht hätten, aber die Verträge zu dem Zeitpunkt, als sie das rausgefunden haben, schon unterschrieben waren. Und er sagt dort ebenfalls, dass es von der Band aus auch nicht geplant war, dort neue Lieder zu spielen.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“