The Persistance of Memory (Allgemeine Diskussion)

  • Feuer frei đŸ”„

    Wie findet ihr das neue Album?


    Mir gefĂ€llt es super! Rage, I'm Still Alive und Come Over sind absolute OhrwĂŒrmer. Die drei vorab veröffentlichten Songs gefallen mit auch super!


    An Hypothetical ohne MM komm ich noch nicht ran. Das klingt fĂŒr mich einfach nur falsch.


    Die letzten beiden Songs muss ich noch paar mal hören, sind nicht schlecht aber haben noch nicht sofort gezĂŒndet.


    Alles in allem finde ich, dass Richard mit Emigrate mittlerweile eine tolle zweite Band etabliert hat, die absolut solide abliefert und auf deren Releases ich mich immer riesig freue und nicht enttÀuscht werde :disco2:

  • Ich finde das album ganz gut. Haut mich jetzt nicht um wobei ich bei Emigrate immer das GefĂŒhl habe dass ein paar Jahre ins Land gehen mĂŒssen bevor ich sage "top!"

    Das Cover (Always on My mind) holt mich auch nicht ab. WObei das sozusagen am Song liegt, da es fĂŒr mich immer der Tiefpunkt des KĂŒnstlers war der es gecovert hat. Dennochfinde ich vorallem Tills Performance richtig stark

    Hypothetical ohne MM ist eine absolute Nullnummer. Ohne jetzt ĂŒber ihn als Mensch zu sprechen, MM gehört zu Hypothetical. Auch wenn ich nicht glaube dass das der Fall war aber fĂŒr mich wirkt der Song wie fĂŒr MM geschrieben und auch wenn Richard alles fĂŒr den Song geschrieben hat, klingt es dennoch wie ne billige Coverversion. Die wurde doch garantiert nur gemacht um die Leute die sagen "Ich mag das Lied, will es aber nicht hören weil Manson gefeatured ist und da macht mein Gewissen nicht mit.

    Dennoch was ich witzig finde ist dass ein riesiger Hehl gemacht wurde "Yeah Yeah Yeah" heißt anders jedoch war offensichtlich die Tracklist schon gedruckt da auf der CD ÜBERALL wo er erwĂ€hnt wird "Yeah Yeah Yeah" steht (in den Credits gehts sogar nen Schritt weiter, dass sogar "You Can't Run Away" noch beim Arbeitstitel genannt wird)

  • Also ich find Emigrate persönlich echt mega nice. Man merkt da einfach was Richard drauf hat und mir gefĂ€llt auch der elektronische Einfluss. Finde das Album auch gerade weil es bis auf Till kein Feature hat richtig gut und wirkt eher wie ein Emigratealbum ,als die VorgĂ€nger.
    Alles in allem kann man sagen „Saubere Arbeit Herr Kruspeâ€œđŸ‘đŸ»đŸ€˜đŸ»
    Hoffe das er sich bei Emigrate auslebt und Rammstein wieder mehr auf Ochestrale Soundwalls setzten wie beispielsweise bei LIFAD/Reise,Reise

  • Also nach diesem Wochenende, muss ich sagen das, das Album echt wirklich gelungen ist.


    Was ein wenig schade ist, das es „nur“ 9 Lieder hat und 3 davon eben schon vorher veröffentlicht wurden. Und das Hypothetical ja indirekt auch bekannt ist, im Grunde 5 Neue Lieder sind.


    DafĂŒr sind diese aber umso mehr, wirklich sehr gut gelungen und nach mehrmaligen hören werden diese auch immer besser.


    Wie schon erwĂ€hnt ist es auch echt angenehm „nur“ einen feat. Zu haben, wodurch es wirklich mehr Richard ist.

    Scheint aber ja wohl leider seine letzte Platte zu sein, wenn er eben von eigentlich 3 Alben gesprochen hat.


    Aber seit Mutter hat Rammstein ja auch gefĂŒhlt jedesmal das letzte Album rausgebracht 😂


    Also wĂŒrd ich sagen mal gucken ob von Till dieses Jahr noch was kommt und was die 6 Jungs fĂŒr uns nĂ€chstes Jahr vorbereitet haben.