Interpretation Zerstören

  • Interpretation Zerstören


    Geht es wirklich nur um kindliche Zerstörungsliebe??? Neben der Freude an putzigen Wortspielen und eingängigen Riffs denke ich ist der Song durchaus kritisch oder als Anklage zu sehen. Insbesondere wenn ich das auffallend andere Ende mit hinzunehme. Aber der Reihe nach:


    Das Intro klingt arabisch (türkisch, irakisch???) und könnte bedeuten, daß es um kulturelle Unterschiede geht...


    Meine Sachen will ich pflegen
    Den Rest in Schutt und Asche legen (meine Kultur ist OK, das Fremde soll zerstört werden)


    Ich geh am Gartenzaun entlang
    Wieder spür ich diesen Drang (an der Grenze/Landesgrenze/Kulturkreisgrenze entlanggehen, rüberschauen und na ja wieder der Drag das Fremde zu zerstören)


    Doch es darf nicht mir gehören
    Ich muss zerstören (eben alles was Kulturfremd ist, die Amerikaner die Iraker oder eben die irakischen Terroristen die westliche Kultur, der Sozialismus den Kapitalismus...OK das war ein wenig weit hergeholt)


    ....


    Und jetzt die Königsdisziplin
    Ein Köpfchen von der Puppe ziehen (OK, das klingt irgendwie nach kindlich und dem kleinen Till... :D)



    Zerbrechen sich rächen (Hmmm, der Rachegedanke, nicht uninteressant)



    Er traf ein Mädchen, das war blind
    Geteiltes Leid und gleichgesinnt (geteiltes Leid: er und sie sind blind, nicht medizinisch blind, sondern blind vor Hass oder Unverständnis für eben den anderen Kulturkreis; gleichgesinnt: vielleicht zur selben Religion gehörend?)
    Sah einen Stern vom Himmel gehen (vielleicht eine Sternschnuppe bei der man sich was wünschen kann, oder eben die Nachwirkungen von seinem tollen Zerstör-Feuerwerk?)
    Und wünschte sich sie könnte sehn (der Wunsch zur Sternschnuppe, oder daß sie sehen kann, was er nicht tolles gemacht/zerstört hat, sie soll sehen, daß er den „Feind“ in Schutt und Asche gelegt hat)
    Sie hat die Augen aufgemacht (ist klar, oder?)
    Verließ ihn noch zur selben Nacht (tja, sie hat gesehen was für ein Idiot er ist, mit Zerstören gewinnt man gar nichts, weder die Zukunft noch das Leben und schon gar nicht die Liebe)


    So, und jetzt zerfetzt mich und meine Interpretation :]

    Man kann ohne Musik leben, aber es lohnt sich nicht.

  • ich bezweifle es ... weil flake hat doch im chat gesagt das der gasang von ner ethno-cd stammt und das sie selber ned wissen was das heißt ...


    also bezweifle ich es ... wäre aber interessant ... wen aber nicht ein bisschen zu sehr politisch ?

  • Flake meint doch im Chat das wenn sie lale ne andere MEinung haben oder es selbst ncih wissen, veröffentlichen die das Lied erst gar net

    Sex ist eine Schlacht
    Liebe ist Krieg

  • gut kann ja aber sein das ALLE diese meinung haben ;-)


    Hmm und ich will gar ned wissen wieviele gute lieder uns schon so durch die lappen gegangen sind :-(:evil:

  • Doc beim ersten Teil des Liedes stimme ich mit dir überein, zumindest wüsste ich nicht, wie man es sonst interpretieren könnte.


    zum letzten Teil: deine Interpretation ist mir da ein wenig zu belehrend, ich denke eher es zeigt einen weiteren Aspekt der Zerstörung. Beide leiden gemeinsam und fühlen sich daher verbunden, plötzlich kann sie durch seinen wunsch wieder sehen (und erkennt sein Werk der Zerstörung), in dem Moment vergisst sie was er für sie getan hat bzw. sie braucht ihn nicht mehr und verlässt ihn. dadurch zerstört sie auch die Beziehung, die Verbundenheit.


    also ist in dem fall nicht mehr er der böse, sondern das mädchen ist genauso scheiße :rolleyes:

  • auf jeden fall handelt der song über den irak krieg, das haben Rammstein mal in einem interview gesagt.
    ich denke dass der text von einem " soldaten" ( natürlihc singt till das lied, aber aus der sicht eines soldaten ) gesungen wird, der darüber spricht wozu er lust verspürt : zum zerstören
    am schluss, trifft er ein mädchen und erkennt, dass es doch nicht so gut ist, was er da anrichtet....

  • Zitat

    Original von -DarkY^
    ich bezweifle es ... weil flake hat doch im chat gesagt das der gasang von ner ethno-cd stammt und das sie selber ned wissen was das heißt ...


    Aber Flake hat auch gemeint das es schön anklagend sich anhörte und sie es deswegen genommen haben.
    Also passt es doch auf die interpretation, oder wie hast du das gemeint?


    und das mit dem Irak-Krieg habe ich auch gelesen, in einer der vielen Zeitschriften die ich mir diesen Monat gekauft habe...sfz.

  • Ich werte den Endteil (ihr wisst schon, das Outro mit der blindes-Mädchen-Geschichte) als einen Seitenhieb auf den misslungenen amerikanischen Einsatz im Irak. Die Band erwähnte ja, dass das Lied tatsächlich eine Kritik am Irak-Krieg sei. Die Geschichte wird also auf diese Weise erzählt:
    Der kleine sadistische Junge (Amerika?), hat einen zwanghaften Drang anderer Leute Sachen zu zerstören, er will sich rächen (für den 11ten September), und dringt ungefragt, und ohne Erlaubnis in andere Grundstücke (Länder) ein. Bald trifft der Junge zum ersten mal einen Menschen der ihm etwas bedeutet, und macht ihm ein Geschenk (symbolisch: er schenkt ihr das Augenlicht; die Amerikaner geben den Irakern in ihrem eigentlich "gut" gemeinten Feldzug gegen das Land und den Terrorismus das vom Großteil der Bevölkerung nichtgewollte Geschenk der Demokratie. Obwohl die Amerikaner glauben sie hätten etwas gutes getan (ich empfehle hierbei der Film "Fahrenheit 9/11", dort ist die Aussage eines amerikanischen Soldaten zu hören, in der er sagt, erwürde nicht verstehen wieso die Leute sich wehren, es sei doch nur zu ihrem Besten), setzen die militanten Extremisten dem Heer der Eroberer durch terroristische Mittel stark zu, und wehren sich gegen die Besatzer.) Genauso geschieht es im Lied: der Junge schenkt dem Mädchen das Augenlicht, dieses zeigt sich aber nicht dankbar, sondern verlässt ihn, und verletzt (wohl als erster Mensch überhaupt) seine Gefühle. Beim Rest des Liedes stimme ich Euch größtenteils zu. Vielleicht ist die Erklärung etwas weit hergeholt, seht es mir nach.

  • Zitat

    Original von Lara_Croft
    auf jeden fall handelt der song über den irak krieg, das haben Rammstein mal in einem interview gesagt.


    yep denke ich auch,
    es geht um bush, und das blinde mädchen ist die Merkel,
    am ende sieht merkel aber ein das bush nur krieg will und trennt sich
    wieder von ihm (so die hoffnung von till)

  • Oh, da hat Flake im Interview ja tatsächlich viel verraten, ich dachte immer die Steinchen sagen ganz bewußt nichts zur Entstehung und Deutung von ihren Songs. Nichts desto trotz ist das selbstinterpretieren viel spannender und interessanter.

    Man kann ohne Musik leben, aber es lohnt sich nicht.

  • Ich denke das gesamte Lied ist eine Kritik an Bush. Der Mensch der dort besungen wird ist Präsident Bush. Erörterung mit Zitaten folgt uU. noch.

    "Ach, hätte Muse mir verraten, wie man solche Worte fängt.
    Ich wär gereist durch alle Himmel und hätte Sonnen aufgehängt."

    Aus "Für Conrad Ferdinand Meyer", verfasst von Till Lindemann

  • Freie Presse: Das Lied „Zerstören“ klingt wie ein Stück der Berliner Band Knorkator, nur unlustig...


    Flake: Das ist unser Countrysong über George W. Bush und völlig ernst gemeint. Der führt sich in der Welt auf wie ein Kind, das alles kaputt machen will. Dabei vergreift er sich aber nur an fremden Sachen!


    Quelle: freiepresse.de
    Interview mit Flake

  • Zitat

    Original von Leichengift
    Freie Presse: Das Lied „Zerstören“ klingt wie ein Stück der Berliner Band Knorkator, nur unlustig...


    Flake: Das ist unser Countrysong über George W. Bush und völlig ernst gemeint. Der führt sich in der Welt auf wie ein Kind, das alles kaputt machen will. Dabei vergreift er sich aber nur an fremden Sachen!


    Quelle: freiepresse.de
    Interview mit Flake


    Ha! Ich hatte recht! :D

    "Ach, hätte Muse mir verraten, wie man solche Worte fängt.
    Ich wär gereist durch alle Himmel und hätte Sonnen aufgehängt."

    Aus "Für Conrad Ferdinand Meyer", verfasst von Till Lindemann

  • Ich bin manchmal schon überrascht, wie wenig Gedanken sich die Steinchen um das Drumherum ihrer Songs machen (und ich finde es gut so wie es ist!). In einem Interview sagte Flake so was wie, er hätte keine Ahnung was das Intro zu Zerstören übersetzt heisst, es klang nur so schön anklagend. Und damit hätten die Steinchen sich mal wieder so richtig schön in die Nesseln setzen können. Es hätte ja auch "werdet alle Terroristen" heissen können! Und dann wären sie in der Presse nicht nur als Nazis, sondern auch noch als Terroristen verteufelt worden. Andererseits ist man auch nur in Deutschland so übervorsichtig und kann Kunst und Politik nicht trennen. Aber wir werden Kunst wohl nie nur rein der Ästhetik wegen betrachten können. Ich finde es gut was die Steinchen machen und wie sie es machen.

    Man kann ohne Musik leben, aber es lohnt sich nicht.

  • Zitat

    Original von biene


    yep denke ich auch,
    es geht um bush, und das blinde mädchen ist die Merkel,
    am ende sieht merkel aber ein das bush nur krieg will und trennt sich
    wieder von ihm (so die hoffnung von till)


    Merkel looooooooooool


    (btw: Den Smilie braucht das R-Austria Volk!)