Marilyn Manson

  • Echt schade drum. Zudem er sich erst gebessert hatte. Die Show in Prag soll wohl gut gewesen sein...Ich werde dieses Jahr wieder in Dresden dabei sein. Ich hoffe das Beste!

  • Also ich habe die ganze Tour jetzt im Netz mitverfolgt und muss wirklich sagen, seit seinem Beinbruch singt er wieder richtig gut, wenn man im Netz schaut gab es bisher kaum, beziehungsweise eigentlich keine schlechten Konzerte, er hat eigentlich nen richtig guten Run und gerade die neuen Lieder klingen live sehr gut. Er ist auch in seiner Performance aktiver, als er es die ganzen letzten Jahre war.


    Was das jetzt war, ist irgendwie wieder ein Rätsel. Also was ich so von anderen Videos von dem Konzert gesehen habe, war das Publikum wohl absolut tot, was ihm nicht gefallen hat. Ziemlich unprofessionell, dann so ein Geschiss zu veranstalten. Ich hatte vor zwei Wochen ein ähnliches Glück mit Cradle of Filth, Dani's In-Ear hat nicht funktioniert wodurch er ne richtig pissige Laune bekam, die sich dann auch aufs Publikum übertragen hat und dann dazu geführt hat, dass er keinen Bock mehr hatte und das Set ohne großen Abschied gekürzt wurde, sowas ist in Hinsicht aufs Geld einfach ärgerlich.
    Ich habe bei Manson manchmal das Gefühl, dass er sich, sobald er merkt, dass er gut ist, selbst sabotiert um irgendwie seinen ''schlechten Ruf'' aufrecht zu erhalten. Die ganzen letzten Jahre begann er, sobald positive Kritiken reinkamen immer direkt, sich schlagartig wieder wie ein Depp zu benehmen.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • ....begann er, sobald positive Kritiken reinkamen immer direkt, sich schlagartig wieder wie ein Depp zu benehmen.


    des war etzala absichdliche iruni was des dema bedrifft!

    Ich bringe Sie alle in die geschlossene Forensik, jeden einzelnen von Ihnen :!:
    Systematisch, real, physisch wie auch gesellschaftlich :!:

  • AN DIESER STELLE MAL GESAGT:

    50!

    Ob er je vorhatte, (so) alt zu werden?



    Ich bringe Sie alle in die geschlossene Forensik, jeden einzelnen von Ihnen :!:
    Systematisch, real, physisch wie auch gesellschaftlich :!:

  • Mal sehen, wie lange das Herz den Konsum gemischt mit dem Gewicht noch mitmacht :O
    Aber man soll ja nie aufgeben, wenn man bedenkt, dass Al Jourgensen, eine laufende, nadelstichwundenüberzogene Whiskeyflasche, frisch 60 geworden ist (und VERDAMMT gute Liveshows abliefert), traue ich das unserer brüllenden Mozartkugel auch zu.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Immerhin hat er es (wohl) geschafft, im Gegensatz zu seinem besten Deppenfreund, sich finanziell nicht auch noch zu ruinieren. Wobei man nicht wissen kann, ob die ganzen doch recht regelmäßig erscheinenden neuen Alben nun inneres Bedürfnis sind oder schlichtweg Plattenvertragserfüllung für Kühlschrankbefüllung. Und dazu gehört dann wohl nun mal auch diese erzwungene Tourerei mit den eher miss als hit -Performances.


    Dazu bekam ich neulich einen Gedankenanstoß, von einem ders selbst wissen muss. "Warum macht Manson so schreckliche 20 Minuten Suffkonzerte?"
    Die Antwort: VERTRAGSSTRAFE. Ein Veranstalter wird eben ein Mindestmaß an Performance erwarten, damit der Vertrag erfüllt gilt und der Künstler die Kohle bekommt. Und bevor der liebe Herr Manson teure Vertragsstrafe zahlen muss, weil er überhaupt nicht auf die Bühne gegangen ist, lunzt er halt besoffen seine 3 Mindest-Liedchen runter. Und geht dann.



    Für einen mit IQ 150 hat er es alles in allem ganz richtig gemacht.

    Nur sollte er halt endlich endlich aufhören mit der Musik, die ihm gar nicht mehr liegt.

    Ich bringe Sie alle in die geschlossene Forensik, jeden einzelnen von Ihnen :!:
    Systematisch, real, physisch wie auch gesellschaftlich :!:

  • Dazu bekam ich neulich einen Gedankenanstoß, von einem ders selbst wissen muss. "Warum macht Manson so schreckliche 20 Minuten Suffkonzerte?"
    Die Antwort: VERTRAGSSTRAFE. Ein Veranstalter wird eben ein Mindestmaß an Performance erwarten, damit der Vertrag erfüllt gilt und der Künstler die Kohle bekommt. Und bevor der liebe Herr Manson teure Vertragsstrafe zahlen muss, weil er überhaupt nicht auf die Bühne gegangen ist, lunzt er halt besoffen seine 3 Mindest-Liedchen runter. Und geht dann.

    Ich hatte das Vergnügen den Herrn Manson Ende 2017 live zu erleben und muss sagen, dass er wirklich ein gutes Konzert abgeliefert hat.

    Er hat wirklich gut Performt und keinerlei Ausraster bzw. Divenhafte aussetzer. Muss man ja auch mal lobend erwähnen...

    Also er kann, wenn er will, wirklich gute Konzerte geben. Aber vielleicht hatte ich auch einfach nur glück und einen guten Tag erwischt.:/

  • Konzerte geben ist nicht jedermanns Sache, ich schätze, für viele ist das auch nach Jahren ein psychische Belastung, weil man solche Auftritte ja meist mit Angst im Vorfeld beginnt, also Lampenfieber, daher auch oft die Drogeneinnahme.

    Dazu kommt, dass es heißt, in den USA tourt man ewig. Ist man obendrein weltweit erfolgreich, musst du noch mehr reisen. Es gibt sicherlich disziplinierte Leute, die versuchen immer akkurat abzuliefern und dann gibt es eben jene, die das so ankotzt, dass sie es eher schlecht als recht machen.

    Manch einer brennt sogar komplett aus, so wie Michael Jackson seinerzeits.


    Gerade bei MM würde man aber auch nicht erwarten, dass er vorbildlich die Leute glücklich macht. So ist es wohl eine Mischung aus Spiel mit dem Bad Boy-Getue und ehrlicher Unlust.

    Ich denke schon, dass es mit Geld zu tun hat, wenn er weiter macht. Die Amis können noch so viel verdienen, auf Pump ihr Leben zu finanzieren, gewöhnen die sich trotzdem nicht ab.

    Wenn sie dich schon nicht mögen, dann ärgere sie wenigstens.