Ost+Front

  • Ich werde sie Ende November auf der MS Stubnitz in Hamburg sehen und freue mich mega drauf.
    Haben sie ihr neues Lied in Leipzig auch gespielt? (Habgier und Tod?)
    Wie lang giing das Konzert und wer war Vorband?

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

  • Nope... 'Habgier und Tod' ist ja nur ein Cover von Saltatio Mortis und kein richtig eigener Song.
    Dafür wird aber 'Sternenkinder' schon gespielt, welcher am 30.10. als Single rauskommt ;)
    Länge sind meist 80 Minuten. Vorbands wechseln je nach Standort... am Besten auf facebook nachschauen.

  • (...)
    Dennoch muss ich dazu noch einmal festhalten, dass ich finde, dass gerade ''Mensch und vor allem ''Sonne, Mond und Sterne'' eine sehr interessante Weiterentwicklung im Sound der Band darstellen, das ist eine Richtung, die man dort ruhig öfter einschlagen könnte; weniger krasses Gedresche ( oder zumindest kreativeres Gedresche ), mehr Synth, mehr Ausgereiftheit; auch wenn die musikalische Härte von Ost+Front, wie ich finde, selbstverständlich ein Markenzeichen ist, wenn man es so will, sind sie die ''Slayer'' der Szene. Ich finde, diese düstere Härte, gepaart mit epischen Melodien á la ''Mensch'' oder ''Denkelied'' sind ganz klar eine Stärke, die nicht genug ausgespielt wird.

    Sehr schön, dass die Band sich meinen Post zu Herzen genommen hat :] Sternenkinder gefällt mir ziemlich gut.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“



  • 1. Sternenkinder
    2. Bruderherz
    3. Fiesta de Sexo (ft. Erk Aicrag)
    4. Afrika
    5. Moldau
    6. Krüppel
    7. Suizid (ft b.Deutung)
    8. Fick Dich
    9. Volksmusik
    10. Blitzkrieg
    11. Nein
    12. Klassenkampf
    13. Siebenbaum


    CD2 Deluxe Version:
    1. Triebwerk
    2. Wasser Marsch
    3. MNSTR
    4. Sternenkinder (Orchesterversion)
    5. Klassenkampf (Instrumental)
    6. Bitte schlag mich (Stimmgewalt Coverversion)


    CD3 "Das Dritte Ohr" Limited Box Version:
    1. Fick Dich (Jodete! Hocico FuckMix)
    2. Moldau (Erdling Rework)
    3. Nein (Massive Ego Remix)
    4. Bruderherz (Aeverium Remix)
    5. Triebwerk (E-Craft Remix by The Firm Inc.)
    6. MNSTR (Remix by Electrosexual)
    7. Klassenkampf (HEAD-LESS Mix)
    8. Volksmusik (CHROM Remix)
    9. Suizid (Solar Fake Version)
    10. Sternenkinder (Aurasvera Remix)
    11. Sternenkinder (Jenkki Remix)
    12. Fiesta De Sexo (Code Pandorum Remix)
    13. Blitzkrieg (Forgotten Sunrise Remix)


    VÖ: 22. Januar 2016 (Out Of Line)


    Standard Version kaufen
    Deluxe Version kaufen
    Limited Box Version kaufen

  • Das Album Ultra ist mittlerweile seit ein paar Wochen released, deswegen würde mich eure Meinung interessieren.


    Beim ersten durchhören war ich schon etwas enttäuscht, da die meisten Refrains nicht mehr so melodisch und insgesamt monotoner sind im Gegensatz zu den vorherigen Alben.
    Nach ein paar Durchläufen gefallen mir die Lieder doch ganz gut. Insbesondere Bruderherz und Fiesta de Sexo höre ich zur Zeit sehr gerne.
    Mit Suizid kann ich gar nichts anfangen, und Krüppel finde ich bis auf ein paar Zeilen auch nicht so stark, als vielmehr einfach nur stumpf provokativ.

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

    Einmal editiert, zuletzt von joeyis90 ()

  • Ich habe die Platte auch ein paar Mal durchhören müssen um Gefallen daran zu finden.
    Auf der starken Seite sind für mich:
    Sternenkinder, Bruderherz, Afrika, Moldau ( war live toll!!! ), Volksmusik und Fick Dich


    So im netten Mittelfeld: Fiesta de Sexo, Blitzkrieg, Suizid


    Für'n Arsch: Der ganze Rest - vor allem Krüppel.


    Am besten gefällt mir Volksmusik, weil der Song soetwas frisches, interessantes hat - mal was anderes. Fick Dich ist zwar eine typische Ballernummer, macht aber wenn mans laut hört schon ziemlich Spaß.
    Generell muss ich aber sagen, dass mir die bisher live gehörten Songs von der Platte in dem Zusammenhang gut gefallen haben. Ich glaube, wer die Songs auf der Platte noch nicht so recht mag, wird sie mit einem Konzert eher für sich entdecken.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


    Einmal editiert, zuletzt von Zahnstein ()

  • Meine Favoriten sind: Sternenkinder, Bruderherz, Afrika, Fick dich, Volksmusik, Nein und MNSTR.


    Besonder stechen Volksmusik und MNSTR hervor. Gefallen mir sehr gut.

    Meine Rammstein-Konzerte: :till:


    25.05.2013 - Berlin, Wuhlheide

    03.06.2016 - Wien, Rock in Vienna

    28.05.2017, Prag, Eden Arena

    29.05.2017, Prag, Eden Arena

    04.06.2017, Nürnberg, Rock im Park

    08.06.2019, München, Olympiastadion

    09.06.2019, München, Olympiastadion


    Lindemann: :peitsche:


    17.02.2020, München, Zenith Halle

    Einmal editiert, zuletzt von DarkStoneman ()

  • Ich finde Ultra nicht schlecht, aber es hat mich bei weitem nicht so vom Hocker gehaut wie noch Olympia. Es gibt ein paar richtig starke Songs (Fiesta de Sexo, Afrika, Fick dich, Nein) aber auch ein paar richtige Durchhänger (Sternenkinder, Krüppel, Klassenkampf, Siebenbaum).


    Am schrecklichsten finde ich aber Bruderherz. Der Text klingt wie eine Identitären-/Pegida-/Whatever-Hymne, da wird mir richtig schlecht beim Hören :pfui: Schade eigentlich, denn musikalisch ist der Song gar nicht mal so schlecht.
    Schön langsam manövrieren sich Ost+Front für mich aufs Abstellgleis, denn mit Bruderherz positionieren sie sich in einer Ecke, mit der ich nichts anfangen kann.

  • Abgesehen von Moldau kann ich mit der ganzen Platte überhaupt nichts anfangen. Aber gut, Ost+Front ist für mich eh ein paar, die auf jedem Album ein paar starke Lieder und ansonsten unterdurchschnittliche Kost anbietet. Dennoch ultra ist für mich das bisher schwächste Album und zwar mit Abstand.

    In dieser Welt ist alles ein Zauber, außer dem Zauberer

  • Zwar ist die Diskussion älter. Aber ich will trotzdem auch meine Meinung zu Ost+Front geben. Ich zitiere ein Kommentar von mir das ich auf YT gemacht habe.


    Ich habe einige Lieder von Ost+Front angehört und gebe meine Meinung: Die Band hat sich Rammstein als Vorbild genohmen. Das finde ich gut. Aber die Band ähnelt zu sehr nach ihren Meister. Musikalisch kling die Band etwas weicher als Rammstein und textlich kommen Sie nicht an Rammstein an. Die Band provoziert mehr als Rammstein. Besonders merkt man an den Band Mitglied Eva Edelweiß. Er trägt eine alte Deutsche Offizier jacke und Mütze. Aber dennoch mag ich die Stimme von den Frontsänger der Band. Aber dennoch hinterlassen die Jungs von Ost+Front keine eigene Spur. Nach etwa 20 Jahre wohl kaum die kennen. (Schade)


    Fazit:
    Ost+Front macht gute Musik. Aber dennoch wird man nach jahrelange der Auflösung der Band noch kennen. Die Band hat keinen eigenen Stil. Sie haben zu viel von ihren Meister abgeguckt. Aber dennoch mag ich die Band.

  • Ich hab Ost+Front auf dem Amphi gesehen und ein Lied war vom Instrumental her zu 99% Moskau von Rammstein... Ob das Absicht ist und abgenickt von R+ weiß ich nicht.. Falls es "nicht auffallen sollte" ist das in die Hose gegangen... Ansonsten hat die Band bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.. Aus dem NDH Genre gefällt mir allerdings auch fast nix außer Rammstein (wenn man sie denn dazu zählt).

  • Ich hab Ost+Front auf dem Amphi gesehen und ein Lied war vom Instrumental her zu 99% Moskau von Rammstein... Ob das Absicht ist und abgenickt von R+ weiß ich nicht.. Falls es "nicht auffallen sollte" ist das in die Hose gegangen...


    Besagtes Lied heißt "Ost+Front 2014" und ist definitiv mit Absicht so geschrieben worden.

  • Am 16.02.18 erscheint das neue Ost+Front Album "Adrenalin". Heute wurde das 2. Video veröffentlicht "Heavy Metal" und vor einiger Zeit das erste Video "Arm und Reich". Außerdem, rein als Audio, ist auch der Album-Opener "Adrenalin", sowie die beiden anderen Lieder auf den bekannten Streaming Plattformen bereits vollständig zu hören.
    Musikalisch finde ich es soweit großartig, textlich fande ich die ersten beiden Alben noch am stärksten, aber hört selbst. :beiss:



    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

  • Ich dachte ja bei "Arm & Reich" eigentlich nur gutes, aber "Heavy Metal" finde ich echt absolut zum fremdschämen. Hab in die anderen Tracks in Itunes reingehört und werde mir diesen Schund nicht kaufen, nahezu alle Songs klingen belanglos und die Texte absolut peinlich, jetzt sind sie endgültig auf Proletenrock-Niveau abgestiegen. Als wollten die Onkelz ne Metalscheibe aufnehmen. Nein Danke.

    „Könnte es sein, dass Alter und Erfahrung mit Intelligenz und moralischer Reife wenig oder gar nichts
    zu tun haben? Dass es auch nichts hilft, tausend Jahre alt zu werden, wenn man blöde geboren wurde?“


  • Moin,
    heute ist nun endlich das Album "Adrenalin" erschienen. Normalerweise sind die Single-Auskopplungen heutzutage schon das Beste eines neuen Albums, aber ich finde hier haben sie sich wirklich selbst übertroffen.
    Musikalisch ist ihr neues Album von Anfang bis Ende überragend. Für mich ganz klar ihr stärkstes Album, sehr abwechslungsreich und trotzdem durchweg eine treue Linie. Für mich ein klares Must Have, volle Begeisterung. :spring:


    CD1
    Adrenalin
    Heavy Metal
    Disco Bukkake
    U.S.A.
    Puppenjunge
    Blattzeit
    Arm und Reich
    Böses Mädchen
    10 Jahre OST+FRONT
    Edelweiß
    Hans guck in die Luft
    Du gehst mir unter die Haut
    Alte Liebe


    CD2
    Ich will alles
    Bluthund
    Rosenkavalier
    Willenskraft



    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

  • Zitat

    https://www.metal-hammer.de/reviews/ostfront-adrenalin/



    Es gibt noch Kritiker mit Verstand. :ok:


    Danke, dieses und 4 weitere Reviews hatte ich auch bereits gelesen. Alle Kritiken sind dabei auch nicht besser als die Lyrik des Albums. Witzigerweise hat niemand irgendetwas zu dem musikalischen Aspekt geschrieben, der ist nämlich mehr als gelungen. Die ? Kritiker? haben sich scheinbar nur die lyrics durchgelesen und das Album nicht gehört, oder trauen sich nichts darüber zu schreiben weil sie nicht zugeben wollen dass es doch toll klingt.
    Die Lyrics zu pussy sind nun auch kein literarisches Meisterwerk, wenn ständig der Rammstein vergleich hinzugezogen werden muss.
    Was ich damit sagen wollte ist dass ich das Album, wie im Ausgangspost erwähnt, musikalisch; also instrumental und gesangstechnisch gelungen finde. Über die Lyrics kann man sicher anderer Meinung sein, das ist aber kein Grund von den ganzen Kritikern das Album so zu zerreißen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!