Offizielle Album 7 Snippets auf YouTube

  • Ich würde eher weniger Terrorfetisch sagen sondern das die meisten halten finden das es ein Thema ist was Rammstein sicher gern behandeln.

    Warum sollte man das "gern" behandeln und was ist daran besser/spannender/interessanter als an aktuelleren Anschlägen?

    Mit "Halt" gab es das Thema zudem schon.


    Btw "Hallomann" besteht ja durchaus auch aus deutschen Wörtern. Wenn wir verrückte Theorien anstellen wollen: viele sagen über den Bundespräsidenten er sei ein "Grüßaugust", vllt ist "Hallomann" eine Persiflage auf einen Politiker.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Auf dem Cover wird wohl ein Streicholz sein , mit einem Streichholz kann man etwas an oder entzünden, bzw. auch nur ein Gefühl wecken oder eine Idee oder ganz praktiscn das bzw. ein Feuer als Ausgangs-oder Initial entzünden , mag es auch noch so klein sein

    Für jeden Song ein Streichholz und eine weitere vielfältige Möglichkeiten


    Es werden sicher wieder alles Lieder über die Liebe sein in allen seinen nur möglichen Facetten , Ausdrucksformen oder Grotesken wirren Gedanken oder im übertragenen Sinne

    Ob Körperlich,Abstrakt,ob Person ,Glaube, freiwilig oder unfreiwillig, aus dem Gefühl , einer Ideologie oder übertrageneen Sinne ,ob gut oder schlecht für irgendjemanden oder irgendetwas , es wird sicher wieder einfach nur mehrdeutig die Liebe beschrieben werden mein Tipp

    Mit Deutschland hat man schon mal den Anfang gemacht

  • Manche haben hier schon einen richtigen Terrorfetisch entwickelt.

    Ich lasse mich gern ein besseren belehren, aber ich halte es für weit hergeholt.

    Der Sprung vom vermeintlichen Norwegisch hin zu Breivik ist mir auch deutlich zu gewollt. Kann durchaus sein das Till dieses Wort entdeckt hat, aber dann liegt was medienkritisches a la "Ich Will" oder "Spring" erstmal deutlich näher denke ich.

  • Warum sollte man das "gern" behandeln und was ist daran besser/spannender/interessanter als an aktuelleren Anschlägen?

    Mit "Halt" gab es das Thema zudem schon.

    Breivik unterscheidet sich schon von der Art von Anschlägen wie, sie das Lied Halt beschreibt. Da geht es eher um Schulattentäter, die aus Rache handeln.
    Breivik's Taten waren politisch motiviert und kommen aus der selben Ecke wie erst die Anschläge in Neuseeland. Sie werden in rechtsextremen Kreisen gefeiert etc. Und dementsprechend ist es ein aktuelles Thema(unter vielen), womit wir als Gesellschaft umgehen müssen. Würde die Relevanz hier nicht abschreiben.
    Selbst wenn ich bei Rammstein sagen würde, dass bei denen kein Muss herrscht, sondern das wollen. Themen die sie behandeln wollen landen auf den Album. Das schätze ich auch aber bei der Band, dass sie sich Themen eher nicht aufzwingen, sondern aus Laune heraus hernehmen. Wir werden sehen, ob sie einen konkreten Fall wie Breivik behandeln wollen oder nicht. Die Spekulation ist zwar meiner Meinung nach auch weit hergeholt, aber mich wundert es nicht, wenn da mancher bei einem Lied mit evtl. Norwegen-Bezug an Breivik denkt und spekuliert. Liegt in der Natur der Dinge.

  • Nach einem Lied über Breivik wird die Zahl der Fans auf jeden Fall sprunghaft ansteigen. :facepalm:


    Ganz ehrlich, wenn ein Volk ein solches Drama erlebt, sollte man sich hüten Lieder darüber zu schreiben. Mag ja sein, dass Rammsteinfans alles geil finden, was die machen, aber als Nicht-Norweger kann man vllt schlecht den richtigen Ton treffen. "Ramstein" war auch schon so ein Grenzgang.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • Der Sprung vom vermeintlichen Norwegisch hin zu Breivik ist mir auch deutlich zu gewollt. Kann durchaus sein das Till dieses Wort entdeckt hat, aber dann liegt was medienkritisches a la "Ich Will" oder "Spring" erstmal deutlich näher denke ich.

    Würde es auch angenehmer ,origneller und besser finden ,es geht hier nur um Norwegische Trolle und deren Unwesen (in den Sozialen Medien und deren Fake News ) in der heutigen Zeit .

    Aber mal schauen was Mr. oder Misses Hallomann uns am 17.05 dann tatsächlich so bescheren wird ,ich bin gespannt ...

  • "Ramstein" war auch schon so ein Grenzgang.

    Ein Mensch brennt war imho "jugendliche" Dummheit, wie genau allein der Bandname. Ich erinnere mich an eine BRAVO in der stand, dass sich das laut Band auf "Rammsteine auf dem Hof" beziehen würde. Da hatte man wohl schon gemerkt, dass man sich evtl zu weit rausgelehnt hat damit und hatte noch nicht die Abgebrühtheit in puncto Medien wie ab MUTTER. Insbesondere wenn man heute weiß, dass da zuerst auch noch "Flugschau" dahinter stand.

  • Ganz ehrlich, wenn ein Volk ein solches Drama erlebt, sollte man sich hüten Lieder darüber zu schreiben. Mag ja sein, dass Rammsteinfans alles geil finden, was die machen, aber als Nicht-Norweger kann man vllt schlecht den richtigen Ton treffen.

    Witzig ist ja, dass so ein Stück schon von Ost+Front geschrieben wurde: "Anders" heißt der Titel.

    Ich erinnere mich an eine BRAVO in der stand, dass sich das laut Band auf "Rammsteine auf dem Hof" beziehen würde.

    Irgendwo in einem Zeitungsartikel von 1995 stand damals, dass sie sich auf die "Rolling Stones" beriefen. :D

    Wie groß ist denn eig deren Fanbase in Norwegen? Weiß das jmd.? Flake hat mal gemeint, dass sie zumindest in Island sehr viele Fans haben (dann vl. Auch Norwegen keine ahnung)

    So viele leben da ja nicht... am Bevölkerungsanteil gemessen haben sie aber immens viele, das stimmt. Da ging doch die Hälfte aller Isländer tatsächlich zum Doppel-Konzert in 2001. Und 2017 bestimmt auch, nun da es noch riesiger war.

  • Wie groß ist denn eig deren Fanbase in Norwegen? Weiß das jmd.? Flake hat mal gemeint, dass sie zumindest in Island sehr viele Fans haben (dann vl. Auch Norwegen keine ahnung)

    Genau kann ich es leider auch nicht einschätzen, aber zumindest war das Konzert in Oslo genauso schnell ausverkauft wie ich es sonst von deutschen Standorten gewohnt bin.

    29.11.2009: Köln; 06.06.2010: Rock am Ring; 09.07.2016: Berlin; 18.08.2019: Oslo; 27.07.2020: Trondheim

  • Nach einem Lied über Breivik wird die Zahl der Fans auf jeden Fall sprunghaft ansteigen. :facepalm:


    Ganz ehrlich, wenn ein Volk ein solches Drama erlebt, sollte man sich hüten Lieder darüber zu schreiben. Mag ja sein, dass Rammsteinfans alles geil finden, was die machen, aber als Nicht-Norweger kann man vllt schlecht den richtigen Ton treffen. "Ramstein" war auch schon so ein Grenzgang.


    Nunja, ich fände die reine Tatsache, dass Rammstein so ein Thema verarbeiten, erstmal nicht daneben. Die Frage ist eher wie sie es tun. Dass es bereits den Song "Halt" gibt, sehe ich auch nicht als Problem. Ich weiß, nicht du, sondern wer anders hat dazu etwas gesagt, aber hier mal meine Gedanken zu all dem:


    Man weiß ja nicht, in welche Richtung sie textlich gehen werden... ganz unabhängig von der Musik, die ganz anders ausfallen kann. Jan Böhmermann hat der Band in seinem Podcast unterstellt, mit ,,Deutschland" genau das gleiche gemacht zu haben wie er zuvor mit ,,Be Deutsch". Dabei sind beide Lieder von ihrer Stimmung und inhaltlichen Auslegung komplett anders ausgefallen (Er hat den Song enttäuschenderweise zu dem Zeitpunkt auch nicht gehört gehabt, also ist das Urteil eh Quatsch).


    Da Breivik's Massaker nicht in die Kategorie "Liebe in all seinen Extremen" fällt sondern aus rechtsextremen Gründen und Menschenhass geschah, ist er nicht ganz mit Wiener Blut oder Mein Teil zu vergleichen. Apropos Wiener Blut: Lustig wie 2008 allen Rammsteinfans schnell klar wurde, dass ein Song über Fritzl kommen würde, als die Geschichte die Runde machte.


    Angesichts des Rechtsrucks und all den aufgeheizten, dämlichen religiösen Konflikten in der ganzen Welt (sei es christlich oder islamisch konservativ) sehe ich aber schon eine gewisse Relevanz für so ein Thema. Breivik würde dafür dann vielleicht auch einfach als Aushängeschild dieser menschlichen Abgründe / Probleme ins Spiel gebracht werden. Ich denke nicht dass sich Rammstein davor fürchten, so ein Thema anzupacken.