Schwere Anschuldigungen gegen Till Lindemann & Rammstein

  • Ich habe mir gerade auf einen Facebook-Tipp hin den Beitrag im Sat 1 Frühstücksfernsehen angeschaut. Ich weiß, den Bericht "scheiße" zu finden (ich könnte auch sagen, tendenziös, schlecht recherchiert, verlogen, voll wilder Vermutungen), ist nicht besonders differenziert, aber das ist die Berichterstattung über Rammstein ja auch nicht.


    Nein, wir "neuen Fans" mögen nicht auf einmal Rammstein weil sich jetzt herausgestellt hat, dass sie tatsächlich so böse sind wie ihre Texte (WTF??) oder "wegen der Missbrauchsvorwürfe" (weil wir sexuellen Missbrauch toll finden??!).


    Was für kleinkarierte Deppen da in die Kameras blöken.

  • Ich habe mir gerade auf einen Facebook-Tipp hin den Beitrag im Sat 1 Frühstücksfernsehen angeschaut. Ich weiß, den Bericht "scheiße" zu finden (ich könnte auch sagen, tendenziös, schlecht recherchiert, verlogen, voll wilder Vermutungen), ist nicht besonders differenziert, aber das ist die Berichterstattung über Rammstein ja auch nicht.


    Nein, wir "neuen Fans" mögen nicht auf einmal Rammstein weil sich jetzt herausgestellt hat, dass sie tatsächlich so böse sind wie ihre Texte (WTF??) oder "wegen der Missbrauchsvorwürfe" (weil wir sexuellen Missbrauch toll finden??!).


    Was für kleinkarierte Deppen da in die Kameras blöken.

    Sieh es ihnen nach, sie wissen es nicht besser...

    Mit Intelligenz ist eben nicht jeder gesegnet :]

    " Wer Gutes tut, dem wird vergeben, so seid recht gut auf allen Wegen"

    Einmal editiert, zuletzt von Schneewittchen86 ()

  • Das Browser Balett hat dazu etwas gebastelt - plötzlich Naz*? ;-)



    Finde das Video auch wirklich gut! Trifft genau ins Schwarze! Was mich , ehrlich gesagt, aber ein bisschen wundert, ist dass das von einem ZDF-Sender produziert worden ist. Die sind ja selbst auch immer ganz vorn dabei, wenn´s um "rechtes Framing" geht.....


    Trotzdem schön zu sehen, dass es offensichtlich auch bei den Öffentlich-rechtlichen noch Leute gibt, mit der Fähigkeit zur Selbstkritik. Eigentlich sollten sie den Videoclip zur "Pflicht-Lektüre" in den eigenen Chef-Etagen machen ;)

  • Mal kurz was anderes. Wie kommen einige Medien denn eigentlich darauf, von einer bevorstehenden World Tour in 2024 zu sprechen?

    Gibt doch bislang keine ernstzunehmenden Hinweise darauf, oder?

    Nur wegen 30-jähriges Jubiläum?


    Zwar bin ich mir auch relativ sicher, dass von Rammstein noch irgendwas kommen wird ( an eine Auflösung der Band glaube ich nicht) aber an eine Welt-Tournee kann ich jetzt auch nicht glauben, v.a. nicht schon nächstes Jahr.

    Nochmal mit der gleichen Bühne? Wäre irgendwie langweilig.

    Und eine neue Bühne und neues Konzept? Das würde sicherlich einiges an Zeit benötigen.

  • Wegen der Gerüchteküche über Insider und Rammstein Mexiko Fanpage - dort wird das verkündet.

  • Das Browser Balett hat dazu etwas gebastelt - plötzlich Naz*? ;-)



    Beste Pause seit langem!! Danke!

    Habe auch direk noch "Woke Weihnachten" hinterhergesehen.

    Gleich Termin mit Kollegen; ernstes und langweiliges Thema... muss erstmal das Grinsen raus dem Gesicht bekommen

    "Seid doch gut... wenn ihr könnt" (Don Fili)

  • Sie zeigen zwar einen (sehr offensichtlichen) Punkt, stellen aber gleichzeitig rechts (nicht zu verwechseln mit rechtsradikal) als "Scheiße" dar, mit der Gregor natürlich nichts zu tun haben will. Das finde ich zum einen für einen neutralen ÖRR äußerst fragwürdig und zum anderen wird hier das "rechts=rechtsradikal-Narrativ" weiter unter die Leute gebracht und kaum einer merkt's. Muss ich (unabhängig von meiner eigenen politischen Sicht) nicht gut finden ....

    Der obligatorische Schw***vergleich

    1996 Hildesheim Ilmenau Freiberg 1997 Erfurt 1998 Hildesheim 2005 Erfurt 2009 Leipzig

    2010 Erfurt 2016 Breslau 2019 Berlin Prag 2022 Leipzig Turin 2023 München 2024 Dresden

    Lindemann: 2020 Leipzig 2023 Leipzig

  • Sie zeigen zwar einen (sehr offensichtlichen) Punkt, stellen aber gleichzeitig rechts (nicht zu verwechseln mit rechtsradikal) als "Scheiße" dar, mit der Gregor natürlich nichts zu tun haben will. Das finde ich zum einen für einen neutralen ÖRR äußerst fragwürdig und zum anderen wird hier das "rechts=rechtsradikal-Narrativ" weiter unter die Leute gebracht und kaum einer merkt's. Muss ich (unabhängig von meiner eigenen politischen Sicht) nicht gut finden ....

    Ich denke mal, dass mussten sie so machen, sonst wäre der Videoclip vom ZDF vermutlich nicht genehmigt worden..... Die Hauptaussage benennt ja schon

    einen sehr validen Punkt, der letztendlich auch das ZDF selbst betrifft.


    Dass die ÖRR von Haus aus neutral sein sollten, ist richtig, aber -zumindest in meiner Wahrnehmung- ist das schon seit längerem nicht mehr der Fall. Einige Formate (z.B. die "Heute-Show") sind m.E. eher "Agit-Prop" -notdürftig kaschiert als Satire, um das ganze für den Zuschauer leichter bekömmlich zu machen.


    Der "zulässige Meinungskorridor" hat sich in meinen Augen in den letzten Jahren deutlich verengt. Es gibt ein "offizielles Narrativ" und wer daran auch nur leise Zweifel hegt oder es womöglich noch wagt, direkte Kritik zu äußern, wird postwendend "erschlagen" mit vorgefertigten Stigmatisierungen: "xy-Leugner, Querdenker, Verschwörungstheoretiker etc" und am Ende ist man dann im Zweifel immer rechtsradikal.


    Erstaunlich finde ich in diesem Zusammenhang eigentlich nur, dass diese "Methodik" inzwischen auch schon auf eigentlich völlig unpolitische Themen wie z.B. den "Rammstein-Skandal" angewendet wird.

  • "Der Postillion"...den liest man eigentlich viel zu selten ;-) Es gibt ja immer noch gute Satire, die am Ende, authentisch und trotzdem halbwegs ausgeglichen ist. :thumbup:Treffend und gleichzeitig bringt´s einem zum Lachen: 1A

    Lustig aber auch der Tweed und der Faden darunter:
    Postillon: Der Drummer von Rammstein hat unseren Lindemann-Artikel von Dienstag auf instagram geliked. Wie ist das zu interpretieren?
    User: Ihm gefällt die Tochter?
    Postillon: Nicht auszuschließen.
    :D