04/05 - Euer erstes mal ...

  • Ich fand Kraftklub geil. Damals kannte ich die noch nicht und fand sie erstmal nur okay, aber dadurch das der Sänger sehr gut mit dem Publikum umgegangen ist (er konnte sehr gut mit der Ablehnung umgehen und hat das beste draus gemacht und es nicht so eng genommen) hatte ich mich danach mehr mit denen auseinandergesetzt und bin Fan geworden. War auch dieses Jahr in Berlin zum Konzert - war SEHR geil ;)


    Aber bekanntlich ist sowas alles Geschmackssache.

  • Ich fand Kraftklub geil. Damals kannte ich die noch nicht und fand sie erstmal nur okay, aber dadurch das der Sänger sehr gut mit dem Publikum umgegangen ist (er konnte sehr gut mit der Ablehnung umgehen und hat das beste draus gemacht und es nicht so eng genommen) hatte ich mich danach mehr mit denen auseinandergesetzt und bin Fan geworden.


    Kann ich so unterschreiben. Kraftklub sind echt gut und haben ne gewisse (Selbst)ironie, die einfach Spaß macht. Die Reaktionen der Fans fand ich echt arm. Aber sie sind ja gut damit umgegangen. Wenigstens mal ein guter Kontrast was den Support angeht.

  • Kann ich so unterschreiben. Kraftklub sind echt gut und haben ne gewisse (Selbst)ironie, die einfach Spaß macht. Die Reaktionen der Fans fand ich echt arm. Aber sie sind ja gut damit umgegangen. Wenigstens mal ein guter Kontrast was den Support angeht.


    Dito!

  • Also, sie sind live gut mit umgegangen ja. Ich mag sogar unabhängig davon das ein oder andere Lied.
    Aber als sie angefangen haben zu spielen war das müll, Musik passt überhaupt nicht als Vorband zu Rammstein. Live hört es sich genauso an wie auf Cd, hatte sie bei Rock am Ring 2015 nochmal gesehen, genau das gleiche, live keinen Mehrwert. Skunk Anansie 2010 haben eig auch nicht gepasst musikalisch aber live war das viel besser.

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

    Einmal editiert, zuletzt von joeyis90 ()

  • Das mag deine Empfindung sein, mir persönlich geht es anders. Das Konzert in Berlin dieses Jahr war ganz große Klasse und es wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Schade das es dir anders geht.


    Und eine musikalisch passende Vorband zu finden ist immer schwer. Beim gleichen Genre fehlt die Abwechslung oder die Fans nehmen die Band als nicht so gute "Variante" der Hauptband wahr. Bei unterschiedlichen Genres besteht immer die Gefahr das viele nix mit anfangen können. Ist also schwierig. Hab es noch nie erlebt, das alle Konzertbesucher eine Vorband okay fanden oder gar großartig. War immer viel rumgemecker dabei, das sie scheiße sei. Ist halt auch irgendwie normal, sowas ist halt auch ganz krass geschmacksabhängig.


    (Edit: Und ist es nicht gerade mal interessant als Vorband was ganz anderes zu haben von der Musik her? So lernt man auch mal neues kennen. )

  • Mal aus Interesse: Was genau haben Kraftklub denn gemacht, um mit der schlechten Resonanz gut umzugehen?
    Wäre damals eigentlich auch in der Wuhlheide gewesen, musste meine Karten aber leider weggeben damals... aber würde mich mal interessieren

    22.11.2011 - München [Innenraum]

    08.06.2019 - München [1. Reihe]

    22.06.2019 - Berlin [Sitzplatz]

    14.02.2020 - Lindemann, Leipzig [Stehplatz]

    29.05.2020 - Leipzig [Innenraum]

    30.05.2020 - Leipzig [Sitzplatz]

    02.06.2020 - Stuttgart [Feuerzone]

    27.06.2020 - Düsseldorf [Feuerzone]

    28.06.2020 - Düsseldorf [Feuerzone]

    01.07.2020 - Hamburg [Innenraum]

    02.07.2020 - Hamburg [Sitzplatz]

    04.07.2020 - Berlin [Innenraum]

    05.07.2020 - Berlin [Innenraum]

  • "Wer von euch fand uns schon scheiße bevor wir das erste Lied gespielt haben?"


    "Und jetzt alle die Hände hoch! Stinkefinger geht auch! Hauptsache Action!"


    Solche Sprüche halt.

  • Zitat

    Hab es noch nie erlebt, das alle Konzertbesucher eine Vorband okay fanden oder gar großartig. War immer viel rumgemecker dabei, das sie scheiße sei. Ist halt auch irgendwie normal, sowas ist halt auch ganz krass geschmacksabhängig.


    (Edit: Und ist es nicht gerade mal interessant als Vorband was ganz anderes zu haben von der Musik her? So lernt man auch mal neues kennen. )


    Ich bin ja ohnehin der Meinung, dass Vorgruppen die unnötigste Erfindung überhaupt sind. Eben weil sie meist scheiße sind. Ich geh zu nem Konzert wegen der (Haupt-)Band, muss mir dann aber jedesmal etwas anhören/sehen, was diese gut findet und mir aufzwingt. Zieht das ganze immer nur unnötig in die Länge.
    Wenn man mehr wie eine Band sehen will, kann man ja zu nem Festival gehen...


    Der schönste Satz einer Vorgruppe lautet: This is our last song... (Wahlweise in deutsch, je nach Band)


    Gesendet via Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

    Einmal editiert, zuletzt von Gazza ()

  • Mal aus Interesse: Was genau haben Kraftklub denn gemacht, um mit der schlechten Resonanz gut umzugehen?
    Wäre damals eigentlich auch in der Wuhlheide gewesen, musste meine Karten aber leider weggeben damals... aber würde mich mal interessieren


    Ich fand das eigentlich ziemlich souverän wie die mit der doch harschen Antipathie gegen sie umgegangen sind.

  • Zitat von Gazza


    Ich bin ja ohnehin der Meinung, dass Vorgruppen die unnötigste Erfindung überhaupt sind. Eben weil sie meist scheiße sind. Ich geh zu nem Konzert wegen der (Haupt-)Band, muss mir dann aber jedesmal etwas anhören/sehen, was diese gut findet und mir aufzwingt. Zieht das ganze immer nur unnötig in die Länge.
    Wenn man mehr wie eine Band sehen will, kann man ja zu nem Festival gehen...


    Der schönste Satz einer Vorgruppe lautet: This is our last song... (Wahlweise in deutsch, je nach Band)


    AMEN!!! :spring:


    Ich dachte immer, ich wäre der einzige, der es so sieht.
    Ich finde die "Erfindung Vorband" grundsätzlich auch absolut zum Kotzen.
    Die paar Male, wo eine Vorband bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, kann man an einer Hand abzählen... ohne alle fünf Finger.
    Am schlimmsten ist das, wenn man einen Stehplatz hat und möglichst weit nach vorne möchte. Man steht vor dem Einlass schon ne Ewigkeit und wenn man endlich drin ist, muss man noch die Vorbands überstehen, wegen denen man gar nicht gekommen ist.


    Für die Vorbands ist es natürlich ne super Sache, die können sich so einem großen Publikum vorstellen usw.
    Aber das wars dann auch schon.
    Ein Publikum, das wegen einer bestimmten Band kommt, muss vor deren Auftritt nicht durch eine andere Band "angeheizt" werden. Die sind so oder so heiß wegen ihrem Hauptact.
    Ich hasse Vorbands :D
    Aber als kleine Band braucht man natürlich Promo, das ist soweit schon nachvollziehbar...

    22.11.2011 - München [Innenraum]

    08.06.2019 - München [1. Reihe]

    22.06.2019 - Berlin [Sitzplatz]

    14.02.2020 - Lindemann, Leipzig [Stehplatz]

    29.05.2020 - Leipzig [Innenraum]

    30.05.2020 - Leipzig [Sitzplatz]

    02.06.2020 - Stuttgart [Feuerzone]

    27.06.2020 - Düsseldorf [Feuerzone]

    28.06.2020 - Düsseldorf [Feuerzone]

    01.07.2020 - Hamburg [Innenraum]

    02.07.2020 - Hamburg [Sitzplatz]

    04.07.2020 - Berlin [Innenraum]

    05.07.2020 - Berlin [Innenraum]



  • Eine Vorband soll ja auch in gewisser Art und Weise die Spannung und Vorfreude auf die Hauptband ins unermesslich ansteigen lassen! Und genau das bewirken die meisten Bands, die vor der eigentlichen Hauptband spielen. Das eine Vorband niemals den Geschmack aller anwesenden Konzertbesucher trifft, sollte jedem klar sein. Aber einheizen tun sehr viele! Bei Bands wie Rammstein wird es eben speziell. Entweder du buchst genau das Gleiche, was letzlich aber auch keiner haben will, oder eben den krassen Gegensatz - siehe Kraftklub. Für die Band selbst ist es - egal welches Publikum da nun steht/sitzt - eine Ehre vor solch einer größen Band spielen zu dürfen.


    Ein Argument wie "wenn man mehr wie eine Band sehen will, kann man ja zu nem Festival gehen" halte ich für überzogen. Ich persönlich habe sobald ich wusste, welche Band als eigentliche Vorband auftritt, immer Videos/Tonmaterial der Band angesehen/angehört um mich darauf einzustellen, was kommt. Und habe mir nach Konzerten noch tagelang Musik von den jeweiligen Bands (Apocalyptica, Deathstars, Combichrist etc) angehört. Aber es ist eh wie es immer ist. Musik ist Geschmackssache und somit werden auch die Meinungen ob Vorband, ja oder nein, immer auseinander gehen.


    Fand Kraftklub damals sehr gut. Also haben aus der Situation das bestmögliche gemacht. Und stand heute brauchen die Jungs auch nirgends mehr als Vorband von irgednwem zu spielen, so groß, wie sie mitlerweile sind.

  • Das mache ich generell nicht, mir Vorbands vorher anzuhören, denn wenn ich schon weiß, welcher Mist mich da (wieder) erwartet, wäre ich erst recht froh, es wäre schon vorbei. ;)
    Dann lieber völlig unvorbereitet und vor allem völlig un(vor)belastet hin und selbst ein live Bild machen.
    Ich habe letztes Jahr sogar ein Konzert sausen lassen (Broilers), weil ich meine Ohren nicht mit der Vorgruppe (FSF) beleidigen wollte, alles muss man sich als Konzertbesucher ja nun nicht vor die Nase setzten lassen. 8)


    Und jetzt warte ich auf die Vorwürfe à la "dann geh doch einfach später hin". Das ist ja immer schön und gut daher geblubbert, aber wie Flammkraft auch schrieb, wenn man nen Stehplatz hat, es u.U. auch noch geschlossene WB gibt und man beim Hauptact möglich weit vorne sein möchte, geht das leider nicht. Zumal auch die Anzahl der Parkplätze an den meisten Hallen begrenzt sind, was ebenfalls ein frühes Dasein erfordert. Wenns dann ganz arg wird, kann man sich die Zeit ja mitm Handy und nem eBook vertreiben... ;-)


    Klar ist es für ne kleine Band ein riesen Ding, vor nem großen Publikum zu spielen und so Credits zu sammeln, wenn aber andererseits keine Stimmung aufkommt, weil die Vorgruppe nicht ankommt, macht es dieser sicher auch keinen Spaß da oben zu stehen, sich abzumühen und es kommt nix zurück.
    Und über Kraftklub ist eh jedes Wort zu viel... Den Hype versteh ich sowieso nicht. Musste sie auch mal als Support "ertragen", bei den Hosen.


    Gesendet via Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!