DVD aus Paris [und New York City]?

  • Werde eine Nachricht an SpOn schreiben und sie bitten diesen Artikel aufgrund von Rufmord und Fehlinformationen zu entfernen oder zumindest abzuändern...
    Das ist meines Erachtens nach schon ein ziemlich schwerwiegender Vorwurf eine Urquelle der Pegida/Afd Szene zu sein... :kopfkratz:

    Wieso? Genau das wirkt total pubertär und unklug und wird auch wohl vom Autor erwartet - dass die kleinen Rammsteinfans jetzt shitstormen. Rammstein haben es schon lange nicht mehr nötig, sich zu erklären. Wieso sollen es dann die Fans tun?

    Was kümmert es die Eiche, wenn sich die Wildsäue an ihr reiben?

  • Wieso? Genau das wirkt total pubertär und unklug und wird auch wohl vom Autor erwartet - dass die kleinen Rammsteinfans jetzt shitstormen. Rammstein haben es schon lange nicht mehr nötig, sich zu erklären. Wieso sollen es dann die Fans tun?



    Da reicht kein Shitstorm zu, sondern einfach den Spiegel nicht zu kaufen oder zu abonnieren. Mein Online-Abo habe ich vor einigen Monaten gekündigt, als - siehe mein Wohnort - widerliche Hetze und Stimmungsmache betrieben wurde. So wie im Artikel jetzt sollte damals ein Bild erstellt werden, was "Otto Normal" zu glauben hat.


    Beim Autoren habe ich den Eindruck, dass er Geisterfahrer ist mit seiner Meinung - er denkt er fährt richtig, tut es aber nicht.
    Selten so einen Schwachsinn gelesen.

  • Wieder mal ein Post von meiner Seite nach 10 Jahren Read-Only Modus (übrigens, servus Hummel - schön, dass es dich auch noch gibt :-)


    Der Spiegel-Artikel wird Rammstein in keinster Weise schaden - im Gegenteil. Erstaunlich, dass es solche Artikel noch gibt.

  • [OFFTOPIC] Liebes Fräulein Susanne, du bist in echt hauptberuflich Lehrkraft. Das lässt sich nicht mehr von der Hand weisen, so wie du die Aufsätze deiner Mitmenschen kommentierst. Fazeelmanüscht! Vielen Dank für die Blumen! https://www.youtube.com/watch?v=qzKSr5o7oiY [/OFFTOPIC]


    Da reicht kein Shitstorm zu, sondern einfach den Spiegel nicht zu kaufen oder zu abonnieren. Ignorieren! Mein Online-Abo habe ich vor einigen Monaten gekündigt, als - siehe mein Wohnort - widerliche Hetze und Stimmungsmache betrieben wurde. Chapeau! So wie im Artikel jetzt sollte damals ein Bild erstellt werden, was "Otto Normal" zu glauben hat.


    Beim Autoren habe ich den Eindruck, dass er Geisterfahrer ist mit seiner Meinung - er denkt er fährt richtig, tut es aber nicht.
    Selten so einen Schwachsinn gelesen. s.o.


    Liebe Grüße aus Berlin, Swie

  • Da reicht kein Shitstorm zu, sondern einfach den Spiegel nicht zu kaufen oder zu abonnieren. Mein Online-Abo habe ich vor einigen Monaten gekündigt, als - siehe mein Wohnort - widerliche Hetze und Stimmungsmache betrieben wurde. So wie im Artikel jetzt sollte damals ein Bild erstellt werden, was "Otto Normal" zu glauben hat.


    eben darum, liebe Freunde, es ist der SPIEGEL. NICHTS, was dieses Blatt schreibt, ist in irgendeiner Form von Geist erfüllt, sondern es ist immer in der gleichen Weise tendenziös. Gequatsche ohne Mehrwert oder Tiefgang, seine Leserschaft lässt sich daher auf eine einzelne Gruppe zusammenfassen.
    aber es muss für manch einen erst mit Rammstein im Zusammenhang stehen, um das herauszufinden.

    Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein


  • ""Eigentlich ging es in dem Artikel gar nicht (mehr) um den Kinofilm sondern das Frank Castorf es gewagt hatte , als letzte Band ausgerechnet Rammstein die Ehre zukommen zu kommen zu lassen, die Ära des Intendanten ausgerechnet in der für den Autor oder den Spiegel so verklärten und wichtigen linken Ideologischen 70er Jahre Volksbühne zum Abschluss zu bringen; welch entweihte Frevel.
    Das ist so etwas von gekränkte Eitelkeit, so vor pubertär kindisch vom Autor , eigentlich ein Fremdschämartikel eines Erwachsenen der gefangen in seine starren ewig gestrigen 68er Scheinwelt lebt.
    Der Mann muss einen eigentlich leid tun wenn es nicht so traurig wäre und es so viele gerade im Umfeld des Spiegels geben würde, die wirklich genau so denken und ein krudes eingeschränktes starres ewig gestriges Weltbild mit sich rum tragen.
    Jens Balzer der abgehängte Angry Old White Man der Musikjournalisten :eatsch:
    Was für ein Hasskommentar, eigentlich ein Fall für Herrn Maas :kopfkratz:

  • Jens Balzer der abgehängte Angry Old White Man der Musikjournalisten

    und genau so liest sich das auch...


    WELL! NOW THEN, NOW THEN, die BILD wie folgt: http://www.bild.de/unterhaltun…t-doku-50880930.bild.html

    Zitat

    Derweil stand Sänger Till Lindemann (54) ein paar Meter weiter entfernt an der Garderobe und gab den Schweiger.

    Gestern Nazivergleiche, heute Til Schweiger. Der arme Till. :] Hat Paul sich liften lassen?

    Was kümmert es die Eiche, wenn sich die Wildsäue an ihr reiben?

    Einmal editiert, zuletzt von Hell Mood ()

  • Zum Thema Spiegel fällt mir nur eins ein: :facepalm:


    Da mein Bruder Erando und ich auch glücklicherweise zur Premiere konnten, erzähle ich euch mal eben meine Meinung zu dem Film.



    Noch zum eigentlichen Event: Ich hatte mir schon erhofft, die Band mal zu sehen. Nach 15 Konzerten und 12 Jahren Community/LIFAD leider immer noch nicht der Fall (außer Flake). Aber ohne Aftershow-Bändchen war für uns leider kein Rankommen. Immerhin haben sie sich mal vor der Leinwand gezeigt :-)




  • Cool! Danke für deinen Bericht! :ok:


    Genau dieses Gefühl habe ich. Ich denke viele von uns werden positiv überrascht sein. Man weiss ja, dass es nicht ein gewöhnlicher Konzertmitschnitt wird. Irgendwie freue ich mich darauf und bin sehr gespannt. Sehe den Film nächste Woche zuerst in Lörrach (DE), danach am Freitag noch in Basel (CH).


    Im ersten Moment hören sich diese Schlangenzungen und Vampirzähneffekte doof an, aber mittlerweile freue ich mich sogar darauf. Jonas Akerlund wird das schon gut hinbekommen haben. Diese Effekte wurden ja scheinbar bewusst an manchen Stellen eingefügt um den jeweiligen Song zu unterstreichen, ihm eine eigene Note zu geben. Natürlich kann man jetzt sagen, dass dies Rammstein gar nicht nötig haben. Stimmt. Dennoch denke ich, dass es ein spannender und eigener Konzertfilm wird. Vielleicht fast schon eine Art "Kunst-Konzertfilm" mit einem leichten "Trash-Touch"! :]

  • Vielen Dank für dein Fazit.

  • War ja ganz schön voll wie man im Video sieht.


    Konnte man da etwa auch Karten so kaufen oder waren das alles nur geladene Gäste?

    Live dabei:
    09.07.2016: Waldbühne / Berlin

    12. & 13.06.2019: Rudolf Harbig Stadion / Dresden

    22.06.2019: Olympiastadion / Berlin

    29.05.2020: Red Bull Arena / Leipzig

    04.07.2020: Olympiastadion / Berlin

  • Hier kann man einige Szenen von "Sonne" und "Engel" aus dem Film sehen:


    http://www.dw.com/en/rammstein…eaters-on-fire/a-37989073


    Okay, das sieht aber schon mal ganz gut aus. Zwar schon 2-3 hektische Schnitte, aber wie ich es mir gedacht habe längstens nicht so schlimm wie teils befürchtet. Wird bei schnelleren Songs zwar sicher etwas anders sein., aber die Vorfreude ist bei mir definitiv zurück, ich denke das werden schon 2 geile Abende nächste Woche. Freunde, Bier und dann noch neues Rammstein-Bildmaterial auf grossem Screen im Kino, das gibt es nun mal wirklich nicht alle Tage. Ich glaube, da können wir auch die Effekte (angeblich Vampirzähne bei den Fans der ersten Reihe/Schlangenzunge bei Till) verzeihen! :D

  • "" Was hat es mit den Gänsefüßchen auf sich? Eigentlich ging es in dem Artikel gar nicht (mehr) um den Kinofilm sondern das Frank Castorf es gewagt hatte , als letzte Band ausgerechnet Rammstein die Ehre zukommen zu kommen zu lassen, die Ära des Intendanten ausgerechnet in der für den Autor oder den Spiegel so verklärten und wichtigen linken Ideologischen 70er Jahre Volksbühne zum Abschluss zu bringen; welch entweihte Frevel.
    Das ist so etwas von gekränkte Eitelkeit, so vor pubertär kindisch vom Autor , eigentlich ein Fremdschämartikel eines Erwachsenen der gefangen in seine starren ewig gestrigen 68er Scheinwelt lebt.
    Der Mann muss einen eigentlich leid tun wenn es nicht so traurig wäre und es so viele gerade im Umfeld des Spiegels geben würde, die wirklich genau so denken und ein krudes eingeschränktes starres ewig gestriges Weltbild mit sich rum tragen.
    Jens Balzer der abgehängte Angry Old White Man der Musikjournalisten :eatsch:
    Was für ein Hasskommentar, eigentlich ein Fall für Herrn Maas :kopfkratz: 10 - Setzen!


    Noch zum eigentlichen Event: Ich hatte mir schon erhofft, die Band mal zu sehen. Nach 15 Konzerten und 12 Jahren Community/LIFAD leider immer noch nicht der Fall (außer Flake). Aber ohne Aftershow-Bändchen war für uns leider kein Rankommen. Fragen kostet nix! Immerhin haben sie sich mal vor der Leinwand gezeigt :-) Da hatten die Stubenhocker nochmal Glück gehabt!


    Hier kann man einige Szenen von "Sonne" und "Engel" aus dem Film sehen: Warum gerade diese?


    http://www.dw.com/en/rammstein…eaters-on-fire/a-37989073


    Liebe Grüße aus Berlin, Swie