Musikvideo zu "War"

  • Versuch eines neutralen Beitrags:
    A) Vielleicht sieht er sich in direkter Nachbarschaft mit Trent Reznor (und Marilyn Manson). Die haben das auch stets so gehalten, wobei Manson sich ja 90 % von Trent Reznor als Mentor hat ""inspirieren"" lassen zum "Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben und die anderen sind auch hin und wieder mal dazu gekommen und haben geholfen" (Zitat Alf Ator) Ein-Mann-Musikprojekt.

    B) Ich kann das sogar durchaus verstehen, wenn man in einem 6 Mann-100 % Demokratie-Korsett eingespannt wird, dass man da sich das Recht nimmt, auch mal so zu arbeiten. Außerdem bleibt ein wechselndes Line-Up immer erfrischend, da kann er immer die heißesten Leute im Biz engagieren, die ebensoviel von guter Rockmusik verstehen wie er: Lil Pump, Ed Sheeran, Ke$ha...

  • Hell Mood


    Ja, du hast Recht. Ich habe das Konzept wohl falsch gedeutet.

    Aber seine Solo-Videos ähneln sich allmählich, ich finde, er hätte bei "War" sich auch herausnhemen und die Bilder wirken lassen können.

  • Hell Mood

    Aber seine Solo-Videos ähneln sich allmählich, ich finde, er hätte bei "War" sich auch herausnhemen und die Bilder wirken lassen können.

    Ich versuche es jetzt wieder sehr sachlich zu halten: Eher lernen Schafe fliegen. Wenn ich schreibe, dass der weinend vor dem Spiegel steht, ist das zwar Polemik. Aber ich denke, wenn er sich nicht selbst in grandioser Rockstar - oder Bad Boy-Pose wahrnimmt, existiert er für sich selbst nicht.
    Narzissmus, den er ja eingeräumt hat, was ich sehr mutig und lobenswert fand, führt selten zu sich selbst. "ICH MUSS DAS UND DAS TUN, BEKOMMEN, SEIN UND DAS PAUSENLOS - SONST BIN ICH NICHT DA." Mich würden seine ersten 6 Lebensjahre interessieren. Gewalt, Armut - Mangel auf jeden Fall wären meine Vermutungen.

    ABER es könnte natürlich AUCH eine Rolle spielen, dass ein Rammsteinalbum zu produzieren nicht nur übelst zeitaufwändig ist, sondern auch den einzelnen Musikanten eine erkleckliche Summe Geld kostet, da war auch evtl weder terminlich noch vom Budget mehr Zeit für konkreten Dreh?


    Freunde, Eismann : Ich habe mir das Werk nun wirklich angetan.

    Was er kann, sind unbestritten die großen, schweren Klänge und eingängige Riffs.
    Ansonsten sehe ich zuerst nur wieder diese CGI Büste seiner selbst und schüttele schon den Kopf, auch wenn sie später dann explodiert. Ich glaube, der Künstler könnte uns tagelang nun erzählen, wie ungeheuer meta und komplex das Video ist (ich befürchte, er wirds im Making Of dann tun), aber alles was ich WAHRNEHME, ist ein alternder Musiker, dem es ein ungeheures Bedürfnis zu sein scheint, seine Messages und Emotionen (und seinen nackten Ü50 Body) der Welt mitzuteilen. Die CGI-Effekte erwartet man eigentlich bei Teenie-Bands, das ist einfach nur Bullshit. Was auch auffällt: Dieses extreme "Schreigesicht" ist wohl auch bei ihm schon zwanghaft immer mit am Start. Ob da wohl auch unbewusst was ausgedrückt werden will?
    Ist nicht verboten und eigentlich zeigt mir dieses Video, dass er wirklich eines ist, was er gerne sein will: Einer, der die Musik lebt. Was ich wiederum authentisch und real physisch wie auch gesellschaftlich lobenswert finde.



    Na, wie war das?

  • Ich glaube, dass da mal etwas mit einem Stiefvater war, der nicht gut mit ihm konnte. Trotzdem denke ich, dass man im Leben manchmal auch die Vergangenheit hinter sich lassen muss und die nötige Reflexion haben sollte, um nicht immer weiter zu suchen oder etwas auszugleichen.
    Wahrscheinlich verwechselt er aber auch Aufmerksamkeit mit Liebe, wobei er letzteres ja offensichtlich nicht finden kann, wenn er selbst meint, er könne nicht nur mit einer Frau zusammen sein.


    Naja, wer weiß, was es wirklich ist. Ich würde darüber auch nicht mehr so schwadronieren, aber es fiel halt mal wieder unangenehm auf in dem Video.

  • Ist ÜRCHENDEINEM, ICH WEISS NED WEM, eigentlich schon aufgefallen, dass das Stück kompositorisch hart Nähe zu "MEIN TEIL" hat....?

    Jap!


    A Million Degrees (Allgemeine Diskussion)

    Wenn ihr keine Antwort wisst, Richtig ist, was Richtig ist!

  • Ist ÜRCHENDEINEM, ICH WEISS NED WEM, eigentlich schon aufgefallen, dass das Stück kompositorisch hart Nähe zu "MEIN TEIL" hat....?


    Ja tatsächlich. Mir kam das Riff ständig bekannt vor, bis ich mal wieder an die Live Version von Mein Teil gedacht habe, in der in sehr Ähnlicher Version das Riff von War vorkommt.

    Da sieht man mal wieder, wie viel Einfluss Richard anscheinend auf die Riffs bei Rammstein hat bzw welche seiner Feder entsprangen.

  • Ja tatsächlich. Mir kam das Riff ständig bekannt vor, bis ich mal wieder an die Live Version von Mein Teil gedacht habe, in der in sehr Ähnlicher Version das Riff von War vorkommt.

    Da sieht man mal wieder, wie viel Einfluss Richard anscheinend auf die Riffs bei Rammstein hat bzw welche seiner Feder entsprangen.

    Richard IST "die Musik". Till ist der Text.

    Freddie Mercury hat Bohemian Rhapsody KOMPLETT alleine geschrieben. Also auch die Gitarrenparts. Hat er halt Brian May auf dem Klavier vorgeklimpert, bis der es dann konnte.
    Wie es wohl stimmen wird, hat Richard damals MUTTER (für mich und wohl auch die Band ist es das beste Album) im Alleingang komponiert. Was dann ja damals zur Um-ein-Haar-Trennung geführt hat. Ein Mensch, der SO ein Album im Alleingang aus der Birne bringt, vor dem habe ich höchsten Respekt. Auch wenn ich den natürlich nie öffentlich ausdrücken werde..... :3

  • [...]hat Richard damals MUTTER (für mich und wohl auch die Band ist es das beste Album) im Alleingang komponiert.


    Aber dann muss man es mal so sehen; eine Person, die sowieso schon total fanatisch mit Musik arbeitet, welche dann auch noch so ein Album aus der Taufe hebt und eben diese Resonanz (bestes Album) bekommt, da liegt es nahe dass man "ein wenig" vom Boden abhebt.

  • Aber dann muss man es mal so sehen; eine Person, die sowieso schon total fanatisch mit Musik arbeitet, welche dann auch noch so ein Album aus der Taufe hebt und eben diese Resonanz (bestes Album) bekommt, da liegt es nahe dass man "ein wenig" vom Boden abhebt.

    ....und nicht zu vergessen, von haus aus wohl ein sehr labiles selbstwertgefühl/selbstzweifel und depression in sich trägt....siehe hans hölzel. "i was genau, dass mir meine arroganz auch a unsicherheit is!"

  • Richard IST "die Musik". Till ist der Text.

    Freddie Mercury hat Bohemian Rhapsody KOMPLETT alleine geschrieben. Also auch die Gitarrenparts. Hat er halt Brian May auf dem Klavier vorgeklimpert, bis der es dann konnte.
    Wie es wohl stimmen wird, hat Richard damals MUTTER (für mich und wohl auch die Band ist es das beste Album) im Alleingang komponiert. Was dann ja damals zur Um-ein-Haar-Trennung geführt hat. Ein Mensch, der SO ein Album im Alleingang aus der Birne bringt, vor dem habe ich höchsten Respekt. Auch wenn ich den natürlich nie öffentlich ausdrücken werde..... :3

    Wer bist du und was hast du mit dem echten Bane angestellt


    >Seht das Rad - Es ist zerbrochen vor der Zeit!<


  • Hab jetzt nicht alles durchgelesen. Ja ich bin Richard Fan, des sag ich einfach weil es so ist von daher fällt es mir schwer da relativ unvoreingenommen an die Sache ranzugehen.


    Kurz zu dem Lied als ich des das erste mal gehört habe dacht ich nur "boahh einfach in die fresse" gerade der GitarrenSound ist mega. Das Lied selbst ich vielleicht nicht sein bestes Werk.


    Das Video war auch mein erster Gedanke LINKIN PARK und ich finde das Richard dem Lied durch Gestik schon etwas mehr Druck gibt.


    Aber Hey Richard und Till leben sich in Ihren jeweiligen Projekten aus was bei Rammstein vielleicht nicht so passen würde. Und ich zieh hier jetzt keine Vergleiche mit Farin U. und Bela B. oder Slipknot und Stone Sour. Ich selbst bin einfach froh das sowohl Richard als auch Till uns mit neuen Dingen beglücken. Und ja Richard ist bestimmt kein einfacher Mensch "nein ich kenn ich leider nicht :-)" aber tortzdem find ich es schön zu sehen das jemand soviel für Musik gibt.