"Duo Jatekok" im Vorprogramm der Europa Stadion Tour 2019

  • :lol:


    Jetzt bietet der Abend etwas für Mädchen und Jungen, ist doch schön.

    Ich weiß nicht, was ihr wollt. Es kommt Rammstein vor Rammstein, mehr könnt ihr eig nicht verlangen.

  • Ich habe Coverbands von Künstlern, die selbst noch touren, noch nie verstanden :rolleyes:


    Und dann noch die Gestik und Mimik 1:1 kopieren. Affig. Und dabei sind das noch gestandene Männer.


    Ich spiel selbst in ner Band und würde - seit ich ungefähr 18 bin - nicht mehr in einer Coverband spielen wollen.

    Sich mit fremden Federn schmücken. Naja.

  • Es wäre wiederrum lächerlich, zwei Mal hintereinander komplett Rammstein zu hören.


    Was das covern angeht, es stimmt einerseits, dass es iwie peinlich ist. Anderseits haben manche Bands eben nie den richtigen Erfolg mit ihrer Musik und können so ihren Traumjob trotzdem leben. Außerdem bekommt ja nicht jeder Tickets für Rammstein oder sie touren nicht immer. Diese Coverbands kommen auch in kleine Städte, wirken recht nah am Original und sorgen auf die Weise trotzdem für einen unterhaltsamen Abend. Ich denke, sie tun niemanden weh.

  • aber klavier klimpernde damen die rammstein nachspielen sin besser???? NAAAJAAA beisst si a bissal

    Wo genau habe ich das geschrieben? Hätte mir auch lieber eine ganz neue/andere Band gewünscht, die ihre eigene Musik vorstellt.

    29.11.2009: Köln; 06.06.2010: Rock am Ring; 09.07.2016: Berlin; 18.08.2019: Oslo

  • Wo genau habe ich das geschrieben? Hätte mir auch lieber eine ganz neue/andere Band gewünscht, die ihre eigene Musik vorstellt.

    Hast du nicht geschrieben, aber könnte man halt meinen!!!

    Mir wär ne noch unbekannte rockband tausend mal lieber als alles andere und Stahlzeit war nur ein scherz!


    vor drei wochen war ich auf nen konzert von Kärbholz da war die vorband "Mustasch" davor auch nie gehört aber wusste teilweise zu gefallen!

  • Ihr habt euch über Peaches aufgeregt, dass es zu niveaulos gewesen sei. Jetzt spielen zwei Frauen Klavier (und liebe Leute, Klavier erfordert mehr Übungsstunden als Gitarrengeschrammel) und würdigt es jetzt schon nicht, dass Rammstein diesmal mehr Geist bieten wollen. Man hätte einen Pantomimen dahinstellen sollen. :rolleyes:

  • Hast du nicht geschrieben, aber könnte man halt meinen!!!

    Mir wär ne noch unbekannte rockband tausend mal lieber als alles andere und Stahlzeit war nur ein scherz!


    vor drei wochen war ich auf nen konzert von Kärbholz da war die vorband "Mustasch" davor auch nie gehört aber wusste teilweise zu gefallen!

    Hätte es vielleicht direkter formulieren sollen, auch wenn ich dieses Duo nicht direkt als Coverband sehe.

    Wie hier auch schon geschrieben wurde, ist es einfach schwierig, eine Vorband auszusuchen, die den meisten gefällt. Und gerade bei Rammstein Fans scheint das irgendwie noch mal schwieriger zu sein (auch bei meinen Freunden, die Rammstein hören, sehe ich das).

    Egal, ich bin gespannt, wie die zwei das machen, damit die Stimmung im Stadion nicht untergeht. In einem kleineren Rahmen hätte ich sie mir etwas besser vorstellen können.

    29.11.2009: Köln; 06.06.2010: Rock am Ring; 09.07.2016: Berlin; 18.08.2019: Oslo

  • Liebe Nörgler, - was das Duo macht, mag euch nicht gefallen. Doch das Duo ist nicht mir irgendwelchen Coverbands zu vergleichen, weil es die Stücke nicht einfach nur nachspielt (dies war die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs 'covern'), sondern auf seine Weise interpretiert. Dies haben Musiker immer schon getan. Erst seit etwa 1964, also mit dem Welterfolg diverser Stücke von Lennon/McCartney, begannen immer mehr sog. Beatbands ihre Stücke selbst zu schreiben, anstatt sie sich von professionellen Komponisten und Textern schreiben zu lassen, so wie es vorher üblich war.

    Das Duo Jatekok covert Rammstein nicht, weil es Rammstein nicht (so wie all die Rammstein-Coverbands) kopiert, sondern aus den Stücken etwas Neues macht. Dies mag euch gefallen oder nicht; doch es ist leichter, ein neues Stück zu schreiben als (wie die Sänger und Musiker im Klassik-Bereich) ein längst bekanntes so zu interpretieren, daß es klingt, als wäre es neu. Das hat Elvis mit der Musik der Schwarzen und mit Countrysongs getan, und weil er es so konnte wie kein anderer um 1955, hat der sog. Rock 'n' Roll seinen Siegeszug angetreten.

    Weil Rammstein, anders als ihre Kritiker und offenbar auch viele Fans glauben, von Anfang an mehr waren als nur eine Rockband, hatten sie noch nie Berührungsängste mit der klassischen Literatur oder Musik. Gerade Musikern aus dem Klassik-Bereich haben sie sehr viel zu verdanken; hier seien nur die Komponisten Sven Helbig und Torsten Rasch genannt, von all ihren Gastmusikern gar nicht erst zu reden. Und weil Rammstein Künstler sind und eben nicht nur eine Rockband, scheuen sie jetzt nicht davor zurück, auch live neue Wege zu gehen und im Vorprogramm ihrer Stadiontour ein Duo aus dem Klassik-Bereich auftreten zu lassen. Sie wissen genau, was sie tun.

    Alle Rammsteinfans, die bis jetzt nur hören, was sie mühelos verstehen können, sollten die Entscheidung für das Duo Jatekok als eine Chance betrachten, Ungewohntes kennen- und vielleicht sogar mit der Zeit schätzen zu lernen. Auch wenn ihr nicht mögen solltet, was die Musikerinnen euch präsentieren werden: erweist ihnen (und damit auch Rammstein) bitte Respekt.

    "Was Rammstein machen, ist Kunst, und als solche sollte man sie rezipieren." (Torsten Rasch, Komponist, Rolling Stone 12/2011, S. 102)

    Einmal editiert, zuletzt von AlteFrau ()

  • Ich mag das Klavier-Album sehr und bin froh das es nicht so ein Müll wie Kk, Pfirsiche oder AP ist. Dennoch wäre Babymetal um Längen besser. Leben in der Lage.

    Das große Glück erscheint selten.

    Nur die Hoffnung ist unser Glück des Alltags und das Ende all unserer Sehnsüchte ist leider meistens nur der Tod.

  • Ist natürlich Geschmackssache.

    Aber kann mir nicht vorstellen, das in einem riesigen Stadion so was ankommt.


    Aber immerhin besser als der aktuelle kiss opening act.

    Irgend so ein Typ der zeichnet.

    Mehr nicht.


    Sage nur.

    Metallica hat Ghost

    Bon Jovi hat Def Leppard

    Phil Collins hat Sheryl Crow

    Muse hat Kiefer Sutherland

    Usw.

    Das sind natürlich andere Namen

  • Das wird im Stadion wohl dermaßen akkustisch absaufen leider....immerhin, bei diesem Voract wird sich keiner trauen laut zu buhen,. es wäre unverschämt. Ich hätte es jetzt "schlimmer" / unkreativer gefunden, wenn es wieder Joe Letz geworden wäre.
    Und wieder einmal der Beweis: Rammstein machen nie, was andere erwarten oder gar wollen.
    Und wie schon geschrieben wurde: Da bekommt das Pack schon Rammstein VOR Rammstein geboten, mit Geist und Niveau, und dann ists wieder nicht Recht.
    Euch gehört Richard, solo singend als Vorprogramm neigschürt bis ihr im Quadrat kotzt.

    Regensburger bidde ferlassung einleidne.

    17759-8ffb4f51ac94592622c275582f070ce7165bfb08.jpg


    GENOSSEN - MARX IST THEORIE, MIT STALIN LEBT SIE AUF
    IN PRACHT ERSTRAHLT DIE VOLKSALLEE, ERHEBT DAS GLAS DARAUF

    UND GLAUBEN HEUT DIE FEINDE, SIE HÄTTEN SCHON GESIEGT
    DER DRANG NACH VOLKSDEMOKRATIE LANG NICHT AM BODEN LIEGT

    Einmal editiert, zuletzt von Hell Mood ()

  • Ich hätte mich, gerade wegen Stadion, auf einen Support gefreut der vorher ordentlich "Party" macht. Kann mich mit der Entscheidung von Rammstein aber mehr als anfreunden, ich als Klavierspieler komme da auch auf meine Kosten!

    „Was mich fertig macht seit 20 Jahren ist, dass unser Geschäft Schall und Rauch ist. Ich beneide die Maler, hab' viele Freunde, die Maler sind, ich beneide die Literaten, die schreiben Bücher, das haben sie in der Hand. Was wir machen ist Schall und Rauch. Der letzte Ton ist verklungen, die Leute geh’n nach Haus' und das war’s dann irgendwie.“